OpenOffice 3 selbst portable machen

Antwort erstellen


Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die nachfolgende Aufgabe lösen.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: OpenOffice 3 selbst portable machen

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Pit Sh. » So, 11.04.2010 16:52

Hallo balu,
UserInstallation=$ORIGIN/../Data/settings
tatsächlich, das funktioniert auch in der Novel Edition.

Danke.
Pit

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von balu » Fr, 09.04.2010 23:21

Hallo Pit,
danke, hat problemlos funktioniert.
Freut mich zu hören :D.

weil ich nicht sicher bin,
ob in der Zeile
UserInstallation=$ORIGIN/../Data/settings
Das passt schon, habe ich auch so drin.
Hier mal meine komplette Bootstrap

Code: Alles auswählen

[Bootstrap]
BaseInstallation=${OOO_BASE_DIR}
InstallMode=<installmode>
ProductKey=OpenOffice.org 3.1
UserInstallation=$ORIGIN/../Data/settings
[ErrorReport]
ErrorReportPort=80
ErrorReportServer=report.services.openoffice.org
Und sonst ... das Problem mit OOo3.2 kann ich mit GO leider nicht lösen.
Schade.
Aber is ja net weggeschmissen, gelle :wink:


Gruß
balu

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Pit Sh. » Fr, 09.04.2010 22:53

Hi balu,
danke, hat problemlos funktioniert.

Nur mit der bootstrap.ini war ich unsicher.
Habe erstmal den absoluten Pfad eingetragen, weil ich nicht sicher bin,
ob in der Zeile
UserInstallation=$ORIGIN/../Data/settings

'$ORIGIN' für die Version von Novel richtig ist.

Könntest du bei dir nach gucken, was genau du in die bootstrap eingetragen hast?


Und sonst ... das Problem mit OOo3.2 kann ich mit GO leider nicht lösen.
Hat das selbe Problem mit OLE (Writer-Dok mit Calc-Tabelle /erstellt mir früherer Vers.
-> Tabelle geht ins Nirvana.).

Trotzdem werde ich es behalten und ausprobieren.

Pit

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von balu » Fr, 09.04.2010 00:37

Hallo Pit,

das Verfahren ist genau so wie bei OOo, und ich war auch so wie von Mathias beschrieben vorgegangen (so weit ich mich recht erinner).
Den Pfad für das Sprachpaket mussst Du dann bei der Sprachinstallation anpassen, war aber auch kein Problem.

Wünsche dir viel Erfolg, und vor allem viel Spaß :D.


Gruß
balu

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Pit Sh. » Fr, 09.04.2010 00:27

hi balu,
Meinst Du jetzt ob es das gleiche Verfahren zur 'selbst-portable-machen' ist wie mit OOo, oder wie soll ich das verstehen?
Genau. Das meine ich.
Es ist schon eine Weile her, als ich Go-oo 3.1.1 Portabel gemacht habe
heißt, du bist wie in der Anleitung oben vorgegangen?

Super, vielen Dank.
Dann werde ich GO plus de-Sprachpaket herunterladen und es auch so machen.

Hab vielen Dank!
Pit

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von balu » Fr, 09.04.2010 00:11

Hallo Pit,
weiß jemand, ob 'selbst-portable-machen' auch mit GO OO funktioniert?
Ja, funktioniert.

Hat jemand Erfahrung damit?
Meinst Du jetzt ob es das gleiche Verfahren zur 'selbst-portable-machen' ist wie mit OOo, oder wie soll ich das verstehen?
Es ist schon eine Weile her, als ich Go-oo 3.1.1 Portabel gemacht habe, aber es funzt bis jetzt alles ganz normal.

Hauptsächlich möchte ich testen, ob sie gleiche Fehler wie OOo3.2 hat.
Dazu kann ich leider nix sagen, da ich nicht Go-oo 3.2 habe und die vorhandene auch nicht so intensiv benutze.
Also probiers ruhig aus :wink:.


Gruß
balu

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Pit Sh. » Do, 08.04.2010 22:32

Hallo,

weiß jemand, ob 'selbst-portable-machen' auch mit GO OO funktioniert?
Hat jemand Erfahrung damit?

Ich möchte die Novel Version ausprobieren - ohne System-Integration (Windows XP).
Hauptsächlich möchte ich testen, ob sie gleiche Fehler wie OOo3.2 hat.

Natürlich könnte ich es nach obiger Anleitung selbst ausprobieren, aber wenn es bekannt sein sollte,
dass das aus welchen Gründen auch immer nicht funktionieren kann,
würde ich gerne unnötige Arbeit vermeiden.

Ein offizielles portable GO OO scheint es nicht zu geben.

Danke.
Pit

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Mathias » Di, 16.02.2010 12:18

Ich fasse mal die Vorgehensweise kurz zusammen:
  • Ausführen der Installationsdatei und speichern in ein selbst gewähltes Verzeichnis
  • Nach dem Entpacken Installationsassistenten mit Abbruch beenden
  • In diesem Verzeichnis setup.exe /a ausführen, als Ziel das neue Programmverzeichnis auswählen
  • Im neuen Programmverzeichnis die Datei ...\MeinVerzeichnis\OpenOffice.org 3\program\bootstrap.ini mit einem Texteditor öffnen
  • Zeile 5 ändern auf: UserInstallation=$ORIGIN/../Data/settings
  • Openoffice mit der Datei ...\MeinVerzeichnis\OpenOffice.org 3\program\soffice.exe starten.
Dabei wird das Datenverzeichnis ...\MeinVerzeichnis\OpenOffice.org 3\Data\settings mit den Einstellungen angelegt.

Vorgehensweise erfolgreich getestet mit OOo 3.2 unter Windows 7.

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Thomas_L » Di, 07.07.2009 10:46

Hallo mathias254,
UserInstallation=$ORIGIN/../../../Data/settings
ich kann bestätigen, dass so OOo auf dem Stick von jedem Rechner läuft.

Ich wende diese Methode schon länger erfolgreich an.
So habe ich gleich nach dem erscheinen einer neuen Version auch die Portable.
Bis man sich Portable downloaden kann, dauert es nämlich ganz schön lange.

LG
Thomas

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von freedom » So, 24.05.2009 17:55

Hallo Mathias,
ich hatte gemäß der Anleitung
UserInstallation=../user
das war die Anleitung für 2.x, in 3.x muss man den Pfad anders angeben.
Bei einer portable kann ich ja keinen Laufwerksbuchstaben angeben.
OK, mein Beispiel war nicht so gut. Ich nutze OOo hauptsächlich auf der Festplatte.
Wenn ich das Ganze auf den Stick kopiere, passe ich dort bootstrap.ini an.

Du aber willst OOo expliziet auf dem Stick.
In der bootstrap.ini sollte es dann so ausschauen:
UserInstallation=$ORIGIN/../../../Data/settings

Noch in Extras-Optionen-Pfade die Pfade kontrollieren und ggf. anpassen.


Ciao

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Mathias » So, 24.05.2009 17:11

Hallo freedom,

ich hatte gemäß der Anleitung
UserInstallation=../user

eingetragen. Bei einer portable kann ich ja keinen Laufwerksbuchstaben angeben.
Auch die Änderung auf den konkreten Pfad bracht keine Änderung.


Danke!

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von freedom » Do, 21.05.2009 22:57

Hallo Mathias,
ist der Pfad korrekt eingetragen?

Bei mir steht in bootstrap.ini:
UserInstallation=file:///E:/Programme/3.1

Ich habe 2 selbst angelegte Verzeichnisse, entpackt wurde in „3.1“,
wohin ich auch das Profil umgeleitet habe.

Ciao

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Mathias » Do, 21.05.2009 21:54

Hallo,

ich habe es eben nach dieser Anleitung mit der 3.1 probiert.

Erster Unterschied ist der Pfad, er lautet jetzt ...\meinVerzeichnis\OpenOffice.org 3\program\ Hier gibt es auch die bootstrap.ini, die ich geändert habe.

Ein Programmaufruf von soffice.exe bringt aber nur die Meldung "Das angegebene Programm kann nicht ausgeführt werden." Fehlt da vielleicht noch ein Schritt?


Danke!
Mathias

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von mathias254 » So, 08.03.2009 15:23

Habe es mit dem möglichst kurzen Pfad probiert und es hat tatsächlich geklappt!
Jetzt startet OO ohne Fehlermeldung!
Danke für die Mühe!

Re: OpenOffice 3 selbst portable machen

von Stephan » So, 08.03.2009 14:45

da in der Fehlermeldung das uno-Packages-Verzeichnis des users angesprochen wird (.../user/uno_packages/...) was aber garnichts enthalten sollte wenn Du die Installation wie im Wiki beschrieben durchführst, erschließt sich mir der Grund der Fehlermeldung nicht, es sei denn Du hättest versucht bei der Installation vorhandene Benutzereinstellungen zu übernehmen (was zwar auch gehen sollte, was ich aber vermeiden würde für eine 'portable-Installation')

Was in der Fehlermeldung gemeldet wird ist im Übrigen das die in der Fehlermeldung namentlich genannte Konfigurationsdatei beschädigt sein soll, überprüfe ob diese Datei überhaupt vorhanden ist und falls ja lösche sie, OOo sollte daraufhin eine neue Datei mit default-Werte automatisch anlegen wenn Du OOo neu startest.

ansonsten würde ich, testweise, dazu raten für die portable IONstallation einen möglichst kurzen Pfad (also z.B. C:\abc\) zu verwenden der keineswegs Leerzeichen enthalten sollte.

Konkrete Probleme sind mir aber nicht bekannt, so das obige Ratschläge eher allgemeiner Erfahrung entspringen.


Gruß
Stephan

Nach oben