Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

Antwort erstellen


Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die nachfolgende Aufgabe lösen.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von lin » Di, 19.12.2017 14:30

Moinsen,

ready - das mit dem Seriendruck war - wenn man die DB richtig angehängt hat - dann doch nicht sehr schwer.


Jetzt läuft alles. Hab, was ich nicht brauche rausgeschmissen - den Monatstext z.b. Der ist - da es sich bei dem (mehrsprachigen) Textteil meines Planers
ohnehin nur um die Hälfte des Planers handelt und die andere Hälfte aus einem klassischen Planer besteht mit vielen vielen Monats- und Tagesangaben.

Das Tollste: ich kann auch noch mit den Schriftgrößen im Endprodukt spielen (in der Vorlage natürlich auch) - und kann so viele Sachen noch anpassen.

Wenn man mit 8 punkt Schrift fährt - und zwischen den Textblöcken noch zwei Zeilen frei lässt /(der Übersichtlichkeit wegen) dann kommt es lediglich zu ganz ganz wenigen Überläufen - wo der gr. Text in eine neue Spalte "reinläuft"


die overflows

12. feb
9. April
17. mai 2 zeilen
28.6
9.7 drei zeilen
10.7 drei zeilen
28.7 5 zeilen
27 Aug: 6 Zeilen
24 okt?: 2 Zeilen
25. nov 7 zeilen
30 Nov: 2 zeilen
2 Dez.: 2 zeilen
30 Dez: 2 Zeile


Dies ist sehr sehr überschaubar wenig: Hier kann ich dann auch noch in dem finalen Dokument vor dem Ausdruck eingreifen u. mit den Schriftarten / oder besser gesagt vielmehr den Schriftgrößen etwas abstimmen.

Also - vielen Dank nochmals für alle Tipps u. Hilfen.
Hab einiges über Seriendruck u.s.w. dazugelernt.

vg lin

PS - dies ist ein supertolles Forum - ihr seid einfach klasse!!!
;)

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von quotsi » Fr, 15.12.2017 13:24

Sowohl in meinem Kalendar.odt als auch meiner hier in Völle zitierten Anleitung (vom 20.11. viewtopic.php?f=2&t=68698#p272374) wird unter "7" von Monattext gesprochen. Diese Begriffe sind egal, aber müssen übereinstimmen. Es wurde bereits erläutert wozu diese Spalte ist und wie man sie leicht aus Monat als Zahl erhalten kann. Ob Du dann später Monat als Zahl benötigst oder diese Spalte nur als Beiwerk drin läßt, ist mir schnurz. Wenn der Speicher sehr knapp wird, sollte man das gesamte Projekt fallen lassen, denn diese eine Spalte ist von kaum merklichen Umfang.

Warum ich Monattext zweimal verwende? Weil man dann in einer Periode von 7 Tagen, die die Monatsgrenze überschreitet, sowohl am Anfang als auch am Ende wenigstens sehen kann, welcher Monat gültig ist. Beim Jahreskalender braucht man so etwas ja nicht für das Jahr.

Noch einmal: Das ist Dein Projekt und Du kannst und darfst gerne alles für Dich anpassen.

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von lin » Fr, 15.12.2017 11:02

Hallo und guten Tag Quotsi,


gibt nochmals eine Frage: zu den Namens-(Konvetinoen)

wir haben in der Ausgangstabelle die folgenden NAMEN...
Datum
Tag
Monat
Monattext
Jahr
Feiertag
Quelle
Deutsch
Französisch
Altgriechisch

...in dem Writer-Template /(Vorlage) haben wir aber z.B. nicht den Monat drinne...-sondern hier heißt es Monatstext

Es ist also so dass ich jetzt bei der Anlage des neuen Kalendariums in der Base - Datei mich frage was denn tatsächlich von dem Monat gebraucht wird - der Monat oder der Monatstext. In der Zusammenschau der verschiedenen Teile sieht man nochmals die Begriffe um die es geht in

- der Ausgangs-Calc-Tabelle
- dem neu entstehenden Kalendarium in BASE
- der Zielvorlage der Seriendruck-DATEI in Writer
kalenderbau_11.jpg
hier die Datei
kalenderbau_11.jpg (325.77 KiB) 1530 mal betrachtet

Alles eine etwas schwere Geburt - aber ich bleibe dran und werde jetzt einfach mal einige Versuche durchspielen.

- Monat ersetze ich durch Monatstext, d.h. bei der Generierung der TABELLENÜBERSCHRIFTEN des neuen Kalendariums in Base setze ich die Überschrift Monatstext ein -(und lasse Monat wegfallen.)

Probieren hilft hier wohl auch weiter. ...


Update: hier das Manual. von dir...

Kommentar zu Kalender
1. Calc: Da Formeln im Writer oder in Base nicht so flexibel zu handhaben sind, wird der Kalender inhaltlich in calc mit den Daten gefüttert.
2. Calc: Das Tabellenblatt „Kalender“ kann nach Eingabe von „2018“ in „Feiertage.A1“ gelöscht werden.
3. Calc: Ein weiteres Tabellenblatt „Monate“ wird eingefügt. In A1 =1, A2=2 und nach Markierung der Punkt rechts unten bis zur Zeile 12 verschoben. Es entsteht eine Reihe von 1 bis 12. Dann in B1 =Januar, B2 =Februar und nach Markierung der beiden der Punkt wieder bis zur Zeile 12 verschoben. Es resultiert eine Reihe aller Monate. Datei sichern.
4. Calc: Nach Spalte „Datum“ werden im Tabellenblatt „Texte“ werden noch 5 Spalten eingefügt: Tag, Monat, Monattext, Jahr, Feiertage. Aber es benötigt keine (!) Benennung der Spalten in Zeile 1. - warum
5. Calc: In Zeile1 Spalte Tag wird eingetragen: = Tag(A1)
und bis zum Kalenderende kopiert
6. Calc: In Zeile1 Spalte Monat wird eingetragen: = Monat(A1)
und bis zum Kalenderende kopiert
7. Calc: In Zeile1 Spalte Monattext wird eingetragen: =SVERWEIS(C1;Monate.$A$1:$B$12;2;1)
und bis zum Kalenderende kopiert
8. Calc: In Zeile1 Spalte Jahr wird eingetragen: = Jahr(A1)
und bis zum Kalenderende kopiert
9. Calc: In Zeile1 Spalte Feiertag wird eingetragen: =WENNNV(SVERWEIS(Texte.A1;Feiertage.$A$2:$B$14;2;0);"")
und bis zum Kalenderende kopiert

10. Calc: Jetzt ist dieses Tabellenblatt für die Überführung in Base vorbereitet. Es verfügt über 11 Spalten Datum, Tag, Monat, Monattext, Jahr, Feiertag, Quelle, Deutsch, Französisch, Altgriechisch und sollte in allen Zeilen „optimale Zeilenhöhe“ (=0 cm) aufweisen. Aber es benötigt keine (!) Benennung der Spalten in Zeile 1.
11. Base: Nach Öffnen einer leeren Datenbank „Kalender“ (die man auch anmeldet, weil sie sonst später von Writer nicht erkannt wird) geht man in den Bereich Tabellen. Jetzt zieht man das markierte Calc-Tabellenblatt „Texte“ mit der Maus in den leeren Bereich Tabellen. Es öffnet sich der Assistent.

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von quotsi » Mi, 13.12.2017 18:36

lin hat geschrieben:
Mi, 13.12.2017 18:25
Nun - wär das mit dem Monatsnamen nicht < auch noch > passiert, dann ist mir in Zwischenzeit eingefallen, dann hätte ich ggf. ja in der Writer-Vorlage ja auch anstatt Altgriechisch auch Griechisch schreiben können. Dann hätte ich das Problem beheben können. Oder nicht?
Ja, eigentlich ist es egal. Ich hatte den Begriff "Altgriechisch" von Dir übernommen. An welcher Stelle man umbenennt, ob in calc, dann in die db übernimmt oder am Ende in der writer-Vorlage (dort aber 7mal, verlinkt) ist egal, muß nur übereinstimmen!

Ich pflege mir, wenn ich eine verwirrende Vielfalt erzeugen muß, Notizen zu machen. Kann man in ein parallel offenes Dokument einschreiben. So geht nichts durcheinander. Denn man wird doch leider, leider immer nur älter. Man sollte aber nicht klagen, denn manch Junger kanns von vornherein nicht und muß auch durchs Leben sinnerfüllt kommen.

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von lin » Mi, 13.12.2017 18:25

hallo quotsi, vielen Dank für Deine Antwort.

Das ist eine gute Idee ein guter Tipp - mit dem Monatsnamen. Das ist mir nämlich vorhin auch aufgefallen.

Nun - wär das mit dem Monatsnamen nicht < auch noch > passiert, dann ist mir in Zwischenzeit eingefallen, dann hätte ich ggf. ja in der Writer-Vorlage ja auch anstatt Altgriechisch auch Griechisch schreiben können. Dann hätte ich das Problem beheben können. Oder nicht?

Die Anleitung von Dir - die hab ich noch. Die ist hier vorhanden.

Ich muss wohl einige Schritte nochmals zurücklaufen. - bis in die Stufe DB-Erstellung. Dann an dieser Stelle die Erstellung der Tabellenüberschriften der Tabelle "Kalendarium" aendern.


Andere Wege gibts glaube ich nicht.

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von quotsi » Mi, 13.12.2017 18:16

Nach Deinem screenshot hast Du die Spalte Monattext in der db- (und|oder calc-Tabelle) wegrationalisiert. Die ist aber nötig um die Monatsnamen (als Text) am Anfang und Ende der Woche, wo der blaue Hintergrund ist, einzufügen. Ist nur eine Sache der Ästhetik, die man auch anders auffassen könnte.

Ich hatte das aber alles schon mal Dir beschrieben, auch wie ich diese Spalte automatisch aus der Spalte Monat (wo Monat als Zahl drin war) generiert habe. Du mußt besser lesen. Wer so viele Sprachen beherrscht, wird doch auch mal so primitive Schritte sorgfältig nachvollziehen können. Oder ist meine Anleitung (die letzte war eine Überarbeitung der jeweils verhergehenden) verloren gegangen (vom 20.11. in dem thread viewtopic.php?f=2&t=68698 ?

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von lin » Mi, 13.12.2017 17:11

hallo Tom, hallo Stefan, hallo Quotsi

wollte mcih an die schwierige Geburt machen - das reizt dann doch - wenn man schon mal so weit gekommen ist.
Tom - das hast du supergut erklärt. Damit musste es ja klappen... vielen vielen Dank!!

Es hat geklappt.... der vorletzte Schritt... :

kalenderbau_9.jpg
kalenderbau_9.jpg (142.53 KiB) 1707 mal betrachtet


und der letzte Schritt.

kalenderbau_10.jpg
kalenderbau_10.jpg (205.86 KiB) 1707 mal betrachtet

Aber halt: durch einen Fehler den ich oben in den Namenskonventionen gemacht habe - muss ich nun noch korrigieren. M.a.W. ich muss noch einmal einige Schritte retour u. da die Spaltennamen nochmals korrigieren.

Also retour gehen - bis in das Kalendarium u. dann die Namen anpassen.

Aus griechisch muss ich in der Datenbanktabelle namens "kalendarium" dann den Namen oder die Spaltenüberschrift "Altgriechisch" machen.
Dann nochmals alle Anpassungen / Austauschaktionen die die Interaktion der DATENBANK mit dem Writertemplate ermöglichen und dann müsste das gehen.


Quotsi schreibt:
Das ist doch ganz klar. Du hast meine "Vorlage" (=Template, furchtbares denglisches Wort) genommen, denn dort war "altgriechisch" verwendet.

Werde das abändern in der DB-Tabelle - von griechisch auf Altgriechisch.


VG lin

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von Toxitom » Di, 12.12.2017 08:05

Moin lin,
Also - ich gehe dann so vor; ich muss - wie oben beschrieben - folgende Schritte durchlaufen;.....
Das ist zwar nett... hilft Dir aber in deinem Fall gar nicht. Das Anmelden einer Datenbank in LO verknüpft diese nicht mit einm Dokument. Hast Du sie angemeldet.. und ein neues Dokument zur Hand (ohne Serriendruckfelder, dann kannst Du weiter oben beschriebenen Weg Felder in das Dokument ziehen. Dadurch wird (im Hintegrund) auch eine Verbindung zur Datenquelle geschaffen.

Hast Du aber bereits ein Dokument mit Datenverbindung (die bleibt ja im Dokument gespeichert), musst Du diese ändern!

Hab ich Dir auch schon geschrieben.

Dazu öffnest Du zuerst das Dokument, dann rufst Du den Menübefehl "Bearbeiten - Datenbank austauschen.." auf. Es öffnet sich der folgende Dialog:
Zwischenablage01.png
Zwischenablage01.png (15.64 KiB) 1791 mal betrachtet
In diesem kannst Du sehen, welche Datenbank angemeldet (und dem Dokument zugeordnet) ist - und hier wechselst Du auch die Datenquelle.
Deine ganze Anmelde-Prozedur kannst Du dir ersparen - wenn deine neuen Datenquelle in der rechten Liste noch nicht vorhanden ist, kannst Du sie auch hier (über den Button "Neu") direkt auswählen und diee wird automatisch in LO angemeldet (zumindest bis Version 5...ab Version 6 ist das nicht mehr nötig und wird auch nicht mehr gemacht.)
Wenn Du sie aber schon angemeldet hast - dann ist sie ja auch in der rechten Liste sichtbar. Passende Tabelle auswählen - auf "festlegen" klicken und gut ist.

Ist schon ne schwierige Geburt.....

VG Tom

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von lin » Mo, 11.12.2017 23:26

Hallo und guten Abend Tom u. Quotsi, und alle Anderen - Stefan ....



Quotsi, das leuchtet ein - ich hab was falsch gemacht: Die Bindungen sind verloren gegangen. Werde mich morgen im Büro nochmals dran machen. Es ist gescheiter, das immer an einem Ort zu machen - wenn ich die Dateien auf zwei oder drei Rechnern öffne u. immer wieder von vorn anfange wird es auch nicht leichter. ;)

Also - ich gehe dann so vor; ich muss - wie oben beschrieben - folgende Schritte durchlaufen;

- die Datenbankdatei in LibO anmelden: Dies mach ich, indem ich in Writer die Datenquellen-Ansicht aktiviere;
- so nämlich: Extras → Optionen → LibreOffice Base → Datenbanken.
- mit der Schaltfläche [Neu…] zu der .odb-Datei hinzufügen: Danach muss ich
- navigieren und sie schlussendlich anmelden.

Dann - dann hab ich ja wieder die oben genannte Ansicht; Wenn ich das richtig verstanden habe, dann muss ich jetzt also genau das machen, was Stephan ganz oben in dem zweiten Posting gemeint hat!?
Klicke mit der linken Maustaste auf den gewünschten Kopfzeilentitel (z.B. "ID" oder "Datum" in Deinem Screenshot) und halte die Maustaste gedrückt, ziehe nun den Titel bis ins Dokument und lasse dann die Maustaste los.

Also so´ wie es aussieht ist es jetzt doch genau dieser Schritt - ich muss Stefans Anweisung folgen. So jedenfalls verstehe ich auch das Folgende:
Nun ist es am einfachsten, die Ansicht zurückzustellen und die nicht funktionierenden Feldnamen doppelt anzuklicken. Dann kommst Du zur Möglichkeit, die richtigen auszuwählen...Den Feldbefehl nächster Datensatz glaube ich kann unverändert bleiben. Aber beim nächsten "Druck" in eine Probedatei merkst Du es.
__kalenderbau__8.jpg
__kalenderbau__8.jpg (277.13 KiB) 1823 mal betrachtet

Wenn ich alles richtig verstanden hab - dann müsste es so, wie oben beschrieben - gehen.

lg lin;)

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von quotsi » Mo, 11.12.2017 16:11

Das ist doch ganz klar. Du hast meine "Vorlage" (=Template, furchtbares denglisches Wort) genommen, denn dort war "altgriechisch" verwendet.
Da Du die Dateien an anderen Orten hast als bei mir, ist die Beziehung (relation) verloren gegangen.
Um das zu beweisen, brauchst Du nur in der Vorlage Ansicht->Feldnamen anzustellen. Es wird ein wenig unübersichtlicher für Dich, aber erkennbar, dass keine Beziehung zu Deiner Datenbank besteht.
Nun ist es am einfachsten, die Ansicht zurückzustellen und die nicht funktionierenden Feldnamen doppelt anzuklicken. Dann kommst Du zur Möglichkeit, die richtigen auszuwählen...
Den Feldbefehl nächster Datensatz glaube ich kann unverändert bleiben.
Aber beim nächsten "Druck" in eine Probedatei merkst Du es.

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von Toxitom » Mo, 11.12.2017 16:06

...ich habe im Writer_Template ein Feld das <Altgriechisch> heist und in der Tabelle namens Kalendarium - die sich ja in Base befindet, ist die Spaltenüberschrift <Griechisch>....
Wie kann denn das sein, wenn Du korrekt die Datenbank-Felder zur Datenbank ins template integriert hast???

Bevor Du irgendetwas "umbenennst" prüfe lieber erst mal: Ist denn überhaupt die korrekte Datenbank zum Writer-Dokument zugeordnet?

Gehe dazu auf "Bearbeiten -> Datenbank austauschen..."). Im Dialog siehst Du links die dem Writer-Dokument zugeornete DB, rechts die im System angemeldeten.

Wenn die nicht zu Deinem Bild passen, ändere die Datenquelle! - es ist nicht nur der Feldname, LO speichert darunter auch die den Pfad zur entsprechende Datenbank. Das muss schon passen. Da kann es keine unterschiedlichen Feldbezeichnugen geben.

VG
Tom

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von lin » Mo, 11.12.2017 15:31

Hallo Tom hallo Stefan,

habe das so gemacht wie ihr das oben beschrieben habt - den.

Ausgehend von der miteinander verbundenen Kombination aus

a. Writer _template
b. Base _DB

habe ich versucht mittels

- klick mal auf einen Zeilenkopf - also beispielsweise vor die ID 8, so dass die Zeile markiert ist.
- Wahl des Icons "Daten in Felder" aus der Symbolleiste und einen klick drauf -


Dadurch wurde der markierte Datensatz leider nicht eingetragen.

Was ich nun vermute ist eine kleine Inkonsistenz zwischen a und b: ich habe im Writer_Template ein Feld das <Altgriechisch> heist und in der Tabelle namens Kalendarium - die sich ja in Base befindet, ist die Spaltenüberschrift <Griechisch>

Denke dass es ggf. diese Inkonsistenz ist die die Migration der DATEN von Base nach Writer verhindert.
Wohl muss ich diese Inkonsistenz auflösen, ehe es weitergeht.
Wundern tut es mich allerdings schon - normalerweise sollte doch wenigstens der Rest der Daten in dem Writer-Template (dem Kalenderblatt) auftauchen.


Diese Inkonsistenz auflösen - das müsste ich schaffen in dem ich einfach in der DATENBANK die Tabelle namens Kalendarium öffne u. dann dort den Spaltennamen Griechisch zu Altgriechisch ändere...
By the way: den Übertrag aller 365 Zeilen erreiche ich dadurch dass ich jeweils vor ID klicke u. dann dadurch jede Zeile makriere.
Aber ich hab das Gefühl dass ich hier immer nur eine einzige Zeile nach der anderen markieren kann. Da stimmt m.e. auch noch etwas nicht.

Hier die Ansicht:


__kalenderbau__5.jpg
das ist die ansicht
__kalenderbau__5.jpg (277.13 KiB) 1863 mal betrachtet
Werde nun noch einiges ausprobieren.

Freue mich von Euch nochmals zu hoeren.
VG lin

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von lin » So, 10.12.2017 00:05

hallo Stephan hallo Tom,

vielen Dank für Eure Postings, Tipps und wichtigen Hinweise.
vorweg: Hab im Moment grad kein passendes Notebook hier - werde das alles am Montag machen.

Toxitom hat geschrieben:
Sa, 09.12.2017 08:10
schaue ich mir Dein Bild an, sind die Seriendruckfelder doch schon alle im Dokument? Was möchteste denn da noch reinziehen?? Wenn ich das richtig interpretiere, sind doch auch in den ersten Spalten die zusätzlichen Felder "nächster Datensatz" mit drin? Was möchtest Du denn jetzt erreichen?
Die Daten aus BASE herausholen - und in das Writer Template überführen - das ist im Moment das wichtigste. Mit anderen Worten: Im Moment will ich einfach nur den Seriendruck anstossen. Aber du hast Recht: Die Seriendruckfelder doch schon alle im Dokument. Im Grunde brauch ich nichts mehr reinziehen - sondern einfach nur noch den Seriendruck starten - aus der im oben als Screenshot geposteten Ansicht heraus.

Eine Vorschau wäre sehr gut.
Willst Du ne Vorschau? -> dann klick mal auf einen Zeilenkopf - also beispielsweise vor die ID 8, so dass die Zeile markiert ist. Dann wähle das Icon "Daten in Felder" aus der Symbolleiste ud klick drauf - dadurch wird der markierte Datensatz eingetragen.
Das ist eine sehr gute Idee.

Am Ende will ich in eine Datei drucken - m.a.W: also drucken und das Ergebnis dann speichern - denn da kommt noch zu jeder der o.g. Seiten eine PLANER-Seite als Kalendarium hinzu.
Ansonsten einfach auf "Datei drucken" gehen, Bestätigen, dass du einen Sereinbrief drucken möchtest und das Ergebnis ansehen. (Eventuell Filtern, zum Beispiel nur die ersten 7 Datensätze drucken.
Aber ein Demo-Ausdruck ist sicher das beste was man machen kann. Ich werde also im Grunde einfach eins machen: bei der oben gezeigten Ansicht -( vgl den Screenshot) einfach auf "Datei drucken" gehen und dann bestätigen, dass ich einen Sereinbrief drucken möchte und das Ergebnis ansehen.


wie oben gesagt: Hab im Moment grad kein passendes Notebook hier - werde das alles am Montag machen. Melde mich dann nochmals...


vielen Dank nochmals ...und allen ein schoenes Wochenende,

lin

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von Toxitom » Sa, 09.12.2017 08:10

Hey lin,

schaue ich mir Dein Bild an, sind die Seriendruckfelder doch schon alle im Dokument? Was möchteste denn da noch reinziehen??

Wenn ich das richtig interpretiere, sind doch auch in den ersten Spalten die zusätzlichen Felder "nächster Datensatz" mit drin? Was möchtest Du denn jetzt erreichen?

Willst Du ne Vorschau? -> dann klick mal auf einen Zeilenkopf - also beispielsweise vor die ID 8, so dass die Zeile markiert ist. Dann wähle das Icon "Daten in Felder" aus der Symbolleiste ud klick drauf - dadurch wird der markierte Datensatz eingetragen.

Ansonsten einfach auf "Datei drucken" gehen, Bestätigen, dass du einen Sereinbrief drucken möchtest und das Ergebnis ansehen. (Eventuell Filtern, zum Beispiel nur die ersten 7 Datensätze drucken.

VG
Tom

Re: Base-Datenbank korrekt an ein Writer-Template aschliessen - für Seriendruck

von Stephan » Fr, 08.12.2017 22:54

Frage; aber wie geht das ?
Klicke mit der linken Maustaste auf den gewünschten Kopfzeilentitel (z.B. "ID" oder "Datum" in Deinem Screenshot) und halte die Maustaste gedrückt, ziehe nun den Titel bis ins Dokument und lasse dann die Maustaste los.


Gruß
Stephan

Nach oben