Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

HanneW
**
Beiträge: 26
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Do, 20.04.2017 17:56

nur kurz:

wenn ich auf besagtes Bild klicke, sehe ich den Beschriftungsrand sehr wohl (nach unten hin deutlich größer als die Grafik).
Die Grafik selbst kann ich garnicht anwählen...

Auch bei neuerlichen Versuchen ist das Bild in neuer Datei seiten-breit und ohne Rahmen.
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Rocko
*******
Beiträge: 1063
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Do, 20.04.2017 18:48

HanneW hat geschrieben:
Do, 20.04.2017 17:56
wenn ich auf besagtes Bild klicke, sehe ich den Beschriftungsrand sehr wohl (nach unten hin deutlich größer als die Grafik).
Du sollst doch gar nicht auf das Bild klicken, sondern auf den Beschriftungsrahmen! Lies doch einfach:
Rocke im Crashkurs hat geschrieben: Die Bilder mit deinen Formatierungen sind auf der 1. Seite übernommen. Sie bestehen aus einem Rahmen, in den das Bild „Als Zeichen“ eingefügt ist. Wenn du beides zusammen kopieren willst, musst du den Rahmen kopieren. Bei deiner Formatierung ist vom Rahmen fast nichts zu sehen. Nur ganz oben hat das Bild einen kleinen Absatnd zum Rahmen. Hier nur kannst du einen Doppelklick auf die Rahmenbegrenzung machen und damit den Rahmen markieren.
HanneW hat geschrieben:Die Grafik selbst kann ich garnicht anwählen...
Die Grafik hast du mit einem Doppelklick auf das Bild angewählt! (Verschwende doch einmal einen Blick auf die Anzeige in der Symbolleiste.)
HanneW hat geschrieben:Auch bei neuerlichen Versuchen ist das Bild in neuer Datei seiten-breit und ohne Rahmen.
Warum wohl? Auch das habe ich schon lang und breit erklärt. Kleiner Typ: Breite ist 100 % und nicht cm. Diese 100 % beziehen sich auf die Rahmenbreite, in die das Bild eingefügt wird oder auf die Seitenränder des Seitentextbereichs.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

HanneW
**
Beiträge: 26
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Do, 20.04.2017 21:12

Ich schrieb doch "Beschriftungsrand sehr wohl (nach unten hin deutlich größer als die Grafik)"
Jedenfalls kann ich nur auf eins klicken. Ist das nur bei mir so?

Habe ich in den Tiefen des LO schon einen "falschen Fehler"?
Ganz neu geöffnetes Dok ...
Siehe angehängte Datei.
Dateianhänge
20170420_Ausgangsformatierungen.odt
(383.59 KiB) 20-mal heruntergeladen
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

HanneW
**
Beiträge: 26
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Fr, 21.04.2017 15:36

Also, ich gebe noch nicht auf, obwohl unter totalem Zeitdruck!
Bin einen Schritt weiter...
Hab jetzt halt doch noch versucht, zu zeigen, wie ich was gemacht habe. Siehe Anhang.
Dateianhänge
20170421_zum Crash-Kurs Anwendung von Rahmenvorlagen_von Hanne.odt
(277.67 KiB) 19-mal heruntergeladen
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Rocko
*******
Beiträge: 1063
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Fr, 21.04.2017 17:03

HanneW hat geschrieben:
Fr, 21.04.2017 15:36
Hab jetzt halt doch noch versucht, zu zeigen, wie ich was gemacht habe. Siehe Anhang.
Du scheinst mit den Begriffen überhaupt nicht zurecht zu kommen. Deshalb setze ich mal mit einer Worterklärung an:
  • Rahmenvorlagen: ist der Überbegriff in der Vorlagensammlung (F11) für Rahmen, Grafiken, Etiketten, usw.
  • Bild: wird auch als Grafik bezeichnet

    Eine Vorlage für Bilder hat fest vorgegebene Formatierungseinstellungen. Verschiedene Bildvorlagen mit anderen Formatierungseinstellungen bekommen deshalb andere Namen, die sie als Bildvorlagen kennzeichnen sollten. In deinem Dokument ist das die Rahmenvorlage "Grafik für Textvorlagen"
  • Rahmen: Es gibt verschiedene Rahmen, die aber völlig anders funktionieren. Hier sind aber Textrahmen gemeint, in den wie auf eine Dokumentseite Text geschrieben werden kann, aber auch andere Objekte (z.B. ein Bild) eingefügt werden können.

    Auch Vorlagen für (Text-)Rahmen haben fest vorgegebene Formatierungseinstellungen. Verschiedene (Text-)rahmenvorlagen mit anderen Formatierungseinstellungen bekommen deshalb andere Namen, die sie als (Text-)rahmenvorlagen kennzeichnen sollten. In deinem Dokument sind das die Rahmenvorlagen "Beschriftungsrahmen mittig 8 cm" und "Beschriftungsrahmen außen 8 cm".
  • Beschriftungsbild: Damit habe ich ein Bild bezeichnet, das nicht für sich alleine eingefügt ist, sondern in einem (Text-)Rahmen verankert ist.
Vielleicht hilft dir dazu auch dieser Vergleich:

Ein Beschriftungsbild (mit Sand gefüllte Schubkarre) ist folglich eine Schubkarre (Textrahmen), in die Sand (Bild) geschaufelt wurde. Wenn du den Sand an einen anderen Ort transportieren willst, musst du die Karre und nicht den Sand bewegen.

Für dich bedeutet das: Willst du eine Beschriftungsbild kopieren und an anderer Stelle wieder einfügen, musst du den Rahmen kopieren und nicht das Bild. Dem Rahmen weist du dann eine Rahmenvorlage (z.B. "Beschriftungsrahmen mittig 8 cm") zu, kopierst den und fügst ihn an anderer Stelle wieder ein.
Soll das Bild im Rahmen anders formatiert werden und du hast dafür eine eigene Rahmenvorlage, markierst du das Bild und weist ihm diese Vorlage (in Deinem Dokument ist das "Grafik für Textrahmen") zu.

Halte dabei die Reihenfolge ein: Zuerst den Rahmen markieren - Vorlage zuweisen; dann Bild markieren - Vorlage zuweisen. Crashkurs noch einmal überprüfen!
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

HanneW
**
Beiträge: 26
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » So, 23.04.2017 22:40

Hallo Rocko,

dank deiner Hilfe bin ich jetzt soweit, dass ich mit dem Bilder-Setzen zufrieden bin. Wegen der Formatierung musste ich eigentlich nicht viel nacharbeiten, allerdings hatte ich zwischendurch von der Text-Bezeichnung "Abbildung" aus Platzgründen umgestellt auf "x. Abb.". Mit der Korrektur bin ich durch. :-)

Die Rahmen-Benamsung ist weiterhin für mich nicht eindeutig. Warum die "Kinder" nicht einfach Text- / Bild-/ Tabellen-Rahmen bezeichnen?

DANKE für deine Mühen mit mir, Rocko !

Hanne
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste