Leerzeichen am Ende einer Zeile

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

scai
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 04.03.2009 16:31

Leerzeichen am Ende einer Zeile

Beitrag von scai » Mi, 04.03.2009 16:49

Liebe Leute,

bitte entschuldigt, wenn diese Frage schon x-mal gestellt wurde, aber ich habe auch über die Such-Funktion keine Antwort finden können.

Ich bin leicht genervt davon, dass der Writer die Leerzeichen am Ende einer Zeile nicht anzeigt. Es kommt dann ziemlich oft vor, dass man nicht weiss, ob man jetzt ein Leerzeichen gesetzt hat oder nicht, wenn ja wieviele usw. Wenn ich mich richtig erinnere, ist das auch erst seit OO 3 so.
Gibt es eine Einstellmöglichkeit, bei der mir auch am Ende der Zeile anzeigt wird, wenn ich Leerzeichen setze?

Besten Dank, Grüsse,
scai

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Leerzeichen am Ende einer Zeile

Beitrag von pmoegenb » Mi, 04.03.2009 17:48

Hallo scai,
lass Dir die Steuerzeichen anzeigen dann hast Du auch die Leerzeichen.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

chrk
*******
Beiträge: 1670
Registriert: Sa, 22.09.2007 18:09

Re: Leerzeichen am Ende einer Zeile

Beitrag von chrk » Mi, 04.03.2009 18:09

scai hat geschrieben:bitte entschuldigt, wenn diese Frage schon x-mal gestellt wurde,
[...]
Wenn ich mich richtig erinnere, ist das auch erst seit OO 3 so.
Wenn das erst seit OOo 3 so sein sollte, wird die Frage noch nicht oft gestellt worden sein, so alt ist die Version ja nicht.

OOo zeigt auch bei eingeschalteten Steuerzeichen nicht die Leerzeichen am automatischen Zeilenumbruch an, daran erinnere ich mich aktiv seit OOo 2.x. Die simple (Anwender-)Logik ist aber, wenn's umbricht, musst Du auch ein Leerzeichen gemacht haben. Von da her kein Problem.

Ein Bisschen nachdenken muss man höchstens, wenn man am Zeilenende noch etwas einfügt, denn auch ein eventuell gesetztes zweites Leerzeichen wird nicht angezeigt. Da hilft vielleicht, sich selbst zu erziehen, bei solchen Einfügungen den Cursor auf das erste Zeichen des Worts in der nächsten Zeile zu setzen.


P.S. Wo ich gerade Rockos "wenn am Zeilenende unnötige Leerzeichen angezeigt werden würden" lese: Am Zeilenende gesetzte geschützte Leerzeichen (<strg>+<shift>+<leer>) werden angezeigt, die sind ja wohl auch nötig.

guennid

Re: Leerzeichen am Ende einer Zeile

Beitrag von guennid » Mi, 04.03.2009 18:11

Also ich verstehe scai so, dass er die Anzeige der Steuerzeichen bereits eingeschaltet hat, aber halt die Leerzeichen am Zeilenende trotzdem nicht zu sehen bekommt.
Bei mir ist das mit oo3.0 unter debian-linux genauso. Eine Abhilfe kenne ich aber leider auch nicht.

Rocko war schneller.

Dennoch fände ich es genauso wie scai - gerade wegen einer möglichen Fehleingabe - hilfreich, wenn man alle Leerzeichen angezeigt bekäme. Man könnte Rockos These als Frage auch umkehren: Warum soll ich dieses Leerzeichen eigentlich nicht sehen, wenn ich doch alle anderen sehen darf?


Grüße, Günther

Eddy
********
Beiträge: 2496
Registriert: So, 02.10.2005 10:14

Re: Leerzeichen am Ende einer Zeile

Beitrag von Eddy » Mi, 04.03.2009 18:17

Hallo scai,
Wenn ich mich richtig erinnere, ist das auch erst seit OO 3 so
Ich glaube, da täuscht Dich Deine Erinnerung.
Gibt es eine Einstellmöglichkeit, bei der mir auch am Ende der Zeile anzeigt wird, wenn ich Leerzeichen setze?
Meines wissens nicht, aber...
Wenn die Zeile umgebrochen ist = Leerzeichen vorhanden.
Unter Extras > Autokorrektur > Optionen sollte "doppelte Leerzeichen ignorieren" nicht markiert sein, damit doppelte Leerzeichen durch eines ersetzt werden. Soweit die Theorie. Bei mir unter Suse-Linux funktioniert das leider nicht.

MitLeerzeichenlosenGrüßen

Eddy
Zuletzt geändert von Eddy am Mi, 04.03.2009 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Mikoo

Re: Leerzeichen am Ende einer Zeile

Beitrag von Mikoo » Mi, 04.03.2009 18:38

Hallo zusammen,

die Leerzeichen werden nicht automatisch mit angezeigt ;-)
Extras/Optionen/OO Writer/Formatierungshilfen - hier kann man ankreuzen, was angezeigt wird, wenn man auf den Steuerzeichen-Knopf drückt. Kein Kreuz bei "Leerzeichen", keine Anzeige.

Das Problem von Scai ist aber glaube ich ein Anderes und entsteht nicht unbedingt durch schlampiges Arbeiten, sondern auch durch Fließtext, bei dem z.B. am Zeilenende ein Wort gelöscht wird, das Folgewort in der nächsten Zeile aber zu lang für die Zeile davor ist und daher freier Platz bleibt. Jetzt ist nicht erkennbar, wieviel Leerzeichen zwischen den beiden "Umbruchworten" übriggeblieben sind. Wird später nochmal Text eingefügt (oder gelöscht), kann es dazu kommen, das zwischen den dann wieder in eine Zeile gerutschten ehemaligen "Umbruchworten" jetzt überraschend mehrere Leerzeichen auftauchen.

Ob das so ist, kann man kontrollieren, wenn man den fraglichen Satz einfach in der Mitte umbricht (Enter drückt), Leerzeichen kontrolliert und danach den Umbruch wieder entfernt.

Gutes Gelingen, Mikoo

Benutzeravatar
franx
***
Beiträge: 53
Registriert: So, 25.01.2009 08:02

Re: Leerzeichen am Ende einer Zeile

Beitrag von franx » Mi, 04.03.2009 19:58

Hallo,

wen es interessiert - es gibt dazu Issue 20878
[Feature - New - Target milestone OOo 3.x -
eröffnet: 2003-10-08; aktuell letzter Kommentar: 2009-02-03;
dazwischen 'mehr als ausführliche' Diskussion ...]

'Q-PCD Show spaces at end of a wrapped line in Writer'
http://www.openoffice.org/issues/show_bug.cgi?id=20878

Viel Zeit mitbringen ... :)

scai
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 04.03.2009 16:31

Re: Leerzeichen am Ende einer Zeile

Beitrag von scai » Do, 05.03.2009 13:00

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Mikoo hat das Problem besser erklärt als ich selbst, es kommt bei aber nicht nur nach dem Löschen eines Ausdrucks vor, sondern auch wenn man einen Text verfasst, am Ende einer Zeile angekommen ist, ein Leerzeichen setzt (oder auch nicht) und dann z.B. in den Browser wechselt, um etwas im OOo-Forum zu verfassen :). Wechselt man dann wieder zurück zum Writer, steht der Cursor direkt hinter dem zuletzt getippten Wort, egal ob Leerzeichen gesetzt oder nicht. Es kann also leicht passieren, dass man doppelt- und dreifach Leerzeichen setzt und das aufgrund des Zeilenumbruchs nicht angezeigt wird. Ändert man dann das Format oder nimmt Textteile raus, kann es so zu hässlichen Lücken kommen.

Danke auch für den Tipp, die Zeile eigenhändig nochmal umzubrechen, ist wirklich ein nützlicher workaround.

"Doppelte Leerzeichen ignorieren" zu deaktivieren hat übrigens auch bei mir leider nicht geholfen.

Beste Grüsse, Scai

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste