Textmarken

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

Gast Torsten

Textmarken

Beitrag von Gast Torsten » Mo, 06.07.2009 11:42

Mahlzeit,

auch wenn das Thema schon so alt wie Open Office selbst ist, möchte ich es noch einmal ansprechen. Mittlerweile gibt es nun Open Office 3 und noch immer ist es nicht möglich, Textmarken, so wie in Mocrosoft Word zu erstellen und dann auch anzeigen zu lassen. Die mir einzig bekannte Möglichkeit ist die Erweitertung Visible Bookmarks, allerdings hilft die mir auch nicht wirklich weiter. Durch ein Stück Programm werden verschiedene Texte bisher noch in ein Word-Dokument in die Textfelder eingefügt. Das gute ist, auch der Anwender sieht diese und kann manuell noch Änderungen durchführen. Das ganze soll nun so schnell wie möglich auch mit Open Office funktionieren. Nur sehe ich hier bisher "schwarz", da ich mir diese Open Office Textmarken nicht mal vernünftig anzeigen lassen kann und andereseits sind diese jedoch leider dir mir bisher beste bekannte Möglichkeit, per Programm Daten an bestimmte Stellen in ein Dokument einzufügen.

Wieso ist das in Open Office noch immer nicht implementiert wurden? Geht das nicht oder hat das rechtliche Hintergründe?

Konnte hier jemand das Problem nun doch schon lösen?

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Textmarken

Beitrag von pmoegenb » Mo, 06.07.2009 14:56

Gast Torsten hat geschrieben:auch wenn das Thema schon so alt wie Open Office selbst ist, möchte ich es noch einmal ansprechen. Mittlerweile gibt es nun Open Office 3 und noch immer ist es nicht möglich, Textmarken, so wie in Mocrosoft Word zu erstellen und dann auch anzeigen zu lassen.
zunächst einmal ist OOo kein Klon von Winword, da musst Du Dich damit abfinden.
Gast Torsten hat geschrieben:Durch ein Stück Programm werden verschiedene Texte bisher noch in ein Word-Dokument in die Textfelder eingefügt. Das gute ist, auch der Anwender sieht diese und kann manuell noch Änderungen durchführen. Das ganze soll nun so schnell wie möglich auch mit Open Office funktionieren. Nur sehe ich hier bisher "schwarz", da ich mir diese Open Office Textmarken nicht mal vernünftig anzeigen lassen kann und andereseits sind diese jedoch leider dir mir bisher beste bekannte Möglichkeit, per Programm Daten an bestimmte Stellen in ein Dokument einzufügen
Reine Textmarken werden bei Winword sowenig angezeigt. Visuell kann dies nur mittels Textformularfelder gelöst werden, was bei OOo nicht möglich ist. Allerdings verfügt Winword, im Gegensatz zu OOo, über keinen Navigator mit dem Textmarken angesprungen werden können.

Wenn Du Dokumente per Programm befüllen möchtest, sind die Methoden bei Winword und OOo anders. D. h., derselbe Programmcode kann nicht für Winword und OOo verwendet werden. Bei beiden gibt es jedoch zweierlei Möglichkeiten des Befüllens. Entweder über Textmarken oder über Seriendruckfelder mit Merge.
Gast Torsten hat geschrieben:Wieso ist das in Open Office noch immer nicht implementiert wurden? Geht das nicht oder hat das rechtliche Hintergründe?
Die Frage kann hier keiner beantworten. Hier lesen keine Entwickler mit.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4015
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Textmarken

Beitrag von lorbass » Mo, 06.07.2009 15:00

Gast Torsten hat geschrieben:Wieso ist das in Open Office noch immer nicht implementiert wurden? Geht das nicht oder hat das rechtliche Hintergründe?
OpenOffice.org ist eben kein 1:1-Abklatsch des kommerziellen Produkts von Microsoft und erhebt auch mit keiner Silbe den Anspruch, dies zu sein, sondern ist eine selbständige Office-Suite.

Deine Verbesserungsvorschläge kannst du wie jedermann auf der Seite Einsenden einer Fehlermeldung oder eines Verbesserungsvorschlags einbringen. Dieses Forum ist jedenfalls die falsche Adresse für Änderungswünsche. Hier helfen Benutzer Benutzern.

Gruß
lorbass

Stephan
********
Beiträge: 10117
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Textmarken

Beitrag von Stephan » Mo, 06.07.2009 15:05

Reine Textmarken werden bei Winword sowenig angezeigt.
offen gesagt doch, die folgende Abbildung zeigt eine Textmarke in Word:
textmarke in Word2000.gif
textmarke in Word2000.gif (5.8 KiB) 4729 mal betrachtet
Wieso ist das in Open Office noch immer nicht implementiert wurden? Geht das nicht oder hat das rechtliche Hintergründe?
Vielleicht ist es nicht als Featurewunsch gemeldet, vielleicht zwar gemeldet soll aber nicht gemacht werden oder vielleicht gemeldet und kann nicht gemacht werde weil keine Programmierkapazitäten dafür da sind. Rechtliche Gründe liegen wohl ziemlich sicher nicht vor.

Was Du für konkrete Probleme mit dem jetzigen Verhalten von OOo hast mußt Du konkret ansprechen, nur das OOo an diversen Stellen nicht so ist wie Word ist weder ein Problem noch ein Fehler.
Da nun edinmal Textmarken in OOo sich optisch anders verhalten als in Word wirst Du in OOo etwas anders als Texctmarken benutzen müssen, z.B. Eingabvefelder, was genau kann Dir aber niemand sagen ohne genau zu wissen was Du erreichen willst.


Gruß
Stephan

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Textmarken

Beitrag von pmoegenb » Mo, 06.07.2009 15:14

Hallo Stephan,

vielleicht mache ich in Winword etwas falsch. Ich bekomme jedenfalls bei meinen Test's keine Textmarke angezeigt.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

Stephan
********
Beiträge: 10117
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Textmarken

Beitrag von Stephan » Mo, 06.07.2009 15:21

Hallo Peter,
vielleicht mache ich in Winword etwas falsch. Ich bekomme jedenfalls bei meinen Test's keine Textmarke angezeigt.
dann mußt Du wahrscheinlich Extras-Optionen Register "Ansicht" Bereich "Anzeigen" den Haken bei "Textmarken" setzen (Angaben beziehen sich auf Word2000).


Gruß
Stephan

P.S.
Bitte etwas Nachsicht das ich hier Word-Support mache, denn Obiges hat zugegeben nichts mit OOo zu tun.

Gast Torsten

Re: Textmarken

Beitrag von Gast Torsten » Mo, 06.07.2009 16:13

Danke für die Antorten.

In Word sind das Textformularfelder. Diese sind grau hinterlegt, können auf ihren Namen hin programmtechnisch angesprochen werden und so mit Text gefüllt werden. Genauso können das aber auch Nutzer manuell erledigen.

Und genau so etwas bräuchte ich nun für Open Office Writer.

Was ich möchte:
Ich möchte eine Vorlage. In dieser Vorlage möchte ich nun genau solche Formularfelder, also sichtbare Textmarken einfügen. Ein anderes Programm soll nun diese Vorlage öffnen je nach Programmdefinition diese Felder mit Inhalt füllen.

Und hier habe ich jetzt das Problem in Open Office und dem Delphi-Programm.
Das Befüllen dieser Textmarken klappt wunderbar, da gibt es zum Glück einige gute Beispiele im Netz. Nur nützt das nichts, da man diese Textmarken uf dem Dokument nicht mehr oder nur schwehr sehen kann (Visible Bookmark). Was ich gern hätte, ist in Open Office eine Art Textformularfeld mit eben diesen Eigenschaften.

Gast

Re: Textmarken

Beitrag von Gast » Mo, 06.07.2009 18:04

Hallo Gast Torsten,
Was ich gern hätte, ist in Open Office eine Art Textformularfeld mit eben diesen Eigenschaften.
Und jetzt erwartest du, dass irgendein Forumsmitglied deinen Wunsch den Entwicklern übermittelt
und sie überzeugt, deinen Wunsch möglichst subito zu erfüllen – damit du glücklich wirst. Richtig?

Oder wie sonst ist dein Statement (Rummeckern am Writer- weil er noch kein vollständiger Word-Klon ist) zu verstehen?

mfG

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Textmarken

Beitrag von pmoegenb » Mo, 06.07.2009 20:05

Gast Torsten hat geschrieben:Was ich gern hätte, ist in Open Office eine Art Textformularfeld mit eben diesen Eigenschaften.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Entwickler auf Wunsch eines Einzelnen darauf eingehen. Du kannst ja den Wunsch äußern bei http://de.openoffice.org/about-ooo/abou ... glist.html

Das was Du suchst ist ein Zwitter zwischen manueller und programmtechnischer Befüllung. Dann setze doch nach jedem Textmarker einen Platzhalter. Platzhalter werden zwar nicht ausgedruckt verursachen aber Lücken wenn sie nicht ersetzt, bzw. gelöscht werden.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

Stephan
********
Beiträge: 10117
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Textmarken

Beitrag von Stephan » Mo, 06.07.2009 23:56

In Word sind das Textformularfelder.


Worauf bezieht sich diese Aussage, ich denke es geht um Textmarken.
Diese sind grau hinterlegt, können auf ihren Namen hin programmtechnisch angesprochen werden und so mit Text gefüllt werden. Genauso können das aber auch Nutzer manuell erledigen.

Und genau so etwas bräuchte ich nun für Open Office Writer.
Dann verstehe ich das ganze Problem nicht denn sowas kann Writer natürlich, alle Feldbefehle sind mittels Code anzusprechen, darunter auch Feldbefehle die man mittels Code dann per Text bestücken kann. Wenn Du ein manuell und per Code bestückbares Feld willst wähle z.B. das Feld namens Platzhalter.
Ich möchte eine Vorlage. In dieser Vorlage möchte ich nun genau solche Formularfelder, also sichtbare Textmarken einfügen.
Mal im Ernst, was denn nun? Ein Feld ist keine Textmarke, weder in Word noch in OOo.
Nur nützt das nichts, da man diese Textmarken uf dem Dokument nicht mehr oder nur schwehr sehen kann (Visible Bookmark).


Auch das ist mir unverständlich, Textmarken sind garnicht zu sehen, also nicht nur schwer. Was also bedeutet diese Aussage? Und was sind nun wieder "Visible Bookmark", denn das sind ja nun wohl weder TExtmarken noch Formularfelder?
Was ich gern hätte, ist in Open Office eine Art Textformularfeld mit eben diesen Eigenschaften.
Tja, irgendwie fürchte ich ohne klare Frage bzw. Definition dessen was Du willst wird wohl keine Chance auf eine Antwort bestehen.
Ich dachte bisher es geht nur um im Text sichtbare Textmarken, die gibt ees bei OOo nicht, alles Andere was Du etwas schwammig mit 'Formularfeldern' benennst gibt es in OOo aber.
Ansonsten ist hier ein großes Mißverständnis was nur Du durch KLARE Fragen ud Formulierungen ausräumen kannst, im Moment fürchte ich das ich Dir nicht folgen und deshalb auch nicht helfen kann.



Gruß
Stephan

Gast Torsten

Re: Textmarken

Beitrag von Gast Torsten » Di, 07.07.2009 08:19

Gast hat geschrieben:Hallo Gast Torsten,
Was ich gern hätte, ist in Open Office eine Art Textformularfeld mit eben diesen Eigenschaften.
Und jetzt erwartest du, dass irgendein Forumsmitglied deinen Wunsch den Entwicklern übermittelt
und sie überzeugt, deinen Wunsch möglichst subito zu erfüllen – damit du glücklich wirst. Richtig?

Oder wie sonst ist dein Statement (Rummeckern am Writer- weil er noch kein vollständiger Word-Klon ist) zu verstehen?

mfG
Guten Morgen,

nein, habe ich so etwas behauptet?

Es hätte gut sein können, das Open Office über ein Formularfeld verfügt, was ähnliche Eigenschaften hat, ich nur noch nicht gefunden habe bzw. bisher vielleicht nur falsch bedient habe. Genau so gut hätte es sein können, das jemand eine Erweiterung kennt, die eben das anbietet, die nur schwehr zu finden ist.

An Stehpan:
In meinem 2. Beitrag habe ich mich korrigiert, was ich bisher in Word genutzt habe, sind Textformularfelder. Dise konnte ich in Open Office nicht finden und laut Internet sowie selbst probieren kommen Textmarken in Open Office wohl diesen Textformularfeldern aus World am nächsten.

Danke für den Tip mit dem Platzhalter, das werde ich heute probieren. :-)

"Visible Bookmark" ist eine Erweiterung zu Open Office, die auf Wunsch am rechten Rand der Seite auf alle Textmarken verweist. Wobei Textmarken in Open Office dann wirklich die verkehrte Wahl ist. Deswegen werde ich jetzt mein Glück mit Platzhalten versuchen.

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Textmarken

Beitrag von pmoegenb » Di, 07.07.2009 09:23

Zur Verdeutlichung sollte man erwähnen, dass bei Winword in Textformularfeldern unter Feldeinstellungen Textmarken deklariert werden können. Das ist das was Gast Torsten meint.

Ich denke, das dies mittels Textmarken mit anschließendem Platzhalter nachgestellt werden kann.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

Gast Torsten

Re: Textmarken

Beitrag von Gast Torsten » Di, 07.07.2009 10:53

Hallo pmoegenb,

die Idee ist klasse :-).

Allerdings habe ich hier schon wieder eine Frage, in den Optionen von Open Office konnte ich diesbezüglich leider nichts finden. Wenn ich Platzhalter defniniert habe und diese bis zum Druck nicht "gefüllt" habe, kann ich dann einstellen, das die Platzhalter nicht gedruckt werden? Eagal, ob bei den Druckoptionen "Text Platzhalter" aktiviert ist oder nicht, bei mir Wird immer der "Name" des Platzhaltes gedruckt. Oder verstehe ich das Objekt "Platzhalter" hier nur verkehrt?

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Textmarken

Beitrag von pmoegenb » Di, 07.07.2009 11:40

Gast Torsten hat geschrieben:Wenn ich Platzhalter defniniert habe und diese bis zum Druck nicht "gefüllt" habe, kann ich dann einstellen, das die Platzhalter nicht gedruckt werden? Eagal, ob bei den Druckoptionen "Text Platzhalter" aktiviert ist oder nicht, bei mir Wird immer der "Name" des Platzhaltes gedruckt. Oder verstehe ich das Objekt "Platzhalter" hier nur verkehrt?
Hallo Torsten,

das hast Du missverstanden. Platzhalter sind für manuelle Eingaben gedacht. D. h., der Anwender sieht, wo er noch Texte ergänzen muss. Die Online-Hilfe sagt dazu folgendes:

Einfügen eines Platzhalters im Dokument. Den Typ des Platzhalters legen Sie unter Format fest. Die Bezeichnung tragen Sie im Textfeld Platzhalter und eventuelle Erläuterungen unter Hinweis ein. Wenn Sie im Dokument auf den Platzhalter klicken, können Sie das Objekt, für das der Platzhalter steht, einfügen.

Das was von mir angedacht wurde ist lediglich eine Hilfskonstruktion.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste