Umschläge bedrucken

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

TomZ
*
Beiträge: 13
Registriert: Fr, 14.09.2007 11:15

Umschläge bedrucken

Beitrag von TomZ » Sa, 10.07.2010 09:10

Hallo,

ich würde gerne Umschläge im C6 Format mit der Serienbrieffunktion bedrucken. Das hab ich auch soweit hinbekommen, aber ich hab jetzt das Problem, dass mein Drucker dieses Seitenformat nicht anbietet (es gibt nur C5). Ist ein HP LaserJet 4200. Der manuelle Einzug ist so eingerichtet, dass ich mit zwei Schiebern die Umschläge genau fixieren kann, dann liegen sie aber *in der Mitte* des Einzugs. Wie bekomme ich das denn jetzt hin, dass der Drucker meine Umschläge fixiert einzieht und sie passend bedruckt?? Ich habs unter Windows und unter Linux ausprobiert, der Druckertreiber kennt das Umschlagformat nicht ...

EGO
*******
Beiträge: 1159
Registriert: Fr, 30.10.2009 08:55

Re: Umschläge bedrucken

Beitrag von EGO » Sa, 10.07.2010 11:22

Eine Schummellösung: Sie richten eine DinA4 Seite unter OOo so ein, daß der Text für den Umschlag so auf dem Blatt ist, daß er genau dahin gedruckt wird, wo der Druckern den Umschlag einzieht. Vergrößern Sie dazu die Seitenränder v.a. links, rechts und unten entsprechen, dann gilt es, ein wenig (möglichst mit Schmierpapier) auszuprobieren. Wenn der Drucker freundlich ist, ignoriert er, daß der Umschlag nicht der erwarteten Größe A4 entspricht. Daher sollten Sie als allererstes einen Umschlag für einen Textdruck opfern, um das zu überprüfen.

EGO
Aktuell arbeite ich mit OO 4.1.2 unter Win7

Gast

Re: Umschläge bedrucken

Beitrag von Gast » Sa, 10.07.2010 15:14

dass mein Drucker dieses Seitenformat nicht anbietet (es gibt nur C5)
Es gibt bestimmt auch "Benutzerdefiniert" wo man die Abmessungen selbst eingeben kann.

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Umschläge bedrucken

Beitrag von Constructus » Sa, 10.07.2010 18:34

Hallo TomZ,

für verschiedenen Umschlagformate hatte ich mir auch verschiedene Vorlagen gemacht. C6 ist ja sehr klein; ohne weiteres sollte der Drucker das Format quer bedrucken können, genauso wie eine DIN A 4- Seite, die hochkant eingespannt ist. Größere Formate (C5) passen oft nicht quer durch die Papierführung, die müßten dann hochkant, mit gedrehter Schrift, bedruckt werden.

Bau' Dir doch eine neue Vorlage für das mittige Einlegen des Umschlages und mache einen Testdruck mit einem A 4- Blatt. Dann erkennst Du, inwieweit Du die Serienbrieffelder noch verschieben mußt, bis alles paßt. Normalerweise druckt ein Drucker die Briefseiten auf dem Kopf, d. h., die Oberseite des Briefes kommt zuerst aus dem Druckerschlitz; also solltest du die Umschläge dann so einlegen, daß die Falz unten liegt bzw. in das Druckerinnere zeigt.

Viel Erfolg

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste