Seitennummern

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

AvN
**
Beiträge: 38
Registriert: So, 07.08.2016 00:46

Seitennummern

Beitrag von AvN » Di, 03.01.2017 14:34

Hallo,

ich habe es zwar mit größter Mühe geschafft, ein Dokument mit Seitennummern zu versehen, aber die stehen alle links, sollen aber je im Wechsel links und rechts stehen.
Mit den Formatvorlagen wie in der Hilfe vorgeschlagen geht es nicht. Wie kann ich also die wechselnden Seitennummern erhalten?

Gruß
AvN

Stephan
********
Beiträge: 10101
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Seitennummern

Beitrag von Stephan » Di, 03.01.2017 14:45

Format-Seite-Seite-Layouteinbstellungen-Seitenlayout-Rechts und Links

und dann entweder für Kopf- oder Fusszeile, je nachdem wo Deine Seitennummern sind, den Haken bei "Inhalt rechts/links gleich" entfernen und die Seitenzahl einmalig auf einer SEite links ausrichten und auf einer Folgeseite rechts



Gruß
Stephan

AvN
**
Beiträge: 38
Registriert: So, 07.08.2016 00:46

Re: Seitennummern

Beitrag von AvN » Di, 03.01.2017 15:30

Das habe ich gemacht: Format-Seite-Seite-Layouteinbstellungen-Seitenlayout-Rechts und Links

Im Text ist alles unverändert. Ich habe dann manuell die Seitennummer der Seite 2 nach links verschoben - da waren sämtliche Seitennummern links, auch Seite 1.

>je nachdem wo Deine Seitennummern sind, den Haken bei "Inhalt rechts/links gleich" entfernen <

Diese Möglichkeit gibt es in meiner Version 3.4.1 gar nicht.

Stephan
********
Beiträge: 10101
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Seitennummern

Beitrag von Stephan » Di, 03.01.2017 15:41

da waren sämtliche Seitennummern links, auch Seite 1.
und wie soll es durch diese Einstelliung auch anders sein? Ich schrieb doch:

"und dann entweder für Kopf- oder Fusszeile, je nachdem wo Deine Seitennummern sind, den Haken bei "Inhalt rechts/links gleich" entfernen und die Seitenzahl einmalig auf einer SEite links ausrichten und auf einer Folgeseite rechts"
Diese Möglichkeit gibt es in meiner Version 3.4.1 gar nicht.
natürlich gibt es die, in jeder Version von OOo 1.0.0 bis AOO 4.1.3
seitenvorlage-kopfzeile.gif
seitenvorlage-kopfzeile.gif (25.06 KiB) 2374 mal betrachtet
Gruß
Stephan

AvN
**
Beiträge: 38
Registriert: So, 07.08.2016 00:46

Re: Seitennummern

Beitrag von AvN » Di, 03.01.2017 17:45

Danke, jetzt hat es funktioniert.
und dann entweder für Kopf- oder Fusszeile, je nachdem wo Deine Seitennummern sind, den Haken bei "Inhalt rechts/links gleich" entfernen und die Seitenzahl einmalig auf einer SEite links ausrichten und auf einer Folgeseite rechts
Daß Du damit eine andere Registerkarte gemeint hattest, das war mir nicht klar.

Gruß
AvN

AvN
**
Beiträge: 38
Registriert: So, 07.08.2016 00:46

Re: Seitennummern

Beitrag von AvN » Mi, 18.01.2017 12:54

Wie schaffe ich es denn, daß die Seitennummern auf den ersten 6 Seiten nicht zu sehen sind? Das sind ja nur der Schmutztitel, der Haupttitel, das Impressum und das Inhaltsverzeichnis.
Das Ausblenden auf der 1. Seite habe ich geschafft, aber leider geht es für die anderen Seiten auf diese Weise nicht.

Grüße
AvN

nikki
******
Beiträge: 519
Registriert: Do, 05.03.2015 10:42

Re: Seitennummern

Beitrag von nikki » Mi, 18.01.2017 13:28

AvN hat geschrieben:Wie schaffe ich es denn, daß die Seitennummern auf den ersten 6 Seiten nicht zu sehen sind?
In dem Du für diese Seiten eine andere Seitenvorlage verwendest die keine Kopf-, bzw. Fußzeilen enthält.
Gruß

---------------------------------------------------------
Win.10 Prof. 64-bit, AOO 4.1.4, LO 5.4.3 (x64)

AvN
**
Beiträge: 38
Registriert: So, 07.08.2016 00:46

Re: Seitennummern

Beitrag von AvN » Mi, 18.01.2017 16:55

Wie kann ich denn in dem Buchdokument nur die Seitenvorlage von 6 Seiten ändern? Jede Änderung, die ich versuche, ändert immer gleich das gesamte Dokument.
Außerdem rät mir die verlinkte Anweisung, daß ich Einfügen - manueller Umbruch - ... nachen soll. Aber der Text ist bereits optimal umgebrochen, jeder neue Umbruch würde mir ja eine unnötige zusätzliche Leerseite einfügen.
Und in dem Drop-Down-Menü werden mir zwar verschiedene Seitenvorlagen angeboten, aber eine die mir die Seitennummern der ersten 6 Seiten wegnimmt, gibt es da nicht. Die Vorlage "Erste Seite" hatte ich auf der ersten Seite auch erfolgreich angewendet, auf der 2. Seite aber geht diese Option nicht.

Ich bin jetzt also z. B. auf die 2. Seite des Dokuments gegangen, habe die Seitenvorlagenliste aufgerufen und dort auf eine neu erstellte Seitenvorlage doppelgeklickt. Resultat: Es wurde die neue Vorlage übernommen (ohne Fußzeilen), aber leider für das gesamte Dokument. Ich ging also auf die 7. Seite und doppelklickte hier auf die bisherige Seitenvorlage. Resultat: Überall war es wie zuvor, d. h. die Änderung erfolgte rückwirkend und änderte mir eben auch die 5 Seiten am Anfang wieder um.

AvN

Thomas Mc Kie
******
Beiträge: 879
Registriert: Mo, 12.04.2010 00:37

Re: Seitennummern

Beitrag von Thomas Mc Kie » Mi, 18.01.2017 17:23

http://www.ooowiki.de/SeitenVorlagen.html
Du musst dir selbst eine weitere Seitenvorlage erstellen und entsprechend einrichten. Dann den manuellen Seitenumbruch einfügen (kannst dafür ja einen anderen Umbruch an derselben Stelle löschen) und dann noch die neue Seitenvorlage den richtigen Seiten zuordnen.

Grüße

Thomas

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Seitennummern

Beitrag von Rocko » Mi, 18.01.2017 18:04

Thomas Mc Kie hat geschrieben:http://www.ooowiki.de/SeitenVorlagen.html
Doppelt gemoppelt! Deshalb:

http://www.ooowiki.de/SeitengestaltungImNachhinein.html
oder auch in der Writer-FAQ meiner Signatur (Stichwort "Seitenvorlagen"
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

AvN
**
Beiträge: 38
Registriert: So, 07.08.2016 00:46

Re: Seitennummern

Beitrag von AvN » Do, 19.01.2017 00:49

Ich habe es jetzt geschafft, mit dem ,,manuellen Umbruch" - danach habe ich die damit zusätzlich erzeugten Seiten wieder gelöscht. Sehr kompliziert und unlogisch - erst Seiten erzeugen, dann wieder löschen - (ich heule immer noch Signum2 nach, dem bedienerfreundlichsten Schreibprogramm. Ich vermute, wer so etwas für den PC programmieren kann, der wird schnell Millionär, denn ich bin sicher nicht der Einzigste, der von Word oder OpenOffice mehr als genervt ist).

Besonders unlogisch: Will ich eine falsche Worttrennung verhindern, muß ich das Wort markieren, dann auf Menüpunkt "Format" gehen - was hat die Silbentrennung mit dem Format zu tun? - dann muß ich auf "Zeichen" gehen - das erwartet man nun wirklich nicht. Hier erwartet man Sonderzeichen usw., aber keine Rechtschreibung oder Silbentrennungen. Dann muß ich auf die Registrierkarte "Schrift" gehen - als ob ich jetzt statt "Times" etwa "Arial" oder statt "normal" "kursiv" wollte. Silbentrennung hat mit Schrift nichts zu tun. Und dann wird es noch unlogischer, ich muß unten auf den Punkt "Sprache" gehen - wieder unlogisch, denn ich will ja gar keine Sprache wechseln, ich will in der deutschen Sprache bleiben. Und nun kommt's ganz unlogisch: Ich muß den Punkt "Keine" anklicken (den man gar nicht sieht, erst wenn man das Dropdown-Menü abrollt und wieder hoch geht). Als wenn mein falsch getrenntes Wort nicht Teil einer Sprache wäre. Und dann endlich steht das Problemwort auf der nächsten Zeile und ich kann manuell an der richtigen Stelle einen Trennstrich einfügen. Unlogischer geht es nun wirklich nicht mehr. Das nur als Zwischenbemerkung.

Wenn ich ein neues Buchdokument beginnen will, dann habe ich wahrscheinlich alle Anweisungen wieder vergessen. Wie kann ich es machen, daß ich alle Formatierungen irgendwie speichern und für das neue Dokument übernehmen kann?

AvN

Stephan
********
Beiträge: 10101
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Seitennummern

Beitrag von Stephan » Do, 19.01.2017 08:35

Ich habe es jetzt geschafft, mit dem ,,manuellen Umbruch" - danach habe ich die damit zusätzlich erzeugten Seiten wieder gelöscht. Sehr kompliziert und unlogisch - erst Seiten erzeugen, dann wieder löschen
Ich verstehe auch nicht was Du da im Konkreten tust, denn ein nachträgliches LÖschen von SEiten ist bei richtigem Vorgehen eigentlich unnötig und bei falschem Vorgehen (manuell zugeordnete Seitennummer passt logisch nicht) garnicht möglich.
(ich heule immer noch Signum2 nach, dem bedienerfreundlichsten Schreibprogramm. Ich vermute, wer so etwas für den PC programmieren kann, der wird schnell Millionär, denn ich bin sicher nicht der Einzigste, der von Word oder OpenOffice mehr als genervt ist).
Wenn Du wirklich eine Textverarbeitung wie Signum bevorzugst bist Du doch auch bei OO/LO falsch und solltest eher ein Programm wie:
https://www.mackichan.com/index.html?pr ... ~mainFrame
nutzen.
Besonders unlogisch: Will ich eine falsche Worttrennung verhindern, muß ich das Wort markieren, dann auf Menüpunkt "Format" gehen - was hat die Silbentrennung mit dem Format zu tun? - dann muß ich auf "Zeichen" gehen - das erwartet man nun wirklich nicht. Hier erwartet man Sonderzeichen usw., aber keine Rechtschreibung oder Silbentrennungen. Dann muß ich auf die Registrierkarte "Schrift" gehen - als ob ich jetzt statt "Times" etwa "Arial" oder statt "normal" "kursiv" wollte. Silbentrennung hat mit Schrift nichts zu tun. Und dann wird es noch unlogischer, ich muß unten auf den Punkt "Sprache" gehen - wieder unlogisch, denn ich will ja gar keine Sprache wechseln, ich will in der deutschen Sprache bleiben. Und nun kommt's ganz unlogisch: Ich muß den Punkt "Keine" anklicken (den man gar nicht sieht, erst wenn man das Dropdown-Menü abrollt und wieder hoch geht). Als wenn mein falsch getrenntes Wort nicht Teil einer Sprache wäre. Und dann endlich steht das Problemwort auf der nächsten Zeile und ich kann manuell an der richtigen Stelle einen Trennstrich einfügen. Unlogischer geht es nun wirklich nicht mehr. Das nur als Zwischenbemerkung.
Mit dieser Kritik solltest Du Dich an das OpenOffice-Projekt wenden. Als unabhängiges, und rein privat betriebenes, Forum haben wir auf das Programm keinerlei Einfluss, siehe auch:
viewtopic.php?f=3&t=12975
Wenn ich ein neues Buchdokument beginnen will, dann habe ich wahrscheinlich alle Anweisungen wieder vergessen. Wie kann ich es machen, daß ich alle Formatierungen irgendwie speichern und für das neue Dokument übernehmen kann?
Indem Du ein neues Dokument erzeugst, hierfür die gewünschten Einstellungen vornimmst und das dokument dann über Datei-Dokzmentvorlagen-Speichern speicherst, anschliessend kannst Du diese Dokumentvorlage über DAtei-Neu-Vorlagen und dokumente als GRundlage für neue Dokumente nutzen.
Du kannst die gespeicherte Vorlage auch zusätzlich über Datei-Dokumentvorlagen-Verwalten als sog. Standarddokumentvorlage setzen, dann werden zuküntig alle über Datei-Neu neu erzeugten Dokumente automatisch auf Basis dieser Vorlage erzeugt.


Gruß
Stephan

Toxitom
********
Beiträge: 3406
Registriert: Di, 12.08.2003 18:07
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Seitennummern

Beitrag von Toxitom » Do, 19.01.2017 09:15

Hey AvN,

niemand zwingt Dich, AOO/LO zu verwenden :) Allerdings erscheint mir die Unsicherheit des Anwenders nicht originär mit der Qualität des Programms zusammenzuhängen.

Wer ein Buchprojekt angeht und realisiert, sollte sich schon mit den verwendeten Werkzeugen gut auskennen - dann gibt es keine "Leerseiten" die wieder gelöscht werden müssen etc..

Auch versteht man das System der automatischen Silbentrennung und wie man Worte davon ausnehmen kann (im Übrigen wird im Autorenbereich sowieso keine automatische Silbentrennung verwendet und Trennungen (manuell) nur sehr sparsam genutzt. Das gibt insgesamt ein besseres Schriftbild).

Dein beschriebener Weg ist zwar möglich, aber schlichtweg "Unsinn". Schau einfach mal in der Hilfe nach. Da gibt es andere Möglichkeiten;)

Und sicher kannst Du Deine Einstellungen in einer Vorlage speichern und somit weiterverwenden - und auch hier einfach mal in der Hilfe oder im Wiki nachlesen. Wenn natürlich schon Text (Inhalt) im Dokument steht, ist das etwas schwieriger - sollte man an sich vorher machen. Aber alles ist machbar.

VG
Tom
Unterstützer LibreOffice, zertifizierter Trainer und Berater
Bücher: LibreOffice 5- Einstieg und Umstieg
Makros Grundlagen - LibreOffice / OpenOffice Basic

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Seitennummern

Beitrag von Rocko » Do, 19.01.2017 10:24

AvN hat geschrieben:Ich habe es jetzt geschafft, mit dem ,,manuellen Umbruch" - danach habe ich die damit zusätzlich erzeugten Seiten wieder gelöscht. Sehr kompliziert und unlogisch
Folglich hast du meine Fundstellen nicht des Lesens wert gehalten. Sonst hättest du in der Writer-FAQ folgendes noch zusätzlich finden können:
10. Wie lässt sich ein eingefügter Seitenumbruch nachträglich bearbeiten?

Ein manueller Seitenumbruch wird mit Strg+Enter oder über das Menü „Einfügen - Manueller Umbruch - Seitenumbruch (mit/ohne Seitenvorlage)“ eingefügt. Sobald im „Einfügen“-Menü eine andere Seitenvorlage ausgewählt wird, kann der Beginn einer neuen Seitennummerierung eingetragen werden („0“ zählt einfach weiter). Die Anzeige der Seitennummer wird allerdings als Layouteinstellung in der aktiven „Seitenvorlage, Register: Seite“ festgelegt.

Wenn an diesen Einstellungen etwas geändert werden soll, kann das nicht mehr über das „Einfügen“-Menü durchgeführt werden. Dazu muss man wissen, dass die Einträge zum manuellen Seitenumbruch ausschließlich in den Einstellungen des 1. Absatzes nach dem Seitenumbruch unter dem Reiter: „Textfluss“ eingetragen sind und nur dort geändert werden können.
Wenn du also eine Seite mit einem Manuellen Seitenumbruch einfügen willst, musst du den Cursor auf den 1. Absatz (kann auch ein leerer Absatz sein) der Folgeseite stellen. Dann öffnest du mit einem Rechtsklick das Kontextmenü und öffnest mit einem Klick auf "Absatz" das Formatierungsfenster für den markierten Absatz. Im Register "Textfluss" kannst du jetzt alle Angaben für den Seitenumbruch eingeben.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

AvN
**
Beiträge: 38
Registriert: So, 07.08.2016 00:46

Re: Seitennummern

Beitrag von AvN » Do, 19.01.2017 13:20

Bei "Absatz" gehe ich ja zunächst davon aus, daß sich alle Einstellungen auf den Absatz allein beziehen, nicht auf Seitennummern der folgenden Seiten.
niemand zwingt Dich, AOO/LO zu verwenden
Doch, denn mit Word stimmen die Maße für den Druck nicht (sind auch nicht anpaßbar) und ein völlig anderes Programm hat sicher auch seine Macken, die ich nur noch nicht kenne. Am Schluß poste ich dann sinngemäß dasselbe, nur im Forum des anderen Programms.

Letztendlich habe ich das Problem wie beschrieben behoben, wenn auch auf denkbar unlogische Art. Leider sind mir die von Euch angeführten Beschreibungen teilweise auch zu kompliziert und ich verstehe sie kaum. Noch besser ist die OpenOffice Hilfe, wo plötzlich Absätze in Englisch erscheinen.
Wenn du also eine Seite mit einem Manuellen Seitenumbruch einfügen willst,
Wollte ich ja gar nicht.
und öffnest mit einem Klick auf "Absatz" das Formatierungsfenster für den markierten Absatz. Im Register "Textfluß" kannst du jetzt alle Angaben für den Seitenumbruch eingeben.
Seitenumbruch klingt so, als wenn mir das Programm gleich alle Formatierungen ändert. Ich bin da von "Word" bereits vorgeschädigt. Es ging mir nur um das Wegmachen der Seitennummern der ersten 6 Seiten. Mit der neuen Seitenvorlage sind dort die Fußnotenbereiche weg, leider rutschte der Text auf diesen Seiten nun auch nach unten (in den früheren Bereich der Fußnoten), was ich nur durch zusätzliche Leerzeilen ausgleichen konnte.
Als unabhängiges, und rein privat betriebenes, Forum haben wir auf das Programm keinerlei Einfluß,
Ist mir klar. Vielleicht aber liest auch mal einer der Programmierer in Eurem Forum und verändert etwas zum Besseren?
Indem Du ein neues Dokument erzeugst, hierfür die gewünschten Einstellungen vornimmst und das Dokument dann über Datei-Dokumentvorlagen-Speichern speicherst, anschließend kannst Du diese Dokumentvorlage über Datei-Neu-Vorlagen und dokumente als Grundlage für neue Dokumente nutzen.
Das mit den Einstellungen vornehmen klingt so einfach, ist es aber nicht. Leichter ist wohl eher, daß ich den Text des bestehenden Dokuments weglösche und es bleiben dann nur die Formatierungen übrig, die ich unter neuer Bezeichnung speichere.

AvN

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste