Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

HanneW
**
Beiträge: 23
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Mo, 17.04.2017 08:44

Hallo,

da es im Vor-Post (viewtopic.php?f=1&t=68078) laut Betreff eigentlich um zentrierte Bilder ging, dann aber vorwiegend die "am Rand" behandelt wurden, mache ich ein neues Thema auf.

Rocko gab mir dankenswerter Weise das zur Hand: "Erstellen von Rahmenvorlagen in Bezug auf Größe und Position" viewtopic.php?f=25&t=68076

Bilder am Rand, gespiegelt
Herausforderung: Textrahmen wird bei Verkleinerung des Textrahmens auf 3 cm "nach unten offen", sprich zu groß. Siehe angehängte Datei.

Bilder zentriert
Ich glaube, ich habe die Lösung, siehe zweite angehängte Datei. Oder müßte ich in der Höhe auch besser "prozentual" angeben?

Gruß Hanne
Dateianhänge
20170417_Bilder zentriert.odt
(53.33 KiB) 7-mal heruntergeladen
20170417_Bilder gespiegelt, am Rand, verkleinern.odt
(65.98 KiB) 12-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von HanneW am Di, 18.04.2017 18:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Rocko
*******
Beiträge: 1048
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Mo, 17.04.2017 19:34

HanneW hat geschrieben:
Mo, 17.04.2017 08:44
Bilder am Rand, gespiegelt
Herausforderung: Textrahmen wird bei Verkleinerung des Textrahmens auf 3 cm "nach unten offen", sprich zu groß.
Eine Analyse deiner Beispieldateien hat mir gezeigt, dass du folgenden Hinweis offensichtlich in den Wind geschlagen haben musst:
Rocko hat geschrieben:
Fr, 14.04.2017 11:27
Dem verlinkten Thread habe ich auch eine Datei beigefügt, mit deren Hilfe du vielleicht weiterkommst. Allerdings solltest du die einzelnen Schritte in einer neuen Datei nachvollziehen und dich dabei exakt an die Reihenfolge der Vorgaben halten.
Eine Korrektur deiner Beispieldateien wäre zu verwirrend und würde dir wahrscheinlich nicht viel helfen. Deshalb eine weitere Beispieldatei im Anhang.
Dateianhänge
Bilder mit Beschriftung skalieren.odt
(122.94 KiB) 7-mal heruntergeladen
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

quotsi
**
Beiträge: 20
Registriert: Do, 14.11.2013 10:04

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von quotsi » Di, 18.04.2017 13:32

@rocko
Du bist sicherlich der Erfahrendste in der Bildersache, aber gerade deshalb wende ich micht an Dich, weil ich Präzision bei Beschreibungen liebe und bei fehlerhaften mich verlaufe...

Deine Anleitung/Erklärung viewtopic.php?f=25&t=68076 :
Ich picke mal die Problembeschreibung 1 raus.

Man soll ja selber experimentieren. Also habe ich Dein großes Beispielbild rauskopiert und eine neue witer-Datei eröffnet.
Sowohl in OO als auch LO führt der schrittweise Nachvollzug nicht zum gewünschten Ergebnis oder ich verstehe das Ziel nicht. Das Ziel sollte doch sein, dass beim weitere Neueinfügen von Bildern diese unverzerrt mit 8 cm Breite an einer einheitlichen Position bei gespiegelten Seiten resultieren?!
Aber ich frage mal zu den einzelnen Schritten nach:
"Rahmenvorlage ..." ist ein Untertitel und noch kein Prozess-Schritt (richtig?)
1. Schritt: Gewünschte Grafik einfügen (ich nehme Deine Beispielgrafik), nach Doppelklick werden die Bildeinstellung angezeigt und dort wird die Größe angezeigt (Breite 17, Höhe 11,3 cm)
2. Schritt: Höhe auf "Relativ" umstellen (%-Wert )
Frage: Warum nicht "proportional"?
3. Schritt: Breite auf gewünschtes Maß ändern (8 cm)
Frage: Warum jetzt noch nicht "Textfluß folgen"? Das wäre vom Ablauf in der Maske her logischer
Noch nicht "Ok", weil noch die Position eingestellt wird (richtig?)
4. bis 8. Schritt: so wie bschrieben
Jetzt ok, sonst geht F11 gar nicht.

Mir fällt auf, dass die Bildgrösse in der Höhe verzerrt wird, weil die Höhen-%-Angabe stört.
Jetzt wird die (bestehende Bild-)Rahmenvorlage wie in den Schritten bis 9-11 beschrieben gesichert.
Wenn ich jetzt in das Dokument schreibe und ein weiteres (anderes ) Bild einfüge und dem die neue Vorlage zuweise, wird es ebenfalls zwar in der Breite 8 cm aber in der Höhe unproportional verzerrt.

Rocko
*******
Beiträge: 1048
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Di, 18.04.2017 15:07

quotsi hat geschrieben:
Di, 18.04.2017 13:32
Deine Anleitung/Erklärung viewtopic.php?f=25&t=68076
Man soll ja selber experimentieren. Also habe ich Dein großes Beispielbild rauskopiert und eine neue witer-Datei eröffnet.
Genau das wünsche ich mir; denn viel zu selten habe ich Rückmeldungen zu meinen Beiträgen im Wissensarchiv bekommen. Fehler bleiben deshalb meist unentdeckt und werden deshalb auch nicht korrigiert.
quotsi hat geschrieben:Sowohl in OO als auch LO führt der schrittweise Nachvollzug nicht zum gewünschten Ergebnis oder ich verstehe das Ziel nicht. Das Ziel sollte doch sein, dass beim weitere Neueinfügen von Bildern diese unverzerrt mit 8 cm Breite an einer einheitlichen Position bei gespiegelten Seiten resultieren?!
Richtig! Den Fehler habe ich inzwischen im Beitrag und in der Beispieldatei korrigiert.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

HanneW
**
Beiträge: 23
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Di, 18.04.2017 16:46

Ich komme dank der (aktualisierten) Anleitung von Rocko nicht weit und auch nicht zu befriedigenden Ergebnissen.

Das hängt wohl damit zusammen, dass automatisch zur Grafik der Textrahmen erstellt wird. - Weiß nicht, wo ich das eingestellt habe... Aber abstellen will ich es auch nicht, sonst sind in meinem Globaldokument am Ende alle Texte zu den 150 Bildern weg...

Meine Versuche - nur zu Grafiken am Rand - anbei...
Dateianhänge
20170418_Rahmenvorlage.odt
(284.99 KiB) 7-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von HanneW am Di, 18.04.2017 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Rocko
*******
Beiträge: 1048
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Di, 18.04.2017 18:26

HanneW hat geschrieben:
Di, 18.04.2017 16:46
Ich komme dank der (aktualisierten) Anleitung von Rocko nicht weit und auch nicht zu befriedigenden Ergebnissen.
Das kommt wohl daher, dass du nicht erst in einer Beispieldatei konsequent alle Schritte nacheinander abarbeitest und aus den Einstellungen nacheinander nicht die richtigen Schlüsse ziehst oder gezielte Fragen dazu stellst. Das Thema ist eben komplex.

Aber so schnell gebe ich nicht auf, zumal ich inzwischen wohl am meisten gelernt habe!

Du arbeitest mit einer anderen Version und hast damit nicht unbedingt dieselbe Ausgangsposition. Deshalb hänge einfach eine Beispieldatei an, in die du nur ein Bild wie bisher einfügst und auf keinen Fall etwas daran änderst.

Zur Erläuterung: "Rahmenvorlagen" ist ein Sammelbegriff für Grafik(rahmen), (Text-)Rahmen, Etiketten(rahmen) usw. Einzelbilder werden durch einen Doppelklick auf das Bild markiert und können dann bearbeitet werden; ein Rahmen, in den Text geschrieben werden kann, wird mit einem Doppelklick markiert und kann dann bearbeitet werden (damit ist nicht der Text gemeint!). Wenn man einen solchen Rahmen nach Wunsch bearbeitet hat, kann daraus eine Rahmenvorlage gemacht werden, die dann viele Einzelklicks und damit Zeit spart.
HanneW hat geschrieben:Das hängt wohl damit zusammen, dass automatisch zur Grafik der Textrahmen erstellt wird. - Weiß nicht, wo ich das eingestellt habe...
Eingestellt ist das unter Extras - Optionen - Writer - Autobeschriftung. Dort hast du einen Haken gesetzt.
HanneW hat geschrieben:Aber abstellen will ich es auch nicht, sonst sind in meinem Globaldokument am Ende alle Texte zu den 150 Bildern weg...
Den Haken könntest du ohne Bedenken entfernen. Diese Funktion hat keine Auswirkungen auf bereits erstellte Beschriftungsrahmen. Weil du aber offensichtlich bei allen Bildern eine Beschriftung haben willst, ist diese Einstellung nützlich. Die Beschriftungsrahmen werden teilweise mit ihrer Begrenzung angezeigt. Klicke also darauf, wenn du den Rahmen markieren willst. Ansonsten klicke in die Grafik. Was du angeklickt hast, wird dir oben links in der Formatierungs-Symbolleiste angezeigt.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

HanneW
**
Beiträge: 23
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Di, 18.04.2017 18:53

in die du nur ein Bild wie bisher einfügst und auf keinen Fall etwas daran änderst.
Hatte sehr wohl beherzigt, eine neue Datei zu öffnen...
Bitte sehr, ein Bild ohne nix :-D - im Anhang...
"Rahmenvorlagen" ist ein Sammelbegriff für Grafik(rahmen), (Text-)Rahmen, Etiketten(rahmen) usw.
Ist halt schon verwirrend, wenn ich eine Grafik anklicke, dann die Vorgaben für "Rahmen" angezeigt werden...

Aber ich geh jetzt nochmal deine neue Beispieldatei "Bilder mit Beschriftung skalieren" durch...
Dateianhänge
20170418_Rahmenvorlage_nur ein Bild.odt
(269.66 KiB) 8-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von HanneW am Di, 18.04.2017 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Rocko
*******
Beiträge: 1048
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Di, 18.04.2017 19:07

HanneW hat geschrieben:
Di, 18.04.2017 18:53
in die du nur ein Bild wie bisher einfügst und auf keinen Fall etwas daran änderst.
Hatte sehr wohl beherzigt, eine neue Datei zu öffnen...
Bitte sehr, ein Bild ohne nix :-D - im Anhang...
Das Bild hast du nicht "Aus Datei" eingefügt, sondern aus einer anderen Datei per copy&paste übernommen. Dieses Bild wurde aber schon im Writer bearbeitet und ist bereits formatiert worden. Daher eignet es sich nicht als Originalbild.

Das ganze also noch einmal!
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

HanneW
**
Beiträge: 23
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Di, 18.04.2017 19:29

doch, - ich hatte bei allen Versuchen das Bild immer neu aus dem Bilderordner geholt...

"alles nochmal" - sehr wohl, Kapitän :-D

aber noch diese Frage:
"Bild passend für den Rahmen umformatieren:
Beliebigen Rahmen aufziehen
Bild „Aus Datei“ oder per Copy & Paste in den Rahmen einfügen..."
Wirklich: ERST den Rahmen und danach das Bild reinsetzen?
Zuletzt geändert von HanneW am Di, 18.04.2017 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Rocko
*******
Beiträge: 1048
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Di, 18.04.2017 19:38

HanneW hat geschrieben:
Di, 18.04.2017 19:29
doch, - ich hatte bei allen Versuchen das Bild immer neu aus dem Bilderordner geholt...
Dann hat sich ab deiner LO-Version doch noch mehr geändert und zwar nicht unbedingt zum Besseren!
HanneW hat geschrieben:aber noch diese Frage:
"Bild passend für den Rahmen umformatieren:
Beliebigen Rahmen aufziehen
Bild „Aus Datei“ oder per Copy & Paste in den Rahmen einfügen..."
Wirklich: ERST den Rahmen und dannach das Bild reinsetzen?
Richtig! Der Rahmen bestimmt nämlich Größe und Position des Bildes.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

HanneW
**
Beiträge: 23
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Di, 18.04.2017 19:53

2 x oh weh
Dann hat sich ab deiner LO-Version doch noch mehr geändert und zwar nicht unbedingt zum Besseren!
habe grade in Signatur ergänzt, - meine LO-Version: 5.2.5.1, - und nun?

Rahmen zuerst aufziehen... - und den dann in die richtige Größe bringen, danach das Bild rein?
- und das soll ich bei den 150 Bildern in meinen 6 Buch-Bereichen (derzeit 180 Seiten) so nacharbeiten???
- und dann in einer Woche fertig sein?


PS Und nebenher noch pflegende Angehörige und den 100. vorbereitende Tochter.
Nur mal so, damit Ihr wisst, wo ich stehe, und wo es brennt ;-)
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Rocko
*******
Beiträge: 1048
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Mi, 19.04.2017 11:13

HanneW hat geschrieben:
Di, 18.04.2017 19:53
Rahmen zuerst aufziehen... - und den dann in die richtige Größe bringen, danach das Bild rein?
- und das soll ich bei den 150 Bildern in meinen 6 Buch-Bereichen (derzeit 180 Seiten) so nacharbeiten???
- und dann in einer Woche fertig sein?
Unter diesen Voraussetzungen musst du dir wohl das "Warum?" später bearbeiten. Mit fertigen Rahmenvorlagen ist das mit viel geringerem Zeitaufwand zu schaffen. Dafür bedarf es allerdings einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, die im Anhang beigefügt ist.
Dateianhänge
Crash-Kurs Anwendung von Rahmenvorlagen.odt
(288.47 KiB) 15-mal heruntergeladen
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

HanneW
**
Beiträge: 23
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Mi, 19.04.2017 19:11

Hallo Rocko,

viiielen Dank! Habe sofort angefangen deinen Anweisungen zu folgen und - schwupp, gleich beim ersten Bild (was ich aus deiner Vorlage kopiert und eingefügt habe) hatte ich das Bild Seitentext-breit !!!

Aaaaber, ich habe seit gestern natürlich selbst weiterprobiert und bin inzwischen so weit gediehen, dass ich mir eine neue Formatvorlagen-("Mutter-")Datei erstellt habe, die ich mir dann in die einzelnen Bereichsdokumente und das Globaldokument holen kann. (So, wie ich es bislang auch machte, nur jetzt eben eine "frische" Vorlage habe.) Und in diese Mutter-Datei habe ich auch die Formatvorlage von deiner Datei geholt. Ergebnis: siehe Anhang. Was ist dort noch zu verbessern?

Deine Datei habe ich dennoch - mit Darstellung und Fragen - bearbeitet. Auch anbei...

Gruß Hanne

PS1 Die Formatvorlage ist - nach meinen Recherchen - für Sehbehinderte (mein Mütterchen liest mit einem Lesegerät) angepasst.
Sehr gut, kurz und bündig erklärt: http://www.pahlke-kunstwebdesign.de/art ... aphie.html!!!
Serifenschrift war mir klar, aber z.B., dass Blocksatz schwerer zu lesen ist, nicht; nachträglich schon. :-D

PS2 Diese Seite hätte ich früher finden sollen: http://www.ooowiki.de/StrukturierteDoku ... gestaltung !!!
Kann sein, ich habe immer nur unter Libreoffice & Buch gesucht :-(
Dateianhänge
OO-VORLAGE FÜR MEMOIREN.odt
(397.28 KiB) 5-mal heruntergeladen
20170419_Crash-Kurs Anwendung von Rahmenvorlagen - von Rocko - von mir bearbeitet.odt
(282.1 KiB) 4-mal heruntergeladen
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

HanneW
**
Beiträge: 23
Registriert: Do, 13.04.2017 10:33

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von HanneW » Mi, 19.04.2017 21:37

Beim Einarbeiten in die Datei 1. Bereich fiel mir doch das eine und andere noch auf. Z.B. Bild nicht oben in den Rahmen eingepasst, wobei ich das doch "eigentlich" schon gelernt hatte, - also hänge ich die aktualisierte Datei nochmal an.
Dateianhänge
OO-VORLAGE FÜR MEMOIREN.odt
(397.31 KiB) 6-mal heruntergeladen
Benutzung von Windows 7 und LO-Version: 5.2.5.1

Rocko
*******
Beiträge: 1048
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Buch, Bilder am Rand (gespiegelt) und Bilder zentriert

Beitrag von Rocko » Do, 20.04.2017 12:29

HanneW hat geschrieben:
Mi, 19.04.2017 19:11
Habe sofort angefangen deinen Anweisungen zu folgen und - schwupp, gleich beim ersten Bild (was ich aus deiner Vorlage kopiert und eingefügt habe) hatte ich das Bild Seitentext-breit !!!
Hast du nicht! Ich hatte nämlich geschrieben, dass du den Rahmen markieren solltest. Weil du die Rahmenlinie angeblich nicht gesehen hast, hast du stattdessen einfach die Grafik markiert und auf eine neue Seite eingefügt. Spätestens hier wäre eine gezielte Rückfrage notwendig gewesen. Nur dazu jetzt meine Antwort!

Rahmen anklicken.png
Rahmen anklicken.png (251.24 KiB) 358 mal betrachtet

Der eingezeichnete rote Pfeil zeigt auf den sichtbaren Teil der Rahmenbegrenzung. Braun gekennzeichnet ist das, was bei Formatvorlagen und in der Symbolleiste nach dem Markieren angezeigt wird.

Bild ausschneiden - Rahmen wird sichtbar.png
Bild ausschneiden - Rahmen wird sichtbar.png (91.99 KiB) 358 mal betrachtet

Wenn aber tatsächlich keine Rahmenbegrenzung angezeigt wird, kann man das Bild mit Strg+x in den Zwischenspeicher ausschneiden, den Rahmen markieren, eine andere Vorlage zuweisen und das Bild wieder einfügen.

Der obere Abstand wird dadurch verursacht, dass das eingefügte Bild "Als Zeichen" verankert ist und die Absatzvorlage "Abb" einen Abstand nach oben vorgegeben hat. Wenn das Bild später durch die Rahmenvorlage "Grafik für Textrahmen" umformatiert wird, ändert sich die Verankerung in "Am Absatz" ohne Textumlauf. Das Bild hat dann auch einen Umlauf unten, der den Abstand zur Beschriftung einstellt. Deshalb kann der Zeilenumbruch auch gelöscht werden.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste