Symbolleiste im Dokument einbetten

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

Butch
*
Beiträge: 14
Registriert: Di, 11.04.2017 20:22

Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von Butch » Sa, 22.04.2017 22:28

Hallo!

Makros kann man im Dokument speichern, auch Kopieren geht mit einiger Mühe.

Wie ist es aber mit Symbolleisten? Kann eine Writer-Symbolleiste in einem Dokument mitgespeichert werden?

Wenn ich z.B. spezielle Makros habe für ein spezielles Dokument, und dann auch noch eine spezielle Symbolleiste mit Makros aus diesem Dokument, wäre es natürlich sinnvoll, auch die Symbolleiste mitzuspeichern, so dass jeder Empfänger der Datei nicht nur die Makros, sondern auch die spezielle Symbolleiste nutzen könnte.

Seltsamerweise lässt Writer beim Definieren einer neuen Symbolleiste die Wahl zu, diese im gerade bearbeiteten Dokument zu speichern. Gleich nach der Definition ist die Symbolleiste noch sichtbar und verwendbar. Sie wird aber offensichtlich nicht mitgespeichert. Das scheint dann ein widersprüchliches Verhalten zu sein! [EDITED: Habe hier nicht erwähnt (weil ich es noch als irrelevant ansah), dass ich diese Erfahrung beim Speichern im fodt-Format gemacht habe ...]

Ich weiß im Moment nur, dass ich eine Symbolleiste definieren und sie in einer Textdokumentvorlage mitspeichern kann. Die Symbolleiste ist dann bei Verwendung dieser Vorlage vorhanden, wird aber wiederum im dabei erstellten Dokument nicht mehr mitgespeichert.

Hat jemand gute Tipps dazu?

B.
Zuletzt geändert von Butch am So, 23.04.2017 09:05, insgesamt 3-mal geändert.

F3K Total
********
Beiträge: 3138
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von F3K Total » So, 23.04.2017 02:38

Moin,
man muss sie schon "im Dokument" speichern:
SL.PNG
SL.PNG (3.03 KiB) 1927 mal betrachtet
siehe Anhang.
Gruß R
Dateianhänge
eigeneSymbolleiste.odt
(11.85 KiB) 31-mal heruntergeladen

Butch
*
Beiträge: 14
Registriert: Di, 11.04.2017 20:22

Re: Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von Butch » So, 23.04.2017 08:19

@F3K Total:
Vielen Dank!
Die Antwort ergibt sich für mich allerdings nur auf Umwegen. "Im Dokument" gespeichert habe ich die Leiste natürlich schon, wie beschrieben, sie wurde aber bei mir eben nicht bleibend gespeichert, WEIL: Ich arbeite im Moment permanent mit dem fodt-Format (aus sinnvollen konkreten Gründen), und da wird die Symbolleiste offensichtlich eben nicht gespeichert! Zufällig habe ich es eben bei meinen Versuchen nie mit odt versucht (nur noch mit ott, wie beschrieben).

Das ist eine große Überraschung für mich (wohl nur für mich): Ich habe geglaubt, odt und fodt wären in jeder Hinsicht gleichwertig. Für spezielle Zwecke habe ich gelegentlich auch so gearbeitet, dass ich eine odt-Datei als fodt gespeichert habe, um darin (als Textdatei, mit dem Editor) Änderungen vorzunehmen, und habe dann diese wieder in odt umgewandelt. Es war mir nie bewusst, dass dabei etwas verloren gehen könnte. Makros werden in fodt ja auch tadellos gespeichert. SYMBOLLEISTEN aber also nicht! So kann man sich irren ...!

Gibt es vielleicht noch andere Einschränkungen bei fodt?

B.

F3K Total
********
Beiträge: 3138
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von F3K Total » So, 23.04.2017 08:55

Butch hat geschrieben:
So, 23.04.2017 08:19
Gibt es vielleicht noch andere Einschränkungen bei fodt?
Kann ich dir nicht sagen, ist halt ein zumindest mir, recht unbekanntes und nicht gepacktes XML-File. OpenOffice bietet dieses Format nicht an. Sicher, alles Gespeicherte zu behalten bist du nur mit dem .ods Format.
Gruß R

Butch
*
Beiträge: 14
Registriert: Di, 11.04.2017 20:22

Re: Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von Butch » So, 23.04.2017 09:02

F3K Total hat geschrieben:
So, 23.04.2017 08:55
Sicher, alles Gespeicherte zu behalten bist du nur mit dem .ods Format.
Du meinst schon odt, oder?

ALLERDINGS wird es jetzt nochmal interessant:
https://wiki.documentfoundation.org/Lib ... subversion
If a document is saved as .fodt file it keeps the same data the .odt file would contain.

???

F3K Total
********
Beiträge: 3138
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von F3K Total » So, 23.04.2017 09:27

Ich meine bei jedem Format das ohne f.
fodt -> odt
fods -> ods
Habe auch gegoogelt, es wird nicht empfohlen die FLAT files zu verwenden. https://ask.libreoffice.org/en/question ... e-formats/
OpenDocument Text (Flat XML) - one of variations of ODF whole document is stored in one XML flat file - this format should be avoided if not really needed, so special purpose file format (by default ODF is zip archive with many folders and many files).
Zur Info, auch die nativen Formate kann man editieren, man muss nur die content.xml aus dem gepackten File holen, ändern und wieder einpacken.
Butch hat geschrieben:
So, 23.04.2017 09:02
If a document is saved as .fodt file it keeps the same data the .odt file would contain.
Augenscheinlich stimmt das nicht! Symbolleisten verschwinden beispielsweise!
Gruß R

Stephan
********
Beiträge: 10098
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von Stephan » So, 23.04.2017 11:03

Gibt es vielleicht noch andere Einschränkungen bei fodt?
Es gibt keinerlei Einschränkungen für fodt (gegenüber odt) z.B. siehe https://en.wikipedia.org/wiki/OpenDocum ... esentation, sondern die Einschränkungen liegen allein bei LibreOffice (bzw. bei dem Programm was Du zur Bearbeitung von fodt benutzt).

Du kannst also händisch (denn LO tut es ja augenscheinllich nicht) die Symbolleiste ins *.fodt integrieren, was aber rein akademisch wäre, denn LO wird sie anschliessend nicht lesen können und folglich nicht anzeigen.


Was Du alternativ tun kannst hängt wohl davon ab was Du erreichen willst und welche Nebenbedingungen erfüllt sein sollen.
Der mutmaßlich allgemein verwendbarste Kompromiss (aber nicht zwingend die beste Gesamtlösung) wäre das Erzeugen einer Symbolleiste zur Laufzeit. Da das bei OO/LO sehr unüblich ist gibt es dafür nur wenig Beispiele im Netz, z.B. https://forum.openoffice.org/en/forum/v ... =436#p2158
WEIL: Ich arbeite im Moment permanent mit dem fodt-Format (aus sinnvollen konkreten Gründen)
auf die Gründe wäre ich gespannt. Das Verändern von Dateien so wie Du es hier beschreibst:
um darin (als Textdatei, mit dem Editor) Änderungen vorzunehmen,
ist ganz sicher Keiner, denn das ist auch bei odt möglich und dort sogar einfacher möglich weil die Inhalte in separaten Dateien liegen und nicht in einer großen Datei 'zusammengemanscht' sind.


Gruß
Stephan

Butch
*
Beiträge: 14
Registriert: Di, 11.04.2017 20:22

Re: Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von Butch » So, 23.04.2017 11:30

@Stephan:
Vielen Dank!

Somit wären, glaube ich, alle Missverständnisse geklärt. Mit odt klappt das von mir Gewünschte, mit fodt nicht, insofern ist die Angabe in wiki.documentfoundation.org schlicht und einfach falsch:
"If a document is saved as .fodt file it keeps the same data the .odt file would contain."
Stephan hat geschrieben:
So, 23.04.2017 11:03
... auf die Gründe wäre ich gespannt. ... denn das ist auch bei odt möglich und dort sogar einfacher möglich weil die Inhalte in separaten Dateien liegen und nicht in einer großen Datei 'zusammengemanscht' sind.
Klar, bist mit recht gespannt. Ich habe es zwar schon mal gewusst, aber dann vergessen, dass odt eine gezippte Datei ist ... womit du dann mit deinem Argument natürlich völlig recht hast. (Wenn man allerdings noch nicht weiß, dass "it keeps the same data" für fodt falsch ist, wäre meine bisherige Vorgangsweise per fodt technisch doch eine Idee einfacher und schneller; 'zusammengemanscht' wäre in diesem Fall ein Vorteil gegenüber umbenennen > entzippen > Datei suchen > am Ende wieder zippen > umbenennen ... Aber Hauptsache, man hat diese Möglichkeit.)

Servus,
B.

Toxitom
********
Beiträge: 3406
Registriert: Di, 12.08.2003 18:07
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Symbolleiste im Dokument einbetten

Beitrag von Toxitom » Mo, 24.04.2017 09:04

Hey Stefan, Butch,

WEIL: Ich arbeite im Moment permanent mit dem fodt-Format (aus sinnvollen konkreten Gründen)

auf die Gründe wäre ich gespannt.
Hmm, es gibt schon Gründe für das Flat-ODT Format. So lassen sich diese Formate in vielen Dokument Management Systemen recht einfach für eine Volltext-Suche indizieren - das geht mit einer gezippten Datei oft nicht. Allerdings sind in solchen Anwendungsfällen eigene Dokumenten-Symbolleisten weder üblich noch gewünscht ;) Auch Dokumentenmakros an sich nicht.

Viele Grüße
Tom
Unterstützer LibreOffice, zertifizierter Trainer und Berater
Bücher: LibreOffice 5- Einstieg und Umstieg
Makros Grundlagen - LibreOffice / OpenOffice Basic

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste