Fußnotentext formatieren

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

Stephan
********
Beiträge: 10498
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Fußnotentext formatieren

Beitrag von Stephan » Do, 19.04.2018 19:55

Taurotragus hat geschrieben:
Do, 19.04.2018 19:33
Hi Stefan!

Soweit ich das geprüft habe, erscheint nach dem Cursorsetzen immer Fußnote. Aber: Die Schriftgröße ist nicht diesselbe.

Was tun?

grüsse T
Bearbeiten-Suchen und Ersetzen

und anhaken "Suche nach Vorlagen", dann Vorlage "Fußnote" einstellen und Suche Alle klicken. Nun Suchdialog zumachen ohne die Markierung der Fußnoten im Dokument anzutasten und dann Format-Standardformatierug klicken.

Nun die Absatzvorlage Fußnote wie gewünscht einstellen (wenn z.B. bisher diese Änderungen nicht funktioniert haben weil unterschiedliche Schrittgröße und Art das verhindert haben, denn diuese Einstellungen waren ganz offensichtlich direkte Formatierungen die die Vorlage dann überschreiben.


Gruß
Stephan
Dateianhänge
suchen-vorlage.gif
suchen-vorlage.gif (18.71 KiB) 690 mal betrachtet

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4114
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Fußnotentext formatieren

Beitrag von lorbass » Fr, 20.04.2018 18:52

Tauroptragus hat geschrieben:
Do, 19.04.2018 19:53
Du meinst Str. +m!
Nö!

Ich meine die Tastenkombination, die durch Betätigen der Tasten ausgelöst wird, die mit »Strg« und »M« beschriftet sind. Diese Interpretation ist IMO auch allgemein etabliert. Und im Übrigen befinde ich mich mit dieser Vorgehensweise nach meiner Erfahrung in stiller Übereinstimmung mit zahllosen Autoren einschlägiger Texte, Beschreibungen, Handbüchern, Tooltipps, usw.

Eine mit »m« beschriftete Taste habe ich auf meinen Tastaturen nicht. Eine Tastenkombination, die tatsächlich die Majuskel »M« beinhalten soll, wird üblicherweise mit Umschalt+Strg+M bzw. Shift+Ctrl+M beschrieben.

Gruß
lorbass

Taurotragus

Re: Fußnotentext formatieren

Beitrag von Taurotragus » Sa, 21.04.2018 16:41

@ Stephan:

Mann!

Das nenne ich ja mal einen glasklare Anweisung! Befolgt und schwupp ist alles geregelt.

Dank Dir, großer OOCalc Meister!

@lorbass:

Auf meiner Tatsatur da steht auch ein 'M'.
Aber wenn ich das drücke, dann kommt da ein 'm' raus!
Auch schon bemerkt, wat? Nur bei gleichzeitigem Gedrückthalten der Umschalttaste, ja, daaann, dann, kommt Dein 'M' da tatsächlich rausmaschiert. Da is' also in der Tatsatur mehr drinne', als man sehen kann.

Übrigens: Solltest Du mal Deinen Künstlernamen wechseln wollen, dann schlage ich Dir 'Sophisticos' vor. Das koomt doch schon echt gut aus der Tastatur raus, wat? Und hört sich auch richtig schick an. Is übrigens altgriechisch.

Dank und Grüße an alle

Taurotragus

Antworten