Abkürzungsverzeichnis

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

rk
****
Beiträge: 136
Registriert: Di, 09.03.2004 18:33
Wohnort: Stralsund

Abkürzungsverzeichnis

Beitrag von rk » Mi, 31.03.2004 11:57

Hi(lfe),

ich muss ein Abkürzungsverzeichnis in mein Dokument aufnehmen. Das Verzeichnis soll aphabetisch sortiert sein. Gibt es eine Möglichkeit OOo dazu zu bringen ein solches Verzeichnis aus VerzeichnisEinträgen o.ä. zu erstellen? (Ein Stichwortverzeichnis benötige ich eventuell auch und kann es daher nicht hierfür nutzen.)

gruss Rico

Lib
******
Beiträge: 606
Registriert: Mi, 06.08.2003 20:18

Beitrag von Lib » Mi, 31.03.2004 12:28

Hi,
schlechte Aussichten. Stichwortverzeichnisse sind das Einzige, was alphabetisch sortiert wird. Du kannst ein Benutzerverzeichnis aus entsprechenden Verzeichniseinträgen anlegen und dieses nach der Erstellung umsortieren. Muss aber bei jeder Aktualisierung wiederholt werden. Brauchst Du übrigens nur ein Verzeichnis, oder eher eine Art Glossar, also mit Erklärungen?
Gruss, Lib

rk
****
Beiträge: 136
Registriert: Di, 09.03.2004 18:33
Wohnort: Stralsund

Beitrag von rk » Mi, 31.03.2004 13:26

Hi Lib,

ich brauche eine Art "Glossar" mit Erklärungen zu den Abkürzungen, dafür natürlich keine Seitenzahlen.
Leider hab ich auch keine Idee wie ich das automatisch umsetzen könnte, ausser die, eine Tabelle zu nehmen, in diese die Einträge zu machen und dann sortieren zu lassen. Hat jemand eine andere Idee?

gruss Rico

Lib
******
Beiträge: 606
Registriert: Mi, 06.08.2003 20:18

Beitrag von Lib » Mi, 31.03.2004 14:02

Hi,
Ich würde dafür ein Literaturverzeichnis "miss"brauchen

Dort, wo Du eine Abkürzung im Text einfügen musst, fügst Du stattdessen einen Literaturverzeichnis-Eintrag ein:
einfügen/Verzeichnis/Literaturverzeichniseintrag
kreuzt an "Aus Dokumentinhalt" und "Neu"
Bei "Kurzbezeichnung" gibst Du Deine Abkürzung ein. Bei "Autor" die Erklärung dazu. Dann musst Du noch eine "Art" auswählen, z.B. "Artikel".

Dort, wo Du das Verzeichnis haben willst, fügst Du ein:
Einfügen/Verzeichnis/Verzeichnisse/Literaturverzeichnis
Im Register "Verzeichnis" nimmst Du den Haken bei "geschützt" weg und im Feld "Klammern" würde ich "keine" auswählen (bezieht sich auf die Klammern bei den Einträgen selbst, nicht im Verzeichnis)
Im Register "Einträge" wählst Du "Art": Artikel. In der Struktur daneben lässt Du nur die Kurzbezeichnung stehen, löschst alles andere ausser "Autor" (bzw. fügst den Autor hinzu, falls er fehlt). Zwischen die Kurzbezeichnung+den Autor kannst Du auch einen Tabulator setzen.

Das Literaturverzeichnis wird nicht alphabetisch, sondern nach der Reihenfolge im Dokument sortiert. Daher musst Du es zum Schluss markieren und sortieren (in den Extras).

Gruss, Lib

rk
****
Beiträge: 136
Registriert: Di, 09.03.2004 18:33
Wohnort: Stralsund

Beitrag von rk » Mi, 31.03.2004 14:24

danke für die rasche antwort. Auf die Idee ein Literaturverzeichnis zu nehmen wäre ich selbst nicht gekommen.

Leider kann ich es so nicht umsetzen, da ich auch ein Literaturverzeichnis benötige, schade :cry:

gruss rico

Lib
******
Beiträge: 606
Registriert: Mi, 06.08.2003 20:18

Beitrag von Lib » Mi, 31.03.2004 15:19

Wär halt schön gewesen wegen der Art der Eintragserfassung.
Aber so schnell geben wir nicht auf.
Variante 2 (Verzeichniseintragl):

Angenommen Du hast in Deinem Text BKA stehen. Markier das und ruf auf Einfügen/Verzeichnis/Eintrag/Verzeichnis: Benutzerdefiniert.

Jetzt wurde "BKA" als Eintrag übernommen. tu den Cursor in das Eintragsfeld, setz ein Komma hinter BKA und deinen text (BKA, bitte keine Abfälle)

Wenn Du das Verzeichnis erstellst, achte darauf, dass es nicht geschützt ist. Dann kannst Du es markieren und sortieren. Wenn Du willst, kannst Du jetzt auch die Kommas durch Tabulatoren ersetzen.

Gruss, Lib

rk
****
Beiträge: 136
Registriert: Di, 09.03.2004 18:33
Wohnort: Stralsund

Beitrag von rk » Mi, 31.03.2004 15:24

Danke, werds wohl so machen.

gruss rico

Lib
******
Beiträge: 606
Registriert: Mi, 06.08.2003 20:18

Beitrag von Lib » Mi, 31.03.2004 20:06

Hi,
ich hab noch ein wenig herumprobiert, denn das mit dem Literaturverzeichnis wär schon die schönere Lösung. Erstens kann man es gleich schon automatisch nach Alfabet sortieren lassen, zweitens kann man mit Tabulatoren arbeiten, drittens kann man wiederkehrende Abkürzungen aus der Liste einfügen und viertens kann es auch nicht zu doppelten Einträgen kommen.

Also, man kann pro Dokument mehrere Literaturverzeichnisse haben.
Das habe ich so genutzt, dass ich für die Abkürzungen eine "Art" gewählt habe, die sonst nicht vorkommt, in meinem Fall "Benutzerfeld1"
Beim Erstellen des "richtigen" Literaturverzeichnisses habe ich bei der Ebene "Benutzerfeld" die ganzen Struktureinstellungen inkl. Trennzeichen gelöscht.
Beim Erstellen des Abkürzungs-Literaturverzeichnisses habe ich umgekehrt die Einträge aller anderen Ebenen gelöscht und nur die bei Benutzerfeld1 nach meinen Wünschen konfektioniert.

Nach dem Erstellen der Verzeichnisse hatte ich jeweils Leerzeilen für die Einträge der Ebenen mit gelöschter Struktur. Das habe ich so gelöst:
Als Grundeinstellung bei Extras/Autokorrektur/Optionen habe ich angekreuzt "Leere Absätze entfernen". Diese Einstellung wirkt sich nicht direkt aus. Sondern:
nach dem Erstellen oder Aktualisieren der Verzeichnisse, habe ich sie markiert (jedes für sich und nur jeweils das Verzeichnis) und gedrückt: Format/Autoformat/anwenden. Dann sind alle Mehrfach-Absatzenden im jeweils markierten Bereich herausgefallen.

Gruss, Lib

TenBaseT
****
Beiträge: 128
Registriert: Mo, 08.03.2004 10:01

Beitrag von TenBaseT » Mi, 31.03.2004 23:14

Ich habe eigentlich (noch) zu wenig OO Erfahrung um hier mitmischen zu können.

Ich würde versuchen, die Abkürzungen in eine Datenbankdatei zu packen. Eine DBF Datei sollte hinreichend genug Komfort dafür bieten.

Oder verrenne ich mich da?

Hans

Lib
******
Beiträge: 606
Registriert: Mi, 06.08.2003 20:18

Beitrag von Lib » Do, 01.04.2004 06:57

Hi
TenBaseT hat geschrieben:Ich würde versuchen, die Abkürzungen in eine Datenbankdatei zu packen. Eine DBF Datei sollte hinreichend genug Komfort dafür bieten.
Die Frage 'wo speichern'? scheint mir hier nicht das grundsätzliche Problem. Extern in einer DB macht sicher dann Sinn, wenn man auf die gleichen Abkürzungen auch noch von woanders zugreifen will. Die Frage ist nur: 'wie anwenden im Dokument?. Mit Bezug auf Textstellen kann es ja nur irgendeine Form von Verzeichnis sein. Und nur Literaturverzeichnisse können meines Wissens mit einer externen DB korrespondieren. Wenn Du aber die Literatur-DB bereits für "echte" Literaturverzeichniseinträge eingebunden hast, müsstest Du die Abkürzungen dann eben in diese DB abfüllen, und ob sie dort an der richtigen Stelle sind, kann ich nicht beurteilen.
Oder hast Du an eine andere Art der Einbindung dieser DB ins Dokument gedacht? Oder kann man mehrere Datenquellen für verschiedene Literaturverzeichnisse einbinden?
Gruss, Lib

TenBaseT
****
Beiträge: 128
Registriert: Mo, 08.03.2004 10:01

Beitrag von TenBaseT » Do, 01.04.2004 19:19

rk hatte gesagt, dass nur die Kürzel und die Erklärung gelistet werden sollen, keine Seitenzahlen. Damit sollte das ganze dann auf dem Wege lösbar sein.

Wäre natürlich für einige Leute recht hilfreich, wenn man mehr wie eine Literaturdatenbank im Dokument haben könnte. Aber so weit bin ich noch lange nicht :wink:

Mir geht's momentan darum, das Paket einfach einmal auszuloten. Ist ja überhaupt kein vergleich zu der hochperformanten, kostensparenden und ewig abschmierenden Lotusversion die wir inder Company einsetzen. :oops:

Gott sei Dank habe ich jetzt Feierabend :D

Hans

Lib
******
Beiträge: 606
Registriert: Mi, 06.08.2003 20:18

Beitrag von Lib » Do, 01.04.2004 19:44

TenBaseT hat geschrieben:Damit sollte das ganze dann auf dem Wege lösbar sein.
Wie? Kann Dir leider nicht folgen. Wie kriegst Du dann die Datensätze ins Dokument?
Gruss, Lib

TenBaseT
****
Beiträge: 128
Registriert: Mo, 08.03.2004 10:01

Beitrag von TenBaseT » Do, 01.04.2004 21:59

Ooops, habe ich den Mund zu voll genommen?

Die Idee: ein dBase Tabelle erstellen mit den Spalten KUERZEL Zeichen(10), BESCHREIBUNG Memo oder BLOB. Das ganze manuell füllen und am Ende des Dokumentes als Tabelle einfügen.

Ist natürlich blöd, dass das nicht im Dokument selbst geschieht. Außerdem stehe ich mit meinem Linux schon vor dem nächsten Problem, womit erstelle ich eine dBase Datei? Gibt bestimmt einfache Programme die das können. Notfalls könnte man ja auch auf eine richtige Datenbank umsteigen. Aber für so eine kleine Aufgabe etwas Overkilled.

Naja, ich denke wir sollten die Diskussion hier einmal stoppen. Ich grabe mal ein bisschen und sehe einmal zu, ob man soetwas nicht auch scripten kann. Viellecht raffe ich das ja noch.

Hans

Lib
******
Beiträge: 606
Registriert: Mi, 06.08.2003 20:18

Beitrag von Lib » Fr, 02.04.2004 07:22

TenBaseT hat geschrieben:Naja, ich denke wir sollten die Diskussion hier einmal stoppen.
Gleich, nur noch:
Ich grabe mal ein bisschen und sehe einmal zu, ob man soetwas nicht auch scripten kann.
Ich denke, wenn das ganze völlig losgelöst ist von den im Inhalt hinterlegten Abkürzungen, bringt es wenig. Auch wenn die Seitennummer nicht benötigt wird, die Anzahl + Auswahl der Datensätze sollte doch mit den im Dokument verwendeten Abkürzungen übereinstimmen (und Doppelmarkierungen zulassen, aber im Verzeichnis reduzieren) und auch eine Beziehung zwischen Textstelle+Verzeichnis kann wichtig sein.
Drum nochmal: ich glaube, die Frage reduziert sich nicht auf externe DB ja/nein, obwohl es natürlich schön wäre, so ein Abkürzungsverzeichnis mehrfach benutzen zu können.
Gruss, Lib
PS: wenn Du was findest, um dBase-DB's unter Linux einzurichten, wäre ich auch interessiert. Als Notbehelf:
Die mitgelieferte LiteraturDB ist dBase. Einfach kopieren, in OO als Datenquelle einbinden und die Felder hier anpassen.

rk
****
Beiträge: 136
Registriert: Di, 09.03.2004 18:33
Wohnort: Stralsund

Beitrag von rk » Fr, 02.04.2004 11:14

Kann OO nicht dBase - dateien anlegen?

Ich hab bei datenquelle oben auf neu geklickt, name und verzeichnis und dBase gewählt, tabellen angelegt usw. usw. Jetzt hab ich eine Lit.dbf - Datei in der auch die neuen datensätze stehen. Klappt das bei euch nicht?

gruss rico

PS.: die datei ist zwar angelegt und als datenquelle ausgewählt, allein es werden keine einträgt für einen verzeichniseintrag angezeigt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste