.doc-Datei plötzlich leer

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Linux

Moderator: Moderatoren

DerAffenmensch

.doc-Datei plötzlich leer

Beitrag von DerAffenmensch » Mo, 07.03.2011 20:55

Hallo ,

es wär so super wenn ihr mir helfen könntet.
ich hab e folgendes problem: ich habe eine .doc-datei erstellt, sie ganz normal abgespeichert, dann den rechner runter gehfaren und später wollte ich sie wieder öffnen, allerdings war die datei leer. Ich benutze Ubuntu 10.04 und die zwischenspeicherung ist auch aktiviert.
ich hoffe es gibt noch eien möglichkeit dass wieder herzustellen,weil es mehrere seiten waren.
ich danke euch schon mal für eure mühen

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1642
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: .doc-Datei plötzlich leer

Beitrag von miesepeter » Di, 08.03.2011 11:25

Hallo,

hast du Folgendes aktiviert:

Menü Extras > Optionen > Laden/Speichern > Allgemein > [x] Sicherungskopie immer erstellen

Wenn ja, dann suche die Sicherungsdatei, der Speicherort wird dort angegeben:

Menü Extras > Optionen > OpenOffice.org > Pfade > Sicherungskopien

Wenn nein, dann kann ich keine große Hoffnung machen.

Vielleicht für die Zukunft: Immer im ODF-Format speichern, für den Austausch die letzte Version nach DOC konvertieren.

Ciao

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: .doc-Datei plötzlich leer

Beitrag von Constructus » Di, 08.03.2011 17:42

DerAffenmensch hat geschrieben: ich habe eine .doc-datei erstellt, sie ganz normal abgespeichert, dann den rechner runter gehfaren und später wollte ich sie wieder öffnen, allerdings war die datei leer.

Ich benutze Ubuntu 10.04 und die zwischenspeicherung ist auch aktiviert.
Hm hm, ubuntu und .doc? Miesepeter hat Dir ja schon die Zusammenhänge erläutert. Doc ist für OO und LO ein Fremdformat, zur Speicherung in dieses Format muß immer eine Konvertierung erfolgen. Ganz abgesehen von der Unvollkommenheit jeglicher Konvertierung können auch plötzlich Formate fehlen oder verstümmelt werden. Wenn nur Du allein die Datei verwendest, speichere unbedingt nur in das ODF- Format (odt z.B.) ab.

Mußt Du eine solche Datei versenden, und soll sie am Empfangsort nur gelesen werden, laß OO ein PDF- Format erstellen. Du kannst aber auch ein ODF- Format versenden, und der Empfänger kann die Konvertierung auch mit Mitteln von MSOffice durchführen. (Dann hat er das Risiko...)

Nur beim Austausch von Dateien, die an 2 Orten bearbeitet werden, muß eine Abstimmung stattfinden. Das Problemloseste ist, wenn der Empfänger auch ein OO installiert oder als portables System auf Stick vorhält. Schau mal, was Du wirklich brauchst

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

hol.sten
******
Beiträge: 871
Registriert: Fr, 18.11.2005 21:21

Re: .doc-Datei plötzlich leer

Beitrag von hol.sten » Di, 08.03.2011 23:29

Faszinierend, eine sehr ähnliche Frage hatten wir gerade gestern in einem englischsprachigen OOo Forum http://www.oooforum.org/forum/viewtopic.phtml?t=116487. Leider gibt es aber bei geschrotteten .DOC Dateien im Allgemeinen wenig Hoffnung.

Antworten