LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Linux

Moderator: Moderatoren

a-zeller
*****
Beiträge: 300
Registriert: Fr, 05.11.2004 18:30

LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von a-zeller » Sa, 26.05.2012 17:22

Unter KDE kann ich ja mit einem Rechtsklick in die Fensterleiste > Erweitert > Spezielle Einstellungen für dieses Fenster u. a. die Grösse und Position jedes Fensters (Programm, Dialog) festlegen. Das funktioniert soweit wunderbar (meist nutze ich bei Initialisierung anwenden) nur leider nicht bei LibreOffice. Ich habe Einstellungen für Writer, Calc und Draw und alle werden ignoriert.

Wie kann ich das ändern?
Ich nutze LibreOffice unter Kubuntu Linux.

f

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von f » Sa, 26.05.2012 18:02

Ich habe in das Suchfeld von Bugzilla eingegeben: KDE
und dabei diese Liste erhalten
https://bugs.freedesktop.org/buglist.cg ... ontent=KDE

Jetzt könnte man die Suche verfeinern/gezielter suchen und schauen,
ob dein Problem dabei ist.
Magst du das tun? (Ich selbst bin kein Linux-Nutzer und nicht betroffen)

Benutzeravatar
Feuerdrache
*****
Beiträge: 360
Registriert: Mi, 08.04.2009 23:00

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von Feuerdrache » Sa, 26.05.2012 18:47

Hallo a-zeller,

kannst Du das etwas präziser und ausführlicher beschreiben.

- Geht es um Maximieren?,
- um bestimmte Fenstergrößen und Positionen (z.B. links oben, rechts unten usw.)?

Willst Du nur die Fenster der Einzelanwendung in bestimmter Weise aufgerufen wissen oder das Fenster des Gesamtprogrammes?

Bei mir klappt das Erzwingen der Maximierung des Fensters ohne Probleme.

Gruß
Feuerdrache
"Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
(Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)

a-zeller
*****
Beiträge: 300
Registriert: Fr, 05.11.2004 18:30

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von a-zeller » Sa, 26.05.2012 23:43

Feuerdrache hat geschrieben:- Geht es um Maximieren?,
- um bestimmte Fenstergrößen und Positionen (z.B. links oben, rechts unten usw.)?

Willst Du nur die Fenster der Einzelanwendung in bestimmter Weise aufgerufen wissen oder das Fenster des Gesamtprogrammes?

Bei mir klappt das Erzwingen der Maximierung des Fensters ohne Probleme.
Erstmal danke Feuerdrache, dass Du mir helfen willst. :D

Eigentlich geht es mir in erster Linie um die Grösse, damit bei den verschiedenen Modulen (Writer, Calc, Draw) die Symbolleisten vollständig dargestellt werden, die Position ist zweitrangig. Vollbild möchte ich eigentlich nicht, ich habe es aber auf Deine Anregung hin einmal ausprobiert und es hat nicht funktioniert. :(

Die Bedingungen (s. u.) habe ich von KDE formulieren lassen (...für dieses Fenster), hast Du die auch so, oder mache ich da etwas falsch? Wenn ich aber z. B. für Dolphin auf gleiche Weise eine Regel formuliere, wird sie befolgt.
Fensterregeln s1.jpeg
Fensterregeln s1.jpeg (55.72 KiB) 9719 mal betrachtet
Fensterregeln s2.jpeg
Fensterregeln s2.jpeg (57.63 KiB) 9719 mal betrachtet
Ich nutze LibreOffice unter Kubuntu Linux.

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von Constructus » So, 27.05.2012 00:44

Hm a-zeller,

ich hab gerade mal versucht, die Menüs anzusehen (da sind ja 2, einmal für Fenster, zum anderen für Programm). Ich hab keine Erinnerung mehr daran, ob ich da jemals dran herumgeschraubt habe. Aber: die Darstellung z.B. im Writer stelle ich im Programm selbst ein, und zwar unter Ansicht- Maßstab- Optimal. Die Ansicht ist besser als Vollbild, vor allem, weil dann alle Menüs noch sichtbar bleiben, dennoch fast die gesamte Seitenbreite genutzt wird. Oftmals muß ich das Menü 2x betätigen, damit die Ansicht dabei zentrisch wird; beim erstenmal ist sonst der linke Seitenrand oft verdeckt.

Das funktioniert auch in anderen Modulen; bei Calc kann es sein, daß Du mit dem Maßstab selbst hantieren mußt. Hast Du im Linux eingestellt, daß die Seiten bei Neustart wiederhergestellt werden, bleibt die Optimal- Ansicht erhalten.

Ich hoffe, das hilft Dir.

Bis demnächst

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

a-zeller
*****
Beiträge: 300
Registriert: Fr, 05.11.2004 18:30

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von a-zeller » So, 27.05.2012 13:15

Entschuldigung, diese Antwort verstehe ich nicht. LibreOffice > Ansicht > Massstab bezieht sich doch auf die Darstellung des Dokuments, innerhalb des Programmfensters, und Optimal bedeutet offenbar, dass die Zoom-Stufe auf die Fensterbreite angepasst wird. Das sieht man sehr schön daran, dass die Zoom-Stufe bei kleinem Fenster sehr klein und bei grossem Programmfenster sehr gross wird. Diese Einstellungen werden von LibreOffice verwaltet.

Mir geht es um die Darstellung des Programmfensters selber, beim Writer z. B. in der Grösse 963 x 976 Punkte. Diese Einstellungen werden von KDE verwaltet und von LibreOffice offenbar ignoriert.
Ich nutze LibreOffice unter Kubuntu Linux.

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von Constructus » So, 27.05.2012 19:02

a-zeller hat geschrieben:Entschuldigung, diese Antwort verstehe ich nicht. LibreOffice > Ansicht > Massstab bezieht sich doch auf die Darstellung des Dokuments, innerhalb des Programmfensters, und Optimal bedeutet offenbar, dass die Zoom-Stufe auf die Fensterbreite angepasst wird. Das sieht man sehr schön daran, dass die Zoom-Stufe bei kleinem Fenster sehr klein und bei grossem Programmfenster sehr gross wird. Diese Einstellungen werden von LibreOffice verwaltet.

Mir geht es um die Darstellung des Programmfensters selber, beim Writer z. B. in der Grösse 963 x 976 Punkte. Diese Einstellungen werden von KDE verwaltet und von LibreOffice offenbar ignoriert.
Hallo a-zeller,

da habe ich wohl etwas miß- verstanden...

Wie ich angedeutet habe, existieren im KDE 2 Menüs, und zwar erweitert- spezielle Einstellungen für dieses Fenster, spezielle Einstellungen für dieses Programm. Hast Du versucht, die Einstellungen in beiden Menüs vorzunehmen? Sonst kann ich wohl nicht weiterhelfen, weil bei mir die Darstellung nach meinem Verständnis nicht verbesserungsbedürftig ist. Der Hauptrahmen des Programms füllt das ganze Bild mit einem Rand von vielleicht 2 mm ringsum. Wenn hier niemand mehr weiß, wäre es vielleicht empfehlenswert, in einem Kubuntuforum nachzufragen. Gerade bei KDE mußt Du leider auch manchmal mit Ungereimtheiten rechnen; das ist und bleibt eine Dauerbaustelle.

Vielleicht hast Du aber schnell Erfolg

Nette Grüße

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Feuerdrache
*****
Beiträge: 360
Registriert: Mi, 08.04.2009 23:00

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von Feuerdrache » So, 27.05.2012 19:53

Hallo a-zeller,

ändere den Eintrag auf Erzwingen (Dein zweites Bild betreffend).

Gruß
Feuerdrache
"Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
(Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)

a-zeller
*****
Beiträge: 300
Registriert: Fr, 05.11.2004 18:30

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von a-zeller » Mo, 28.05.2012 10:42

Interessanter Vorschlag, das ändert leider gar nichts. Wenn ich übrigens z. B. bei Dolphin eine Grösse erzwinge, kann ich die Grösse des Programmfensters nicht mehr verändern.

Offensichtlich werden die Vorgaben von KDE ignoriert. :cry:
Ich nutze LibreOffice unter Kubuntu Linux.

f

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von f » Mo, 28.05.2012 10:54

f hat geschrieben:Ich habe in das Suchfeld von Bugzilla eingegeben: KDE
und dabei diese Liste erhalten
https://bugs.freedesktop.org/buglist.cg ... ontent=KDE

Jetzt könnte man die Suche verfeinern/gezielter suchen und schauen,
ob dein Problem dabei ist.
Magst du das tun? (Ich selbst bin kein Linux-Nutzer und nicht betroffen)
@a-zeller
Du hast in die Liste rein geschaut und fest gestellt, dass 'dein Problem' nicht gemeldet wurde?
Oder doch und hast zum Bugreport einen Kommentar geschrieben?

Es gibt noch die Möglichkeit einen neuen Bugreport zu eröffnen.

Nur gemeldete Fehler können behoben werden.

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: LibreOffice3 ignoriert Fensterregeln von KDE4

Beitrag von Constructus » Mo, 28.05.2012 17:16

Hallo a-zeller,

ob Dein Problem ein Bug ist, kann ich nicht beurteilen, weil ich davon nicht betroffen bin. Ich hätte ja beinahe den Tipp gegeben, mal die Distri zu wechseln... :shock:

Unabhängig davon hab ich einen Thread gefunden, der vielleicht ein paar Infos mehr gibt: http://www.siduction.de/index.php?name= ... 724de9f02e
Keine Arbeitsplatzeffekte unter KDE mehr

Zumindest ermitteln könntest Du damit, ob gewisse Fehler im System bei Dir vorliegen; und siduction ist den ..buntus näher als z.B. openSUSE.

Viel Erfolg

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste