Parallele AOO und LO in Mageia 2

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Parallele AOO und LO in Mageia 2

Beitrag von Constructus » Mi, 04.07.2012 18:52

Netter Gruß zusammen,

ich hab ein neues Problem bei meiner Bastelei, AOO neben OO unter Linux zu installieren. Betroffen ist ein Mageia 2-64 KDE, welches ich ”auf“ das alte Mageia 1- 64 KDE installiert habe unter Übernahme von /home.

Danach gibt es Fehler, das AOO kann nicht mehr gestartet werden. Die Basisinstallation auf / wurde anschließend gelöscht, aber eine einfache Neuinstallation wird zurückgewiesen, weil auf dem ursprünglichen /home, welches bei der Neuinstallation übernommen wurde, wohl Installationsteile (Nutzerverzeichnis) übriggeblieben sind.

Aus der Konsole:
01.07.12

Code: Alles auswählen

[root@localhost ~]# cd /home/User_3/Downloads/de/RPMS
[root@localhost RPMS]# rpm -Uhv *.rpm
Fehler: Fehlgeschlagende Abhängigkeiten:
        openoffice.org-ure < 1:3.3.1 is obsoleted {als überholt zurückgewiesen} by (installiert) libreoffice-ure-3.5.3.2-1.mga2.x86_64
[root@localhost desktop-integration]# rpm -i /home/User_3/Downloads/de/RPMS/desktop-integration/openoffice.org3.4-mandriva-menus-3.4-9590.noarch.rpm
        Datei /usr/bin/soffice aus der Installation von openoffice.org3.4-mandriva-menus-3.4-9590.noarch kollidiert mit der Datei aus dem Paket libreoffice-core-3.5.3.2-1.mga2.x86_64
AOO wurde jetzt erneut überall gelöscht, auch das alte Nutzerverzeichnis; die Deinstallation über das Kontrollzentrum funktioniert nicht. Ein neues Installationsverzeichnis auf / (/opt/openoffice.org3) wurde erstellt, wobei die entpackten Dateien dorthin gelegt und von dort aus installiert wurden.

Code: Alles auswählen

[root@localhost ~]# cd /opt/openoffice.org3/de/RPMS
[root@localhost RPMS]# rpm -Uhv *.rpm
Fehler: Fehlgeschlagende Abhängigkeiten:
        openoffice.org-ure < 1:3.3.1 is obsoleted by (installiert) libreoffice-ure-3.5.3.2-1.mga2.x86_64
Mageia 2 scheint damit nicht klarzukommen. Möglicherweise ist es sinnvoll, zunächst LibreOffice 3.5.3.2 Build-ID: 350m1(Build:2) zu deinstallieren und den Prozeß neu aufzurollen für AOO? (Das wäre immer noch das von http://sourceforge.net/projects/openoff ... z/download )
Oder: die Einzeldatei
file:///opt/openoffice.org3/de/RPMS/openoffice.org-ure-3.4.0-9590.x86_64.rpm ggfs. umbenennen? >> file:///opt/openoffice.org3/de/RPMS/openoffice.org-ure-3.4.0-9590.x86_64.xrpm ? >>
04.07.12

Code: Alles auswählen

[root@localhost User_3]# cd /opt/openoffice.org3/de/RPMS
[root@localhost RPMS]# rpm -Uhv *.rpm
Fehler: Fehlgeschlagende Abhängigkeiten:
        openoffice.org-ure wird benötigt von ooobasis3.4-core01-3.4.0-9590.x86_64
        openoffice.org-ure wird benötigt von openoffice.org3-3.4.0-9590.x86_64
Vor Deinstallation des LO und Neuinstallation des AOO möchte ich Kenner hier fragen, ob ich erst etwas anderes probieren sollte? Unter Mageia 1 funktionierte die Parallelinstallation noch gut, aber da auch mit LibreOffice 3.4.4 OOO340m1 (Build:402).

Mit Mageia 2 ist auch sonst einiges anders geworden...

Ich hoffe auf ein paar Tipps

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Parallele AOO und LO in Mageia 2

Beitrag von Constructus » Do, 12.07.2012 19:30

Hallo zusammen,

bin wohl wieder auf Neuland...? :D
Das Thema konnte ich nicht ruhen lassen; jetzt hab ich das Mageia gründlich aufgeräumt bei den Offices. Zunächst AOO weg, dann LO aus den Repos weg. Anschließend hab ich auch das zurückgebliebene Nutzerverzeichnis von LO umbenannt.

Mit der linuxüblichen Installationsmethode rpm -i bzw. rpm -Uhv habe ich zunächst das AOO neu installiert; jetzt sogar mit Desktopintegration. Nach Entfernen des Repo- LO ging das plötzlich...

Dann habe ich das LO aus der Originalquelle geladen und genauso wie zuvor installiert. Blöde ist dabei nur, daß da 3 Teilpakete einzeln installiert werden müssen; ich muß nur noch sehen, wie ich dem System das Englische noch austreibe. Trotz Sprachpaketinstallation mag das noch kein Deutsch.

Aber jetzt kann ich auf dem KDE alle Einzelprogramme in 2 Reihen als Starter anordnen (ein LO Math finde ich nicht). Und die funktionieren sogar...

Ich hätte nicht gedacht, daß das integrierte LO im Mageia 2 solche Probleme macht. Nur ist jetzt leider die systembasierte Updatemöglichkeit weg; genau wie im WIN muß ich neue Versionen jetzt manuell nachinstallieren.

Wie sagt der Lateiner? What shells... :mrgreen:

Weiter viel Spaß mit beiden freien Offices

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste