Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

spezielle Probleme mit AOO/LO unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von Constructus » Mi, 10.07.2013 00:35

Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen (?) gab es mal wieder ein Update von LibO unter openSUSE. Täuscht mich mein Eindruck, oder will man MSO immer näher kommen??

Das erste Problem, was ich vorhin entdeckt habe, war, daß plötzlich neue Dateien nicht mehr mit der Dateiendung gespeichert werden, obwohl das bis vor dem Update noch ging. Klar, unter den Speichermenüs fehlte plötzlich irgendwo der Haken für "Dateiendung automatisch".
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das ab jetzt wieder für alle neuen Dokumente gilt; also wollte ich die als eigene Standardvorlage gesetzte schon angepaßte Vorlage zum Bearbeiten öffnen und ggfs. korrigieren.
Bloß- wie kann ich die Vorlage neuerdings zum Bearbeiten öffnen? Die Wege, die ich kannte, und die auch die interne Hilfe noch bietet, scheinen nicht mehr zu stimmen. Jedenfalls konnte ich die Datei auch im Dateimanager nicht mehr zum Bearbeiten öffnen, sondern konnte nur ein neues leeres Dokument erzeugen. Auch mit Datei- öffnen kam ich nicht ins Vorlagenverzeichnis, ebenso nicht mit den bekannten Punkten im Dateimenü.

Aber: gerade fand ich einen Weg, nämlich über Datei- Neu- Vorlagen; jetzt kam die Vorlagenverwaltung ans Licht. Ich meine, ich hätte diesen Weg hier schon mal selbst beschrieben, kann aber gerade nicht an meine Beiträge... Immerhin sehe ich die Vorlagen jetzt nur als kleine Vorschaubildchen, nicht mehr wie noch vor einigen Monaten (vor dem vorletzten Update) in Listenform. Weiß hier jemand, wie ich die alte Ansicht wiederbekäme? Diese Vorschaubildchen sind ein einziges Chaos...

Hat noch jemand mit der Susie dieses Verhalten bemerkt? Das Umbenennen des Benutzerverzeichnisses sollte u.U. nicht helfen, weil dann im neuen Verzeichnis keine Vorlagen enthalten wären. Herüberkopierte wären ja identisch mit den jetzigen...

Schönen Tag noch

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von pmoegenb » Mi, 10.07.2013 09:47

Hallo Constructus,
Constructus hat geschrieben: vor ein paar Tagen (?) gab es mal wieder ein Update von LibO unter openSUSE.
Du bist doch kein Neuling, weshalb schreibst Du dann nicht von welcher Version Du schreibst ?
Constructus hat geschrieben: Das erste Problem, was ich vorhin entdeckt habe, war, daß plötzlich neue Dateien nicht mehr mit der Dateiendung gespeichert werden, obwohl das bis vor dem Update noch ging. Klar, unter den Speichermenüs fehlte plötzlich irgendwo der Haken für "Dateiendung automatisch".
Angenommen Du hast jetzt von LibO einen 4-er-Zweig statt 3-Zweig dann hast Du jetzt vermutlich (wie bei Windows) ein neues Benutzerverzeichnis, das nun statt /3/user jetzt /4/user heißt. Damit fängst du jungfräulich an.
Constructus hat geschrieben: Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das ab jetzt wieder für alle neuen Dokumente gilt; also wollte ich die als eigene Standardvorlage gesetzte schon angepaßte Vorlage zum Bearbeiten öffnen und ggfs. korrigieren.
Bloß- wie kann ich die Vorlage neuerdings zum Bearbeiten öffnen? Die Wege, die ich kannte, und die auch die interne Hilfe noch bietet, scheinen nicht mehr zu stimmen. Jedenfalls konnte ich die Datei auch im Dateimanager nicht mehr zum Bearbeiten öffnen, sondern konnte nur ein neues leeres Dokument erzeugen. Auch mit Datei- öffnen kam ich nicht ins Vorlagenverzeichnis, ebenso nicht mit den bekannten Punkten im Dateimenü.
Probiere es mal mit Datei/Bearbeiten.
Constructus hat geschrieben: Aber: gerade fand ich einen Weg, nämlich über Datei- Neu- Vorlagen; jetzt kam die Vorlagenverwaltung ans Licht.
Mindestens unter Windows kann man mit für die Standard-Symbolleiste die beiden Schalter Neu (Str+N) und Neues Dokument aus Vorlage (Str+Umsch+N) aktivieren. Damit geht es einfacher.
Constructus hat geschrieben: Immerhin sehe ich die Vorlagen jetzt nur als kleine Vorschaubildchen, nicht mehr wie noch vor einigen Monaten (vor dem vorletzten Update) in Listenform. Weiß hier jemand, wie ich die alte Ansicht wiederbekäme?
Du musst Dich schon mit dem Neuen anfreunden, das lediglich gewöhnungsbedürftig ist.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

hylli
*******
Beiträge: 1623
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von hylli » Mi, 10.07.2013 10:11

Also bei mir läuft aktuell Linux Mint 15 Cinnamon 64bit. Installiert ist LibreOffice aktuell in folgender Version:
Version 4.0.2.2 (Build ID: 400m0(Build:2))
Das beschriebene Verhalten kann ich nicht nachvollziehen.

Ich kann Vorlagen sowohl über den Dateimanager (Nemo) öffnen, als auch über daen Datei-Öffnen Dialog von LibreOffice.

Hylli :)
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von Constructus » Mi, 10.07.2013 17:28

Hallo pmoegenb,
pmoegenb hat geschrieben:
Constructus hat geschrieben: vor ein paar Tagen (?) gab es mal wieder ein Update von LibO unter openSUSE.
Du bist doch kein Neuling, weshalb schreibst Du dann nicht von welcher Version Du schreibst ?
Oh Entschuldigung, der Streß in der Nacht... da sollten 2 Dokumente als PDF schnellstens herausgehen, und plötzlich fehlte die Endung. Und auch das ganz neue Hauptdokument hatte keine... Aber kein Neuling? Manchmal habe ich da gewisse Zweifel... :?
->

Code: Alles auswählen

4.0.3.3.4-1.1 im YaST, Version 4.0:build-304 (Build ID: 400m0(Build:304) unter Hilfe # war vorher
4.0.3.3.5-2.1 im YaST, Version 4.0:build-305 (Build ID: 400m0(Build:305) unter Hilfe # ist aktuell
Constructus hat geschrieben: Das erste Problem, was ich vorhin entdeckt habe, war, daß plötzlich neue Dateien nicht mehr mit der Dateiendung gespeichert werden, obwohl das bis vor dem Update noch ging. Klar, unter den Speichermenüs fehlte plötzlich irgendwo der Haken für "Dateiendung automatisch".
Angenommen Du hast jetzt von LibO einen 4-er-Zweig statt 3-Zweig dann hast Du jetzt vermutlich (wie bei Windows) ein neues Benutzerverzeichnis, das nun statt /3/user jetzt /4/user heißt. Damit fängst du jungfräulich an.
Jein, zumindest die Vorlagen konnte ich über Datei- neu anwählen und öffnen (als neues, leeres Dokument). Aber die Zweige:

Code: Alles auswählen

/home/User_1/.config/libreoffice/3-suse/user/template
/home/User_1/.config/libreoffice/4-suse/user/template
finde ich bei mir. Demnach sind die Vorlagen kopiert worden ohne mein Zutun. Eine Verlinkung kann ich nicht erkennen.
Mir ist das überhaupt nicht aufgefallen mit der 4. Eigentlich dürfte ich die 3er jetzt entfernen können? Mal zunächst mit Umbenennen versuchen...
Constructus hat geschrieben: Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das ab jetzt wieder für alle neuen Dokumente gilt; also wollte ich die als eigene Standardvorlage gesetzte schon angepaßte Vorlage zum Bearbeiten öffnen und ggfs. korrigieren.
Bloß- wie kann ich die Vorlage neuerdings zum Bearbeiten öffnen? Die Wege, die ich kannte, und die auch die interne Hilfe noch bietet, scheinen nicht mehr zu stimmen. Jedenfalls konnte ich die Datei auch im Dateimanager nicht mehr zum Bearbeiten öffnen, sondern konnte nur ein neues leeres Dokument erzeugen. Auch mit Datei- öffnen kam ich nicht ins Vorlagenverzeichnis, ebenso nicht mit den bekannten Punkten im Dateimenü.
Probiere es mal mit Datei/Bearbeiten.
Nein, das Menü hab ich nicht, wohl aber Bearbeiten direkt als Menü. Kann sein, daß ich den Menüpunkt nicht ins Dateimenü eingebaut habe. Vom Programm her scheint der Schalter nicht Standard zu sein.
Constructus hat geschrieben: Aber: gerade fand ich einen Weg, nämlich über Datei- Neu- Vorlagen; jetzt kam die Vorlagenverwaltung ans Licht.
Mindestens unter Windows kann man mit für die Standard-Symbolleiste die beiden Schalter Neu (Str+N) und Neues Dokument aus Vorlage (Str+Umsch+N) aktivieren. Damit geht es einfacher.
Gut, werde ich mal nachstellen.
Constructus hat geschrieben: Immerhin sehe ich die Vorlagen jetzt nur als kleine Vorschaubildchen, nicht mehr wie noch vor einigen Monaten (vor dem vorletzten Update) in Listenform. Weiß hier jemand, wie ich die alte Ansicht wiederbekäme?
Du musst Dich schon mit dem Neuen anfreunden, das lediglich gewöhnungsbedürftig ist.
O, oder auf AOO umsteigen...? Aber Spaß beiseite, da meine Dateinamen der Vorlagen meist etwas länger sind, überschneiden sich die Texte unter den Bildchen. In meinen ganzen Dateimanagern habe ich auf Ansicht- Liste o. vgl. umgestellt.

Aber Danke vielmals für Deine Tipps :D

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von Constructus » Mi, 10.07.2013 17:45

Hallo Hylli,
hylli hat geschrieben:Also bei mir läuft aktuell Linux Mint 15 Cinnamon 64bit. Installiert ist LibreOffice aktuell in folgender Version:
Version 4.0.2.2 (Build ID: 400m0(Build:2))
Das beschriebene Verhalten kann ich nicht nachvollziehen.

Ich kann Vorlagen sowohl über den Dateimanager (Nemo) öffnen, als auch über daen Datei-Öffnen Dialog von LibreOffice.
Die Susie ist schon etwas besonderes... :shock: Die paßt LibO immer ein wenig an ihre Belange an. Ich hab ja andere Linuxe mit den Originalversionen, nur meist nicht brandaktuell. Aber ich hab wirklich probiert, aus der Vorlagendatei im Dateimanager Dolphin ein bearbeitbares Dokument zu öffnen. Da kam nichts, nur ein unbenanntes neues Dokument. Auch über Datei- öffnen ging nichts, weil bei mir keine versteckten Verzeichnisse dort angezeigt werden.
O Schreck, gerade habe ich mal probiert, im 4er Verzeichnis die Datei einfach mit Links anzuklicken... die läßt sich jetzt tatsächlich bearbeitbar öffnen. Ich verstecke mich gleich... :(

Leicht errötet

Constructus

Öhm, ist die Mint- Version tatsächlich nicht neuer?
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von pmoegenb » Mi, 10.07.2013 17:53

Hallo Constructus,
Constructus hat geschrieben:Mir ist das überhaupt nicht aufgefallen mit der 4. Eigentlich dürfte ich die 3er jetzt entfernen können? Mal zunächst mit Umbenennen versuchen...
Das letzte würde ich vorerst auch empfehlen. Ich habe mit Linux keine Erfahrung, aber Du kannst ja mal beide Verzeichnisse miteinander vergleichen.
Constructus hat geschrieben: Nein, das Menü hab ich nicht, wohl aber Bearbeiten direkt als Menü. Kann sein, daß ich den Menüpunkt nicht ins Dateimenü eingebaut habe. Vom Programm her scheint der Schalter nicht Standard zu sein.
Unter Windows war das Standard exakt nach der Menüoption Vorlage speichern....
Constructus hat geschrieben: Aber Spaß beiseite, da meine Dateinamen der Vorlagen meist etwas länger sind, überschneiden sich die Texte unter den Bildchen. In meinen ganzen Dateimanagern habe ich auf Ansicht- Liste o. vgl. umgestellt.
Unter Windows lässt sich das Vorlagenfenster auf den Gesamtbildschirm vergrößern. Dadurch verbessert sich m. E. die Ansicht.
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von Constructus » Do, 11.07.2013 01:27

Moin Peter,

ich hab jetzt weitgehend alles nachgestellt, geändert und probiert. Danke nochmals für die Tipps.
pmoegenb hat geschrieben:
Constructus hat geschrieben:Eigentlich dürfte ich die 3er jetzt entfernen können? Mal zunächst mit Umbenennen versuchen...
Das letzte würde ich vorerst auch empfehlen. Ich habe mit Linux keine Erfahrung, aber Du kannst ja mal beide Verzeichnisse miteinander vergleichen.
Umbenennen ist passiert; der Vergleich der aufgelisteten Verzeichnisse zeigt manche Übereinstimmung, aber auch in großen Teilen nicht. Ein wenig Ordnung gab es erst, als ich die Bak- Verzeichnisse aus der Liste entfernte. Zumindest aus der 3 lösche ich die später auch inhaltlich. Die Listen ließen sich per Konsole leicht erzeugen und in einer 2- spaltigen Tabelle nebeneinander einkopieren. linux-e317:/home/xxx # ls -Ra /home/xxx/.config/libreoffice/3-suse, genauso für die 4. Der Befehl listet alles in den Verzeichnissen rekursiv auf, auch versteckte Verzeichnisse. 8)
Constructus hat geschrieben: Nein, das Menü hab ich nicht, wohl aber Bearbeiten direkt als Menü. Kann sein, daß ich den Menüpunkt nicht ins Dateimenü eingebaut habe. Vom Programm her scheint der Schalter nicht Standard zu sein.
Unter Windows war das Standard exakt nach der Menüoption Vorlage speichern....
Ist bei mir nicht vorhanden und ließ sich auch nicht ergänzen. Die Schalter in der Standard- Leiste sind aber jetzt da.
Constructus hat geschrieben: Aber Spaß beiseite, da meine Dateinamen der Vorlagen meist etwas länger sind, überschneiden sich die Texte unter den Bildchen. In meinen ganzen Dateimanagern habe ich auf Ansicht- Liste o. vgl. umgestellt.
Unter Windows lässt sich das Vorlagenfenster auf den Gesamtbildschirm vergrößern. Dadurch verbessert sich m. E. die Ansicht.
Ich habs auch unter Linux hinbekommen; aber die Überschneidungen sind nicht verschwunden. Immerhin, mal wieder etwas Aktionismus in der Programmverwaltung. Müßte eigentlich häufiger sein, nicht nur bei vermeintlichen Böcken... :shock:

Nette Grüße

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

hylli
*******
Beiträge: 1623
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von hylli » Do, 11.07.2013 14:28

@Constructus:
Öhm, ist die Mint- Version tatsächlich nicht neuer?
Wenn Du Bezug nimmst auf Linux Mint, dann ist Version 15 die aktuelle Version.

Wenn Du Dich dabei auf die integrierte LibOO-Version beziehst, dann ist das die aktuellste Version, die man aktuell in den offiziellen Repositories von Linux Mint oder Ubuntu findet, auf welchem Linux Mint beruht.

Natürlich hätte ich auch die Möglichkeit, mir eine neuere Version über ein PPA (Personal Package Archiv) zu besorgen. Das würde ich aber nur machen, wenn mich ein Fehler oder wichtige neue Funktionen eines Programms dazu veranlassen würde(n) oder ich das Programm nicht in den offiziellen Repositories finden kann.

Ansonsten halte ich mich aktuell im Wesentlichen an die offiziellen Repositories und fahre damit in Sachen Stabilität doch recht gut damit.

Hylli :)
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Vorlagenverwaltung u. a. "Neuerungen"

Beitrag von Constructus » Do, 11.07.2013 17:56

hylli hat geschrieben:@Constructus:
Öhm, ist die Mint- Version tatsächlich nicht neuer?
Wenn Du Bezug nimmst auf Linux Mint, dann ist Version 15 die aktuelle Version.

Wenn Du Dich dabei auf die integrierte LibOO-Version beziehst, dann ist das die aktuellste Version, die man aktuell in den offiziellen Repositories von Linux Mint oder Ubuntu findet, auf welchem Linux Mint beruht.
Hallo Hylli,

na klar, die zweite Antwort... Möglich ist dabei, daß Du die "un-heimlichen" Änderungen erst später bei Dir erfährst, oder auch garnicht. OpenSuse macht da manchmal, was es will. Aber dann bist Du schonmal vorgewarnt... :lol:
Natürlich hätte ich auch die Möglichkeit, mir eine neuere Version über ein PPA (Personal Package Archiv) zu besorgen. Das würde ich aber nur machen, wenn mich ein Fehler oder wichtige neue Funktionen eines Programms dazu veranlassen würde(n) oder ich das Programm nicht in den offiziellen Repositories finden kann.

Ansonsten halte ich mich aktuell im Wesentlichen an die offiziellen Repositories und fahre damit in Sachen Stabilität doch recht gut damit.
Klar, in meinem Hauptsystem fahre ich auch nur die Repoversionen. Nur umstellen mußte ich die Repo, als der Wechsel von der 3er zur 4er Version anstand. Dabei sind mir die Änderungen garnicht sofort ins Auge gesprungen. Aber wie Du weißt, habe ich auf einem anderen System (Mageia) alle Repoversionen gekillt und durch die originalen (LibO + AOO) ersetzt. Die werden aber natürlich dann nicht automatisch upgedatet...
Aber ehrlich, manche dieser "Neuerungen" sind eher lästig; eine Verbesserung im Alltagsgeschäft bringen die meist nicht. Aber dem einen sin Uhl ist dem andern sin Nachtigall... 8)

Nette Grüße

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste