Hat OpenOffice.org eine Abteilung zur Qualitätssicherung?

was sonst nirgends hineinpasst

Moderator: Moderatoren

Nameless
**
Beiträge: 27
Registriert: Mi, 13.08.2003 14:08
Wohnort: Bayern

Hat OpenOffice.org eine Abteilung zur Qualitätssicherung?

Beitrag von Nameless » Fr, 15.05.2009 21:00

Hi

Ich will ja nicht meckern, aber hat OpenOffice.org auch eine Abteilung zur Qualitätssicherung?

Seit OpenOffice.org 3.1 bin ich mir da nämlich nicht mehr so sicher...
About_OpenOffice.org_3.1.png
About_OpenOffice.org_3.1.png (48.54 KiB) 1756 mal betrachtet
Gruß
Nameless

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4116
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Hat OpenOffice.org eine Abteilung zur Qualitätssicherung?

Beitrag von lorbass » Fr, 15.05.2009 21:16

Nameless hat geschrieben:Ich will ja nicht meckern, aber hat OpenOffice.org auch eine Abteilung zur Qualitätssicherung?
Klar doch. Auf deinem Bildchen steht allerdings deutlich zu lesen:
This Product was created by Debian and Ubuntu, based on OpenOffice.org.
Bei OpenOffice.org sieht der Splash Screen denn auch ein wenig anders aus.
OOo.png
OOo.png (34.39 KiB) 1753 mal betrachtet
Gruß
lorbass

Gast

Re: Hat OpenOffice.org eine Abteilung zur Qualitätssicherung?

Beitrag von Gast » Fr, 15.05.2009 21:26

Bei dem original OOo3.1 kann man aber auch an der Qualitätissicherung zweifeln (obwohl es die Abteilung gibt).
Da alle Distributionen auf dem Originalcode basieren und ihn höchstwahrscheinlich nicht auf die Fehler untersuchen und diese beseitigen, können sie nicht weniger fehlerhaft sein als das Original.

mfG

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4116
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Hat OpenOffice.org eine Abteilung zur Qualitätssicherung?

Beitrag von lorbass » Sa, 16.05.2009 13:22

Gast hat geschrieben:Bei dem original OOo3.1 kann man aber auch an der Qualitätissicherung zweifeln (obwohl es die Abteilung gibt).
Da alle Distributionen auf dem Originalcode basieren und ihn höchstwahrscheinlich nicht auf die Fehler untersuchen und diese beseitigen, können sie nicht weniger fehlerhaft sein als das Original.
Statt derart wolkig irgendwelche nicht konkretisierten Fehler zu bemängeln, solltest du nachvollziehbare Informationen bereitstellen: Prüfe im Issue Tracker, ob dein Problem schon bekannt ist. Erfasse es, wenn dies nicht der Fall ist. Lies nach, wenn du nicht weißt, wie's geht.

OpenSource-Projekte leben von Freiwilligen, die ihre Freizeit opfern, um z.B. die Software auf eigenen Maschinen und auf eigene Kosten zu testen oder in diesem Forum nach Kräften zu helfen.

Ach ja, noch eins: Wenn du nur absolut fehlerfreie Software akzeptierst, schalte Rechner, Fernseher, Handy, ... aus.

Gruß
lorbass

Gast

Re: Hat OpenOffice.org eine Abteilung zur Qualitätssicherung?

Beitrag von Gast » Sa, 16.05.2009 14:18

Hallo lorbass,
Statt derart wolkig irgendwelche nicht konkretisierten Fehler zu bemängeln, solltest du nachvollziehbare Informationen bereitstellen
Von diesen wurde ich konkret bei der täglichen Anwendung „ein wenig“ am flüssigen Arbeiten behindert:

# 101781
http://thread.gmane.org/gmane.comp.open ... ocus=88840

# 101304
# 101512
# 101304
# 101690
# 101694
# 101734
# 101752
# 90219
# 100214
# 101648

# 101239
http://thread.gmane.org/gmane.comp.open ... ocus=88948
OpenSource-Projekte leben von Freiwilligen, die ihre Freizeit opfern, um z.B. die Software auf eigenen Maschinen und auf eigene Kosten zu testen oder in diesem Forum nach Kräften zu helfen.
Die Aussage ist inzwischen sehr bekannt. Genau das tue ich. Sonst hätte ich den ersten Beitrag gar nicht geschrieben.
Ach ja, noch eins: Wenn du nur absolut fehlerfreie Software akzeptierst, schalte Rechner, Fernseher, Handy, ... aus.
Sonst geht's dir gut, hoffe ich :-).

mfG

Antworten