Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

was sonst nirgends hineinpasst

Moderator: Moderatoren

Stephan
********
Beiträge: 10179
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von Stephan » Mo, 17.01.2011 04:59

kann man denn aktuell schon etwas sagen worin sich OO und LO unterscheiden
ja, die 3.3er Versionen werden sich im Wesentlichen darin unterscheiden das LO die Funktionen von go-oo mit integriert, welche z.B. bei go-oo nachlesbar sind:
http://www.go-oo.org/discover/

im Detail gibts dann sicher noch einige weitere Unterschiede, beispielsweise lese ich aktuell auf einer der LibO-Mailinglisten das LibO nicht mehr die alten StarOffice-Formate lesen kann, OOo hingegen schon.

Vielleicht sollte ich auch auf die Seiten:
http://www.libreoffice.org/download/new ... and-fixes/
http://wiki.documentfoundation.org/Mark ... ureList3.3

wobei diese natürlich nicht nur Unterschiede zu OOo 3.3 aufzeigen, sondern lediglich Unterschiede zu den älteren OOo-Versionen (letztlich zu 3.2.1)
oder in zukunft unterscheiden werden
Das muß man schlicht abwarten.

Es gibt sicher auch immer mal wieder Aussagen dazu was alles sich in Zukunft ändern soll, aber ich vertraue diesen allgemeinen Aussagen weder bei LibO noch bei OOo, weil es eben nur Aussagen ohne Verbindlichkeit sind.
also in sachen features
Also, wie gerade geschrieben, ich traue nur dem was ich dann auch sehe, wenn ich es sehe.
aufbau


Beispielsweise soll sich die Programmoberfläche ändern, das letztlich aber sowohl bei OOo als auch bei LibO, ohne das nun schon im Detail feststünde wie genau und wann
etc.?
Ich erwähnte beispielsweise bereits die derzeitige Unklarheit wie sich LibO zukünftig zu einer Absicherung der Code-Basis durch z.B. ein sog. CA (Copyright Assignment) verhält.

Sollte sich LibO gegen eine solche Absicherung entscheiden, wäre es leichter durch Dritte juristisch angreifbar, egal ob das böswillig oder berechtigt erfolgt, und hier läge dann ein erheblicher Unterschied zu OOo was schon immer über eine solche Absicherung verfügt (ursprünglich in Form des sog. JCA, derzeitig in Form des SCA: http://www.openoffice.org/licenses/sca.pdf) und deshalb gegen diesbezügliche Angriffe Dritter gut gewappnet ist.


Gruß
Stephan

OpenLaner

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von OpenLaner » Mo, 17.01.2011 13:55

ich danke dir für die ausführliche antwort.

EGO
*******
Beiträge: 1168
Registriert: Fr, 30.10.2009 08:55

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von EGO » Di, 08.02.2011 19:54

Sehe ich das richtig, daß sowohl LO als auc OOo dasselbe Datenformat benutzen und Dokumente daher mit beiden Programmen gleichberechtigt und problemlos bearbeitet werden können? Oder entsteht auf die Dauer dasselbe Konvertierungsproblem, das es jetzt z.B. zu Word gibt?

EGO..
Aktuell arbeite ich mit OO 4.1.2 unter Win7

freedom
********
Beiträge: 2149
Registriert: Do, 16.08.2007 15:12

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von freedom » Di, 08.02.2011 20:20

Hallo EGO,
Sehe ich das richtig, daß sowohl LO als auc OOo dasselbe Datenformat benutzen
Ja ,ODF1.2 erweitert.
und Dokumente daher mit beiden Programmen gleichberechtigt und problemlos bearbeitet werden können?
Gegenwärtig ja.
Später, wenn sich beide auseinander entwickeln werden, kann es Probleme geben
in der Art wie wir sie auch zwischen verschiedenen OOo-Versionen kennen.

Ciao

EGO
*******
Beiträge: 1168
Registriert: Fr, 30.10.2009 08:55

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von EGO » Di, 08.02.2011 20:22

Danke,

EGO..
Aktuell arbeite ich mit OO 4.1.2 unter Win7

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von Constructus » Di, 08.03.2011 18:49

Hallo zusammen,

zufällig fand ich heute folgende Seite:. Ganz interessant zum Nachlesen...

Nette Grüße

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Feuerdrache
*****
Beiträge: 360
Registriert: Mi, 08.04.2009 23:00

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von Feuerdrache » Di, 08.03.2011 19:56

Hallo Constructus,

interessanter Artikel,

aber die Online-Lesbarkeit mit dem ständigen Blättern ist äußerst mühselig. :(

Gruß
Feuerdrache

PS:

Fieberst Du schon der oS 11.4 entgegen?
"Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
(Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von Constructus » Di, 08.03.2011 20:20

Feuerdrache hat geschrieben: interessanter Artikel, aber die Online-Lesbarkeit mit dem ständigen Blättern ist äußerst mühselig. :(
PS:
Fieberst Du schon der oS 11.4 entgegen?
Hallo Feuerdrache,

ich hab grad noch einmal versucht, irgendeinen Schalter zu finden, um alles in Reihe zu sehen; fündig bin ich nicht geworden.

Wenn der Artikel aber wert ist, archiviert zu werden, kann man den etappenweise in ein Writerdokument kopieren (mit Grafiken) und dann komplett speichern/ nachlesen.
Ich hatte schonmal festgestellt, daß die Österreicher manchmal schneller sind als die Germanskis... Hier habe ich so manches zu LO schon gesehen, aber so ausführlich nicht. Allerdings wird in der aktuellen LinuxIntern auch ausführlich zu LO geschrieben.

Zu openSUSE: fiebern... hm. Aber ich bin schon gespannt, was mit oS so alles passieren wird. Zumindest LO soll ja dann auch integriert sein. Aber die 11.4 steht auf jeden Fall auf der Liste. :D

Ich hatte ein paar Tage Gelegenheit, das neue LO 3.3.1 unter aptosid zu nutzen; jetzt ist mal wieder alles platt, die Grafikoberfläche ist mal wieder weg...

Genug OT, aber vielleicht ist LO in nicht allzu ferner Zeit "besser" als OO ... 8)

Nette Grüße

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Feuerdrache
*****
Beiträge: 360
Registriert: Mi, 08.04.2009 23:00

Re: Libre Office - Entwicklungsperspektiven?

Beitrag von Feuerdrache » Di, 08.03.2011 20:47

Constructus hat geschrieben:... Ich hatte ein paar Tage Gelegenheit, das neue LO 3.3.1 unter aptosid zu nutzen; jetzt ist mal wieder alles platt, die Grafikoberfläche ist mal wieder weg...
Aptosid-Problem oder LO-verursacht?

Bei mir auf oS 11.3 unter GNOME 2.32 macht LO 3.3.1 bisher einen guten Eindruck. Es ist allerdings die originale Version, und nicht eine aus einem oS-Repository.

Nette Grüße zurück und viel Erfolg beim Reparieren Deiner Aptosid-Distribution.

Gruß
Feuerdrache
"Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
(Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste