OpenOffice auf dem IPad nutzen.?

was sonst nirgends hineinpasst

Moderator: Moderatoren

Stephan
********
Beiträge: 10055
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

OpenOffice auf dem IPad nutzen.?

Beitrag von Stephan » Sa, 10.05.2014 11:43

Hallo,

Zufällig stoße ich gerade auf den Artikel:
http://www.computerbild.de/artikel/cb-A ... 00304.html

Da ich kein Tablet, also auch kein IPad, benutze, hier mal die Frage in die Runde ob jemand bereits Erfahrungen mit OO auf dem IPad hat.


Gruß
Stephan

Benutzeravatar
barisch
Beiträge: 9
Registriert: Do, 28.08.2014 09:18
Wohnort: München

Re: OpenOffice auf dem IPad nutzen.?

Beitrag von barisch » Fr, 05.09.2014 09:11

Ich habe zwar ein iPad zuhause, habe dort aber keinerlei Office installiert.
Das schöne beim iPad ist nämlich, dass es bei E-Mail Anhängen alle gängigen Formate öffnen kann. Auch ohne Office App.
Und außer E-Mail schreiben, finde ich ein Tablet nicht wirklich produktiv.
Da bin ich mit einem Laptop viel schneller und produktiver.

Aber gut zu wissen, dass es OO auch schon als iPad App gibt! :D
Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.

Benutzeravatar
WritingStuff
Beiträge: 6
Registriert: Mo, 04.08.2014 14:13

Re: OpenOffice auf dem IPad nutzen.?

Beitrag von WritingStuff » Fr, 12.09.2014 08:18

Also an sich kann ich zustimmen. Richtig produktiv kann man nicht sein. Ich selber
nutze seit kurzem OO auf einem Android Phone. Mal was schnelleres bearbeiten geht super,
aber aufgrund der fehlenden Tastatur (Wenn man keine BT Tastatur hat) und der Bildschirmgröße
isses doch ein wenig fizzelig. Dann lieber am Lappie.
Wenn du jedoch eine externe BT Tastatur hast, ist so ein pad schon fast nutzbar.
Gruß!
Sven
Irren ist menschlich. Aber wer richtigen Mist bauen will, braucht einen Computer!

Benutzeravatar
Megavolt
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 03.11.2014 15:43

Re: OpenOffice auf dem IPad nutzen.?

Beitrag von Megavolt » Mo, 17.11.2014 09:52

WritingStuff hat geschrieben:Ich selber nutze seit kurzem OO auf einem Android Phone. Mal was schnelleres bearbeiten geht super,
aber aufgrund der fehlenden Tastatur (Wenn man keine BT Tastatur hat) und der Bildschirmgröße
isses doch ein wenig fizzelig. Dann lieber am Lappie.

Ich stelle mir OO auf dem Smartphone im Grunde sehr praktisch vor. Klar, eine ganze Hausarbeit würde ich auch nicht abtippen wollen, aber zum lesen, markieren, kurze Passagen verändern oder ergänzen, erscheint mir das doch optimal zu sein. Klar, den Rest macht man dann doch besser am Lappie. Du sagst du nutzt es für Android, gibt es da eine Mindestanforderung? Sowas wie "ab Android 4.0 nutzbar" oder so. Ich hab nämlich am Wochenende mein Smartphone verloren, was ziemlich ärgerlich ist. Werde mir jetzt aber als Ersatz irgendeins der günstigen Handys von ... [Werbelink gelöscht, Stephan -Moderator-] zulegen. OO sollte es aber schon unterstützen, habe mir vorgenommen etwas produktiver in der Uni zu werden :D
Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen
Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste