Rettet meinen Hals...bitte.

was sonst nirgends hineinpasst

Moderator: Moderatoren

constantine47
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 28.01.2015 13:41

Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von constantine47 » Mi, 28.01.2015 14:04

Hallo werte Gemeinde der gut Informierten,
ich habe ein großes Problem welches mich meinen Job kosten könnte. Ich arbeite in einer Pflegeeinrichtung und mir wurde vor ca. drei Jahren die Verwaltung der Barkasse übergeholfen.
Das bedeutet ich muss via OoExel ca. 40 Konten verwalten. Das sind 40 einzelne Exeldateien deren 40 Endsummen in einer Gesamtkassendatei als Tabelle angezeigt und zusammengerechnet werden.
Das lief die erste Zeit recht gut, es gab aber immer Schwankungen beim Endergebnis, das heißt es war oft mehr Bargeld da als das Programm ausgerechnet hat. In den letzten zwei Jahren ist die Sache aber ins negative gekippt. Das Minus in der Kasse wurde innerhalb dieser zwei Jahre immer größer, zu erst dachte ich es ist die übliche Schwankung, als das Minus dann bei ca. 1000 € war hatte ich angst es zu melden, jetzt liegt es bei 3000 €. Ich persönlich habe nicht viel Ahnung von Exel, das ganze Dateisystem stand schon seit 9 Jahren und wurde von jemandem verwaltet der es auch konnte, wie gesagt ich bin nur ne Pflegekraft. Was mache ich denn jetzt? Natürlich kann man jetzt vermuten ich hätte das Geld gestohlen aber das habe ich nicht, ich hänge an meinem Job. Ich habe mal gehört das Oo Exel ungeeignet wäre als Kassenprogramm da es nach einer Weile ein Eigenleben entwickeln würde.

Falls jetzt Fragen kommen, ich solle detaillierter Erklären wie die ganzen Konten zusammenhängen, bin ich nicht sicher ob ich das kann aber ich werde es versuchen.

Danke.


_________________
Moderation: Thema verschoben von OOo Calc nach Generelle Diskussion.—lorbass, Moderator

clag
********
Beiträge: 3523
Registriert: Di, 27.01.2009 15:30

Re: Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von clag » Mi, 28.01.2015 14:59

Hallo constantine47,

ich bin ja ein wirklich gutgläubiger Mensch, aber deine Story hat schon ein gewisses Geschmäckle.

Wenn es denn so war und ist wie du es beschreibst, hast du 5 Jahre oder länger dein Aufgabe nicht ernst genommen.
Natürlich kann es sein das eine Berechnung, Formel oder Funktion falsch angewendet wird oder sogar falsche Ergebnisse liefert.
Aber spätestens nach dem des ersten unlogischen Ergebnis muss man sich auf die Suche nach der Fehlerquelle machen,
und wenn man es selbst nicht kann, eben jemanden damit beauftragen.

Wenn du Fehler in den Tabellen vermutest musst diese schon zugänglich machen.
Bei falscher Bedienung oder manuelle Manipulation wird man aber schwerlich einen Rechenfehler finden können.

Welche Hilfe erwartest du nun?
LG
clag

nutzt: WinXP SP3 / AOO 4.1.2 / Firefox

constantine47
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 28.01.2015 13:41

Re: Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von constantine47 » Mi, 28.01.2015 15:08

clag hat geschrieben:Hallo constantine47,

ich bin ja ein wirklich gutgläubiger Mensch, aber deine Story hat schon ein gewisses Geschmäckle.

Wenn es denn so war und ist wie du es beschreibst, hast du 5 Jahre oder länger dein Aufgabe nicht ernst genommen.
Natürlich kann es sein das eine Berechnung, Formel oder Funktion falsch angewendet wird oder sogar falsche Ergebnisse liefert.
Aber spätestens nach dem des ersten unlogischen Ergebnis muss man sich auf die Suche nach der Fehlerquelle machen,
und wenn man es selbst nicht kann, eben jemanden damit beauftragen.

Wenn du Fehler in den Tabellen vermutest musst diese schon zugänglich machen.
Bei falscher Bedienung oder manuelle Manipulation wird man aber schwerlich einen Rechenfehler finden können.

Welche Hilfe erwartest du nun?
Ja ja das gewisse Geschmäckle. Ist ja auch naheliegend.
Ich dachte da es immer Schwankungen gab dachte ich es löst sich von alleine. Ich weiß selbst nicht was ich für hilfe erwarte. Und wie gesagt ich bin als Pflegekraft eingestellt und mache das doofe Kassenprogramm nur nebenbei und habe es wirklich nicht besonders ernst genommen, über 2 Jahre, da fingen die Probleme an.
Wie mache ich eine Tabelle zugänglich?

Karolus
********
Beiträge: 7063
Registriert: Mo, 02.01.2006 19:48
Kontaktdaten:

Re: Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von Karolus » Mi, 28.01.2015 15:44

Hallo
Selbst wenn du uns sämtliche 40 Calcdateien zugänglich machst, können wir dir nicht wirklich helfen, allleine schon deshalb weil niemand den immensen Datensalat überblicken kann, ganz zu schweigen davon das zu verifizieren.

das ist jetzt nicht persönlich gegen dich gerichtet- aber euer "Saftladen"( aus IT-Sicht) lernt aus dem Desaster hoffentlich, daß man eine Finanzbuchhaltung nicht auf 40 Excel|Calc-dateien verteilt einem Amateur überträgt.

Karolus
AOO4, LO4.3, LO4.4 LinuxMint17.2

hylli
*******
Beiträge: 1623
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von hylli » Mi, 28.01.2015 15:55

Stimme natürlich zunächst @Karolus zu!

Ansonsten würde ich jetzt einfach mal ins Blaue tippen:

Wenn anfänglich mehr Geld da war als zusammengerechnet wurde, dann fehlte in der Gesamtdatei die Summe von mindestens einem Konto, d.h. in der Endsummenformel wurde die Summe aus der Kontendatei vergessen.

Genau bei diesem einem Konto (vllt. auch mehrere) läuft es mit der Barkasse nun wohl sehr schlecht, was sich zwar nicht in der Gesamtdatei niederschlägt, aber eben in der Barkasse.

Aus der Ferne kann man Dir wohl nicht helfen, Du solltest jemanden aus Deinem Verwandten-/Bekanntenkreis hinzuziehen, der sich hoffentlich mit Excel und/oder OO Calc auskennt.

Hylli
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

constantine47
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 28.01.2015 13:41

Re: Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von constantine47 » Mi, 28.01.2015 16:14

Ja aber den Salat im Saftladen muss ich ausbaden. Die Endsummen stimmen alle. Alle Quittungen und Belege sind gebucht. Ich kann es mit nicht erklären. Ich werde wohl dem Rat folgen und mir jemanden suchen der sich das Desaster mal ansieht.
Danke.

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3538
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von balu » Mi, 28.01.2015 16:39

Hallo constantine47,

dir kann man eventuell nur den Vorwurf machen, das Du dich nicht früher mit dem defezieten bei der Pflegeeinrichtung gemeldet hast. Da Du dich aber mit den Dateien nicht auskennst, Du hast sie ja schließlich nicht erstellt, ist die Pflegeeinrichtung dafür verantwortlich das sie ungeprüfte oder schlicht unzulässige Programme (Dateien) eingesetzt hat.

Es ist jetzt nicht irrelevant ob es sich um Excel oder Calc handelt. Denn wenn es sich um Calc handelt, dann könnten wir uns mal die Datei(en) anschauen und eventuell Ursachenforschung betreiben. Bei Excel wäre ich da aber zumindest hier in diesem Forum vorsichtig, da nicht jeder Excel hat geschweige denn sich jeder mit Excel auskennt. Denn ich kann mir gut vorstellen wenn es sich um Excel-Dateien handelt, das es dort Formeln in der Datei gibt die nicht jeder versteht oder nachvollziehen kann.

Und ferner, was auch ein extrem wichtiger Punkt ist, unter was für einer Lizenz stehen die Datei(en)? Je nach Lizenz kann der Autor der Datei, also der der die Datei ursprünglich erstellt hat, entweder zur Rechenschaft gezogen werden, oder aber auch nicht. Sollte der Autor die Datei überhaupt nicht unter eine Lizenz gestellt haben, dann hat er wohl schon mal schlechte Karten, da er dann voll haftent gemacht werden kann.

Sicherheitshalber würde ich an deiner Stelle einen Rechtsanwalt einschalten.



Gruß
balu
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

pmoegenb
********
Beiträge: 4331
Registriert: Di, 22.06.2004 12:02
Wohnort: 71134 Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von pmoegenb » Mi, 28.01.2015 16:42

Hallo constantine47,
wenn Du in der Kasse mehr Geld hast (Kassenist) als gebucht ist (Kassensoll) hat Du einen Kassenüberschuss. Wenn Du dagegen in der Kasse weniger Geld hast als gebucht ist, hast Du einen Kassenfehlbetrag.

Wenn aus der Barkasse Geld entnommen wird, muss diese Entnahme sofort gebucht wurden. Fehlt ein diesbezüglicher Kassenbeleg darf auch kein Geld entnommen werden. Für Einnahmen gilt dasselbe. Derjenige, der die Barkasse führt, haftet für Kassenfehlbeträge, während Kassenüberschüsse vereinnahmt werden.

So ist das Verfahren bei öffentlich rechtlichen Kassen.

Mögliche Kassendifferenzen:
  • - Kassenbelege und damit auch entsprechende Buchungen fehlen.
    - Eine Kasseneinnahme wurde als Ausgabe gebucht (Wirkt sich je Buchung auf eine Kassendifferenz doppelt aus).
    - Eine Kassenausgabe wurde als Einnahme gebucht (Wirkt sich je Buchung auf eine Kassendifferenz doppelt aus).
Gruß

Peter
---------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6.2 und AOO 4.1.1

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 3986
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Rettet meinen Hals...bitte.

Beitrag von lorbass » Mi, 28.01.2015 18:03

Hallo constantine47,

ich empfehle dir dringendst, NICHT an den „Kassendateien“ rumzuschrauben, bis die Endsumme wieder stimmt. Damit würdest du dich – zusätzlich zu deinen unbestreitbaren Versäumnissen – auch noch Vorwürfen der Manipulation dieser Dateien aussetzen. Suche dir lieber juristischen Beistand bei deiner Gewerkschaft oder einem Rechtsanwalt und offenbare dich so juristisch unterstützt deinem Arbeitgeber.

Wenn du weiter mauschelst, bist du deinen Arbeitsplatz sicher los, mitsamt einem Arbeitszeugnis, das dir die Suche nach einem neuen Arbeitgeber sehr, sehr schwer machen wird. Wenn du aber offensiv und mit juristischer Unterstützung an die Sache rangehst halte ich eine Lösung mit 'nem blauen Auge für durchaus machbar, nicht zuletzt weil das „Kassensystem“, für dessen Auswahl ja schließlich dein Arbeitgeber verantwortlich ist, völlig untauglich ist.

Im übrigen gilt: Jede Abweichung zwischen Soll und Ist, und sei es auch nur ein Cent, ist nicht zu tolerieren und muss sofort aufgelöst werden. Von selbst passiert so was nie.

Meine Meinung.

Gruß
lorbass

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste