Schriften in PortableOpenOffice einbinden

AOO/LO für die Hosentasche (USB-Stick)

Moderator: Moderatoren

Klausinho
*
Beiträge: 12
Registriert: Sa, 23.05.2009 12:41

Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Klausinho » Fr, 16.04.2010 09:31

Hallo zusammen,

folgendes Problem: Ich kann an einen fremden Computer eine von mir gewünschte Schrift nicht installieren (in Systemsteuerung - Schriftarten), an dem ich mit OpenOfficePortable (Writer) arbeite. Nun wollte ich die Schrift direkt im Stick bei open office portable einbinden (OpenOffice Portable - App - openoffice - share - fonts - ttruetype). Das geht leider nicht. Gibt es einen anderen Weg?

Am liebsten wäre es mir, dass die Schrift mir automatisch zu Programmstart zur Verfügung steht.

Grüße aus Darmstadt Klausinho

hylli
*******
Beiträge: 1629
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von hylli » Fr, 16.04.2010 12:14

Welche Version von OO portable? Was für eine Schriftart (ist's truetype ttf oder z.B. OpenType otf?)? Was genau funktioniert nicht?

Hylli
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

Klausinho
*
Beiträge: 12
Registriert: Sa, 23.05.2009 12:41

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Klausinho » Fr, 16.04.2010 15:17

Hallo Hylli,

ich benutze OO Portable 3.2.0.
Es ist eine ttf-Schriftart.

Das direkte Kopieren (und damit meines Wissens auch die automatische Installation) der Schrift am fremden Computer funktioniert nicht (es kommt eine Meldung, dass die Schriftart momentan von Windows im Gebrauch sei). Auf diesen Ordner der Schriftarten greift OpenOffice - nehme ich mal an - zu, denn es sind sonst keine Schriftarten bei OO Portable installiert (außer 21 im Ordner, den ich in der ersten Frage beschrieben habe). Ich hatte dann meine gewünschte Schrift in diesen OO-Ordner kopiert, in der Hoffnung, ich könnte dann über Writer auf diese zurückgreifen - leider erfolglos.

Es ist daher weniger ein Nicht-Funktioniere von OO Portable, sondern die Frage, ob und wie ich eine Schrift mit Writer benutzen kann, ohne das diese auf dem Computer installiert ist.

Ich hoffe , dass mein Problem nun verständlich beschrieben ist ...

Gruß Klausinho

hylli
*******
Beiträge: 1629
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von hylli » Fr, 16.04.2010 15:48

War OO portable schon offen, als Du versucht hast die Schriftart zu kopieren?

Lt. Google-Suche sollte das so funktionieren:
1. Alle Instanzen eines OOo oder OOo portable beenden (auch Schnellstarter etc.), evtl. auch Prozesse prüfen!
2. Schriftarten in den von Dir genannten Ordner kopieren
3. OOo portable öffnen, fertig!

Vergleiche auch:
viewtopic.php?f=19&t=10246
http://www.officebox24.de/obp/content/view/200/77/

Ungetestet!

Vielleicht hilft aber auch der Hinweis von robo in diesem Thread:
http://www.oooforum.de/viewtopic.php?f=19&t=36503

Einfach:
"Den "Fonts" Ordner von openoffice/share nach openoffice/Basis/share verschieben..."

Hylli
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

Gast

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Gast » Fr, 16.04.2010 17:03

Hallo Klausinho,
hylli hat geschrieben:Einfach:
"Den "Fonts" Ordner von openoffice/share nach openoffice/Basis/share verschieben..."
das ist die Lösung für 3-er Version.

Ganz wichtig ist der Hinweis von Hylli OOoPortable vorher zu schließen.
mfG

Klausinho
*
Beiträge: 12
Registriert: Sa, 23.05.2009 12:41

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Klausinho » Fr, 16.04.2010 18:17

Hallo Hylli,

OO Portable hatte ich geschlossen. Daran allein dürfte es nicht gelegen haben.
Den Versuch, den Ordner mit den Fonts zu verschieben, kann ich erst am Montag probieren, den der Computer ist an meiner Arbeitsstelle. Ich werde dann berichten, ob es geklappt hat.

Auf jeden Fall schon mal Danke für die Hilfe - Hylli (und auch an dem Gast).

Ciao Klausinho

Klausinho
*
Beiträge: 12
Registriert: Sa, 23.05.2009 12:41

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Klausinho » Fr, 16.04.2010 18:34

Nochmal ich:

Habe es am eigenen Computer probiert:

Schrift auf Festplatte gelöscht - OO Portable Writer geöffnet - Schrift war nicht da.
Ordner wie von Hylli beschrieben verschoben - OO Portable Writer geöffnet - Schrift war da (ohne also auf dem Computer installiert zu sein).

Es scheint also zu klappen!

Vielen Dank Klausinho

hylli
*******
Beiträge: 1629
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von hylli » Fr, 16.04.2010 18:51

Bütteschön! Bringt mir aber auch was, denn wer weiß wann man sowas selbst mal brauchen kann.

Hylli :)
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Constructus » Fr, 16.04.2010 22:12

Hallo zusammen,

was mir gerade auffällt: ich kann ein portables OO (mit WIN- Antrieb) nicht testen; wie ist denn die Pfadangabe mit den Slashes/ Backslashes korrekt?

Ein paar Unklarheiten:
<<"Den "Fonts" Ordner von openoffice/share nach openoffice/Basis/share verschieben...">>
Ist dies jetzt das Verzeichnis auf dem Rechner oder auf dem portablen OO? (Die slashes sind mir verdächtig...; in Tipps lt. Hyllis Links fallen die gerade andersherum)
<<Das direkte Kopieren (und damit meines Wissens auch die automatische Installation) der Schrift am fremden Computer funktioniert nicht...>>
Heißt das jetzt, daß beim Einstecken eines Sticks mit dem portablen OO ein Kopieren der Schriften vom Rechner auf den Stick nicht funktioniert?

Eine etwas abweichende Frage: Hier ist die Rede davon, daß ein Verzeichnis verschoben werden soll; für irgendetwas muß doch der ursprüngliche Speicherort gut gewesen sein? Ich hab schon eine Weile einen Tipp im Kopf, daß man einen internen Link setzen könne, hab eine Lösung dafür aber nicht gefunden. Ich weiß aber, daß z. B. bei mir im Linux Verzeichnisse bzw. Dateien manchmal auch nur verlinkt werden (spart Speicherplatz). Wäre so eine Lösung hier auch möglich, und wenn, wie? Vom Hauptrechner auf ein mobiles OO auf Stick zu verlinken wäre Unsinn; aber von einer Position auf dem Stick auf eine andere...?

Mit Fragezeichen

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Constructus » Fr, 23.04.2010 17:48

Constructus hat geschrieben:Hallo zusammen,

was mir gerade auffällt: ich kann ein portables OO (mit WIN- Antrieb) nicht testen; wie ist denn die Pfadangabe mit den Slashes/ Backslashes korrekt?

Ein paar Unklarheiten:
<<"Den "Fonts" Ordner von openoffice/share nach openoffice/Basis/share verschieben...">>
Ist dies jetzt das Verzeichnis auf dem Rechner oder auf dem portablen OO? (Die slashes sind mir verdächtig...; in Tipps lt. Hyllis Links fallen die gerade andersherum)
<<Das direkte Kopieren (und damit meines Wissens auch die automatische Installation) der Schrift am fremden Computer funktioniert nicht...>>
Heißt das jetzt, daß beim Einstecken eines Sticks mit dem portablen OO ein Kopieren der Schriften vom Rechner auf den Stick nicht funktioniert?

Mit Fragezeichen

Constructus
Ich möchte die offenen Fagen noch einmal "ins Blickfeld rücken", weil der Absturz der Forensoftware vor einigen Tagen den Beitrag vielleicht versteckt hat...

Hallo hylli,

kanst Du mit 2- 3 Worten () den Sachverhalt klären? Wie angedeutet, kann ich das leider selbst nicht testen, mir fehlt die WIN- Basis...

Schönes Wochenende

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

hylli
*******
Beiträge: 1629
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von hylli » Fr, 23.04.2010 18:00

Unter Windows sind die Pfadangaben immer mit Backslashes, während unter Linux immer Slashes verwendet werden.

Letzte Antwort von lotharb, da isses korrekt:
http://www.oooforum.de/viewtopic.php?f=19&t=36503

Hylli ;)
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Constructus » Fr, 23.04.2010 18:33

hylli hat geschrieben:Unter Windows sind die Pfadangaben immer mit Backslashes, während unter Linux immer Slashes verwendet werden.

Letzte Antwort von lotharb, da isses korrekt:
http://www.oooforum.de/viewtopic.php?f=19&t=36503

Hylli ;)
Hallo Hylli,

danke für die Antwort. Ich bin noch nicht dazu gekommen, den verlinkten Thread einzuarbeiten; aber wie sind die \ / unter portable OO angeordnet? Eigentlich müßten sie ja linksgeneigt sein (\), da portableOO WIN als Basis braucht; ich kann mich aber auch täuschen...

Wie gesagt, selbst testen ist etwas schwierig, weil bei meiner VirtualBox ein Stick (mit portableOO) nicht "durchgeschleift" wird. (Oder ich müßte das portableOO als Datei in das WIN verschieben und dann unter der VB öffnen und testen...). Das Linux nicht linksrum fällt... habe ich schonmal irgendwo gesehen. :lol:

Nochmals schönes Wochenende :D

Constructus
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

hylli
*******
Beiträge: 1629
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von hylli » Fr, 23.04.2010 18:43

Da OOo portable für WIndows ist, sind's die Backslashes, also \

Hylli ;)
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

Benutzeravatar
Constructus
*******
Beiträge: 1611
Registriert: Mo, 21.01.2008 18:08
Wohnort: 20 Jahre Brilon - 40 Jahre Essen- Steele

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von Constructus » Mo, 26.04.2010 00:20

'tschuldigung für die Penetranz...

Im Thread ist mir einiges nicht recht deutlich bzw. nicht ausreichend beschrieben. Meine VBox mag den USB- Stick nach wie vor nicht. Aber irgendwie brauche ich die Pfade und Verzeichnisse unter WIN genauer... :(
Mit Linux kam ich nicht zu Kontrollzwecken in die Verzeichnisstruktur des OO Portable auf dem Stick. (Das hätte ich evtl. entpacken müssen.)
Da war doch noch was? Genau, OO Portable kann ja auch installiert werden auf der Festplatte; warum nicht auch auf dem WIN in der VB? Gesagt, getan.
Und jetzt wurde endlich klar, wo die 22 Grund- Schriftdateien (OO Portable 3.1.) liegen und wohin der Ordner kopiert werden soll.
Ich stell' mein Ergebnis aus dem Thread als Kurzanleitung mal hier bei.

Schöne Woche

Constructus
Das portable OpenOffice soll Schriften vorhalten, die z. B. in der Systemsteuerung eines Windows- Systems - aus welchen Gründen auch immer - nicht installiert werden dürfen.
Hintergrund: Wenn man auf einer installierten Instanz von OO den Assistenten für FontOOo* aufruft, installiert der Schriften, die aus Lizenzgründen ausschließlich OO zur Verfügung stehen sollen. Also hat OO eine Fontverwaltung, die über die des Betriebssystems hinaus geht.
*http://live.prooo-box.org/de/fonts/doc/fontooo.html

Die Ergänzung von Schriften erfordert ein paar Anpassungen. (Die Basisinstallation von portable OO liefert nur einige Schriften (22) original mit.)
Üblicherweise ist der Speicherort für die im portablen OO bereits eingebrachten Schriften "[Laufwerk]:\PortableApps\OpenOfficePortable\App\openoffice\share\fonts\truetype\"
für ttf- Fonts bzw. er wäre für Postscript-Fonts
"[Laufwerk]:\PortableApps\OpenOfficePortable\App\openoffice\share\fonts\type1\"
[Die originale Basisinstallation enthält weder dieses Verzeichnis noch PS- Fonts]

Grundsätzliche Verfahrensweise der Schriftergänzung:
1. Alle Instanzen eines OO oder OO portable beenden (auch Schnellstarter etc., evtl. auch Prozesse prüfen!).
2. Zunächst das Verzeichnis 'fonts' aus ~\App\openoffice\share des betreffenden OOPortable (dies sollte zumindest das ttf- Unterverzeichnis enthalten) kopieren nach
~\App\openoffice\Basis\share. Achtung, das 'Basis'- Verzeichnis gibt's erst ab OO 3.x, das Unterverzeichnis \fonts\truetype\ existiert darin anfangs nicht! (Fehler/ Bug)
3. Zusätzlich gewünschte ttf- Schriftarten aus Fremdquellen (!) in den neuen Ordner kopieren
4. OO portable öffnen, Verwendung der neuen Schriften ausprobieren

Hinweis: Die Schriften werden nur in OpenOfficePortable und nicht für andere Applikationen oder in der Windows- Hauptinstallation zur Verfügung stehen!

Ein Test dazu:
Eine Schrift im Fontverzeichnis der Festplatte löschen/ verschieben - OO Portable Writer öffnen - Schrift ist nicht da.
Ordner wie beschrieben kopieren und ergänzen - OO Portable Writer öffnen - Schrift ist da (ohne also auf dem Computer installiert zu sein).
EDV ist wunderbar - o Wunder, wenn sie funktioniert! {°L*}

Freie Offices auf div. Linuxen + 3 VBoxen mit WIN2K
|| LibO + AOO, auf Linux und WIN2K; portable OO & Co. auf WIN
Genaue Typisierung unmöglich, alles ist "im Fluß"

pTah

Re: Schriften in PortableOpenOffice einbinden

Beitrag von pTah » Do, 08.12.2011 12:06

Hallo,

ich versuche derzeit das Ganze auch mit OTF-Schriften zum Laufen zu bringen. Gibt es dafür auch eine Möglichkeit? Bisher habe ich nur gefunden, wie es mit TTF geht...


Grüße
pTah

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste