Seite 1 von 1

Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Mi, 11.01.2017 16:54
von Schuetze_62
Hallo zusammen, ich bin neu hier und so überhaupt nicht "zu Hause" in Open Office. Ich rechne mehr mit Excel. Da ich nun aber für einige meiner Kameraden diese Datei in Open Office erstellen muss, habe ich feststellen müssen, dass ich mein Excel-Wissen nur bedingt einsetzen kann. Ich hoffe sehr auf Hilfe.

Mein Problem: In $E$3 steht ein Datum, in A10 bis A22 stehen Namen. In einer zweiten Tabelle habe ich die Abwesenheitstage mit einem "U" bzw. "K" für Urlaub oder Krankheit gekennzeichnet. Wobei in Spalte A die Datumsangabe steht und in den Spalten E bis U die Namen aus Tabelle 1.

Meine Excel-Formel sieht dazu so aus:
=INDEX($'Urlaubsl.'.$A$3:$U$1469;VERGLEICH($E$3;$'Urlaubsl.'.$A$3:$A$1469);VERGLEICH($'Adr.'.A5;$'Urlaubsl.'.$A$3:$U$3)).

Nun erscheint bei Übereistimmung von Name und Datum der Eintrag U, K oder leer in Excel. In .ods aber #NV. Ein paar Zeilen weiter unten das Datum aus $E$3. Bitt was ist da jetzt so anders?

Re: Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Mi, 11.01.2017 17:59
von lorbass
Es ist etwas mühsam, deine Formel aufzudröseln.
  1. »in A10 bis A22 stehen Namen. … in den Spalten E bis U [stehen] die Namen aus Tabelle 1«
    Wie passt das zusammen? A10:A22 sind 13 Zellen, E:U sind 17 Spalten.
  2. Was ist Urlaubsl.? Die zweite Tabelle? Was sonst?
  3. Was ist Adr.? Die erste Tabelle? Was sonst?
  4. Was steht in 'Adr.'.A5?
  5. $A$3:$A$1469 sind rund 4 Jahre Urlaubs- und Krankheitsplanung?
Am einfachsten zum Nachstellen wäre eine anonymisierte und auf das Wesentliche zusammengestrichene Beispieldatei.

Gruß
lorbass

Re: Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Mi, 11.01.2017 18:08
von balu
Hallo Schuetze_62,

in Open Office

Ja klasse! Endlich mal einer der sich ganz genau äußert. Er arbeitet tatsachlich mit ApacheOpenOffice und LibreOffice und auch noch mit OpenOffice.org. Und was sage ich dazu? Na ganz einfach. Herzlich willkommen im Club! Denn auch ich arbeite wirklich und tatsächlich mit allen genannten Officen. :-) Nein Kein Scherz.

Es ist aber wirklich wichtig für uns zu wissen mit welchem Office genau Du arbeitest und welche Versionsnummer.

Bitt was ist da jetzt so anders?

Also ich würde vermuten, das deine Formel nicht komplett ist. Auch wenn es heißt das ein Paramter einer Funktion, hier die VERGLEICH, Optional ist, so heißt das nicht das er überhaupt gar nie-nie-nicht gesetzt werden soll. Und deshalb würde ich empfehlen den 3. Parameter für die VERGLEICH zu setzen, den Du ausgelassen hast.

Sollte das nicht helfen, wäre eine Beispieldatei nebst der genauen Office Angaben von Vorteil.



Gruß
balu

Re: Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Mi, 11.01.2017 19:01
von lorbass
Mit ein paar (hoffentlich) vernünftigen Annahmen, die sich ausschließlich in den verwendeten Adressen manifestieren, aber die Formel ansonsten unverändert lassen, funktioniert deine Formel hier (GNU/Linux; LO 4.2.8.2) einwandfrei.

Wertesuche.ods
(34.31 KiB) 13-mal heruntergeladen

Wichtige Randbedingung: Die Namenslisten (im Beispiel: 'Adr.'.A3:A22 und 'Urlaubsl.'.E1:Q1) müssen sortiert sein, damit die VERGLEICH-Funktionen die zu erwartenden Ergebnisse ermitteln können. Ein „Müller“, der nach „Schulze“ kommt, würde nicht gefunden.

Gruß
lorbass

Re: Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Do, 12.01.2017 12:22
von Schuetze_62
Hallo zusammen,

allen zunächst erst mal vielen Dank! Eigentlich hat "lorbass" mich am besten verstanden und wohl auch des Übels Kern erkannt. Meine Daten sind wohl nicht sortiert. Nun habe ich sortiert aber das Problem besteht immer noch. Ich werde die Datei anonymisiert und auf paar Wochen verkürzt mal einstellen, damit ihr das Problem seht. Ich benutze in diesem Fall Open Office 4.1.3. Die Formel stammt aus Excel 2016.
Beispiel.ods
(21.17 KiB) 14-mal heruntergeladen

Re: Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Do, 12.01.2017 13:33
von paljass
Hi,
nun ja, du solltest dich vielleicht mal mit der Zelladressierung befassen (absolut - relativ) und damit was mit den Zelladressen beim Kopieren passiert.
Du musst in deiner Formel die Suchbereiche für Index und Vergleich absolut angeben; außerdem muss jeder Vergleich mit einer eigenen Klammer abgeschlossen werden.
Deine Formel in I10 muss also lauten

Code: Alles auswählen

=WENN($E$3="";"";INDEX($'Urlaubsl.'.$A$3:$U$51;VERGLEICH($E$3;$'Urlaubsl.'.$A$3:$A$51);VERGLEICH(A10;$'Urlaubsl.'.$A$3:$U$3)))

Zusätzlich würde ich die Zellen noch mit dem Format

Code: Alles auswählen

0;-0;""
belegen, was dazu führt, dass die Nullwerte nicht angezeigt werden und du dir eine zusätzliche Abfrage nach Nullwerten sparen kannst.

Gruß
paljass

Re: Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Do, 12.01.2017 15:29
von balu
Ave!

Schuetze_62 hat geschrieben:Eigentlich hat "lorbass" mich am besten verstanden und wohl auch des Übels Kern erkannt.

Das ist nicht korrekt.

Nix gegen dich lorbass.;-)



paljass hat geschrieben:du solltest dich vielleicht mal mit der Zelladressierung befassen (absolut - relativ) und damit was mit den Zelladressen beim Kopieren passiert.
Du musst in deiner Formel die Suchbereiche für Index und Vergleich absolut angeben; außerdem muss jeder Vergleich mit einer eigenen Klammer abgeschlossen werden.

Da ist ihm jetzt wohl ein kleiner Fehler unterlaufen. Denn im Eröffnungsbeitrag war das ja richtig.


paljass hat geschrieben:Zusätzlich würde ich die Zellen noch mit dem Format

Danke. Ein sehr guter Tipp :-)



balu hat geschrieben:Also ich würde vermuten, das deine Formel nicht komplett ist. Auch wenn es heißt das ein Paramter einer Funktion, hier die VERGLEICH, Optional ist, so heißt das nicht das er überhaupt gar nie-nie-nicht gesetzt werden soll. Und deshalb würde ich empfehlen den 3. Parameter für die VERGLEICH zu setzen, den Du ausgelassen hast.

BINGO!
Der Punkt geht eindeutig an mich :mrgreen:

Also die Formel muss wie folgt aussehen.

Code: Alles auswählen

=WENN($E$3="";"";INDEX('Urlaubsl.'.$A$3:$U$51;VERGLEICH($E$3;'Urlaubsl.'.$A$3:$A$51;0);VERGLEICH(A10;'Urlaubsl.'.$A$3:$U$3;0)))

Der 3. Parameter MUSS gesetzt werden.
Ich habe den Parameter auf 0 gesetzt, und schon passt es. Nebst der jetzt natürlich festgesetzten Adressbezüge.

Wer mir nicht glauben will, der schaue mal in die angehängte Datei.
In der Spalte I ist die von mir überarbeitete Formel (mit 3. Parameter = 0), und in der Spalte K ohne den 3. Parameter.

Ich habe jetzt auch ein anderes Datum eingestellt, welches sich besser nachvollziehen lässt. Denn jetzt muss ein Text-Ergebnis dabei rauskommen, und es kommt auch eins raus.

Man merke sich bitte:
Excel ist, was dem Optionalen Parameter angeht, doch toleranter als AOO-Calc. Also besser diesen doch ruhig setzen. Was ist denn so schlimm daran eine zusätzliche Zahl anzugeben?

Und wohl bemerkt, es geht hier um ApacheOpenOffice (AOO 4.1.3), und nicht um LibreOffice (5.x.x.x). Denn bei LO sieht das wieder etwas anders aus. Und ich habe die Datei in allen genannten Officen und verschiedenen Versionen getestet-{in AOO aber nur in der 4.1.2}-. Und da sieht man wieder wie extrem wichtig die Angaben zum Office und deren Versionsnummern sind. Denn, so nebenbei bemerkt, verhällt sich LO 4.2.1.1 so wie AOO, jedoch LO 5.1.5.2 ist da wieder eine andere Sache da schon zu sehr an Excel angelehnt ist.

Also nix für ungut, ist alles nicht böse gemeint ;-)



Gruß
balu

Re: Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Mo, 16.01.2017 17:39
von Schuetze_62
Hallo und herzlichen Dank für eure Hilfe! So funktioniert es.

Auf die Frage: "Was ist denn so schlimm daran eine zusätzliche Zahl anzugeben?" Nichts! Vorausgesetzt man weiß das. Jetzt, so hoffe ich sollte ich das hinkriegen. Habe auch schon weitere Bezüge zur Urlaubsliste hinzugefügt. Ein Problem was ich aber noch habe, sind die absoluten Bezüge noch herzustellen. "paljass" sei geantwortet: Ich weiß um die absoluten bzw. relativen Bezüge. Dass das in der Beispieldatei anders aussah ist hat die Ursache das ich nicht alles extra korrigieren wollte und mit "F4" bzw. Shift+F4 haut das nicht in so hin. Nicht wenn ich die Zelle anklicke und dann "F4" drücke. Erst nachdem ich die Formel nochmals bearbeite. Mache ich da vielleicht noch irgendeinen Fehler?

Re: Wertesuche in einer Liste

Verfasst: Mo, 16.01.2017 20:07
von balu
Hallo,

Auf die Frage: "Was ist denn so schlimm daran eine zusätzliche Zahl anzugeben?" Nichts!

Das war mehr eine allgemeine Aussage, als Frage. Also nix gegen dich.


mit "F4" bzw. Shift+F4 haut das nicht in so hin. Nicht wenn ich die Zelle anklicke und dann "F4" drücke. Erst nachdem ich die Formel nochmals bearbeite. Mache ich da vielleicht noch irgendeinen Fehler?

Ja, Du machst da noch einen Fehler, aber einen unwissenden Fehler. ;-)
- Zelle anklicken.
- Shift und F4 drücken.
- Shift festhalten und F4 drücken, drücken... So lange bis das Du das gewünschte siehst. Danach beide Tasten loslassen.



Gruß
balu