Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

Lupo1

Beitrag von Lupo1 » Di, 21.08.2018 10:30

          
Zuletzt geändert von Lupo1 am Di, 21.08.2018 13:49, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3682
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von balu » Di, 21.08.2018 12:46

@Lupo1

Du bist nicht Gott! Nicht mal gottähnlich!

Du hast nicht zu bestimmen wie wir Helfer hier helfen sollen, oder müssen, oder gar helfen dürfen nur damit Du zufrieden bist!


Wenn ein Arbeitgeber verlangt das ein Formular so und so auszusehen hat, und das dies auch in einer bestimmten Art und Weise auszufüllen ist, dann ist das halt so. Und der Hilfesuchende, der sich mit der Datenverarbeitung (DV) nicht auskennt, wird sich wohl hüten seinem Arbeitgeber etwas anderes "aufzuschwätzen", da dies unter Umständen negative Konsequenzen für den Arbeitnehmer bedeuten kann.

Lupo1 hat geschrieben: Übertragen kann man dann in jenes fremde Layout immer noch, mit Bezügen auf mein rechnendes Blatt.
Das hast Du aber in keinster weise hier gezeigt.


Du hast hier nicht wirklich viele Fürsprecher auf deiner Seite. Und daran wird sich wohl auch so schnell nichts mehr ändern. Wer auf sein nicht verbrieftes Recht pocht (pochte) das man eine bestimmte Formel mit seinem Namen zu nennen hat, und das auf eine doch recht blöde Art und Weise kund tat, der macht sich doch von vornherein sehr schnell unbeliebt.


Lupo1 hat geschrieben: Also sollte man den Fall "kostenfreie Software" nicht als etwas von vornherein Natürliches ansehen, denn irgendjemand bezahlt auch diese, nämlich die Entwickler mit ihrer Zeit oder die Spender mit ihrem Geld.
Und dann hast Du da noch diejenigen vergessen die kostenlos in ihrer Freizeit anderen Usern in Foren helfen. Denn es nutzt nix, wenn z.B. eine Software aufm Markt ist, und keiner da ist um im Falle eines Falle zu helfen. Und ohne diese Helfer wird auch die Software nicht sehr Public. Daraus folgt dann, keine Interesse an der Software, also keine Weiterentwicklung.

Wir freiwillige unbezahlten Helfer in Foren (egal welche Foren) zahlen auch auf die eine oder andere Art und Weise.


Ich frage mich ernsthaft wo ich dich beleidigt habe?
Bitte zeige mir das.
Lupo1 hat geschrieben: Zu beiden gehörst Du nicht, balu, und wenn Deine Aussagen aus dem Vorbeitrag ernst gemeint sind, trägst Du noch nicht einmal Sinnvolles in Foren bei!
Estens kannst DU das bestimmt nicht beurteilen, ob ich etwas Sinnvolles beitrage oder beigetragen habe. Ich gehe bestimmt nicht daher und sage: "Hey Leute, heute habe ich hinter den Kulissen hier und da jemand besonderem geholfen."

Und zweitens grenzt das in meinen Augen schon an Beleidigung an meiner Person. Ich wiederhole mich. Zeige mir wo ich dich als Person beleidigt habe. Dann können wir das eventuell aus der Welt schaffen.

Lupo1 hat geschrieben: Ohne Excel gäbs kein Calc.
Ich weiss jetzt nicht was das nun wieder soll. Aber ohne Visicalc gäbe es kein Excel, ja überhaupt kein Tabellenkalkulationsprogramm.




@Stephan
Oh ja! Wir beide hatten unsere Reibereien.
Ich muss aber auch gestehen, das Du mir auch bei der ein oder anderen Reiberei einiges beigebracht hast. Ich werde das wohl nie vergessen, als Du mir zeigtest das 'mottco' auch in Excel funktioniert. Das war mir damals wirklich sehr neu.

Danke für deine aufmunternde Worte.



Gruß
balu
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

Lupo1

Beitrag von Lupo1 » Di, 21.08.2018 13:11

          

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » Di, 21.08.2018 22:25

Hallo,
um zu dem eigentlichen Problem zurückzukehren ...
Ich glaube, die Beachtung von Sonn- und Feiertagen bei tagesübergreifenden Touren lässt sich nicht sinnvoll in eine Formel packen. Diese Touren müssen auf zwei Tage aufgeteilt werden. Die Berechnungen dazu habe ich mal auf eine Extratabelle ausgelagert.
Frage: Was ist eigentlich anzugeben, wenn ein Feiertag auf einen Sonntag fällt?
In meiner Tabelle habe ich dem Sonntag den Vorrang eingeräumt, d. h. der Zuschlag erscheint bei Sonntag (und nicht bei Feiertag).
Dateianhänge
Arbeitsnachweis_Busfahrten_0.4 mikeleb.ods
(36.47 KiB) 37-mal heruntergeladen
Gruß,
mikeleb

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Di, 21.08.2018 23:22

Hallo mikeleb

Also zum einen wenn ein Feiertag auf einen Sonntag fällt wäre es egal da jeweils 50% Zuschlag zu entrichten sind aber natürlich nur einmal :-)
Hier würde ich aus dem Bauch heraus sagen = Sonntag

Grüsse Oliver

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3682
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von balu » Mi, 22.08.2018 00:11

Hallo ihr beiden.

mikeleb, das anlegen einer komplett neuen Tabelle ist schon eine Hausnummer für sich. Aber auf Grund der komplexibilität auch nicht so verkehrt, spreche da aus Erfahrung mit einem ähnlichen Thread (ist schon lange her).

Da ich noch etwas mitgenommen bin, kann ich momentan nur etwas beratend zur Seite stehen (leider).

Wir müssen uns aber irgendwie einig werden, wie wir mit folgenden Situationen umgehen.
Bis jetzt haben wir ja eigentlich unser Augenmerk nur auf die Feiertage innerhalb eines Monats gelegt. Da ist das Berechnen einer Fahrt in einen Feiertag hinein nicht so sehr problematisch, ... ja ja ich weis das dies so nicht ganz stimmt ..., weil die Daten ja alle im gleichen Monat stehen.


Jetzt kommt aber das eigentliche Prolem, was sich vielleicht anfangs noch harmlos anhört.

Angenommen es findet eine Fahrt am 30. April statt die in den 1. Mai hineinreicht. Es sind dann also insgesamt 2 Monate von der Berechnung betroffen. Im Aprilblatt stehen alle Daten ja zur Verfügung, aber im Maiblatt fehlen dann einige angaben. Das bedeutet einerseits, das momentanige Tabellenblatt *RKO Fahrtätigkeit* darf nicht mehr für alle Monate hergenommen werden, sondern es muss für jeden Monat ein weiteres Blatt angelegt werden. Und anderseits muss ein so genannter Übertrag geschaffen werden, der die Stunden aus dem Vormonat enthällt. Aber auch nur die Stunden von dem letzten Tag des Monats die eigentlich zum folge Monat gehören.


Und ferner, auch wenn es vielleicht nur ne winzige Kleinigkeit ist, und das kann jetzt nur Oliver beantworten, ist die Regelung was wirklich durch dem Arbeitgeber als Gesetzlicher Feiertag gilt.

Hört sich komisch an?
Nein!
Dem ist nicht so.

Beispiel:
Ostersonntag ist kein Bundeseinheitlicher Gesetzlicher Feiertag, das ist nur der Ostermontag. In Brandenburg ist aber der Ostersonntag ein Gesetzlicher Feiertag.

Im Feiertagsblatt kann ja ausgewählt werden, ob dieser Tag als Feiertag behandelt werden soll, oder nicht. Aber trotzdem wollte ich diesen Punkt mal sicherheithalber angesprochen haben, nur um etwaige Missverständnisse zu vermeiden.



Gruß
balu
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Mi, 22.08.2018 08:35

Guten morgen zusammen

Ja balu deine Überlegung ist richtig und ich hab sie auch nicht bedacht. Sicher wird es immer vorkommen, dass es am Monatsende Fahrten gibt welche von der Arbeitszeit oder Feiertag oder Nachtfahrt erst am nächsten Tag bzw. neuen Monat enden.

An dieser stelle erstmal einen Danke an mikeleb für die Tabelle.

Daher bin ich nun hergegangen und habe dieser Berechnungstabelle in die Arbeitsmappe eingebaut und kann in den Spaltenköpfen mit + - ein oder ausgeblendet werden.

So denke und hoffe ich dass man nun für jeden Monat einen Arbeitsnachweis erstellen kann und dann diesen Übertrag besser zu realisieren.

Nun was den Feiertag Ostersonntag angeht oder wie dass auch schon mikeleb gefragt wenn Feiertag = Sonntag ist was ist gültig muss ich spezielle für Ostersonntag fragen aber wie hier auch balu angemerkt hat ist dies ja über den Kalender zu steuern.

Gruss
Oliver
Dateianhänge
Arbeitsnachweis_Busfahrten_0.4 mikeleb neu.ods
(36.99 KiB) 39-mal heruntergeladen

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » Mi, 22.08.2018 10:58

Hallo,
das Monatsende ist bereits erfasst, da in den Hilfsspalten (AJ - AN) dann der nächste Tag (der auch im nächsten Monat liegen kann) erscheint.
Gruß,
mikeleb

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3682
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von balu » Mi, 22.08.2018 23:27

Hallo,
mikeleb hat geschrieben: das Monatsende ist bereits erfasst
Ich glaube Du hattest meine Worte wohl nicht so richtig verstanden. Macht aber gar nix, da dies jetzt der folgende Beitrag das etwas genauer erklärt.

So, da ich nicht nur immer hier "nutzlos" herumquatsche, habe ich jetzt mal etwas an der Datei rumgebastelt.

Es ist doch immer das gleiche, da will man ja eigentlich nur ne Kleinigkeit ändern, und eh man es sich versieht sind schwupp-di-wupp die Stunden ins Land verstrichen. Aber egal, hauptsache ich habe ein Teilziel erreicht.

Also denn, hinein ins *vergnügen*.

Da ja der Plan besteht, pro Monat ein Monatsblatt zu haben, habe ich die Hilfsspalten ein wenig aufgeräumt.
Von ehemals 19 Spalten, AC und AE bis AV, sind jetzt nur noch 15 Hilfsspalten übrig geblieben. Durch das Um- und Aufräumen musste ich folgende Zellbereiche etwas ändern.
AE34:AE36
AF34:AF36
AI34:AI36
AJ34:AJ36
Das Ergebniss könnt ihr Euch ja selber anschauen.
Bis hier war das ja nicht so sehr problematisch.

Ach ja!
Das rumgeräume hatte unter anderem folgenden Grund.
4 doch recht lange Spalten weniger bei nur einem Blatt ist nicht wild. Aber bei 12 Blättern macht das dann doch immerhin 48 Spalten weniger. Und das würde dann in ungefähr ein zusätzliches Blatt ausmachen, was sich ja vermeiden lässt.


Als nächstes, und das hat bedeutend mehr Zeit verbraucht auch wenn es nicht so sehr den Anschein macht für das Ergebnis, habe ich mir gedanken über den "Stundenübertrag für den Folgemonat" gemacht. Hierbei hatte ich micht jetzt erstmal auf folgende Situation konzentriert.

Wie bekomme ich die Sonntagszeiten herausgefiltert, wenn der letzte Tag im Monat ein Samstag ist?
Hört sich eigentlich banal an. Um aber das auch gleich fleißig gegenzutesten, musste ich schon so einiges anstellen. Aber das Prinzip ist folgendes.

Als erstes musste ich irgendwie herausfinden welches die letzte benutze Zeile für "Nachtarbeit 22h - 5h +25%" in Spalte L, und welche die letzte benutzte Zeile für "Sonntag 50%" in Spalte M ist.
In der Makro Programmierung wäre das kein Problem, kenne ich zu genüge. Aber hier wird kein Makro verwendet, also musste ich auf eine einfache Formellösung zurückgreifen, die ich im Nähkästchen irgendwo herumfliegen habe.

Und hier ist die Formellösung.
Für die Spalre L.

Code: Alles auswählen

{=MAX(ZEILE(L6:L36)*(L6:L36>0))}
Die Geschwiften Klammern {} werden nicht direkt von Hand eingegeben, da sie eine Matrixformel ist. Entweder im Funkstions-Assitenten (oder wie er auch immer heißt) das Kästchen "Matrixformel" aktivieren, oder die Eingabe mit "Strg" + "Umschalt" + "Enter" abschließen.

Wenn jetzt in genau dieser Spalte in der Zeile 33 ein Wert vorhanden ist, wird die dementsprechende Zeilennummer ausgegeben.

Okay, jetzt noch das gleiche für die Spalte M.

Code: Alles auswählen

{=MAX(ZEILE(M6:M36)*(M6:M36>0))}
Auch hier wieder Matrixformel.
Und wenn hier z.B in der letzten Zeile 31 ein Wert steht, dann wird die dementsprechende Zeilennummer ausgegeben.

Dadurch sind die Formeln für die ersten beiden Bedingungen erstellt. Jedoch fehlt da noch etwas entscheidendes. Und zwar das hier.

Code: Alles auswählen

WOCHENTAG(Q1;2)=6
Hiermit wird überprüft ob der letzte Tag eines Monats ein Samstag ist.
Nun müssen alle Bedingungen nur noch in eine Formel gepackt werden. Und dazu nehmen wir jetzt mal an, das die Matrixformeln wohl die dementsprechenden Spalten abfragen, aber die für Spalte L steht in AL38, und die für Spalte M steht in Spalte AM38. Und daraus ergibt sich dann folgende Formel.

Code: Alles auswählen

=WENN((WOCHENTAG(Q1;2)=6)*(AL38=AM38);1;"")
Und warum steht dort das hier?

Code: Alles auswählen

(AL38=AM38)
Nun ich hatte ja eben als Beispiel gesagt, das die erste Matrixformel die Zeilennummer 33 und die zweite Matrixformel 31 ausgibt. Und 33 ist nicht das gleiche wie 31. Und in folgedessen gibt diese Klammer als Wahrheitswert FALSCH zurück. Selbst wenn die erste Klammer für den Wochentag WAHR zurück gibt, so ergibt dann WAHR * FALSCH gleich FALSCH, und das heißt dann, es ist wohl Samstag es hat aber keine Fahrt in den Sonntag hinein gegeben.

Erst wenn alle beide Klammern WAHR zurück geben, ist es Samstag und es hat eine fahrt in den Sonntag hinein gegeben. Und dadurch wissen wir das wir etwas für den Folgemonat übertragen können.

Jedoch bringt uns das Ergebnis der Matrixformeln so nicht weiter. Aus der Zeilennummer müssen wir noch eine Adresse basteln um auf die dementsprechen Zelle zuzugreifen können.
Die Matrixformeln stehen in AL38 und in AM38.
Und deshalb setzen wir die folgende Formel in AL39

Code: Alles auswählen

=INDIREKT("L"&AL38)
und die nächste in AM39.

Code: Alles auswählen

=INDIREKT("M"&AM38)
Und nun geben uns diese beiden INDIREKT-formeln den Wert aus der dementsprechenden Zelle zurück. Dies hat aber den Nachteil, das sie immer einen Wert zurück geben auch wenn er vielleicht Null ist, egal ob Samstag oder nicht.
Dies ist ja jetzt auch nur als ein zwischenschritt anzusehen.

Da ich ja noch nicht wusste wo hin mit den Stunden für den Übertrag, habe ich das jetzt erstmal wie folgt vorübergehend gelöst.

Die eben erklärten Formeln befinden sich wohl alle in allen Beispielblättern, nur auf das Ergebnis greift der Folgemonat, also nicht der aktuelle Monat, drauf zu.

Wir befinden uns jetzt im Monatsblatt März. Und dort habe ich in V1 diese Formel drin.

Code: Alles auswählen

=WENN(Februar.AK39=1;Februar.AL39;"")
Und in der Zelle W1 diese Formel.

Code: Alles auswählen

=WENN(Februar.AK39=1;Februar.AM39;"")
Jetzt ergibt auch die vorige Formel

Code: Alles auswählen

=WENN((WOCHENTAG(Q1;2)=6)*(AL38=AM38);1;"")
einen Sinn, warum ich da eine 1 eingetragen habe. Denn nur dann, wenn dort die 1 steht, weiss die Formel im Folgemonat das sie die Stunden als Übertrag nehmen darf, ansonsten gibts keinen Übertrag.


Wie vielleicht schon aufgefallen ist, habe ich die Datei um weitere Monatsblätter erweitert, es sind jetzt 4 Monate vorhanden, Januar bis April.

Im Blatt *Grundlagen* habe ich vorübergehend die Zelle G2 dazu genutzt, um das Startjahr einzugeben. Dies wird 4-Stellig als Zahl gemacht. Also kein Datum eingeben, sondern z.B. 2018, mehr nicht.

Die vier Monatsblätter erstellen jetzt das Datum von allein. Dazu greifen sie auf diese eben genannte Zelle zu.
Um mal selber zu testen wie die Datei sich bei 12 Monatsblättern verhält, einfach das Blatt *April* nach rechts kopieren und das Blatt dementsprechend umbennen. Und das so oft bis der Dezember erreicht ist. Und wie schon gesagt, das Datum ändert sich automatisch.

Ich habe extra kein aktuelles Jahr voreingestellt, wie z.B. 2018, sondern das Jahr 2015 ausgewählt, weil da nämlich der 28.02.2015 ein Samstag war. Das erschien mir Ideal um zu testen ob mein Übertragssystem funktioniert. Das gehörte nämlich auch dazu ein Datum zu finden, welches meine gestellten Bedingungen erfüllt.


So, jetzt habe ich wohl auch wieder viel gequatscht :lol: , aber dafür ist im Anhang jetzt die überarbeitete Datei die meine Worte in der Tat vorführt.

Und immer daran denken: ich habe damit lediglich ein Teilziel erreicht. Der Übertrag von Stunden eines normalen Werktages ist noch nicht eingebaut.


Viel Spaß beim studieren und testen der Datei. 8)



Gruß
balu
Dateianhänge
Arbeitsnachweis_Busfahrten_0.5_mit-4-Monate.ods
(67.62 KiB) 41-mal heruntergeladen
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Do, 23.08.2018 08:00

Guten Morgen balu

Ok zugegeben für mich spielt ihr hier in einer anderen Liga :-)

Wenn ich jetzt sagen würde ich verstehe hier alles... gelogen nein tue ich nicht aber schaut gut aus und ist nachvollziehbar.
Was eine einfache Frage auslösen kann :-) Aber Hut ab

Gut dann beschränke ich mich aufs lernen und test und wäre jetzt auf was gestoßen und zwar:

Wenn der Monat mit einem Sonntag oder Feiertag beginnt z.B 2018 April -
A6 = So (09:00-22:00)
dann erfolgt Ausgabe in
M6 = Sonntag (561483,00) eine utopische Zahl
es sollte 13 Std rauskommen
was wiederum in der folge aller anderen Sonntags und Feiertagseingaben stimmt.

Also A7 = Mo (Feiertag) (09:00-22:00) = 13 Std. in N7

Gruss
Oliver

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Do, 23.08.2018 08:20

Entwarnung habe glaube ich Fehler gefunden

In Spalte AP6 stand

Code: Alles auswählen

=(AH6-AG6)*24*A6
müsste glaube ich heisen

Code: Alles auswählen

=(AH6-AG6)*24*AE6
8)

Mondblatt24
*****
Beiträge: 266
Registriert: So, 14.05.2017 16:11

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Mondblatt24 » Do, 23.08.2018 08:22

Hallo,
Entwarnung habe glaube ich Fehler gefunden
JA!

VG Peter
Win.10(x64)__ LO 6.0.7(x64); AOO Portable 4.1.5
Fragen, die zur Zufriedenheit beantwortet wurden, sollten im Betreff des Eröffnungspost mit dem Zusatz [GELÖST] versehen werden.

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3682
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von balu » Do, 23.08.2018 11:13

Moin moin,

@mikeleb
Das wollt ich noch los werden.
Du hast da eine "simple" Formel erstellt, die mich sehr stark an das hier erinnert.
Star Wars. Darth Vader hat geschrieben: Luke! Ich bin dein Vater!
Gemeint ist diese Formel, besonders der Unterstrichene Teil.
=WENN(ISTFEHLER(FINDEN(B6;"LUK"));(I6-H6)*24;7,5)
Für mich perönlich ist das jetzt die "Star Wars Formel" Bild
Prima Idee! War ich gar nicht darauf gekommen.



@Oliver
Das Du noch nicht alles wirklich so richtig verstehst, ist ganz normal. Und ob Du es glaubst oder nicht, ich persönlich habe momentan auch schwierigkeiten mit der "=(MIN(Grundlagen.$D$4;AH6)-MIN ..."-Formel. Ich kann sie noch nicht so wirklich einordnen. Und wie Du jetzt gesehen hast, weiss ich auch nicht alles.

Trotzdem versuche ich mein bestes zu geben meine Lösung so gut wie möglich zu erklären oder zu beschreiben. Manchmal ist das aber gar nicht so einfach, und dann bleibt dir leider nichts anderes übrig als auch mal in die Hilfe von LO zu schauen.

Gut dann beschränke ich mich aufs lernen und test
Und das ist eine extrem wichtige Sache. Und zumindest ich persönlich habe auch nix dagegen das es mal negative Rückmeldungen oder Kritik gibt. Denn nur dadurch kann man etwas in Zusammenarbeit erreichen und ändern.

Dein gefundener Fehler war mir gar nicht aufgefallen, weil ich halt nicht alles durchgetest hatte. Ich werde das gleich hier bei mir in der Datei dementsprechend ändern.

Als ich gestern abend meinen Beitrag schrieb, war mir erst da aufgefallen das ich mich zu sehr am Monatsende auf eine Fahrt in einen Sonntag hinein versteift hatte, und die Werktage unberücksichtigt lies. Das lässt sich aber ändern, jedoch nicht ohne deine Hilfe.

Auch wenn das Stunden Übertragungssystem nur ne "kleinigkeit" ist, und nicht so komplex wie das ausrechnen der ganzen Stunden, so hat sie weit reichende Konsequenzen. Und da kommst Du jetzt ins Spiel.

Um was gehts?
Wenn jetzt die übertragenen Stunden im Folgemonat verrechnet werden, dann stimmen die sichtbaren und nachrechenbaren Stunden nicht mehr. Es gibt da eine differenz. Und das würde deinen Arbeitgeber wohl sehr verwundern.

Falls Du es selber noch nicht weisst, musst Du jetzt mit deinem Arbeitgeber reden wie und wo das gehandhabt werden soll. Es muss ja berücksichtigt werden, das die zu übertragenden Stunden nicht im aktuellen Monat verrechnet werden dürfen. Sie müssen also dort von den anderen Stunden Subtrahiert werden.

Und ich persönlich sehe das so, das dies auch im aktuellen Monat sichtlich gemacht werden muss. Vorstellen könnte ich mir folgendes.
Im aktuellen Monat wird unten vor der "Summenzeile" eine Zeile eingefügt, die die Stunden für den nächsten Monat aufführt. Diese werden aber von den anderen Stunden Subtrahiert.

Als nächstes bleibt die Frage, wie und wo sollen die Stunden im Folgemonat aufgeführt werden die vom Vormat sind?
Ist da mein bisheriger Vorschlag oben in der ersten Zeile eine gute Idee, oder lieber doch wo anders hin?

So, und während Du das jetzt abklärst, überarbeite ich mein Übertragssystem.



Gruß
balu
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

Nordseebaer
**
Beiträge: 21
Registriert: Do, 16.08.2018 20:34

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von Nordseebaer » Do, 23.08.2018 13:20

Hallo Balu

Meine Idee


Stunden jeweils aufgeteilt (Feier Sonntag und Gesamt) und werden in der Summenzeile abgezogen

und im Folgemonat
screen_1.PNG
screen_1.PNG (38.11 KiB) 1220 mal betrachtet
ganz normal wieder addiert
screen_2.PNG
screen_2.PNG (29.04 KiB) 1220 mal betrachtet
Ob das geht so ohne weiteres weis ich nicht :?:

Für meinen Arbeitgeber ist dieser Stundennachweis schon Luxus ja Galaktisch :lol:


Gruss
Oliver

mikeleb
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Busfahrer Stundennachweis mit Nachtzuschlägen Feiertag und Sonntag

Beitrag von mikeleb » Do, 23.08.2018 13:44

Hallo,
noch ein paar Fragen, die zu klären wären (besonders kritisch, wenn der Dienst z. B. am Monatsletzten beginnt und am Monatsersten endet):
1) Was passiert mit Standzeiten, die über Mitternacht hinweg gehen? Liege die Zeiten innerhalb der Arbeitszeit (Arbeitsbeginn bis -ende)? Gelten dafür auch die Nacht- und Feiertagszuschläge?
2) Wie werden die 15 min für Vor- und Abschlussarbeiten gezählt, wenn es über Mitternacht hinweg geht? 15 min für den einen Tag und 15 min für den anderen Tag? Gelten dafür auch die Nacht-/Feiertagszuschläge?
3) Wann werden die Pausen abgezogen? Nehmen wir mal extrem an, der Dienst beginnt um 23:30 und endet 8:30 Uhr. Es werden 45 min abgezogen. Am Anfang? Am Ende?
Je nachdem kommt man zu unterschiedlichen Ergebnissen:
Fall 1: Die 45 min werden am Ende abgezogen.
Dann besteht der Dienst aus 5,5 h Nacht und 2,75 h Tagschicht. In der Summe (5,5*1,25+2,75) 9,625 h
Fall 2: Die 45 min werden am Anfang abgezogen.
Dann besteht der Dienst aus 4,75 h Nacht und 3,5 h Tagschicht. In der Summe (4,75*1,25+3,5) 9,4375 h
In dem Fall wäre es günstiger (für Wen?) die Pausen am Ende abzuziehen. Wenn der Dienst aber in die Nacht hineingeht, dann anders herum ...
Wenn jetzt noch Feiertage dazukommen, wird es noch verrückter.


Wichtig ist, dass alle möglichen Fälle im Vorfeld gut überlegt und entschieden werden. Irgendwie muss es ja jetzt auch geregelt sein.
Gruß,
mikeleb

Antworten