MEDIANWENNS

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

MuellerCh

MEDIANWENNS

Beitrag von MuellerCh » So, 19.05.2019 17:42

Hallo, ich bin etwas verzweifelt. Ich möchte den Mittelwert und Median aus einer Spalte meiner Tabelle berechen. Es sollen aber nicht alle Zeilen, sondern nur die die eine Reihe von Bedingungen erfüllen, mit einberechnet werden. Für den Mittelwert ist das via =MITTELWERTWENNS(J3:J411;B3:B411;"halo";C3:C411;"=20";G3:G411;"=50") ja recht einfach. Aber ich bekomme es nicht hin den Median nach diesen Kriterien zu berechen.
So schwierig kann das doch eigentlich nicht sein aber ich fürchte ich bin da momentan zu bräsig für.

Gast

Re: MEDIANWENNS

Beitrag von Gast » So, 19.05.2019 17:54

Servus,

eine Datei zum Probieren wäre was.
Der Median ist ja der Bereich in der Mitte.
Zahlen in Anführungszeichen werden zu Texten, die man allgemein nicht berechnen kann.
Zum Testen.

Code: Alles auswählen

MITTELWERTWENNS(J3:J411;B3:B411;"halo";C3:C411;">="&20;G3:G411;"<="&50)
Gast

mikeleb
******
Beiträge: 806
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: MEDIANWENNS

Beitrag von mikeleb » So, 19.05.2019 18:04

Hallo,
es sollte mit folgender Matrixformel klappen

Code: Alles auswählen

=MEDIAN(WENN(UND(B3:B411="halo";C3:C411=20;G3:G411=50);J3:J411;"")
eingeben und mit Shift+Strg+Enter abschließen.
Gruß,
mikeleb

MuellerCh

Re: MEDIANWENNS

Beitrag von MuellerCh » So, 19.05.2019 19:07

Vielen Dank für die Hilfe.
Die veränderte Version von dem MITTELWERTWENNS liefert das gleiche Ergebnis.

Die Matrixformel gibt mir ein ERR:504. Nach etwas rumprobieren passiert das immer, wenn irgendeine der Bedingungen im UND nicht erfült werden, da also z.B anstelle von "halo" "wedge" in einer Zelle steht?!

HeritzP
*****
Beiträge: 330
Registriert: So, 22.12.2013 11:23

Re: MEDIANWENNS

Beitrag von HeritzP » So, 19.05.2019 19:50

Hallo,

mit der Formel in E20 scheint es zu gehen.
Median.ods
Matrixformel
(12.55 KiB) 45-mal heruntergeladen
Gruß HeritzP

mikeleb
******
Beiträge: 806
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: MEDIANWENNS

Beitrag von mikeleb » So, 19.05.2019 19:54

Hallo,
ja ... die UND()-Funktion verhält sich in der Matrixformel anders als gedacht.
Das sollte nun gehen:

Code: Alles auswählen

=MEDIAN(WENN((B3:B411="halo")*(C3:C411=20)*(G3:G411=50);J3:J411;"")
Gruß,
mikeleb

MuellerCh

Re: MEDIANWENNS

Beitrag von MuellerCh » So, 19.05.2019 20:36

Das funktioniert. Danke vielmals.
Ist das jetzt einfach die Syntax für ein "Matrixwenn" oder was hat es mit dem * auf sich?

HeritzP
*****
Beiträge: 330
Registriert: So, 22.12.2013 11:23

Re: MEDIANWENNS

Beitrag von HeritzP » So, 19.05.2019 21:51

Hallo,

diese Art von WENN() Funktion kann für verschiedene Matrixberechnungen benutzt werden.
Anstatt Median eine andere Funktion voranstellen.
Der * ist ein Multiplikator der verschiedenen Abfragen. Trifft eine Abfrage zu, ist es eine 1.
Treffen alle zu, hat man 1*1*1 und die WENN(dann;) wird aktiviert.

Gruß HeritzP

GastExLupo

Re: MEDIANWENNS

Beitrag von GastExLupo » Mi, 22.05.2019 08:01

UND, ODER ... sowie viele weitere Funktionen (MAX, MIN ...) sind im Vektorsinne nicht matrixformelfähig.

Wird also lokal Null oder positiv eines Vektors benötigt, geht z.B. binnen eines SUMMENPRODUKTs

...*MAX(0;B2:B99)*...

nicht, sondern statt dessen muss verwendet werden:

...*WENN(B2:B99>0;B2:B99;0)*...

Antworten