Uhrzeiten eingeben

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

Gast

Re: Uhrzeiten eingeben

Beitrag von Gast » Sa, 02.09.2017 11:22

Ist schon Lange Zurück der letzte eintrag...

Aber gibt es noch eine Möglichkeit das die Obige Formel richtig rechnet wenn das Arbeitsende nach Mitternacht liegt?

lg

Gast

Re: Re:

Beitrag von Gast » Sa, 02.09.2017 11:26

Gast hat geschrieben:
So, 22.07.2007 20:16
Gast hat geschrieben:Hallo Tobias,
Ich hab schon über Daten/Gültigkeit/Makro versucht einen "ungültigen-4-ziffern" Eingabewert mit einem Doppelpunkt zu versehen und in die aktuelle Zeile zurückzuschreiben.
Das Problem ist das bei Daten/Gültigkeit/Makro der Wert geprüft wird bevor er in das Tabellenblatt übernommen wird. Führst Du nun ein Makro aus steht diesem der Wert den Du prüfen willst noch nicht in der Zelle zur Verfügung sondern nur temporär. Ich weiß nicht wie ich auf diesen temporären Wert zugreifen kann.
Verknüpfe ich ein Makro mit dem Ereignis "Geändertstatus geändert" kannst Du quasi immer nur einen Wert eintragen (hierbei wäre automatische Formatierung sofort bei Eingabe kein Problem) und müßtest anschließend immer auf Speichern drücken. Der Geändertstatus kann also nur die Werte "geändert" und "nicht geändert" annehmen und nicht z.B. "zweimal geändert" das ist das Problem.

Ich habe Dir jedoch folgendes Beispiel aufgeschrieben, was Dir auch ohne Makro weiterhelfen sollte:

öffne ein leeres Dokument
schreibe in Zelle:
A1 -->Beginn:
A2 -->Ende:
A3 -->Arbeitszeit:
formatiere die Zellen B1 und B2 "Benutzerdefiniert" Formatcode: ##:##
Du kannst nun in B1 und B2 z.B. 1200 und 1405 eingeben, und angezeigt wird 12:00 und 14:05 (zugegeben als String, was aber eigentlich nicht stören dürfte, wenn Du das Weitere beachtest)
trage in Zelle B3 folgende Formel ein:
=SUMME(-ZEIT(LINKS(B1;2);RECHTS(B1;2);0);ZEIT(LINKS(B2;2);RECHTS(B2;2);0))
das Ergebnis ist jetzt 0,09
ändere das Format der Zelle B3 in "Zeit" Format: 876613:37:46 Formatcode ist: [HH]:MM:SS (oder "Zeit" Format: 13:37:46 Formatcode: HH:MM:SS), bei ersterem werden Zeiten größer 24 Stunden angezeigt, bei letzterem nur Zeiten der Form: Anzeigewert = (Gesamtzeit/24 Stunden)-(ganzzahliger Anteil(Gesamtzeit/24 Stunden))
das Ergebnis ist nun 02:05:00

Ich hoffe das Du das sinngemäß verwenden kannst.


Gruß
Stephan
Hallo habe gerade festgestellt, dass diese Formel nur bei 4-stelligen Uhrzeiten funktioniert (bei 9:00 wirds falsch), meine Lösung ist diese:

=WENN(B1>999;SUMME(-ZEIT(LINKS(B1;2);RECHTS(B1;2);0);ZEIT(LINKS(B2;2);RECHTS(B2;2);0));WENN(B1<999;SUMME(-ZEIT(LINKS(B1;1);RECHTS(B1;2);0);ZEIT(LINKS(B2;2);RECHTS(B2;2);0))))

Allerdings muss die Endzeit immer noch 4-stellig sein.
Vielleicht hilft es ja weiter... =)

Gruss,
Henrik
Gibt es eine Möglichkeit das diese Formel von Henrik bei Mitternachtsprüngen (Arbeitsbeginn vor Mitternacht, Arbeitsende nach Mitternacht) richtig rechnet?
lg
Christian

Gast

Re: Uhrzeiten eingeben

Beitrag von Gast » Sa, 02.09.2017 14:19

Servus,


=WERT(TEXT(B2;"00"":""00"))-WERT(TEXT(B1;"00"":""00"))



Gast

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 3983
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Uhrzeiten eingeben

Beitrag von lorbass » Sa, 02.09.2017 17:35

Moderationshinweise
1. Bitte Vollzitate (längerer) vorhergehender Beiträge vermeiden. Sie sollte soweit gekürzt werden, dass verständlich bleibt, worauf sich die eigene Antwort beziehen soll. Das gilt erst recht, wenn das Zitat selbst auf ein vorangegangenes Zitat bezieht.
2. Bitte keine "alten" Threads mehr aufwärmen.
Siehe auch Allgemeinen Hinweise zur Forumsbenutzung (dort unter: "Eröffnet neue Threads").

Eröffne bitte einen neuen Thread mit Deiner Frage.

Thread gesperrt.

lorbass, Moderator

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste