Nach Update funktioniert Open Office nicht mehr

Setup und Komponenten-übergreifende Probleme.

Moderator: Moderatoren

Chi-Ga

Nach Update funktioniert Open Office nicht mehr

Beitrag von Chi-Ga » So, 05.07.2015 13:48

Hallo

Ich habe heute ein Update auf Version 4.1.1 gemacht. Jetzt funktioniert Open Office nicht mehr. Meine Dateien lassen sich nicht mehr öffnen, weil mein Laptop der Meinung ist, dass ich kein Open Office mehr habe. Deinstallieren lässt sich Open Office auch nicht mehr, weil mein Laptop nur die alte Version anzeigt und die ist ja nicht mehr da.

Kann mir vielleicht jemand von euch helfen?

gast freedom

Re: Nach Update funktioniert Open Office nicht mehr

Beitrag von gast freedom » So, 05.07.2015 15:57

Dein Problem kommt öfter vor, eine Suche hier im Forum (oder im Internet) hätte dir geholfen.
Ich nehme an, dass du weder die alte noch die neue Version starten kannst,
um von dort aus deine Dateien zu öffnen. Richtig oder falsch?
Beim Installations-Versuch wirst du eine Meldung bekommen haben. Es wäre gut gewesen,
wenn du sie mitgeteilt hättest.

Nebenbei gesagt: Update im eigentlichen Sinne gibt es bei OpenOffice nicht,
sondern nur vollständige neue Version.

Passiert ist folgendes, wenn ich es richtig sehe:
4.1.1-Installationsroutine hatte versucht, die alte Version zu deinstallieren
und ist daran gescheitert, dass du dafür nötige (alte) Settup-Datei nicht aufgehoben hattest.

Jetzt musst du dir die alte Version noch einmal aus dem Internet besorgen,
sie noch einmal installieren und dann selbst deinstallieren,
anschließend auf dem Rechner (auch in der Registry, wenn du Windows hast) nach Resten suchen und sie löschen.
-> Erst danach wird die Installation 4.1.1. funktionieren.

Falls du die Vorgänger-Setup-Datei doch noch auf dem Rechner hast,
führe sie noch einmal durch und wähle dabei die Option Deinstallieren.
Wenn dir dabei auch die Option Reparieren angeboten wird – mache das zuerst.

hylli
*******
Beiträge: 1628
Registriert: Mi, 22.02.2006 19:37

Re: Nach Update funktioniert Open Office nicht mehr

Beitrag von hylli » Mo, 06.07.2015 11:13

Alternativ kann man auch das Tool "Revo Uninstaller" verwenden, um OpenOffice zu deinstallieren.

Siehe z.B. Screenshot unter:
http://www.computerbild.de/artikel/cb-D ... 26807.html

Damit lassen sich sowohl alle zugehörigen Dateien als auch die Registry-Einträge löschen.

Ich selbst verwende da dann zumeist den "Erweiterten Modus", es reicht aber wahrscheinlich auch schon der "Moderate Modus".

Anleitung siehe z.B. hier:
http://anleitung.trojaner-board.de/prog ... staller_26

Anschließend PC neu starten und optional noch ein anderes Reinigungstool wie CCleaner über das System laufen lassen und sowohl überflüssige Dateien im Dateisystem als auch noch überflüssige Registry-Einträge löschen.

Nach einem nochmaligen Neustart, sollte sich OpenOffice nun in der neuen Version installieren lassen.

Hylli
Ein Dankeschön für eine Lösung tut nicht weh!
Wer eine Lösung selbst findet, sollte die für die Nachwelt auch posten!

Geschäftlich: LibreOffice 5.1.x ("Still") unter Windows 7 32/64bit
Privat: LibreOffice 5.x unter Linux Mint 18.x Cinnamon 64bit u. Arch Anywhere "Mate"

gast freedom

Re: Nach Update funktioniert Open Office nicht mehr

Beitrag von gast freedom » Mo, 06.07.2015 19:35

Hallo hylli,

stimmt, Revo Uninstaller ist sehr hilfreich.
Es arbeitet viel sauberer als Programm-Deinstaller
und als das, was Windows in der Systemsteuerung diesbezüglich anbietet.

Es würde mich wundern, wenn CCleaner noch Reste finden würde, nachdem man mit RevoUnistaller ein Programm deinstalliert hat.
Selbst nach einer verkorksten Deinstallation wie es hier passiert ist,
kann dieses Tool verbliebene Reste sauber entsorgen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste