MaterialBedarfsberechnung - BoM - Bill of Materials processing

Setup und Komponenten-übergreifende Probleme.

Moderator: Moderatoren

Ludwig77
Beiträge: 9
Registriert: Sa, 06.02.2016 07:28

MaterialBedarfsberechnung - BoM - Bill of Materials processing

Beitrag von Ludwig77 » Fr, 12.02.2016 12:11

Hallo,
ein IT-Entwicklungsbedürftiges kleines Modeunternehmen benötigt dringend ein System für die Materialbedarfsberechnung.
Kurz gesagt geht es darum: Bestellt sind bestimmte Mengen von verschiedenen Typen von Kleidungsstücken (Jacke, Hose, ... ) in verschiedenen Varianten (Oberstoffe, Farben). Für jeden Typ/Variante werden bestimmte Komponenten in bestimmmten Mengen zur Produktion benötigt. Frage: Wieviel von jeder Komponente benötigt man, um die bestellten Stücke zu produzieren. Ein Standard-Problem der Betriebswirtschaft. Deshalb habe ich nach einer Standard-Lösung gesucht, aber nichts passendes gefunden. Wir behelfen uns bisher mit einem großen und ziemlich komplizierten Calc-Sheet; das erfordert aber sehr viel "Handarbeit" und ist fehleranfällig. Ich denke mit Calc (mit dem ich mich einigermaßen auskenne) ist das nicht vernünftig zu machen. Mit Base (wo ich mich bisher leider nur wenig auskenne), müßte sich das wohl machen lassen. Was meinen die Experten zur Eignung von Calc, Base dafür, oder kennt jemand doch ein vielleicht passendes Standard-Produkt.
Ich kann das erforderliche System noch genauer beschreiben; aber ich dachte ich frage erstmal kurz in die Runde.
Viele Grüße
Ludwig

Stephan
********
Beiträge: 10115
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: MaterialBedarfsberechnung - BoM - Bill of Materials processing

Beitrag von Stephan » Fr, 12.02.2016 14:15

grundsätzlich gibt es m.E. bei solchen Dingen meist zwei widerstreitende Ansichten:

Manche sind der Meinung da es sich quasi um ein Datenbank-Problem handelt sollte das in jedem Falle mittels einer 'richtigen' Datenbank implementiert werden.

Andere sind der Meinung das Calc u.U. die pragmatisch bessere Lösung sein kann wenn der Umfang nicht zu groß ist, weil die Tendenz i.A. diejenige ist das für Normalnutzer in Calc Manches intuitiver zu lösen ist, gleichzeitig jedoch Calc zunehmend ungeeigneter (langsam etc.) wird wenn sehr viele Datensätze zu handhaben sind.

Wenn Du jetzt einschätzt das:

"Ich denke mit Calc (mit dem ich mich einigermaßen auskenne) ist das nicht vernünftig zu machen."


dann umreiße doch vielleicht bitte einmal die Gründe dafür, möglicherweise macht das die Entscheidung pro oder contra Base oder Calc einfacher.

Ich kenne auf jeden Fall leider keine fertige Standardlösung.


Gruß
Stephan

Ludwig77
Beiträge: 9
Registriert: Sa, 06.02.2016 07:28

Re: MaterialBedarfsberechnung - BoM - Bill of Materials processing

Beitrag von Ludwig77 » Fr, 12.02.2016 19:48

Hallo Stephan,
danke für die Antwort !
Meine Aussage "Ich denke mit Calc ... ist das nicht vernünftig zu machen." ist korrekturbedürftig.
Ich hätte sagen sollen: Die Lösung, die ich mit Calc gemacht habe, finde ich suboptimal, aber eine bessere fiel mir mit Calc nicht ein, was natürlich nicht heißt, dass es keine bessere gibt !
Unsere Lösung ist im Prinzip relativ einfach, und zwar die oberste Tabelle in der beigefügten Datei für ein sehr kleines Beispiel.
Für geringere Anzahlen von Produkten ist das auch wunderbar; bei ca 160 verschiedenen KomponentenTypen und ca 130 Produktvarianten wird das aber sehr mühsam und unübersichtlich (und damit auch Fehleranfällig).
Unter "Zielvorstellung" habe ich skizziert, wie ich mir Input und Output wünschen würde. Ist sowas mit Calc machbar ?

Grüße
Ludwig
Dateianhänge
MatReq-basic.ods
(21.04 KiB) 121-mal heruntergeladen

F3K Total
********
Beiträge: 3140
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: MaterialBedarfsberechnung - BoM - Bill of Materials processing

Beitrag von F3K Total » Fr, 12.02.2016 22:26

Hi,
in Base läßt es sich ganz gut an, siehe Beispiel anbei.
Im Formular T_PRODUKTKOMPONENTEN werden die Komponenten den Produkten zugeordnet, und die jeweile Anzahl eingegeben
Im Formular T_BESTELLUNGEN werden einfach Bestellungen mit Bestellmenge eingegeben. Es werden nur Bestellungen ausgezählt, die in der Spalte AKTIV einen Haken haben. Die drei Felder oberhalb dienen zum Filtern, mal rumprobieren.

Viel Spaß damit
Gruß R
Dateianhänge
Materialbedarf.odb
(22.98 KiB) 97-mal heruntergeladen

Ludwig77
Beiträge: 9
Registriert: Sa, 06.02.2016 07:28

Re: MaterialBedarfsberechnung - BoM - Bill of Materials processing

Beitrag von Ludwig77 » Sa, 13.02.2016 18:41

Hallo R,
vielen Dank für die Lösung !
Ist ja einerseits verblüffend "schlank",
andererseits werde ich noch ein Weilchen brauchen, bis ich alles verstehe.
Aber auf jeden Fall sehr interessant für mich.
Grüße
Ludwig

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste