impress-Präsentation ppt mit fehlerhafter schrift bei libre office

Das Präsentationsgrafikprogramm

Moderator: Moderatoren

rosenbolle

impress-Präsentation ppt mit fehlerhafter schrift bei libre office

Beitrag von rosenbolle » Fr, 19.01.2018 16:02

Hallo!
Ich habe mit open office eine Präsentation erstellt und als .ppt gespeichert. Auf einem anderen Notebook mit libre office wird die Schrift fehlerhaft dargestellt. Woran kann das liegen? Über einen Tipp wäre ich sehr froh, muss die Präsentation morgen halten.
Vielen Dank von Rosenbolle

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4103
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: impress-Präsentation ppt mit fehlerhafter schrift bei libre office

Beitrag von lorbass » Fr, 19.01.2018 17:21

rosenbolle hat geschrieben:
Fr, 19.01.2018 16:02
Woran kann das liegen?
Na, ich bin mal vorsichtig und formuliere im Konjunktiv, was mit spontan einfällt:
  • Es könnte aber auch einfach daran liegen, dass du die Präsentation in einem Fremdformat speicherst und sie dann (auf dem anderen Notebook) natürlich auch wieder im Fremdformat laden musst. Zum Umgang mit Fremdformaten gibt's hier (gefühlt) hunderte Threads. Ich wiederhole aber noch mal:

    Sowohl Apache OpenOffice (AOO) als auch LibreOffice (LO) bearbeiten Dokumente – unabhängig von ihrem Ursprung – intern immer als ein Dokument in dem jeweils anzuwendenden Open Document Format (ODF). Bei Bearbeitung von Office-Dokumenten, die auf Microsofts Formatspezifikationen (Office Open XML (OOXML) oder den älteren binären Formaten) beruhen, fallen somit für AOO / LO mindestens zwei Konvertierungen an: Eine beim Öffnen / Lesen, und eine zweite beim Schreiben / Schließen.

    Nun sind die Format-Normen zum einen bereits jede in sich sehr komplex, zum anderen sind sie untereinander nicht 100%ig deckungsgleich, können also nicht in beiden Richtungen 1:1 aufeinander abgebildet werden. Dadurch können spontan oder auch nach und nach Konstellationen entstehen, die bis zum kompletten Datenverlust führen. Verzweifelte Benutzer bejammern dies in den einschlägigen Foren immer wieder. Derartige Datenverluste wie auch mehr oder weniger offensichtliche Ungereimtheiten kann sich weitgehend ersparen, wer seine Dokumente ausschließlich in den Standard-Dateiformaten seines Office-Produkts speichert und nur dann eine Kopie(!) im Fremdformat anlegt und zum Lesen(!) weiterreicht, wenn dies – aus welchem Grund auch immer – zwingend erforderlich ist.

     
  • Es könnte aber auch ganz profan daran liegen, dass die Schrift auf dem anderen Notebook nicht installiert ist. Du sagst dazu ja leider nix.
rosenbolle hat geschrieben:
Fr, 19.01.2018 16:02
Über einen Tipp wäre ich sehr froh
Benutze das Notebook, auf dem du die Präsentation erstellt hast, oder installiere Apache OpenOffice in derselben(!) Version und die benutzten Schriften auf dem anderen Notebook.

Gruß
lorbass

Antworten