Multiplikationspunkt Abstand im Math

Umfangreicher mathematischer Formeleditor

Moderator: Moderatoren

Pattevugel

Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von Pattevugel » Mo, 07.01.2013 14:49

In den neuen Versionen 3.5 und 3.6 habe ich das Problem, dass der Multiplikationspunkt (cdot) dicht hinter der Variablen angezeigt wird.
Auch bei der Ausgabe als pdf bleibt es so. Sieht bescheiden aus.
Habe Win 8 64bit,
Ist das ein Bug?

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4023
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von lorbass » Mo, 07.01.2013 16:36

Pattevugel hat geschrieben:In den neuen Versionen 3.5 und 3.6 …
… von LibreOffice? Oder worüber wollen wir sprechen?

Ich habe das Verhalten unter GNU/Linux; LO 3.5.4.2 getestet, allerdings recht unsystematisch (Variation der Abstände zwischen Variablennamen und Operator; Variation der Schriftarten; nur Bildschirm, kein Ausdruck).

Mein Ergebnis: Ich kann deine Beobachtung nicht grundsätzlich bestätigen. Es scheint sich nicht um einen LO-Fehler zu handeln, sondern um ein Phänomen, das nur an bestimmten Schriftarten festzumachen ist.

Nun kenne ich mich im „Innenleben“ von Schriftarten nicht aus, weiß nur, dass es so was wie Unterschneidung (Kerning) gibt, das das „Zusammenziehen“ von Zeichen bewirkt, also ganz bewusst den Abstand zwischen bestimmten Zeichen verringert. Ich vermute, dass dies gerade bei kursiv gesetzten Variablennamen zutrifft, wie sie ja für Variablennamen verwendet werden.

Gruß
lorbass

Gast

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von Gast » Mi, 27.02.2013 20:14

Ich habe mal mit Times und Arial versucht, der Bug bleibt.
Ändert man unter Format den Abstand, bleibt der Punkt ebenfalls am vorhergehenden Zeichen kleben.
Ich verstehe allerdings nicht, dass das noch niemand aufgefallen ist, bei mir ist es auf 2 Rechnern so, 1 x Win 7 und 1 x Win 8

Gast 2

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von Gast 2 » Fr, 26.07.2013 10:58

Ja bei mir (Win 8, Oo 3.4.1) passiert das selbe.

Hier der Beispielcode:
%tau = %eta cdot dot %gamma

Der Editor zieht mir dann den Punkt in das eta.

Gast 2

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von Gast 2 » Fr, 26.07.2013 11:03

Der Editor zieht mir dann den Punkt in das eta.
Man kann natürlich einfach ein Leerzeichen { } einfügen, aber da sollte es doch eine elegantere Lösung geben.

Wer weiß bescheid?

Gruß

Thomas Mc Kie
******
Beiträge: 880
Registriert: Mo, 12.04.2010 00:37

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von Thomas Mc Kie » Sa, 27.07.2013 22:55

Hallo,

in 3.2.0 geht es problemlos (ich benutze eine portable Version).

Grüße

Thomas

Björn Mohrmann

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von Björn Mohrmann » Do, 19.12.2013 15:08

Hallo,

ich kann das Problem auch nachvollziehen. Windows 8.1 64 bit, LibreOffice 4.1.2.3.

Gruß,
Björn

KJJ

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von KJJ » So, 25.05.2014 19:16

Hallo,
gibt es mittlerweile eine Lösung für dieses Problem? Bei mir klebt nicht nur der Multiplikationspunkt. Darüberhinaus ist das Summenzeichen falsch skaliert, das Wurzelzeichen hat eine Lücke, das Integral ist winzig...
Habe Win 8.1, LibreOffice 4.2.4.2 und dmath 3.5.2.5
Wäre echt hilfreich, wenn ich nicht alle Dokumente zu einem anderen Rechner tragen müsste, um sie von dort aus auszudrucken.

HATTI503
Beiträge: 2
Registriert: Di, 08.07.2014 09:29

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von HATTI503 » Di, 08.07.2014 09:50

Hallo,
ich habe dieselben Probleme wie oben von KJJ beschrieben, außerdem werden z. B. die Mengensymbole für N, Z, Q, R etc. falsch skaliert und positioniert.

Das Problem habe ich seit Umstieg auf Windows 8 (64bit), aktuell mit Apache OpenOffice 4.1.0, aber vorher auch schon mit den 3er-Versionen.

Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass das Problem an der Fontdatei "OpenSymbol" liegt. Ich habe die entsprechenden ttf-Dateien auf meinem aktuellen Rechner und auf meinem alten XP-Laptop (auf dem noch alles funktioniert) verglichen und sie identisch gefunden. Wenn man aber unter Windows 8 über Systemsteuerung -> Schriftarten -> OpenSymbol -> Zeichen suchen geht, werden viele Symbole auch hier schon viel zu winzig angezeigt. Für mich sieht das aus, als ob ttf-Dateien unter Windows 8 grundsätzlich anders behandelt werden (wegen UTF-16 o. ä. ?) und der OpenSymbol-Font vielleicht nicht den aktuellsten Konventionen genügt.

Ich habe auch eine provisorische Notlösung gefunden: Wenn man in den OpenOffice-Einstellungen die Schriftarten-Ersetzung benutzt und "OpenSymbol" durch "Segoe UI Symbol" ersetzt, sieht das meiste wieder besser aus. Wenn man keine allzu hohen ästhetischen Ansprüche stellt, sind mathematische Texte mit OpenOffice damit schon fast wieder brauchbar.

Gruß
Hartmut

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4023
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von lorbass » Di, 08.07.2014 16:12

HATTI503 hat geschrieben:Wenn man keine allzu hohen ästhetischen Ansprüche stellt, sind mathematische Texte mit OpenOffice damit schon fast wieder brauchbar.
Bei höheren „ästhetischen Ansprüchen“ könntest du ausprobieren, ob die speziell für den wissenschaftlich-technischen Bereich entwickelten Scientific and Technical Information Exchange (STIX) Fonts diesen Ansprüchen genügen, oder ob auch sie von den „Eigenheiten“ von Windows 8 betroffen sind.

Gruß
lorbass

Benutzeravatar
martin_g
Beiträge: 5
Registriert: Di, 30.12.2014 15:36

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von martin_g » Di, 30.12.2014 15:51

Ich hatte das gleiche hartnäckige Problem unter Windows 8.1. Auch die STIX fonts sind keine Alternative, weil dann z.B. Vektorpfeile fehlen. Jetzt habe ich bei einer alten OpenSymbol-Datei (Version 1.7), die unter Win 8 funktioniert, die fehlenden Symbole (z.B. nicht-kursive griechische Buchstaben) ergänzt, indem ich sie aus der aktuellen OpenSymbol (Version 2.4.3) extrahiert und auf die richtige Größe skaliert habe. Mit dieser so erzeugten neuen OpenSymbol-Datei (siehe Anlage) sehen die Formeln auch unter Win 8 wieder gut aus! :D
Zur Installation dieser Datei sollte zunächst die vorhandene OpenSymbol aus \windows\fonts\ gelöscht werden.
Dateianhänge
OpenSymbol_V1.7_new.zip
modifizierte Font-Datei OpenSymbol
(44.38 KiB) 278-mal heruntergeladen

HATTI503
Beiträge: 2
Registriert: Di, 08.07.2014 09:29

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von HATTI503 » Sa, 10.01.2015 09:46

Ich habe jetzt längere Zeit mit STIX gearbeitet und bin damit ganz gut gefahren. Das Problem mit den fehlenden Vektorpfeilen bei Buchstaben mit Oberlängen liegt offenbar an falsch berechneten Rahmengrößen. Wenn man einen Platzhalter mit größerer Schriftgröße anhängt (z. B. "size 14 { }" bei Standardgröße 12) ist das wieder OK. Was mich mehr stört sind die skalierten Klammern (z. B. bei Matrizen oder Spaltenvektoren), da die Dicke bei STIX-Benutzung mit skaliert wird!

Ich bin daher gerne auf die Ersatzdatei von martin_g umgestiegen, die allerdings auch noch kleinere Macken hat. Bei manchen Schriftgrößen wird das Gleichheitszeichen zum Minuszeichen (z. B. bei 12pt), bei anderen wird das Pluszeichen zum senkrechten Strich (z. B. 10pt). Wenn man diese Symbole in Anführungszeichen setzt, ist aber alles korrekt. Ich nehme auch an, dass es sich hier nur um kleinere technische Probleme handelt - die "Rettungsaktion" von martin_g klingt ja nach mühsamer und umfangreicher (und dankenswerter!) Kleinarbeit.

Ist eigentlich damit zu rechnen, dass es in absehbarer Zeit von offizieller Seite eine aktuelle Fassung der OpenSymbol-Fontdatei geben wird, die sowohl in sich konsistent als auch kompatibel mit den internen Abläufen des Math-Moduls ist? Bis vor ca. zwei Jahren funktionierte ja alles "ganz von alleine" ohne dass man sich ständig Gedanken um irgendwelche "workarounds" machen musste (und so sollte es ja auch sein!).

Gruß
Hartmut

Benutzeravatar
martin_g
Beiträge: 5
Registriert: Di, 30.12.2014 15:36

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von martin_g » Sa, 10.01.2015 15:21

HATTI503 hat geschrieben: ... die allerdings auch noch kleinere Macken hat. Bei manchen Schriftgrößen wird das Gleichheitszeichen zum Minuszeichen (z. B. bei 12pt), bei anderen wird das Pluszeichen zum senkrechten Strich (z. B. 10pt).
Ich habe noch etwas an der Font-Datei herumgeschraubt und dabei auch die Zeichen <, =, > und + durch die etwas schlankeren neueren Symbole ersetzt, damit sie dem Stil der Symbole "kleiner gleich" und "größer gleich" entsprechen. Mit dieser Version habe ich die Formel a + b = c einmal in 10pt und einmal in 12pt gesetzt, und in beiden Fällen waren die Zeichen vollständig!

Aber grundsätzlich hast Du natürlich Recht damit, dass es dringend eine "offizielle" (fehlerfreie) Version der Font-Datei geben sollte. Alles andere ist im Grunde nur Flickwerk.

Hier die neue Version der Font-Datei:
Dateianhänge
OpenSymbol_V1.7_new2.zip
Version mit Korrektur der Zeichen <, >, = und +
(45.07 KiB) 309-mal heruntergeladen

case

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von case » Mi, 23.09.2015 21:39

Hallo,
auch ich habe die in diesem thread beschriebenen Probleme mit openoffice 4.1.1 unter windows 8. Das fiel mir heute insbesondere nach einem Wechsel von libre office auf einem ubuntu Betriebssystem zu meinem eigenen auf... Jetzt mags ich das bei mir echt nicht mehr sehen..
Nun würde ich gerne die martin_g erstellte datei benutzen.
Allerdings bräuchte ich eine etwas detailliertere Anleitung, wo ich die welche Datei löschen und durch martins ersetzen muss. Könnte mir da jemand weiterhelfen?
Vielen Dank schonmal!
Gruß, Wiebke

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4023
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Multiplikationspunkt Abstand im Math

Beitrag von lorbass » Do, 24.09.2015 02:02

case hat geschrieben:Nun würde ich gerne die martin_g erstellte datei benutzen.
Allerdings bräuchte ich eine etwas detailliertere Anleitung, wo ich die welche Datei löschen und durch martins ersetzen muss. Könnte mir da jemand weiterhelfen?
Da wär's doch wohl am einfachsten, wenn du dich mit martin_g direkt versetztest. Nach einem Klick auf die kleine Sprechblase rechts neben „Kontaktdaten“ unterhalb seines Benutzerfotos, werden dir die vom Benutzer freigegebenen Kommunikationswege angezeigt.

Gruß
lorbass

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste