Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Umfangreicher mathematischer Formeleditor

Moderator: Moderatoren

pleindespoir
Beiträge: 5
Registriert: Do, 26.02.2015 22:13

Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von pleindespoir » Do, 26.02.2015 22:15

Liebe Mitleidende,

begeistert habe ich mit open office math seitenweise Formeln kreiert und möchte sie als pdf veröffentlichen ( wer ärgert sich schon mit so einem Drecksprogramm gerne rum) und nach dem Konvertieren fliegt alles übereinander rum und nicht das was man in der hübschen Ansicht hat, sieht man, sondern der bescheuerte Befehlstext, den ja keiner lesen kann.

Wer hatte dieses Problem auch schon und weiss, wie man die formatierte Darstellung ins pdf bekommt und nicht die Werkstattversion ?

Ich könnt wieder kotzen und den Programmierer erschlagen, der sich so einen Scheiss ausdenkt - wer will den die Befehlsliste als pdf veröffentlichen ? So ein Schwachsinn!

Also welchen Haken muss man im Subunterhilfsnebenmenü anklicken, damit man das bekommt was zu brauchen ist?

Vielen Dank für eure Unterstützung!
__________________
Dateianhänge
Fehlerquellen.pdf
(73.09 KiB) 142-mal heruntergeladen

gast fredom

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von gast fredom » Do, 26.02.2015 22:58

Welches OpenOffice verwendest du genau? Auf welchem Betriebssystem?

Welche Export-Optionen hattest du aktiviert?
Die Schriften eingebettet oder nicht?

Lade doch mal bitte das odt-Dokument hoch.

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 3987
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von lorbass » Fr, 27.02.2015 19:22

pleindespoir hat geschrieben:… Drecksprogramm … bescheuerte Befehlstext … kotzen … Programmierer erschlagen … Scheiss … Schwachsinn!
Keine Lust zu helfen.
lorbass

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1602
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von miesepeter » Sa, 28.02.2015 09:46

pleindespoir hat geschrieben:Vielen Dank für eure Unterstützung!
Hallo pleindespoir,

du hast leider nur das Ergebnis deiner Arbeit angehängt, die Helfer brauchen aber das Originaldokument. Das wurde schon unzählige Male hier im Forum angemahnt. Ich war schon fast versucht, dir das in dem von dir gewählten Duktus nahezubringen, aber ich fühle mich dafür definitiv zu alt... :evil: Wäre vielleicht was für meine Kinder - obwohl...?! ...
Sollte meine Aussage für dich zu verletzend wirken, dann bitte ich hier schon mal um Entschuldigung, war wirklich nicht bös gemeint.

Mit miesepetrigen Grüßen

pleindespoir
Beiträge: 5
Registriert: Do, 26.02.2015 22:13

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von pleindespoir » Sa, 28.02.2015 18:09

Ich nutze Oo4.1.1, Win7 prof., Adobereader XI
Das Original kann ich nicht hochladen, weil .odf hier im Forum sinnvollerweise ein "ungültige Dateinamenerweiterung" ist.

Bei dem Menu, das beim Konvertierung zum pdf aufgeht, habe ich inzwischen 39 Varianten an Häkchen probiert, ohne die Ansicht auch nur marginal zu verändern.

gast freedom

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von gast freedom » Sa, 28.02.2015 18:21

pleindespoir hat geschrieben:Das Original kann ich nicht hochladen, weil .odf hier im Forum sinnvollerweise ein "ungültige Dateinamenerweiterung" ist.
logisch.
gast freedom hat geschrieben:Lade doch mal bitte das odt-Dokument hoch.

pleindespoir
Beiträge: 5
Registriert: Do, 26.02.2015 22:13

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von pleindespoir » Sa, 28.02.2015 20:29

so sieht das aus, wenn ich hochladen will:
Dateianhänge
UploadFail.pdf
(214.76 KiB) 139-mal heruntergeladen

pleindespoir
Beiträge: 5
Registriert: Do, 26.02.2015 22:13

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von pleindespoir » Sa, 28.02.2015 20:35

gast freedom hat geschrieben:
pleindespoir hat geschrieben:Das Original kann ich nicht hochladen, weil .odf hier im Forum sinnvollerweise ein "ungültige Dateinamenerweiterung" ist.
logisch.

wieso ist das logisch ?
Das Format, das math automatisch zum Abspeichern wählt, ist hier im Open Office Forum nicht hochladbar ?

Das ist so logisch wie das Verbotschild in einer Bank: Geld zählen strengstens verboten!

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1602
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von miesepeter » So, 01.03.2015 09:13

gast freedom hat geschrieben:Lade doch mal bitte das odt-Dokument hoch.
Bild

pleindespoir
Beiträge: 5
Registriert: Do, 26.02.2015 22:13

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von pleindespoir » Di, 03.03.2015 23:59

Ich bedaure zutiefst hier eine Frage gestellt zu haben und entschuldige mich für die Störung bei allen, die mir nicht weitergeholfen haben.

Was nix kostet taugt eben auch nix.

noch'n Gast

Re: Open Office Math Dokument in pdf konvertieren

Beitrag von noch'n Gast » Mi, 04.03.2015 10:11

pleindespoir hat geschrieben:Ich bedaure zutiefst hier eine Frage gestellt zu haben und entschuldige mich für die Störung bei allen, die mir nicht weitergeholfen haben.
Hm, jetzt komm mal wieder runter. Dein Einstieg war auch nur mäßig geeignet Sympathie zu erzeugen, auch wenn man Verständnis dafür aufbringt, dass du dich über etwas ärgerst, was nicht gleich so funktioniert.
Das Format, das math automatisch zum Abspeichern wählt, ist hier im Open Office Forum nicht hochladbar ?
Anscheinend. Ändere die Dateiendung von ODF auf ZIP und probier es nochmal.

Vielleicht hilft dir auch schon ein allgemeiner Hinweis: Wenn du aus Math heraus ausdruckst, wird dort normalerweise sowohl die fertige Formel als auch (unten drunter) der Syntaxtext ausgedruckt. Wenn du dagegen nur die Formel im PDF haben willst, ist es sinnvoller, die Formel im Writer einzufügen. Deine bereits in Math erstellten Formelseiten kannst du einfach rüberkopieren.

Dafür den Syntaxtext in Math komplett markieren (strg+A), in die Zwischenablage kopieren (strg+C) dann ein Textdokument öffnen, dort den Formeleditor aufrufen (Einfügen > Objekt > Formel) und dort den Inhalt der Zwischenablage in das Syntaxfenster hineinkopieren (strg+V). Jetzt klickst du noch oben auf das Textblatt, damit sich der Formeleditor wieder schließt und exportierst das Writer Dokument als PDF.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste