Besprechungsprotokoll mit Base?

Datenbanklösungen mit AOO/LO

Moderator: Moderatoren

schnueffel254
Beiträge: 2
Registriert: Di, 10.04.2018 12:52

Besprechungsprotokoll mit Base?

Beitrag von schnueffel254 » Di, 10.04.2018 13:18

Hallo zusammen,
ich bin Mitglied einer Arbeitsgruppe zu einer, für unser kleines Dorf, doch recht große Veranstaltung. Hierbei führe ich Protokoll und möchte mir die Protokollerstellung ein wenig erleichtern und dachte, dass dies vielleicht am sinnvollsten auf Grundlage einer Datenbank wäre.

Mein bisheriges Protokoll sieht wie folgt aus:

1. Seite als Deckblatt mit folgendem Inhalt:
Protokollnummer, Datum der Versammlung, Ort der Versammlung, ggf. Hinweis auf Anlagen, Teilnehmerliste (die Mitglieder der Arbeitsgruppe sind fest, jedoch nicht jeder kann an jeder Versammlung teilnehmen), Datum nächste Veranstaltung, Ort nächste Veranstaltung.

2. mehrere Seiten Protokoll mit folgendem Inhalt:
Besprechungspunkte sortiert nach Themen (A Allgemeines, W Werbung, usw.), Protokollnummer (damit ersichtlich ist, wann der Punkt aufgenommen wurde), laufende Nummer, Beschreibung als Text, zu erledigen durch einen Teilnehmer, Fälligkeitsdatum und Typ des Besprechungspunktes (A=Aufgabe, E=Entscheidung, F=Festlegung, I=Information).

Jeder Besprechungspunkt sollte einer Protokollnummer sowie einem Thema und einem Teilnehmer zuzuordnen sein. Außerdem sollte es Möglich sein, einem Besprechungspunkt aus vergangenen Besprechungen eine Ergänzung hinzuzufügen.

Ich bin relativer Anfänger was Datenbanken in Base angeht. Ich habe mal im Studium vor etwa 10 Jahren mit Access gearbeitet, aber viel ist davon nicht mehr hängen geblieben. Ist das eine utopische Aufgabe oder machbar? Ich habe schon mal begonnen, aber irgendwo scheint da der Wurm drinnen zu sein.
Achso, ich arbeite mit OpenOffice Base 4.1.2.

Viele Grüße
Kathrin

RobertG
*******
Beiträge: 1678
Registriert: Fr, 13.04.2012 19:28
Kontaktdaten:

Re: Besprechungsprotokoll mit Base?

Beitrag von RobertG » Di, 10.04.2018 21:40

Hallo Kathrin,

bei der Erstellung und Abspeicherung in Base dürften keine großen Probleme auftauchen. Allerdings ist Base natürlich nicht mit einem Textverarbeitungsprogramm vergleichbar, mit dem Du wesentlich einfacher irgendetwas eintippen kannst. Geht aber, wie gesagt, vom Prinzip.

Ich würde mir das dickste Problem zum Anfang vornehmen: Protokolle sollen ja nicht nur in einer Datenbank stehen. Die sollen auch aufs Papier. Du musst Dir also Gedanken darüber machen, wie Du mit Inhalt von recht unterschiedlicher variabler Größe umgehst, wenn Du z.B. daraus einen Bericht erstellst, der das sauber formatiert ausgeben soll.

Leider bist Du da sehr schnell in dem Bereich, wo Du zumindest Ansatzweise etwas Einarbeitung in Makros brauchst. Der Reportbuilder z.B. unterstützt standardmäßig keine Felder frei skalierbarer Größe. Es gibt da auch andere Möglichkeiten wie den Druck über die Serienbrieffunktion oder über Textfelder. Schau Dir vielleicht dazu einmal die entsprechenden Hinweise im Handbuch an - ist zwar für LO geschrieben, aber in weiten Teilen auch für AOO brauchbar, da sich im Bereich Base in den Jahren nicht so viel getan hat.

Gruß

Robert

F3K Total
********
Beiträge: 3208
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: Besprechungsprotokoll mit Base?

Beitrag von F3K Total » Di, 10.04.2018 21:48

Moin,
läßt sich alles mit Base und der Extension Oracle-Report-Builder machen.
Allerdings ist Datenbankdesign eben nicht banal, es fängt mit der Definition der richtigen Tabellen und deren Beziehungen zueinander an, Stichwort NORMALISIERUNG.
Anbei mal ein erster Entwurf, eine Möglichkeit.
Im Formular kannst du Daten eingeben.
Ausgabe ist noch nicht vorhanden, da empfehle ich dir, dich mit dem BASE Handbuch auseinanderzusetzen.
EDIT: Wie auch Robert oben gerade ein paar Minuten vor mir geschrieben hat :lol:

Gruß R
Dateianhänge
Versammlungen.odb
(14.53 KiB) 24-mal heruntergeladen

Hiker
****
Beiträge: 106
Registriert: Mo, 08.09.2014 21:34
Wohnort: Berlin

Re: Besprechungsprotokoll mit Base?

Beitrag von Hiker » Mi, 11.04.2018 00:43

Hallo,

bei der gegebenen Fragestellung würde ich allerdings Calc (oder sogar nur Writer) nehmen,
da ich nicht annehme, daß viele Abfragen an diese Datenbank gestellt werden.
(Wortbeiträge von Meyer-3 an Dienstagen nach Textlänge ?)

Wenn man das in Base lösen will, um am konkreten Problem etwas zu lernen kann ich das akzeptieren,
für ein durchsuchbares Protokoll reicht auch eine Calc-Tabelle.

mfg, Jörn
Libre Office 5.1.1 (Win8.1 Pro) / Libre Office 4.2 (Win 7) / AOO (Win 7)

schnueffel254
Beiträge: 2
Registriert: Di, 10.04.2018 12:52

Re: Besprechungsprotokoll mit Base?

Beitrag von schnueffel254 » Fr, 13.04.2018 13:08

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Ansätze und das Beispiel. Vielleicht hatte ich mir das doch (für mich) etwas zu einfach vorgestellt. Für einen Profi wäre das sicherlich ein Klacks.
Der Wurm in meinem ersten Entwurf war wohl in den Beziehungen und der Überkreuzung von Daten in mehreren Tabellen (ich hoffe, ihr versteht, was ich meine) drin.
Dann werde ich mich jetzt mal genauer mit den Abfragen beschäftigen.

@Hiker: Ich verspreche mir mit der Verwendung von Base nicht nur, dass ich das Protokoll ausgeben kann, sondern auch, dass ich ggf. To-Do-Listen nach Teilnehmern oder meinen Themenbereichen ausgeben kann. Ich fand das bislang in Excel sehr umständlich.

Gruß schnueffel254

Antworten