Bin dann mal wech

was sonst nirgends hineinpasst

Moderator: Moderatoren

Lupo1

Bin dann mal wech

Beitrag von Lupo1 » Fr, 02.11.2018 18:26

Ich fühle mich hier nicht wohl.

Macht's gut, macht's besser, und droht nicht Andersdenkenden mit Ausschluss. Deswegen gehe ich jetzt selbst.

Man trifft sich immer zweimal.

Stephan
********
Beiträge: 10641
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von Stephan » Sa, 03.11.2018 09:33

Macht's gut, macht's besser, und droht nicht Andersdenkenden mit Ausschluss. Deswegen gehe ich jetzt selbst.
Was sollen solche Andeutungen? Niemand hat Dir mit "Ausschluss" gedroht, Du bist noch nicht einmal ermahnt oder zeitweise gesperrt worden, lediglich habe ich Dir ein paar Worte gesagt(*), die ich für nötig hielt.


(*)
siehe:
viewtopic.php?f=2&t=70845&start=15#p278810
viewtopic.php?f=2&t=70845&start=15#p278836


Gruß
Stephan


quotsi
*****
Beiträge: 254
Registriert: Do, 14.11.2013 10:04

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von quotsi » Sa, 03.11.2018 10:03

Was ist das für eine verklemmte fachinhaltslose Diskussion?
Ich bin ein wenig einfacher gestrickt und habe bemerkt, dass im anderen Forum ("LibreOffice-Forum.de") eine fast gleichlautendes Ersuchen um Abmeldung von einem "Lupo" steht. Ist das derselbe Absender?

Nach meiner Meinung und Lebenserfahrung ist das Abmelden, aus einer "Gemeinschaft" Austreten, von der "Politik" zurückziehen usw. für die imaginäre Gemeinschaft unerheblich. Wenn man keine Bedeutung mehr hat, interessiert es niemand, ob man da oder nicht da ist. Alles Kinderkram...
win7prof - Avira - LO 5.4.7.2 (x64) - AOO 4.1.5

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3666
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von balu » Sa, 03.11.2018 11:13

Moin

@ quotsi
Ist das derselbe Absender?
Zu 100% ja!

Mehr sage ich jetzt nicht. Peter hat es schon auf den Punkt gebracht.



Gruß
balu
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

ehem. Mitglied

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von ehem. Mitglied » Sa, 03.11.2018 13:55

@quotsi: Einfacher gestrickt, so dass Du meinen Beitrag als "Diskussion" bezeichnest? Denn natürlich meinst Du nicht die Diskussion. Sondern mich. Sei doch nicht so feige. Und da der Weggang bedeutungslos ist, sind es alle zufrieden.

@stephan: Das ist genau das Selbstverständnis bei Euch, welches ich meine: Du nimmst das Wort "drohen" in den Mund und erhebst Dich damit zum Diktator. Allein schon die Tatsache, von einem Moderator x-Strich-Unwichtig abhängig zu sein mit dem, was man sagt, geht gar nicht - Abstimmung mit den Füßen. Es muss auch niemand "ermahnt" werden, sondern es geht um Regeln, gegen die ich nicht verstoßen habe.

quotsi
*****
Beiträge: 254
Registriert: Do, 14.11.2013 10:04

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von quotsi » Sa, 03.11.2018 14:36

ehem. Mitglied hat geschrieben:
Sa, 03.11.2018 13:55
@quotsi: Einfacher gestrickt, so dass Du meinen Beitrag als "Diskussion" bezeichnest? Denn natürlich meinst Du nicht die Diskussion. Sondern mich. Sei doch nicht so feige....
Ich schrieb "fachinhaltslose Diskussion" und meinte keine Person. Ich beleidige (nach Möglichkeit) niemals eine Person. Mein sehnlichster Wunsch ist, dass Du erkennen mögest, wieviel Lebenszeit Du mit diesen sachlich leeren Beiträgen in einem Fachforum den anderen klaust. Was gibst Du ihnen dafür? Unterhaltung?
win7prof - Avira - LO 5.4.7.2 (x64) - AOO 4.1.5

Helmut_S
***
Beiträge: 54
Registriert: So, 29.10.2017 11:29

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von Helmut_S » Sa, 03.11.2018 14:41

Hallo, na sowas, lupo und/oder lupo1 gehen bei der Tür hinaus und kommen als "ehemaliges Mitglied" zum Fenster herein, lustig. Und ich dachte schon lupo wäre mit HAPE Kerkeling auf dem Jakobsweg :lol: ?
Obwohl das alles hier OT ist, erlaube ich mir auch eine Bemerkung. Dass in den "Excel-Foren" der Umgangston besser sei, wie von lupo oder lupo1 (3. Person, weil lupo oder lupo1 ja schon mal wech sind) sinngemäß dargestellt, das finde ich, stimmt nicht. Denn in einem der MS-Office-Foren hagelt es manchmal scharfkantige Steine! - vom Text-Bau - aus der Gegend des Starnberges Sees.
Leider stelle ich generell fest, dass in den Forums-Beiträgen zwei wünschenswerte Eigenschaften selten in einer Person beisammen sind: Kompetenz und Freundlichkeit. Die beiden Eigenschaften scheinen wohl Antagonisten zu sein.
Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für @lupos "Jakobsweg", Helmut
openSUSE Leap 15.0 / Win 10-64
LO 6.1.2, AOO 4.1.5

Stephan
********
Beiträge: 10641
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von Stephan » Sa, 03.11.2018 15:56

@stephan: Das ist genau das Selbstverständnis bei Euch, welches ich meine: Du nimmst das Wort "drohen" in den Mund und erhebst Dich damit zum Diktator. Allein schon die Tatsache, von einem Moderator x-Strich-Unwichtig abhängig zu sein mit dem, was man sagt, geht gar nicht
Wenn das Deine Meinung ist kann ich Dir nicht helfen.

Die Realität die ich in 90% der Foren sehe, ist das wenn Leute stören, die störenden Passagen gelöscht und der Account 24 Stunden gesperrt wird plus die Mitteilung man möge sich zukünftig besser benehmen. Das ist, am Rande gesagt, selbst mir persönlich schon zweimal, in einem anderen Forum, passiert.

Nichts davon ist Dir hier passiert und trotzdem umstellst Du man wollte Dich sperren und nachdem ich das aufkläre, bezeichnest Du mich als Diktator, weil ich mich eingemischt habe.
Es muss auch niemand "ermahnt" werden, sondern es geht um Regeln, gegen die ich nicht verstoßen habe.
Selbst darüber hätte man reden und Klarheit schaffen können. Aber da Du Deinen Account gelöscht hast scheint mir Dein Interesse klar.


Gruß
Stephan

ehem. Mitglied

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von ehem. Mitglied » Sa, 03.11.2018 16:30

Man muss über gar nichts reden. Denn der vermeintliche Rede-Bedarf geht immer von denen aus, die meinen, der, der sich aus ihrer Sicht ungebührlich benähme, hätte einen an der Verhaltens-Waffel. Das akzeptiere ich aber nicht.

Soweit zum Thema "Mir ist DEIN Interesse klar."; jetzt zurückgeschossen.

Es gibt durchaus nette UND kompetente Antworter in einer Person (ich zähle mich selbst im booleschen Sinne nicht dazu), etwa Claus Busch als Fossil der alten Excel-NG, die es eigentlich seit 8 Jahren nicht mehr gibt, der große Thomas Ramel, der länger nicht mehr dabei ist, Mourad Louha oder auch steve1da in diversen Excel-Foren. Auch die Moderatoren von clever-excel zeigen oft geradezu Engelsgeduld.

Hier (LO und OO) ist es schon schwieriger. Ich möchte das Wort "Ekel-Paket" oder "Giftschlange" nicht überstrapazieren, aber in einem benachbarten Satz fallen dann die Nicks karolus, nikki und eben balu. So richtig intellektuelle Freigeister im Kontext der freien Software findet man kaum.

Und, come on, balu zählt doch tatsächlich manche Open-Office-Pakete auf mit einer Relevanz von unter 1 Promille, für die er Formeln passend in Foren gestrickt sehen möchte. Darauf lasse ich nen feuchten Furz, aber der Ernst dahinter erschüttert mich dann schon.

Stephan
********
Beiträge: 10641
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von Stephan » So, 04.11.2018 09:39

Man muss über gar nichts reden.
Doch das muss man, weil, ich hier als Moderator Aufgaben zu erfüllen habe, die sich nicht im sturen Durchsetzen von Regeln erschöpfen. Es gibt nämlich tatsächlich keine Regel das die Leute sich hier alle lieb haben müssen, allein muss ein halbwegs auskömmlicher Umgang stattfinden, damit es überhaupt möglich ist das fachliche Fragen beantwortet werden können, ohne das diese Beantwortung in persönlichen Streit ausartet.
Denn der vermeintliche Rede-Bedarf geht immer von denen aus, die meinen, der, der sich aus ihrer Sicht ungebührlich benähme,
und daran scheint mir nichts falsch
Das akzeptiere ich aber nicht.
Dann kann ich Dir, wie schon geschrieben, nicht helfen. Weil: es gab hier Streit, mit meinen Schlichtungsversuch bist Du offensichtlich nicht einverstanden, also müsste man reden, was Du aber nicht willst. Was Du willst verstehe ich hingegen auch nicht, denn Du selbst hast inzwischen Deinen Account gelöscht und wurdest nicht gelöscht oder gesperrt.

Schreibe nötigenfalls dem Forumsbetreiber, der hat hier das letzte Wort - das ist der einzige sachliche Rat den ich noch habe.



Gruß
Stephan

ehem. Mitglied

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von ehem. Mitglied » So, 04.11.2018 11:33

Schlichter - als Anwalt einer Seite "balu" - sind ein Widerspruch in sich selbst. Das ist wie "Der Wolf als Schafshüter".

Noch einmal: Allein die Möglichkeit, einen zu sperren, ohne dass es einen juristischen Grund dafür gibt, und darauf hinzuweisen, ist Gewalt mit Worten. Überdenke das für Dich.

Ich kehre hier - inhaltlich - nicht zurück. Ich kann aber so lange nerven, bis Du meine IP sperrst (als Meinungsunterdrückung, aber Du bist hier in einem privaten Tendenzbetrieb, der Dir Macht gegeben hat, die Du unter dem Deckmäntelchen einer vermeintlichen Großmütigkeit erst spät auszuspielen gedenkst). Dann komme ich auch als Gast nicht mehr rein. Na, magst Du solche gewaltbesetzte Kommunikation? Ich finde sie scheiße.

Klar wäre alles anders, wenn jmd. trollt. Aber Du wirst auch nicht zögern, mich irgendwann als Troll zu bezeichnen. Oder Du wirst anfangen, Beiträge, die Dir nicht schmecken, zu manipulieren.

Es hat heute eben alles etwas von Trump und von AfD.

Stephan
********
Beiträge: 10641
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von Stephan » So, 04.11.2018 12:37

Schlichter - als Anwalt einer Seite "balu" - sind ein Widerspruch in sich selbst.
Die Frage die sich mir aufdrängt ist wie Du überhaupt dazu kommst das zu behaupten.
Wohlgemerkt, meine Worte müssen Dir nicht gefallen, aber es ist schon ein Unterschied nicht mit dem einverstanden zu sein was ich sage im Vergleich dazu mich zu beschuldigen parteiisch zu sein.
Noch einmal: Allein die Möglichkeit, einen zu sperren, ohne dass es einen juristischen Grund dafür gibt, und darauf hinzuweisen, ist Gewalt mit Worten. Überdenke das für Dich.
Das muss ich nicht, weil ich diese Meinung zu 100% teile. Ich teile sie nicht nur, sondern vertrete sie seit Jahren aktiv und bin deshalb schon mehrfach mit anderen hier aneinandergeraten, weil die meine Moderation für zu tolerant halten.

Genau deshalb kapiere ich aber nicht warum Du mich mehrfach angegriffen hast, mit Mutmaßungen die ich aus der Luft gegriffen sehe und die alle irgendwie lauten ich würde Dich ungerecht behandeln, obwohl ich die ganze Zeit das genaue Gegenteil tue.
Ich kann aber so lange nerven, bis Du meine IP sperrst
Dazu müsstest Du erst einmal anfangen zu nerven, denn Deinen derzeitigen Post erachte ich Deinerseits als konstruktiv und nicht nervig (im Gegensatz zu einigen anderen Posts von Dir vorher). Allein das Du annimmst ich fände die Diskussion hier nervig ist leider wieder eine Fehlannahme, so wie Du meiner Person gegenüber schon etliche Fehlannahmen getroffen hast. Und ja, DAS (=Deine Fehlannahmen) schmerzt mich allerdings, weil ich mich ungerecht behandelt fühle, denn ich bemühe mich Dir gerecht zu werden, aber Du meinst ich agiere gegen Dich.

und um hier nicht missverstanden zu werden:
ja, natürlich ist es durchaus (für Dritte) nervig das/wie wir hier diskutieren, nur sind mir die Hände gebunden denn Du hast Dich abgemeldet und so kann ich Dich nicht anderweitig kontaktieren - auch das hatte ich bereits zum Ausdruck gebracht, was Du prompt wieder als gegen Dich gerichtet aufgefasst hast

insofern: Entschuldigung, liebe andere Forumsteilnehmer, es ist eigentlich nicht richtig das hier zu diskutieren

aber Du bist hier in einem privaten Tendenzbetrieb, der Dir Macht gegeben hat, die Du unter dem Deckmäntelchen einer vermeintlichen Großmütigkeit erst spät auszuspielen gedenkst).
Es ist unfasslich, was Du zusammenformulierst. Mich kränkt das, weil es in totalen Widerspruch dazu steht wie ich über Dein Tun denke oder wie ich die ganze Situation beurteile.



Gruß
Stephan

quotsi
*****
Beiträge: 254
Registriert: Do, 14.11.2013 10:04

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von quotsi » So, 04.11.2018 13:01

@ Stephan
Jeder kann mal krank werden, akut oder chronisch rezidivierend. Auch kann jeder mal psychisch krank werden. Auch können äußere Umstände solche Zustände auslösen oder nur vortäuschen (imitieren). Auch Kinder verhalten sich so während ihrer Entwicklung (=Reifung).
Das ist nicht kränkend oder verwerflich oder negativ zu werten. Aber es ist eine Tatsache.
Aber ebenso ist es eine Tatsache, dass höchstens ein ausgebildeter Psychiater oder vielleicht ein Psychologe darauf antworten kann und sollte.
WIR aber nicht! Es bringt nichts! Also beendet schweigend diesen "thread".
win7prof - Avira - LO 5.4.7.2 (x64) - AOO 4.1.5

ehem. Mitglied

Re: Bin dann mal wech

Beitrag von ehem. Mitglied » So, 04.11.2018 13:15

Das zieht alles nicht.

Ich weiß noch, wie in einer Studentenorganisation eine Frau, die äußerlich ein wenig hässlich war, wofür sie nichts konnte, und aus der Sicht anderer zusätzlich etwas nervte, rausgewählt oder gemobbt werden sollte.

Vor der Abstimmung habe ich immer dazu genickt und nichts gesagt. Bei der Abstimmung votierte ich aber gegen das Mobbing - es war eine offene Abstimmung mit 1 Stimme Unterschied. Hätte ich das vorher argumentiert, hätte die Mobber-Fraktion sich noch mehr bemüht, weitere auf ihre Seite zu ziehen. Nur so gelang es, das unwürdige Verhalten zu stoppen, und zwar durch eine "Verlogenheit" meinerseits. Ich war also ein "unsicherer Kantonist".

Warum schreibe ich das hier?

Es ist bisher niemand meiner Meinung bzw. macht sich zu meinem Anwalt - und sei es nur aus sportlichem Ehrgeiz, also trotz der festen Einstellung, ich läge tatsächlich falsch. In Excelforen gibt es manchmal auch Querulanten, und wenn alle gegen ihn schießen, überlege ich oft: Das ist doch auch ein Mensch. Was könnte ihn leiten? Und oft habe ich ihn dann schon rausgeholt oder die Sache entschärft oder das ganze zum Stehen gebracht.

Hier bei OO aber hat man aber von vornherein keine Chance. Und es gibt ein ewiges Gedächtnis für "Verstöße", statt rigoros das Vergessenssystem der Flensburger Punkte anzuwenden. Das Schlimmste hier ist, wenn man Excel lobt und als besser bezeichnet. Statt es einfach hinzunehmen, wird man dafür angegiftet. Tatsache ist: LO-Calc hat mächtig aufgeholt, und ein paar Kleinigkeiten Pro oder Kontra eines der Programme wird es immer geben.

Ich hasse sämtliche Umgebungen, wo die berühmten Spezies immer das letzte Wort haben und auch behalten, weil sie sich mit dem Ökosystem am besten arrangiert haben. Am Ende steht Knast oder Hells Angels-Umgebung. Nur der stärkere gewinnt.

Deine Qualität für zutreffende Moderation im Sinne des Wortes aus meiner Sicht reicht nicht aus, so schein- oder tatsächlich betroffen Du Dich darob auch zeigen magst. Es steht Dir nicht zu, Partei zu ergreifen, weil Du nämlich eine Funktion ausübst. Kaue diesen Satz mal durch. Das Wort Pilatus kann ich nicht nehmen, denn dann würde ich mich ja mit dem Angeklagten vergleichen. Es scheidet also aus. Eins aber passt: Alle waren gegen einen. Fanatismus.

Ich fühle mich hier unsicher, und daher bin ich gegangen.

Antworten