Zeilenhöhe in Formel

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

johannes III.
**
Beiträge: 42
Registriert: Mi, 25.08.2021 10:49

Zeilenhöhe in Formel

Beitrag von johannes III. »

Hallo,
kann durch eine Formel die Zeilenhöhe bestimmt werden?

Gruß

Johannes
Mondblatt24
******
Beiträge: 814
Registriert: So, 14.05.2017 16:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zeilenhöhe in Formel

Beitrag von Mondblatt24 »

Hallo,

Nein.

Gruß
Peter
Win.10 (x64) ▪ LO 7.1.6.2 (x64) ▪ AOO Portable 4.1.10
Wurde die Frage zutreffend beantwortet bitte den Betreff der Eingangsfrage mit [GELÖST] ergänzen. Beschreibung
johannes III.
**
Beiträge: 42
Registriert: Mi, 25.08.2021 10:49

Re: Zeilenhöhe in Formel

Beitrag von johannes III. »

Hallo Peter

Schade, daß das nicht geht.
Das wäre ein Verbesserungsvorschlag für das nächste update.

Gruß

Johannes
johannes III.
**
Beiträge: 42
Registriert: Mi, 25.08.2021 10:49

Gelöst

Beitrag von johannes III. »

Frage ist gelöst
Zuletzt geändert von johannes III. am Mi, 22.09.2021 21:42, insgesamt 2-mal geändert.
Mondblatt24
******
Beiträge: 814
Registriert: So, 14.05.2017 16:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zeilenhöhe in Formel

Beitrag von Mondblatt24 »

johannes III. hat geschrieben: Mo, 20.09.2021 08:08 Frage ist gelöst
wenn das so ist, mach das bitte im Betreff der Frage (18.09.2021 11:01) kenntlich. Danke
Win.10 (x64) ▪ LO 7.1.6.2 (x64) ▪ AOO Portable 4.1.10
Wurde die Frage zutreffend beantwortet bitte den Betreff der Eingangsfrage mit [GELÖST] ergänzen. Beschreibung
craig22
***
Beiträge: 98
Registriert: Mi, 19.08.2020 13:47

Re: Zeilenhöhe in Formel

Beitrag von craig22 »

Hallo Johannes,
Johannes hat geschrieben:Schade, daß das nicht geht.
Peter hat recht, dass es diese Funktion nicht gibt, aber und zwar ein großes ABER,
es gibt die Möglichkeit eigene Funktionen zu schreiben.

Es handelt sich dabei um sogenannte UDF's (User Definied Function) → Benutzerdefinierte Funktionen.
Diese sind nicht im Quellcode von Office enthalten, sondern man schreibt sich hierfür ein Makro, in Form einer Funktion.
Funktion → z.B. Summe(); Mittelwert(), usw.

In Deinem Fall habe ich eine UDF mit zwei Parametern geschrieben welche die Zeilenhöhe verändern kann.
Der Funktionsname lautet:
  1. =Hoehe(n1;n2)
    • Der erste Parameter (n1) ist erforderlich, um die aktuelle Zeilennummer zu ermitteln:
      n1 → Zeile()
    • Der zweite Parameter (n2) dient der Eingabe der gewünschten Zeilenhöhe in Zentimetern:
      n2 → 1,5
    • zusammengefßt sieht dies dann z.B. so aus:
      =Hoehe(Zeile();3,4)
  2. Nach Eingabe der Funktion ist diese kopierbar in andere Zeilen
  3. Auch eine Kombination mit anderen Funktionen (Formeln) ist möglich.
    siehe mein Beispieldokument:
    CALC Makro UDF Zeilenhöhe per Funktion.ods
    (67.76 KiB) 9-mal heruntergeladen
Jetzt kommt das große ABER:
Eine UDF ist negativ behaftet:
  1. Man muss bei Weitergabe des Dokument selbst dafür Sorge tragen, dass die UDF mitgeliefert wird.
  2. Die Performce beim Öffnen eines Dokuments mit vielen UDF's kann darunter leiden.
    Da alle Zellen bei Öffnen eines Dokuments oder bei einer Neuberechnung während der Arbeit
    am Dokument erneut vom Basic-Interpreter (Makro-Programm) neuabgearbeitet werden
  3. Es ist möglich, dass beispielsweise eine UDF in einem fremden Netzwerk nicht lauffähig ist,
    weil die Administratoren die Ausführung von Makro's komplett gesperrt haben.
    Als Folge werden beim Öffnen des Dokuments mit der UDF Fehlermeldungen angezeigt.
    Man kann zwar die Admin's bitten, die UDF als vertauenswürdig einzustufen, ABER...
  4. usw.
Nun musst Du selbst entscheiden, ob dies eine Lösung für Dich ist.

Meine Frage:
Wozu brauchst Du eine solche Funktion?
Gruß

Craig
_____________________________________________________
WIN 10 Pro 64-Bit • LO 7.1.0.3 (x64) • AOO 4.1.8
johannes III.
**
Beiträge: 42
Registriert: Mi, 25.08.2021 10:49

Gelöst

Beitrag von johannes III. »

Hallo craig22,
danke, das probier ich mal.
Gruß
Johannes
Antworten