"Benutzerdefinierte Animation" - Einstellungen für automatisierten Ablauf?

Das Präsentationsgrafikprogramm

Moderator: Moderatoren

TSRalex
**
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 20.03.2013 11:05

"Benutzerdefinierte Animation" - Einstellungen für automatisierten Ablauf?

Beitrag von TSRalex »

Ich raufe jetzt schon eine Weile mit OO Impress (4.1.5) um zu einem passablen Ergebnis zu kommen, scheine aber irgendwo eine falsche Einstellung zu verwenden, da die Animation nicht wie gewünscht abläuft. :(

So sieht meine Vorstellung aus:

1) Folie Nr. 1 (hat im Kopf- und Fussbereich Texte) soll automatisch erscheinen ("von innen einblenden") und 30 Sekunden angezeigt werden

2) Gleichzeitig (Start "nach vorheriger") mit dem Laden der Folie soll das 1. Bild in der Folienmitte für 5 Sekunden zu sehen sein

3) Während das 1. Bild sich nach 5 Sekunden auflöst soll das 2. Bild (Start "nach vorheriger") "weich erscheinen" und für 15 Sekunden zu sehen sein, danach mit "weichem Abblenden" verschwinden

4) Während das 2. Bild sich nach 15 Sekunden auflöst soll das 3. Bild (Start "nach vorheriger") "weich erscheinen" und für 5 Sekunden zu sehen sein, danach mit "weichem Abblenden" verschwinden

5) Während das 3. Bild sich nach 5 Sekunden auflöst soll das 4. Bild (Start "nach vorheriger") "weich erscheinen" und für 5 Sekunden zu sehen sein, danach mit "weichem Abblenden" verschwinden

6) Folie Nr. 2 (hat im Kopf- und Fussbereich Texte) soll automatisch erscheinen ("von innen einblenden") und 30 Sekunden angezeigt werden

usw. ......

Problem 1:
Beim Folienübergang (Menü "Bildschirmpräsentation" > "Folienübergang") wird erst 30 Sekunden nach Abblenden von Bild 4 auf Folie 2 umgeschaltet?

Problem 2:
Bei den Animationen für die einzelnen Bilder (Rechtsklick aufs Bild > "Benutzerdefinierte Animation") bleiben erstens die eingestellten Effekte nur entweder beim "EIngang", oder bei "Beenden" gespeichert.

Problem 3:
Bei Folie 1 werden die 4 Bilder alle gleichzeitig mit der Anzeige der Folie angezeigt, das Abblenden passt aber nach den, bei "Anzeigedauer" vorgegebenen Zeiten.


Gibt es etwas Grundsätzliches, das ich falsch mache?

Danke schon mal für die Hilfe! :)
Gast Peter

Re: "Benutzerdefinierte Animation" - Einstellungen für automatisierten Ablauf?

Beitrag von Gast Peter »

TSRalex hat geschrieben: Fr, 21.06.2019 11:44 Gibt es etwas Grundsätzliches, das ich falsch mache?
Wie soll man die Frage beantworten, wenn Du nichts dazu schreibst, wie Du die Effekte einrichtest?
Vermutlich ja.

Stell mal eine Beispieldatei zur Verfügung, dann kann man dir gezielt helfen.
Bis dahin kann man eigentlich nur vermuten.

Wenn die Bilder Infos enthalten, die nicht öffentlich werden sollen, ersetz sie mit (kleinen) Screenshots von Teilen des OpenOffice Fensters.
Problem 1:
Beim Folienübergang (Menü "Bildschirmpräsentation" > "Folienübergang") wird erst 30 Sekunden nach Abblenden von Bild 4 auf Folie 2 umgeschaltet?
Effektdauer bei Bild 4 oder Anzeigedauer der Folie falsch eingestellt.
Problem 2:
Bei den Animationen für die einzelnen Bilder (Rechtsklick aufs Bild > "Benutzerdefinierte Animation") bleiben erstens die eingestellten Effekte nur entweder beim "EIngang", oder bei "Beenden" gespeichert.
Grundsätzlich must Du für jedes Bild zwei Animationen erstellen - eine für Eingang und eine für Beenden.
Problem 3:
Bei Folie 1 werden die 4 Bilder alle gleichzeitig mit der Anzeige der Folie angezeigt, das Abblenden passt aber nach den, bei "Anzeigedauer" vorgegebenen Zeiten.
Vermutlich sind die Bilder in einem Folienrahmen und Du hast die Animation dem Rahmen zugeordnet. Kann aber auch was ganz anderes sein.
TSRalex
**
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 20.03.2013 11:05

Re: "Benutzerdefinierte Animation" - Einstellungen für automatisierten Ablauf?

Beitrag von TSRalex »

@Gast Peter:

Vielen Dank erst mal für deine Antwort! :)

Ich nahm an, dass die von mir gepostete Beschreibung ein klares Bild von den Einstellungen, die ich bei den Effekten gewählt habe, widergibt, aber natürlich hast du recht, dass eine Beispieldatei wesentlich geeigneter ist!

Es sind keine vertraulichen Daten enthalten, da es nur eine private Präsentation (Österreich-Fotos, unterlegt mit dem Song "I am from Austria" und den jeweiligen, übersetzten Textstücken), vor Englisch & Russisch sprechenden Leuten, sein wird.

Die Präsentation habe ich nun auf die ersten beiden Folien gekürzt und sie ist auch ohne eingebundene Musik. Trotzedem kann ich sie mit 2503 KB hier nicht anhängen, da sie zu groß ist dafür. :shock:

Deshalb kann sie hier heruntergeladen werden: https://workupload.com/file/anGbacBQ

Die besagten Bilder in Folie 1 habe ich nun zum besseren Verständnis nebeneinander gelegt - im Original sollen sie, in der Bildmitte platziert, einander überlagern und hintereinander erscheinen.

Wenn du (oder ein anderer Spezialist....) da die Fehler finden könntet, wäre das echt super! :)
Gast Peter

Re: "Benutzerdefinierte Animation" - Einstellungen für automatisierten Ablauf?

Beitrag von Gast Peter »

zu Problem 2
Wie ich schon schrieb, musst Du jedem Bild eine Eingangs und eine Beenden Animation zuweisen.
Den 4 Bildern ist nur eine Beenden Animation zugewiesen. Füg einfach noch die Eingangsanimationen hinzu. Bild anklicken, auf dem Register "Eingang" einen Effekt zuweisen und dann mit der Pfeiltaste bei "Reihenfolge ändern" (unter der Liste) an die richtige Stelle schieben.
Am ersten Symbol vor dem Eintrag kannst Du erkennen, ob es eine Klick- oder Zeitgesteuerte Animation ist (Pfeil oder Uhr), am zweiten Symbol ob es eine Eingangs oder Beenden Anitmation ist (Raute hinten - Eingang, Raute vorne - Beenden).

zu Problem 1
Die Folie wird grundsätzlich so lange angezeigt, bis die Animationen für die 4 Bilder abgelaufen sind. Gesamtzeit ist die Summe aus Einblenden und Beenden. Die Zeit für die Dauer eines Effektes kann nicht so exakt eingestellt werden (bei Zeit kannst Du nur schnell, mittel usw ausählen), musst Du einfach mit einer Uhr stoppen während die Präsentation abläuft und dann mit der Zeit für die Musik abgleichen, bzw. so hinfummeln, dass die Anzeigedauer genau 30 sek beträgt.

Die Verzögerung, die beim Einblenden eingestellt werden kann, legt fest, wie lange mit dem Beginnen des Effektes gewartet wird. (Beim Ausblenden genauso, bestimmt dann, wie lange das Bild gezeigt wird, bis mit dem Beenden angefangen wird)

Danach wird die Folie zusätzlich noch so lange angezeigt, wie beim Überblenden der Folien angegeben wurde. Die bei Dir stehenden 30 sek fangen also ab Ende der Bild-Animationen an. Wenn die Folie sofort nach Ablauf der letzten Animation wechseln soll muss hier 0 stehen.
Die Zeit, die hier steht ist also nur geeignet die Folienanzeigedauer zu definieren, wenn nur Text oder Bilder auf der Folie sind, ohne Animation.

zu Problem 3
löst sich in Wohlgefallen auf, wenn die Animationen für das Einblenden hinzugefügt wurden.
Momentan ist für das Einblenden nichts definiert, daher werden alle bei Anzeige der Folie gleichzeitig eingeblendet.
TSRalex
**
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 20.03.2013 11:05

GELÖST!!!! Re: "Benutzerdefinierte Animation" - Einstellungen für automatisierten Ablauf?

Beitrag von TSRalex »

Gast Peter hat geschrieben: Mo, 24.06.2019 11:19 zu Problem 2
.....
zu Problem 1
.....
zu Problem 3
Vielen, vielen Dank für deine Erläuterungen - war echt hilfreich und jetzt läuft es wie gewünscht! *cool*
Gast Peter hat geschrieben: Mo, 24.06.2019 11:19 .....löst sich in Wohlgefallen auf,.....
..... wenn man sich auskennt! *thumsup*
Antworten