Umlauf bei Bildern

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

Kurt
****
Beiträge: 142
Registriert: Mo, 27.12.2004 07:56

Umlauf bei Bildern

Beitrag von Kurt » Di, 04.04.2017 11:38

Hallo zusammen,

ich habe schon häufig mit Bildern in Textdokumenten gearbeitet. Jetzt habe ich aber in einem Text, dessen Absatz 4 cm von links eingerückt ist, folgendes Problem. Wenn sich das Bild vollständig links vom Text befindet, ist alles in Ordnung. Sobald das Bild (Einstellung "Umlauf hinter") aber in den Textbereich reinragt, beginnt der Text nicht, wie in den Bildeinstellungen festgelegt 2mm hinter dem Bild, sondern in einem Abstand von 4 oder 4,2 cm. Das habe ich nicht so genau überprüft.
Möglicherweise kann ich es so lösen, dass ich den Text ohne Einrückung formatiere und stattdessen die Einrückung per Tabulator herstelle. Das kann aber nicht im Sinne des Erfinders sein.
Vielleicht habe ich aber auch nur irgendeine falsche Einstellung gewählt.

Im Voraus schon mal besten Dank für Eure Unterstützung.

Gruß, Kurt

Stephan
********
Beiträge: 10104
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Stephan » Di, 04.04.2017 12:07

Das finde ich eine sehr spannende Frage, die ich aber fachlich nicht beantworten kann. Mutmaßlich kann Rocko das.

Meine rein persönliche Meinung ist das nicht das Verhalten als falsch zu betrachten ist wenn das Bild in den Text ragt, sondern das Verhalten, das der Text nicht bereits einrückt wenn das Bild schmaler ist als die Einrückung, denn "Text" versteht sich für mich inhaltlich als Textbereich und nicht als quasi nur Schrift.


GRuß
Stephan

quotsi
***
Beiträge: 76
Registriert: Do, 14.11.2013 10:04

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von quotsi » Di, 04.04.2017 14:06

Stimmt. Das ist m. E. ein Fehler. Aber wer meldet ihn?

Übrigens Einrückung per Tabulator, wie soll denn das über einen ganzen Absatz gehen? Eher würde ich mit Spalten arbeiten, zumindest, bis der Fehler beseitigt ist. Schwierig ist aber dann ein laufender Wechsel der Absatzeigenschaften. Wenn der dann benötigt wird, braucht man ständig Bereichswechsel, auch nicht gerade bequem.
Zuletzt geändert von quotsi am Di, 04.04.2017 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
win7pro - Avira - LO 5.2.7.2(x64) - OO 4.1.3

Kurt
****
Beiträge: 142
Registriert: Mo, 27.12.2004 07:56

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Kurt » Di, 04.04.2017 14:33

Ich werde es garantiert nicht melden.
Das Verfahren ist mir viel zu kompliziert. Leider ist es so abschreckend, dass sicher viele Verbesserungsvorschläge von einfachen Anwendern unberücksichtigt bleiben.

Gruß, Kurt

Stephan
********
Beiträge: 10104
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Stephan » Di, 04.04.2017 15:05

Möglicherweise kann ich es so lösen, dass ich den Text ohne Einrückung formatiere und stattdessen die Einrückung per Tabulator herstelle.
Nach längerem Nachdenken würde ich vorschlagen einen Bereich einzufügen und den Bereich um 4,7cm einzuziehen und dem Textinhalt den Einzug 0 zu geben. Dann ist das Bild einfach zu handhaben und auch bei nachträglichen Änderungen des Textes gibt es keine größeren Probleme.


Gruß
Stephan
Dateianhänge
Lösungsvariante.odt
(26.73 KiB) 43-mal heruntergeladen

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Rocko » Di, 04.04.2017 15:22

Warum-Fragen zu beantworten ist nicht leicht, weil man sich auf Vermutungen stützen, die bessere Alternativen außer Acht lassen müssen.
Kurt hat geschrieben:
Di, 04.04.2017 11:38
Wenn sich das Bild vollständig links vom Text befindet, ist alles in Ordnung.
Die Absatzformatierung mit Einrückungen verschiebt den Rand des Textbereichs nach rechts. Solange links daneben Objekte platziert werden, sind sie außerhalb des Textbereichs (dieses Absatzes) und ändern daher nichts an an der Formateinstellung, vergleichbar mit einem breiten linken Seitenrand für Marginalien.
Kurt hat geschrieben:Sobald das Bild (Einstellung "Umlauf hinter") aber in den Textbereich reinragt, beginnt der Text nicht, wie in den Bildeinstellungen festgelegt 2mm hinter dem Bild, sondern in einem Abstand von 4 oder 4,2 cm.
Sobald das Objekt aber in den tatsächlichen Textbereich ragt, werden die Absatzeinstellungen voll gültig. Soll also nur der Umrandungsabstand eingehalten werden, darf nicht noch zusätzlich eine Einrückung zum Text eingestellt sein.
Kurt hat geschrieben:Möglicherweise kann ich es so lösen, dass ich den Text ohne Einrückung formatiere und stattdessen die Einrückung per Tabulator herstelle.
Abhängig von der Gestaltung des Dokuments gibt es hierbei wohl bessere Lösungen.
  • Neben dem Objekt einen Absatz mit 0,00 cm Einrückung schalten
  • Den Text mit Objekt in einen Bereich setzen und den Bereich links einrücken
  • Die Seitenvorlage mit einem entsprechend breiten Rand formatieren, so dass keine Absatzvorlagen mit Einrückung verwendet werden müssen.
Dateianhänge
Bildumlauf bei Absatzeinzug.odt
Zum Ausprobieren!
(21.79 KiB) 53-mal heruntergeladen
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Gast Peter

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Gast Peter » Mi, 05.04.2017 18:18

Hallo Kurt,

hier noch eine einfache Möglichkeit Dein Problem zu lösen:
  • Ändere den Umlauf für dein Bild auf "Durchlauf"
  • Zeichne dann ein Rechteck über den Teil des Bildes, der in den Text hineinragt, wobei das Rechteck im Text etwa einen Buchstaben rechts vom Textanfang beginnen sollte.
  • Ändere den Umlauf des Rechtecks auf "Seitenumlauf" und stell beim Rechteck den Abstand zum Text auf 2 mm ein.
  • Ändere die Anordnung des Rechtecks auf "Ganz nach Hinten"
Jetzt sollte dein Text so aussehen, wie Du es vorhattest.

EGO
*******
Beiträge: 1166
Registriert: Fr, 30.10.2009 08:55

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von EGO » Sa, 08.04.2017 11:41

@Gast Peter: Was soll das bringen? Damit ragt das "Ersatzrechteck" in den Textbereich, und er von Rocko richtig erklärte Effekt tritt erneut auf.
Rocko hat geschrieben:
Di, 04.04.2017 15:22
Abhängig von der Gestaltung des Dokuments gibt es hierbei wohl bessere Lösungen.
  • Neben dem Objekt einen Absatz mit 0,00 cm Einrückung schalten
Und ggf. noch unter- bzw. oberhalb des Bildes noch ein "unsichtbares" Objekt hinterlegen, das dafür sorgt, daß der Teil des Absatzes, der über den Bildbereich hinausgeht, um die gewünschten 4cm eingerückt wird. Scheint mir die Lösung mit den wenigstens Eingriffen zu sein, wenn man sich Fließtext und Formatsystem erhalten möchte. Je nach dem, wie die Seitenumbrüche liegen, muß das Ganze notfalls ganz am Ende nochmal händisch nachjustiert werden.

EGO..
Aktuell arbeite ich mit OO 4.1.2 unter Win7

Gast Peter

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Gast Peter » Mo, 10.04.2017 12:20

Guten Tag Ego,

bei mir geht es. Hier habe ich eine Beispieldatei hochgeladen:
http://www.imagenetz.de/f9a681d89/Bild- ... f.odt.html

Zum Download auf die graue Schaltfläche "File Download!" im Kasten "Datei" klicken.

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Rocko » Mo, 10.04.2017 17:35

Wenn du uns noch einen kleinen Tipp gegeben hättest, warum es nur funktioniert, wenn die rot markierte Bedingung eingehalten wird, hättest du ein noch größeres Lob für diesen Lösungsweg verdient!
Gast Peter hat geschrieben:
  • Zeichne dann ein Rechteck über den Teil des Bildes, der in den Text hineinragt, wobei das Rechteck im Text etwa einen Buchstaben rechts vom Textanfang beginnen sollte.
Kleine, aber wichtige Korrektur zum Verständnis: ... rechts vom Textanfang beginnen muss.
Die Einstellung "Seitenumlauf" verteilt den Text je nach Position des Objekts (könnte auch ein Textrahmen sein) links und rechts. Diese Funktion greift folglich nur dann, wenn auch links noch ein wenig Platz für Text ist (wäre). Das ist sogar schon der Fall, wenn die Objektposition um 0,01 cm größer ist als die Einrückung des Textrandes.
Gast Peter hat geschrieben:
  • Ändere den Umlauf des Rechtecks auf "Seitenumlauf" und stell beim Rechteck den Abstand zum Text auf 2 mm ein.
Du hast als Objekt das Zeichenobjekt "Rechteck" verwendet. Verrate uns bitte noch, wo du dafür den Abstand zum Text auf 2 mm eingestellt hast!
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1606
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von miesepeter » Di, 11.04.2017 09:14

Rocko hat geschrieben:
Mo, 10.04.2017 17:35
Du hast als Objekt das Zeichenobjekt "Rechteck" verwendet. Verrate uns bitte noch, wo du dafür den Abstand zum Text auf 2 mm eingestellt hast!
Der Wert bezieht sich wohl auf
Umlauf > Umlauf bearbeiten :: Parallel :: Abstand :: Rechts: 0,20 cm

Man hätte das Rechteck, nun ja, auch weiß (Umrandung; Fläche) färben können, dann würde die Methode des "quick and dirty" noch einfacher ausfallen.
Das einzige Problem, das ich so für mich erkenne, ist, dass es mir nicht gelingt, das Rechteck im Navigator anzuwählen. Bei der Grafik gibt's da keine Probleme.
Ciao

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Rocko » Di, 11.04.2017 09:45

miesepeter hat geschrieben:
Di, 11.04.2017 09:14
Der Wert bezieht sich wohl auf
Umlauf > Umlauf bearbeiten :: Parallel :: Abstand :: Rechts: 0,20 cm
Danke! Ich hatte wohl ein Brett vor dem Kopf.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Stephan
********
Beiträge: 10104
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Stephan » Di, 11.04.2017 10:08

Vielleicht folgender Kommentar, weil ich finde der Schwerpunkt im Thread liegt falsch:

die Lösung mit dem Rechteck ist eine Interessante, hinsichtlich der Flexibilität würde ich aber die Lösung mit dem Bereich (z.b. Seite 2 in Rockos Datei) bevorzugen. Diese Lösung wäre nötigenfalls auch per Makro gut automatisierbar.

Ich selbst kam auf die Bereichslösung, weil ich mir angeschaut hatte wie MS Word diesen Fall handhabt.


Gruß
Stephan

Kurt
****
Beiträge: 142
Registriert: Mo, 27.12.2004 07:56

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Kurt » Di, 11.04.2017 11:09

Liebe Diskutanten,

nachdem ich gesehen habe, welche Lösungsvorschläge angedacht und diskutiert wurden, komme ich zum Schluss, dass mein Vorschlag (Anlage, zweites Bild) höchstwahrscheinlich der einfachste war. Zumindest bis der Fehler im Programm behoben ist.
Ich selbst habe ihn dadurch umschifft, dass ich in meinem Originaldokument alle Bilder mit linkem Umlauf angeordnet habe, weil das noch einfacher war.
[attachment=0]Tabulator-Variante.odt[/attachment]

Nochmals vielen Dank für Eure Bemühungen und Ideen.
Sonnige Grüße aus Nordbaden, Kurt
Dateianhänge
Tabulator-Variante.odt
(219.55 KiB) 83-mal heruntergeladen

Butch
*
Beiträge: 14
Registriert: Di, 11.04.2017 20:22

Re: Umlauf bei Bildern

Beitrag von Butch » Di, 11.04.2017 20:25

Sowas von ärgerlich ...

Hat das schon jemand hier erwähnt?
https://bugs.documentfoundation.org/sho ... i?id=71319

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste