​MotionEye aufzusetzen: Die Frage ist - ist die Raspi-Basis hier dei beste Idee bzw. Lösung?​​

was sonst nirgends hineinpasst

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
lin
*****
Beiträge: 304
Registriert: So, 19.09.2010 19:05

​MotionEye aufzusetzen: Die Frage ist - ist die Raspi-Basis hier dei beste Idee bzw. Lösung?​​

Beitrag von lin »

hallo und guten Abend,

motioneye auf Kleinrechner aufsetzen - ist hier Raspi die beste Lösung?

ich bin dabei ein MotionEye aufzusetzen: Die Frage ist - ist die Raspi-Basis hier dei beste Idee bzw. Lösung?

Die Software „Motion“ und der Raspberry Pi Cam auf Bewegungen vor der Kamera reagiert werden kann, mittlerweile gibt es das MotionEyeOS Betriebssystem, welches nicht nur Raspberry Pi, sondern auch z.B. Zero W zu einer einfach zu konfigurierenden Überwachungskamera mit Bewegungserkennung macht.

motionEyeOS ist eine linuxbasiere Distribution, die aus einem Einplatinencomputer (wie zum Beispiel ein Banana Pi oder OrangePi oder auch vielen anderen - wie etwa auch dem Raspberry Pi*) eine veritables Videoüberwachungssystem macht. Das Betriebssystem basiert auf „BuildRoot“ und verwendet Motion als Backend.

Das ist toll: Wir halten also fest: MotionEye läuft auch auf anderen Systemen: orangepipc+ und dem orangepi board
Armbian: etc. etx. https://forum.armbian.com/topic/2168-motioneyeopi/
Debian-basierte: https://github.com/ccrisan/motioneye/wi ... -On-Debian

Das zugrundeliegende Basis-Prinzip ist im Grunde ziemlich einfach, die Software Motion erkennt eine Bewegung vor der Kamera, speichert auf Wunsch die Bilder und/oder Videos auf der SD-Karte oder einem Netzwerkspeicher und führt dann benutzerdefinierte Aktionen aus. Zum Beispiel nach erkennen einer Bewegung - die vor der Linse passiert, das oder eine E-Mail Benachrichtigung, oder aber auch den Upload der Bilder in einen Speicher

was wir brauchen:

- ein Kleinrechner - RaspberryPi oder Banana Pi oder - OrangePi
- Raspberry Pi Standard Kamera Modul passend für RasPi Zero mit Adapter-Flachbandkabel
- 32GB Micro SD-Karte für den Pi
- 2A Netzteil für die Stromversorgung (Micro-USB)

kameratypen:
wenn ich Raspi einsetze, dann kann ich auf eine Raspi-Kamera setzen;
oder ich nehme eine irgendwie geartete USB camera H264/MJPEG fähig;

Was meint ihr denn - auf welches System würdet ihr setzen - eher auf ein Raspi-basietes System sodass ich dann am Ende auch eine Raspi-Kamera einsetzen kann. Oder gibt es zum Beispiel auch für Banana Pi oder Orange Pi gute und einfach annzuschließende Cameras?

Also - bei dem Raspi-Weg: vielleicht setze ich - wenn ich diesen gehe - dabei auf einen Raspberry-Weg und damit dann auf einen Raspi der aktuellsten Generation mit genügend RAM. Es muss ja auch kein Raspberry Pi V2 Kameramodul zum Einsatz kommen, es gehen z.B. auch via USB angeschlossene gute Webcams.


Freue mich von Euch zu hoeren.
vielen Dank schon jetzt!!! Viele Grüße
euer lin
super toolkits a. http://wpgear.org/ :: and b. github.com/miziomon/awesome-wordpress
:: Awesome WordPress: A curated list of amazingly awesome WordPress resources, themes, plugins and shiny things.