OOo Portable findet Java nicht

AOO/LO für die Hosentasche (USB-Stick)

Moderator: Moderatoren

pezi
*
Beiträge: 19
Registriert: So, 04.07.2010 22:59

OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von pezi » So, 03.04.2016 16:51

Hallo - ich weiß, das Thema gabs 1000x hier und anderswo, hab alles durchsucht und vieles probiert, leider erkennt mein OpenOffice Portable 3.2.0 kein Java. Es ist, trotz Portable immer am selben Platz installiert, in D/... OpenOfficePortable. (alles auf Win 7 64b)
Auch Java ist (32bit) installiert und aktuell, div. Programme benutzen es auch nachweislich.

Doch OOo erkennt es nicht einmal bei der manuellen Suche, Hinzufügen in den Optionen, Geht man damit zu C:\Program Files (x86)\Java\jre1.8.0_77 heisst es "... Ordner enthält keine Java-Laufzeitumgebung"; Ist aber dort.

ab D/... OpenOfficePortable gibt es noch diese Struktur: \App\Java, dort ist nur eine Infodatei drinnen, die Anleitung ist mir aber unverständlich. Ich habe auch versucht, eine (sogar Portable Java Version) in jenen Ordner zu installieren - leider kommt immer die Fehlermeldung 1317: "Fehler beim Versuch das Verzeichnis zu erstellen"

Also:
- OOo Portable erkennt autom. kein Java
- der Pfad lässt sich auch nicht einstellen
- eine (portable) JRE läss sich nirgends installieren

OpenOffice Portable 3.2.0 updaten?
- ja, gerne, nur wie? (im Gegensatz zu fixen Installationen gibts da keinen Update Button)

Normale Version installieren?
Auf einem anderen Rechner ist OOo auch installiert, aber nicht als Portable - dort läuft es von Beginn an richtig.
Also ev. sollte ich auch hier fix installieren?
Nur was muss man sichern um alles wieder wie beim alten Office zu haben? (reicht es ".../Data" zu sichern?) Bekomme ich da auch die Datenbanken wieder, die ja eh ausserhalb dieser Strukturen liegen - aber in OOo nutzbar, verwaltbar bleiben sollen.

Wäre dankbar für Hilfe, auch wenn es für Profis nur ein Verweis Zeile wert ist und in Minuten erledigt sei, ich schaffe es nicht.
mfg. pezi

gast freedom

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von gast freedom » So, 03.04.2016 19:17

OpenOffice Portable 3.2.0 updaten?
- ja, gerne, nur wie? (im Gegensatz zu fixen Installationen gibts da keinen Update Button)
der Button ist nicht nötig. Weil du einfach Portable Version löschen kannst
und eine andere Version installieren.
Denke daran, dass das Benutzerverzeichnis auch weg ist. Wenn du es teils oder ganz übernehmen willst,
sichere es vorher.

gast freedom

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von gast freedom » So, 03.04.2016 19:48

Files (x86)\Java\jre1.8.0_77 heisst es "... Ordner enthält keine Java-Laufzeitumgebung"; Ist aber dort.
OpenOffice Portable 3.2.0
es kann sein, dass diese JRE Version mit dieser OOo Version nicht kompatibel ist,
und du eine ältere JRE-Version brauchst.

Ich würde es mit letzter JRE 1.7. versuchen.

pezi
*
Beiträge: 19
Registriert: So, 04.07.2010 22:59

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von pezi » So, 03.04.2016 21:31

gast freedom hat geschrieben:der Button ist nicht nötig. Weil du einfach Portable Version löschen kannst und eine andere Version installieren.
Denke daran, dass das Benutzerverzeichnis auch weg ist. Wenn du es teils oder ganz übernehmen willst, sichere es vorher.
Ok, danke, klar, dh. aber auch da ich auch auf eine völlig andere OO Version umsteigen muss (weils meins bei PortableApps nicht mehr gibt) / kann.
Denn auf meiner steht noch SUN drauf, dann gibts ja noch APACHE, dann ORACLE, dann die Ableger, Forks, usw... - da soll man sich auskennen. Egal, dh. wenn ich das Benutzerverzeichnis sichere (reicht es ".../Data" zu sichern?) hab ich alles, inkl DB´s wieder?
Also eine Gelegenheit endlich eine fixe Version, mit allen Extras zu installieren.
mfg. pezi

pezi
*
Beiträge: 19
Registriert: So, 04.07.2010 22:59

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von pezi » So, 03.04.2016 21:42

gast freedom hat geschrieben:
Files (x86)\Java\jre1.8.0_77 heisst es "... Ordner enthält keine Java-Laufzeitumgebung"; Ist aber dort.
OpenOffice Portable 3.2.0
es kann sein, dass diese JRE Version mit dieser OOo Version nicht kompatibel ist,
und du eine ältere JRE-Version brauchst.
Ich würde es mit letzter JRE 1.7. versuchen.
Danke! Kannst mir auch einen Download Link nennen? Weil da gibts soviele Sachen auf java.com, ist schwer das richtige zu finden. Oder würde ich da http://www.oracle.com/technetwork/java/ ... 80-oth-JPR fündig werden? Soll ich da das "Windows x86 Offline" nehmen?
mfg. pezi

gast freedom

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von gast freedom » So, 03.04.2016 23:08

Oder würde ich da http://www.oracle.com/technetwork/java/ ... 80-oth-JPR fündig werden?
ich habe jetzt versucht, es dort zu finden. Aber leider gibt es nur aktuelle 8-er-Version.
Ältere haben die schon letztes Jahr raus genommen. Es ist wohl nichts zu machen.
Tut mir leid, dass ich nicht vorher geschaut hatte.

Wenn du OpenOffice Portable 4.1.2 haben möchtest,
wenigstens diesen Link kannst du haben:
http://www.heise.de/download/openoffice ... 53770.html

pezi
*
Beiträge: 19
Registriert: So, 04.07.2010 22:59

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von pezi » Mo, 04.04.2016 01:01

gast freedom hat geschrieben:
Oder würde ich da http://www.oracle.com/technetwork/java/ ... 80-oth-JPR fündig werden?
ich habe jetzt versucht, es dort zu finden. Aber leider gibt es nur aktuelle 8-er-Version.
Ältere haben die schon letztes Jahr raus genommen. Es ist wohl nichts zu machen.
Tut mir leid, dass ich nicht vorher geschaut hatte.
ja, aber an der genannten Adresse findet sich doch zB.: jre-7u80-windows-i586.exe
Jenes Setup sollte 1.7 installieren - was es nach zig Versuchen auch tat, aber NUR nach C:\Program Files (x86)\Java\jre7. Darin ist die "release" Datei, ua. zeigt diese JAVA_VERSION="1.7.0".
Das gleiche auch beim autom. Test im Web: "Es wurde eine veraltete Version gefunden - Java 7 Update 80" (war vorher nicht, da war nur "Java 8 Update 77" zu lesen)

DOCH: OOo findet es wieder nicht...
Wenn du OpenOffice Portable 4.1.2 haben möchtest,
wenigstens diesen Link kannst du haben:
http://www.heise.de/download/openoffice ... 53770.html
Ok, danke für die Mühe, das hol ich mir demnächst.

Wenn ich nur sicher sein könnte das ALLES nachher wieder da ist, tät ich das sofort machen. Gesichert ist ja alles, nur bei den Datenbanken bin ich mir nicht sicher ob ich die im neuen OO auch wieder so habe .
mfg. pezi

_K_

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von _K_ » Mo, 04.04.2016 11:29

Hallo pezi,

hier die Pfadangaben zur Java-Integration:

C:\Program Files (x86)\Java\jre1.8.0_77\bin\JAVA.exe

Version:
1.8.0_77

Das Programm Java.exe liegt im Binary-Ordner >>bin<<!

Viele Grüße

_K_

pezi
*
Beiträge: 19
Registriert: So, 04.07.2010 22:59

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von pezi » Mo, 04.04.2016 16:05

_K_ hat geschrieben: hier die Pfadangaben zur Java-Integration:
C:\Program Files (x86)\Java\jre1.8.0_77\bin\JAVA.exe
Version: 1.8.0_77
Das Programm Java.exe liegt im Binary-Ordner >>bin<<!
Danke, diese Pfade kenne ich, aber OOo findet weiterhin nichts. Weder sie 8er Version noch die (nebenher installierte) 7er.

Ich werde, sobald mir jemand die Frage bez. Benutzerverzeichnis beantworten kann (was alles sichern damit auch die DBs wieder da sind?) sofort eine Fixe Version installieren, dann sollte das Problem schnell erledigt sein. Sonst suche ich (eigentl. OOo) noch Tage nach Java, derweilen habe ich 100x einen neues Office installiert.
mfg. pezi

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1600
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von miesepeter » Mo, 04.04.2016 20:46

pezi hat geschrieben: - OOo Portable erkennt autom. kein Java
- der Pfad lässt sich auch nicht einstellen
- eine (portable) JRE läss sich nirgends installieren
pezi hat geschrieben:Sonst suche ich (eigentl. OOo) noch Tage nach Java, derweilen habe ich 100x einen neues Office installiert.
Hast du es mal mit einem älteren portablen JRE versucht, so wie es auf https://sourceforge.net/projects/portab ... 0Portable/ angeboten wird? (Dafür habe ich mit der Suche etwa 5-10 Minuten gebraucht, keine Tage ;))

Hab ich mal gemacht und dabei folgende Version genommen: Java_Portable_6_Update_22_online.paf.exe
Quelle: https://sourceforge.net/projects/portab ... 0Portable/
Downloadlink hier: https://sourceforge.net/projects/portab ... date%2022/
Dateidownloadlink: https://sourceforge.net/projects/portab ... e/download

Beim Installieren werden noch über das Internet Dateien nachgeladen. Ich habe diese JRE in einen Ordner in C:\PortableApps "installiert" und dann OO 3.2.0 aufgerufen, dort diese JRE angemeldet. Um herauszufinden, ob die JRE auch arbeitet, erstellte ich mit einem Assistenten einen Geschäftsbrief. Soweit ich weiß, ist die Voraussetzung für die Assistenten eine lauffähige angemeldete JRE (hier bin ich mir jedoch nicht sicher).

Nach der Anmeldung von JRE 6.22 verlor jedoch OO 3.2 immer wieder den Pfad. Vielleicht liegt es daran, dass ich alle Vorgänge in Linux (WINE) ausführte. Vielleicht geht das in Windows unproblematischer.

Inwieweit es nicht generell sinnvoller ist, ein aktuelles OpenOffice oder LibreOffice (jeweils auch portable Versionen vorhanden) zu installieren, muss wohl der TE selbst entscheiden.

Ciao
OO3.2UndJRE1.6_portable.png
OO3.2UndJRE1.6_portable.png (137.87 KiB) 4564 mal betrachtet

gast freedom

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von gast freedom » Mo, 04.04.2016 20:52

1. zu deiner wichtigsten Frage wie du nach der Übernahme des alten Benutzerverzeichnisses
deine Datenbanken im neuen OO weiter nutzen kannst:

Frage am besten im Unterforum „Base / SQL“.
Wenn der Datenbank-Experte RobertG wieder vorbeikommt,
wird er dir sagen können, wie du am besten vorgehst.

- -- - - - - - - - -
2. Ich kann dir noch eine andere Information geben:
Hier wird oft berichtet, dass Rechtschreibprüfung nicht mehr funktioniert,
wenn früheres Benutzerverzeichnis in eine höhere OO-Version übernommen wurde.

Das kannst du umgehen, wenn du bei normaler Installation benutzerdefiniert vorgehst,
dabei Rechtschreib-Extension abwählst,
und sie dir selbst herunterlädst und installierst, und zwar mit der Option "nur für mich".

Bei Portable ist Abwählen ja nicht möglich, hier musst du anders vorgehen.
Wenn du OO entpackt - und noch nicht gestartet hast
- lösche Rechtschreibextensions im Verzeichnis OOPortable
... PortableOO...\Bin\OpenOffice 4\share\uno_packages\cache\uno_packages\sv2ny0n.tmp_

Stephan
********
Beiträge: 10056
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von Stephan » Mo, 04.04.2016 21:22

Ok, danke, klar, dh. aber auch da ich auch auf eine völlig andere OO Version umsteigen muss (weils meins bei PortableApps nicht mehr gibt) / kann.
Denn auf meiner steht noch SUN drauf, dann gibts ja noch APACHE, dann ORACLE, dann die Ableger, Forks, usw... - da soll man sich auskennen.
kurzer Überblick:

SUN kaufte 1999 StarOffice bzw. die Firma Stardivision (Hamburger Firma) und entwickelte dann StarOffice zur Version 5.2 weiter.
Anschließend entschloss sich SUN den Quellcode von StarOffice unter freie Lizenz zu stellen weil es sich davon zukünftige Vorteile für die Weiterentwicklung seines eigenen StarOffice versprach. So wurde dann OpenOffice.org geboren, SUN wurde Hauptsponsor von OpenOffice.org (OpenSource) und StarOffice (kommerziell) wurde faktisch zu einer Distribution von OpenOffice.org die von SUN herausgegeben wurde. Nachfolgend entstanden weitere auf OpenOffice aufbauende Distributionen wie z.B. NeoOffice, Oxygenoffice oder Go-oo (teils unterstützt von Novell) oder eben auch portable Distributionen.
Einige Jahre später wurde SUN von Oracle gekauft und damit wurde Oracle auch zum Eigentümer der Rechte die SUN bzgl. OpenOffice besaß. Oracle wurde damit Hauptsponsor von OpenOffice.org und tat einige Zeit das Gleiche was SUN getan hatte. OpenOffice.org (OpenSource) hieß weiterhin so aber statt StarOffice nannte Oracle seine Version Oracle OpenOffice (kommerziell).
Teile der OpenSource-Community von OpenOffice.org, namentlich die die seit Jahren der Distruibution Go-oo nahestanden, waren mit dem Wirken von Oracle zunehmend unzufrieden und gründeten daraufhin den Fork LibreOffice.
In Folge dessen verlor nun Oracle die Lust als Hauptsponsor und übergab das Projekt an die Apache Software Foundation (eine gemeinnützige Stiftung) und die Software hieß nun Apache OpenOffice (OpenSource), gleichzeitig beteiligte sich IBM als maßgeblicher Sponsor und gab teils basierend auf Apache OpenOffice sein eigenes kommerzielles Office heraus, was IBM später aber zugunsten von Apache OpenOffice aufgab und hierbei auch Code ins Apache OpenOffice-Projekt transferierte.

Auf diesem Weg, der bis heute etwa 17 Jahre dauerte (Sun erwarb StarOffice 1999), sind nun abgeleitete Versionen teils neu entstanden und teils wieder vergangen (z.B. NeoOffice existiert noch, OxygenOffice nicht mehr) und es gab auch 'Eintagsfliegen' wie WhiteLabelOffice.

Inzwischen bestehen nun die beiden 'Hauptprojekte', OpenOffice und LibreOffice, als unabhängige OpenSource-Projekte nebeneinander, geführt von zwei gemeinnützigen Stiftungen ("Apache Software Foundation" und "The Document Foundation").
Egal, dh. wenn ich das Benutzerverzeichnis sichere (reicht es ".../Data" zu sichern?)
Wo soll denn dieses Verzeichnis sein?

Um das Benutzerverzeichnis zu sichern musst Du den Ordner user und alle Unterordner sichern, wo dieser Ordner liegt ist ggf. unterschiedlich, um es herauszufinden schaue in OpenOffice unter Extras-Optionen-OpenOffice-Pfade, dort fanden die meisten Pfade quasi mit dem user-Ordner an.
hab ich alles, inkl DB´s wieder?
Das kann ich Dir nicht abschliessend sagen, da Datenbanken ja nicht zwangsweise im OpenOffice-Benutzerverzeichnis gespeichert sein müssen, sondern dort gespeichert sind wo Du selbst sie gespeichert hast.

Wenn Du das OpenOffice-Benutzerverzeichnis speicherst hast Du aber das Mögliche getan, denn wenn Datenbanken woanders liegen bleiben diese ja auch bei Installation von OpenOffice 4.1.2 erhalten.
Genauer gesagt ist es sogar so das sich Portable OpenOffice 3.2.0 und AOO 4.1.2 ohnehin nicht stören denn die DEfaultnamen für die Userverzeichnisse unterscheiden sich (OpenOffice.org/3/user/... und OpenOffice/4/user/...).
Wenn ich nur sicher sein könnte das ALLES nachher wieder da ist, tät ich das sofort machen.
"ALLES" wird wohl automatisch nicht klappen. z.B. Datenbanken müssen u.U. neu angemeldet werden unter Extras-Einstellungen-OPenOffice Base-Datenbanken.



Gruß
Stephan

pezi
*
Beiträge: 19
Registriert: So, 04.07.2010 22:59

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von pezi » Di, 05.04.2016 02:00

miesepeter hat geschrieben:Vielleicht geht das in Windows unproblematischer
Leider nicht, es ist das gleiche Verhalten, Pfad ist nach Neustart weg. Egal ob man damit was tut oder nicht.

Die LanguageTool Erweiterung, für die ich Java brauchen würde, geht leider gar nicht mehr zu installieren, seit den vielen Versuchen mit Java gibts 1000e Fehler, schließen nicht möglich musste OOo abschießen.
Vorher ließ sich das LanguageTool auch nicht installieren, aber da kam bloß eine Meldung das "Java nicht starten konnnte" oder so.

Ich weiß leider keine andere Extension oder sowas die auch Java brauchen würde, mit der ich das noch testen könnte.
Nur wenn man jedesmal den Pfad neu eingeben muss ist das auch nicht toll. Wenn es denn überhaupt ginge.
Inwieweit es nicht generell sinnvoller ist, ein aktuelles OpenOffice oder LibreOffice (jeweils auch portable Versionen vorhanden) zu installieren, muss wohl der TE selbst entscheiden.
Ist sicher das beste!

Danke für die umfangreiche Anleitung!
mfg. pezi

pezi
*
Beiträge: 19
Registriert: So, 04.07.2010 22:59

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von pezi » Di, 05.04.2016 02:03

gast freedom hat geschrieben:Frage am besten im Unterforum „Base / SQL“.
Ok, danke!
Rechtschreibprüfung nicht mehr funktioniert, wenn früheres Benutzerverzeichnis in eine höhere OO-Version übernommen wurde.
Das kannst du umgehen, wenn du bei normaler Installation benutzerdefiniert vorgehst, dabei Rechtschreib-Extension abwählst,
und sie dir selbst herunterlädst und installierst, und zwar mit der Option "nur für mich".
Danke auch dafür!
mfg. pezi

pezi
*
Beiträge: 19
Registriert: So, 04.07.2010 22:59

Re: OOo Portable findet Java nicht

Beitrag von pezi » Di, 05.04.2016 02:15

Stephan hat geschrieben:
auf meiner steht noch SUN drauf, dann gibts ja noch APACHE, dann ORACLE, dann die Ableger, Forks, usw... - da soll man sich auskennen.
kurzer Überblick:
Danke, ich kenne die ganze Story, ich benutze das ja seit es gibt. War schon bei StarOffice mit dabei. Ok, jetzt kann man sagen: "Na dann sollte der sich aber besser auskennen damit" Stimmt eh, aber bisher ging ja alles und alle Versionen passten, die Updates gingen immer ohne jeden Datenverlust. Nur dies Portable spinnt ein bisschen, daher die Fragerei wg. des Backups.
Egal, dh. wenn ich das Benutzerverzeichnis sichere (reicht es ".../Data" zu sichern?)
Wo soll denn dieses Verzeichnis sein?
...\OpenOfficePortable\Data\settings\user
unter Data ist noch "Documents" da ist aber nix wichtiges drin.
Von daher stimmts, "user" zu sichern ist ausreichend.
hab ich alles, inkl DB´s wieder?
Das kann ich Dir nicht abschliessend sagen, da Datenbanken ja nicht zwangsweise im OpenOffice-Benutzerverzeichnis gespeichert sein müssen, sondern dort gespeichert sind wo Du selbst sie gespeichert hast.
ja die sind woanders, aber wie alles sind die auch im Backup erfasst.
...wenn Datenbanken woanders liegen bleiben diese ja auch bei Installation von OpenOffice 4.1.2 erhalten.
richtig.
Mir gehts nur darum das alles wieder zusammen spielt. (Früher kein Problem, höchstens DB neu anmelden, fertig)
...das sich Portable OpenOffice 3.2.0 und AOO 4.1.2 ohnehin nicht stören
stimmt!
... z.B. Datenbanken müssen u.U. neu angemeldet werden unter Extras-Einstellungen-OPenOffice Base-Datenbanken.
ja, das meinte ich vorher, das ist eh klar.

Danke!
mfg. pezi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste