diagramm von kontobewegungen im jahresverlauf,

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

jochen
Beiträge: 4
Registriert: Mi, 24.09.2003 07:49

diagramm von kontobewegungen im jahresverlauf,

Beitrag von jochen » Mi, 24.09.2003 08:12

hallo,
aus der folgenden tabelle moechte ich ein diagramm erstellen.
datum saldo
01.01.02 100,04
02.02.03 546,98
05.07.02 739,04
15.11.02 123,98
...

die x-achse des diagrammes soll einen jahresverlauf zeigen, die werte sollen "zeitlich korrekt eingesetzt werden.

eine moeglichkeit, die mir vorwschwebt waere eine tabelle zu machen mit 365 tagen in der fuer jeden tag ein saldo eingetragen ist, aber das scheint mir viel zu umstaendlich. und bei ersten versuchen braucht mein PIII 450MHz schon seeeehr lange, bis er das diagramm fertig hat.


vielen dank fuer jeden hinweis.
beste gruesse
jochen

Toxitom
********
Beiträge: 3404
Registriert: Di, 12.08.2003 18:07
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Diagramm Kontobewegung

Beitrag von Toxitom » Mi, 24.09.2003 18:15

Hey Jochen,

Problem wie fogt lösen:
Daten markieren, Diagramm einfügen, Diagrammrahmen aufziehen, AutoPilot startet, - dort wählen xy-Diagramm (wird durch einen Punkthaufen dargestellt), dann im nächsten Fenster "linie" wählen, fertig.

OOo interpretiert die Datumsangaben als laufende ganze Zahlen. Dadurch wird durch ein XY-Diagramm genau das erreicht, was du möchtest.

Einige Kleinigkeit: Das Diagramm beginnt nicht am 01.01.02, sondern an deinem ersten Datum. Also zur not eine unter Grenze einfügen.

Gruß Thomas

jochen
Beiträge: 4
Registriert: Mi, 24.09.2003 07:49

Beitrag von jochen » Mi, 24.09.2003 19:30

hallo thomas,
danke fuer deinen tipp, leider bringt er mich nicht zum ziel.
2 dinge:
1. im diagramm sind die verbindenden linien nicht waagerecht. die kontostaende aendern sich aber an einem datum und bleiben bis zur naechsten aenderung konstant.
die linien muessten also waagerecht verlaufen und dann "senkrecht verspringen".

2. die "datums" liegen im diagramm jeweils gleich weit voneinander entfernt auch wenn sie zeitlich unterschiedlich weit voneinander entfernt sind.

fuer weitere tipps schon jetzt vielen dank.
beste gruesse
jochen

Toxitom
********
Beiträge: 3404
Registriert: Di, 12.08.2003 18:07
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Toxitom » Mi, 24.09.2003 19:53

Hey Jochen,
wenn du srungfixe Funktionen wünschst, so ist dies kaum mit eiem Diagramm-Typ zu erreichen.
Abhilfe und Work-around: jeweils vor dem neuen datum ein zusätzliches Werte-Paar einfügen, z.B. ein Tag vorher, und den alten Kontostand eintagen. Dann wirkt die Linie "sprungfix, wenn der Massstab groß genug gewählt wird.
Die Abstände hab ich aktuell nicht kontrolliert, glaube aber, dass dies entsprechend dem Tag gestreckt wird.
Prüf ich morgen, geb dir dann Bescheid.
Aber auch hier gäbe es einen "Work-araund". Da Datumswerte von OOo intern als ganze Zahlen (Tage) dargestellt werden, könntest Du von allen Daten den Wert bsw 31.12.01 abziehen und dann die Skala (x-Skala) von 0-365 laufen lassen (Optionen: Höchst und Niedrigster Wert). Die Wertepaare werden dann richtig angezeigt. Ich glaube aber, das funktioniert automatisch.

Toxitom
********
Beiträge: 3404
Registriert: Di, 12.08.2003 18:07
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Diagramm in Calc

Beitrag von Toxitom » Do, 25.09.2003 08:58

Moin Jochen,
hab noch ein bischen experimentiert. Dein Problem ist also lösbar:
Wenn Du deine Grafik "sprungfix" haben möchtest, so füge das Datum jeweils doppelt in deine Liste ein. Das sieht dann ungefähr so aus:

Code: Alles auswählen

02.01.03   345,23
03.03.03   345,23
03.03.03   543,21
06.05.03   543,21
06.05.03   764,33  ....
Dann alles markieren, Grafik einfügen wählen, Fläche aufziehen, Autopilot startet. XY-Diagramm wählen, Linien wählen, fertigstellen.
Jetzt siehst Du erst einmal eine schöne Linie mit Stufen, wahrscheinlich so, wie du es haben möchtest. Nur die Abstände stimmen noch nicht.
Also auf Format - X-Achse gehen, dort unter "Skalierung" Untergrenze und Obergrenze einstellen (z.B. 01.01.03 ; 31.12.03 für das Jahr 2003).
Jetzt stimmen die Abstände. :)
Zum Feinschliff noch Hauptintervalle einstellen, z.B. 30 (steht dann für 30 Tage, ca, 1. Monat) :)
Bleibt nur noch ein Schönheitsmanko: Die Hauptintervalle stehen nicht exakt für die Monatsbeginne oder Ende, denn jeder Monat hat leider nicht 30 Tage. Hier gibt es sicherlich auch eine Lösung, mir fällt zur Zeit aber keine ein. :? Also selbst ein bischen experimentieren.
Gruß
Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste