Language Settings unter Linux

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

Aldjinn
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 28.05.2010 11:56

Language Settings unter Linux

Beitrag von Aldjinn » Fr, 28.05.2010 12:01

Hallo,
ich habe ein sehr spezielles Problem. Ich habe OpenOffice 3 als Service unter CentOS laufen, um via JODConverter MS Office Dokumente mit Java in PDF zu konvertieren. Das System läuft mit US Spracheinstellungen, dadurch werden Datumswerte von Calc auch so formatiert, also z.B. 2010/05/28. Allerdings brauche ich nun das dt. Datumsformat unter Calc (28.05.2010). Wo (in welcher Konfigurationsdatei, nicht über die GUI) kann ich OpenOffice sagen, welche Sprache/welches Gebietsschema benutzt wird? Die Spracheinstellungen für das ganze System auf DE umzustellen ist leider keine Option.

Danke. :)

Gert Seler
*******
Beiträge: 1763
Registriert: Di, 03.10.2006 18:05

Re: Language Settings unter Linux

Beitrag von Gert Seler » Mo, 31.05.2010 11:45

Hallo Aldjinn,
mit Format .....Zellen..."Benutzerdefiniert"..."Format Code"
DD"."MM"."YYYY
neue Spalte eingeben, so sollte in den markierten Zellen das "deutsche Format" angezeigt werden.

Unter WinXP; SP3; OpenOffice_3.2.0 funktioniert das.

mfg
Gert
Es gibt nichts gutes, außer man tut es.
Win7_64 / LO_4.4.5.2

Aldjinn
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 28.05.2010 11:56

Re: Language Settings unter Linux

Beitrag von Aldjinn » Mo, 31.05.2010 14:27

Wie gesagt, auf die GUI kann ich nicht ausweichen und Einfluss auf die zu konvertierenden Excel Files habe ich leider auch nicht.

Trotzdem habe ich (scheinbar) eine Lösung gefunden:

LANG=de_DE.UTF-8
soffice -headless -accept="socket,host=localhost,port=8100;urp;"-nofirststartwizard

Der Aufruf von LANG=de_DE.UTF-8 vor dem Start von OpenOffice sorgt dafür, daß OpenOffice sich nicht an der Systemsprache orientiert, sondern de_DE nimmt.

Antworten