Auf- und abrunden

Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

Auf- und abrunden

Beitragvon NN » Sa, 27.08.2011 09:00

Hallo
viewtopic.php?f=2&t=13633
Ich habe mich durch diesen thread gelesen und rumprobiert, aber irgendwie klappt es einfach nicht, die Zahlen in der Tabelle exakt darzustellen.
ich will doch nur die Stellen nach dem Komma so haben, wie ich sie eingebe. Momentan wird gerundet, oder bei anklicken der nächsten Zelle erscheinen ### in der vorherigen (ich versuche gar nicht erst, das zu kapieren.

Das habe ich befolgt, aber die Einstellung gilt immer nur für einmal, dann wir dann wieder auf null zurückgesetzt:

Hallo
Du möchtest möglichst alle relevanten Stellen hinter dem Komma ? -

->Kontextmenü(Rechtsklick)-->Zellen formatieren-'Zahlen'
unten links im Feld Zahlenformatcode zb.
0,###############
gibt bis zu 15 Kommastellen -falls nötig- aus.

Gruß Karo

kann mir bitte jemand erklären, warum das so ist.
NN
 

Re: Auf- und abrunden

Beitragvon Eddy » Sa, 27.08.2011 09:09

Hallo NN,

NN hat geschrieben:Das habe ich befolgt,


Was?

NN hat geschrieben:kann mir bitte jemand erklären, warum das so ist.


Was?

NN hat geschrieben:bei anklicken der nächsten Zelle erscheinen ### in der vorherigen


Da können die Zahlen nicht dargestellt werden, weil die Zelle nicht breit genug ist. Verbreitere die Zelle und gut.

Mit erklärenden Grüßen

Eddy
Eddy
********
 
Beiträge: 2358
Registriert: So, 02.10.2005 09:14

Re: Auf- und abrunden

Beitragvon NN » Sa, 27.08.2011 09:16

Danke, aber die Breite reicht ja für vier Stellen und es wird ja immer exakt 1x richtig dargestellt. bem nächsten mal wird dann wieder gerundet.
NN
 

Re: Auf- und abrunden

Beitragvon Eddy » Sa, 27.08.2011 10:03

Eddy hat geschrieben: Verbreitere die Zelle

und teile mit, was passiert / angezeigt wird.

Beantworte die Fragen.

Was hast Du bis jetzt geändert/versucht?
Eddy
********
 
Beiträge: 2358
Registriert: So, 02.10.2005 09:14

Re: Auf- und abrunden

Beitragvon NN » Sa, 27.08.2011 10:19

Danke für den Hilfeversuch, aber ich weiche jetzt aus: Tabelle ausdrucken, von Hand ausfüllen, mit der Post ans Amt verschicken und das war es.

Die gefundene Lösung in Laienworten:
Nur wenn ich erst die Tabelle oben links anklicke und "blau mache" und dann mit Rechtsklick über "Zellen formatieren" die Änderung der Nachkommazahlen vornehme, bleibt die Einstellung für die ganze Tabelle gespeichert.
Ich habe einen Freund aus dem Bett geklingelt dafür. Der gibt mir jetzt MS Word, da ist vielleicht beim Erstellen des Programms keiner auf die aberwitzige Idee gekommen, beim Umgang mit Zahen das Runden als Standardfunktion festzulegen.
Allerdings, wenn ich mir die allgemeine Abwesenheit jeglicher didaktischen Kompetenz und alltagstauglicher Intelligenz auf fast allen Gebieten der EDV ansehe, wage ich das auch zu bezweifeln. :)

Ein schönes PC-freies Wochenende wünsche ich!
NN
 

Re: Auf- und abrunden

Beitragvon Gast » Sa, 27.08.2011 11:32

NN hat geschrieben:Nur wenn ich erst die Tabelle oben links anklicke und "blau mache" und dann mit Rechtsklick über "Zellen formatieren" die Änderung der Nachkommazahlen vornehme, bleibt die Einstellung für die ganze Tabelle gespeichert.
Das ist bei MSExcel und anderen Kalkulationsprogrammen logischerweise auch so.
Das Programm kann nicht wissen, welchen Zellenbereich du mit einer bestimmten Nachkommazahl haben willst,
wenn du es ihm nicht eindeutig mitteilst.

Was ist nicht verstehe ist, dass du das "Problem" mit Word lösen willst.
Wie soll das funktionieren?
NN hat geschrieben:Der gibt mir jetzt MS Word,

bisher wußte ich nicht, dass Word das Kalkulationsprogramm ist, oder Probleme mit einem solchen lösen kann.
Gast
 

Re: Auf- und abrunden

Beitragvon NN » Sa, 27.08.2011 11:39

Ich will eigentlich nur Zahlen, z.B. 5,25 in eine vorgegebene Tabelle schreiben. Die sollen dann halt auch genauso dargestellt und für eine Behörde ausgedruckt werden.
Und das wars schon. Als Laie halte ich das eigentlich für was ganz simples.
"Das Programm kann nicht wissen, welchen Zellenbereich du mit einer bestimmten Nachkommazahl haben willst,
wenn du es ihm nicht eindeutig mitteilst." da habe ich doch glatt gedacht, dass es reicht es reinzuschreiben. Was nützt mir die Arbeit am Bildschirm, wenn es auf Papier schneller und einfacger eht?

Open Office hat keiner, den ich kenne, MS Word viele. Also fällt das fragen dort leichter
NN
 

Re: Auf- und abrunden

Beitragvon Gast » Sa, 27.08.2011 12:06

NN hat geschrieben:Der gibt mir jetzt MS Word, da ist vielleicht beim Erstellen des Programms keiner auf die aberwitzige Idee gekommen, beim Umgang mit Zahen das Runden als Standardfunktion festzulegen.

Damit meinst du Word-Tabelle?
Nun, in der Writer-Tabelle ist es wie in der Word-Tabelle:
Eingetippte Nachkommazahl bleibt unverändert und wird vom Programm nicht automatisch verändert.

Das liegt daran, dass Word und Writer kein Kalkulationsprogramm ist.

Anders in Excel und Calc (Kalkulationsprogramme), die sich aber beide gleich verhalten,
gemäß der Einstellung im betreffenden Zellenbereich.

=> Natürlich bist du frei in der Wahl des Programms, mit dem du arbeiten willst.
Hier ist jedem egal, für welches du dich entscheidest.
Ich kann nur deine Argumentation nicht nachvollziehen, ist aber auch egal.
NN hat geschrieben:"Das Programm kann nicht wissen, welchen Zellenbereich du mit einer bestimmten Nachkommazahl haben willst,
wenn du es ihm nicht eindeutig mitteilst."
da habe ich doch glatt gedacht, dass es reicht es reinzuschreiben

Wenn ich es richtig sehe, hast du es zuerst nur in einer Zelle "reingeschrieben"
und erwartet, dass das für die ganze Tabelle gilt.

Dann hast richtig die ganze Tabelle markiert und die Nachkommazahl geändert.
Das funktionierte auch wie gewünscht - aber irgendetwas gefiel dir nicht daran.

Naja, verstehen muss ich nicht alles.
Gast
 

Re: Auf- und abrunden

Beitragvon Stephan » Sa, 27.08.2011 12:29

Ich will eigentlich nur Zahlen, z.B. 5,25 in eine vorgegebene Tabelle schreiben. Die sollen dann halt auch genauso dargestellt und für eine Behörde ausgedruckt werden.
Und das wars schon. Als Laie halte ich das eigentlich für was ganz simples.


Ich als Experte halte das ebenfalls für simpel, genauso sollte es funktionieren, aber genauso funktioniert es eben auch und somit verstehe ich nicht wo denn nun Dein Problem liegt.


Ich habe hier ein frisch installierten OOo 3.3.0 mit Standardeinstellungen, ohne jegliche Anpassungen. Ich öffne ein leeres Calc-Dokument und schreibe nach Herzenslust Zahlen in die Zellen wie ich sie haben will, z.B.:

1,2345
1,23
0,007
0,1
2
3,74

alle Zahlen bleiben genauso (mit den jeweilgen Kommastellen) stehen wie ich sie eingebe und lassen sich auch genauso ausdrucken.

Alles das sind SElbstverständlichkeiten und trotzdem habe ich esd aktuell nochmal überprüft weil mich Dein post verunsichert hat und ich glaubte es könne am Programm etwas nicht funktionieren.


Ich kann somit nur sagen das Programm kann und tut genau das was Du willst. Es läge nunmehr an Dir zu erklären was das eigentliche problem ist denn fdie Dinge die Du bemängelst funktionieren ganz einfach wie Du es gerne hättest, so das ich momenbtan ratlos bin.




Gruß
Stephan
Stephan
********
 
Beiträge: 8365
Registriert: Mi, 30.06.2004 18:36
Wohnort: nahe Berlin


Zurück zu OOo Calc

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 5 Gäste