Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

OO-Bine
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 01.12.2010 23:32

Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von OO-Bine »

Hallo Freunde,

ich sitze nun schon 4 Std. an einer calc-Lösung, um für Folgendes den Median (nicht Mittelwert) zu berechnen.

In der Spalte A1:A6 stehen die Werte 1-6 (sind die Schulnoten).
In der Spalte B1:B6 stehen die Häufigkeiten (wie oft wurde z.B. ein Einser erreicht, wie oft ein Zweier usw.)

Also so z.B.

1..........1
2..........3
3..........2
4..........4
5..........1
6..........0

Es gibt also 11 Schüler. Einer hat ne 1, 3 haben ne 2 usw.
Wenn man nun den Median ausrechnen möchte kann man es so schreiben:

1 2 2 2 3 3 4 4 4 4 5 (also 1x die 1, 3x die 2, 2 x die 3, 4x die 4 und 1 x die 5 in aufsteigender Reihenfolge)

Nun nimmt man die Mitte. Und dies ist ja der Median.
Dieser wäre in unserem Beispiel die 3.

Aber wie kann ich diesen in OO calc berechnen?

Klar, wenn ich eine Spalte mit werten habe, dann klappt das prima und automatisch.
Aber wenn ich noch die erwähnte 2. Spalte mit den Häufigkeiten habe, siehts (noch) schlecht aus.

Hat von Euch einer ´ne Ahnung?

LG
Bine

Karolus
********
Beiträge: 7075
Registriert: Mo, 02.01.2006 19:48
Kontaktdaten:

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von Karolus »

Hallo

Code: Alles auswählen

=MEDIAN(A1:A6*B1:B6*(ANZAHL(B1:B6)/SUMME(B1:B6)))
als Matrixformel abschliessen strg+shift+enter der per [x]Matrix-option im Formelassistenten
AOO4, LO4.3, LO4.4 LinuxMint17.2

OO-Bine
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 01.12.2010 23:32

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von OO-Bine »

Besten Dank !

Update: Funzt nicht ganz so, wie es soll. Muss noch testen.

Jetzt muss ich die Formel nur noch nachvollziehen können, weil einfaches Copy and Paste ist nicht mein Ding. :D

Nochmals vielen Dank.

LG
Bine

OO-Bine
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 01.12.2010 23:32

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von OO-Bine »

Haut leider nicht hin.

Bei diesem Beispiel:

Wert......Häufigk.

1.............1
2.............1
3.............1
4.............1
5.............1
6.............2

müsste 4 raus kommen, weil man es so schreibt:

1 2 3 4 5 6 6

und da wäre die Mitte die 4.

clag
********
Beiträge: 3565
Registriert: Di, 27.01.2009 15:30

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von clag »

Hallo OO-Bine

hast du noch Interesse?
hier kommt ein für deinen Anwendungsfall "echter" Median,
dafür ist die Formel XL :lol:
echter_Median.ods
(8.33 KiB) 104-mal heruntergeladen
Ich hoffe es ist was du suchtst und kannst es gebrauchen
LG
clag

nutzt: WinXP SP3 / AOO 4.1.6 / Firefox

Benutzeravatar
boser
*****
Beiträge: 264
Registriert: Mi, 02.09.2009 08:28
Kontaktdaten:

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von boser »

Hallo clag,

ich hab deine Datei getestet. Ist das ein echter Median?
Note Anzahl
1 7
2 1
3 1
4 1
5 1
6 7

Median 3,5

Ich glaube und bin mir fast sicher, das es kein Median ist, da der Wert 3,5 in der Liste nicht vorkommt.
mfg
boser

linux suse 11.4 / 12.2 ; LibreOffice 3.4.2

clag
********
Beiträge: 3565
Registriert: Di, 27.01.2009 15:30

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von clag »

Hallo boser,

nach meinen Wissen wird, wenn es eine gerade Anzahl Werte ist, also kein direkter Mitten-Wert abrufbar ist
der Median aus den beiden "an der Mitte liegenden " Werte der Mittelwert gebildet und als Median aus gegeben.
Und in dieser Weise habe ich auch die Formel gebaut, das hat die Formel glatt doppelt so lang gemacht.
Ich hoffe ich liege nicht völlig daneben ;)

PS
wie würdest du denn den Median darstellen, bei einer geraden Anzahl von Werten?
LG
clag

nutzt: WinXP SP3 / AOO 4.1.6 / Firefox

Benutzeravatar
boser
*****
Beiträge: 264
Registriert: Mi, 02.09.2009 08:28
Kontaktdaten:

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von boser »

Du hast Recht, hab es eben nochmal bei Wikipedia nachgelesen.
Ja es gibt bei gerader Anzahl von Werten ein Mittelwert , der beiden Mittleren Werte, die dann Ober- und Untermittelwert bezeichnet werden.
Ein Beispiel :
1 2 4 6 30 Median : 4 , da nur 5 Zahlen da sind.
1 4 7 12 34 44 Median , wird aus 7 + 12 = 19 / 2 gebildet, d. h. der Median ist 9,5 .

Also ist deine Beispieldatei vollkommen in Ordnung und ich muss mich Entschuldigen, da war noch altes nicht aktualisiertes im Kopf drin. :D
mfg
boser

linux suse 11.4 / 12.2 ; LibreOffice 3.4.2

clag
********
Beiträge: 3565
Registriert: Di, 27.01.2009 15:30

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von clag »

Hi,
also entschuldigen musst du dich nun bestimmt nicht, hast mir ja nichts getan.
Ein konstruktives kritisches Auge auf das was ich von mir gebe, ist mir immer willkommen,
in sofern is alles bestens :D

Und das "echter Median" bezieht sich darauf, das meine Formel ja tatsächlich aus einer Zahlenreihe (string) ermittel und nicht wirklich rechnet,
das sei noch erwähnt, damit nicht jemand anderes denkt :lol:
LG
clag

nutzt: WinXP SP3 / AOO 4.1.6 / Firefox

OO-Bine
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 01.12.2010 23:32

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von OO-Bine »

clag hat geschrieben:Hallo OO-Bine
hast du noch Interesse?
hier kommt ein für deinen Anwendungsfall "echter" Median,
dafür ist die Formel XL :lol:

Ich hoffe es ist was du suchtst und kannst es gebrauchen
Saparalott !!!

Genau das is es ! :D

Habs mit zig Zahlen durchprobiert und immer wars richtig.1

Hey calg, willst du mir kurz erklären, was die Formel mit den Zahlen anstellt, damit der Median errechnet wird?
Ich sehe nämlich nur "Wiederholen......." :(

Update:
Leider funktioniert das nur, wenn die Werte schon aufsteigend sortiert sind. So wie hier:

Wert......Häufigk.

1.............1
2.............1
3.............1
4.............1
5.............1
6.............2
hier ist der Median ja 4
wei man ja so 1 2 3 4 5 6 6 schreibt.

Wenn ich die gleichen Zahlen aber ungeordnet vorliegen habe, wie z.B. so:

Wert......Häufigk.

3.............1
6.............2
2.............1
4.............1
1.............1
5.............1

dann müsste auch 4 raus kommen, weil vor dem Median-berechnen sortiert werden muss:

Deine Formel macht allerdings das draus: 3 6 6 2 4 1 5
und zeigt als Mitte die 2 an.

Also müssen wir vor dem Berechnen erst sortieren.
Ich bleibe am Ball, werde es aber wahrscheinlich nich alleine hin bekommen.

Wie bekomme ich das eigentlich hin, wenn ich 10 oder 100 Werte auswerten möchte?
Per Hand die Formel kopieren wäre ja nur subideal.

Besten Dank nochmal.

LG
Bine

clag
********
Beiträge: 3565
Registriert: Di, 27.01.2009 15:30

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von clag »

Hallo OO-Bine
OO-Bine hat geschrieben:Leider funktioniert das nur, wenn die Werte schon aufsteigend sortiert sind.
ja nen bischen Ordnung muss schon sein ;) denn der Median wird ja nun mal aus einer sortierten Zahlenreihe ermittel
man könnte da bestimmt auch noch ein eine Sortierung in die Formel einbauen aber dann wird es ein echter Bandwurm.
Aber bin einfach davon ausgegangen das die Noten sowieso 1-6 absteigend sortiert sind (hattest du ja auch in deiner Anfrage so dargestellt)

mit der WIEDERHOLEN() Funktion wird die benötigte Zahlenreihe als String erzeugt, für dein Eingangsbeispiel wäre das zB "12223344445"
mit AUFRUNDEN /ABRUNDEN+1 wird für gerade/ungerader Anzahl Werte die mitte Position in dem String ermittelt
und mit TEIL() werden die Zahlen an der Stelle im String "rausgefischt" und das immer doppelt um ggf einen Mittelwert Bilden zu können
"12223344445" ergibt (3+3)/2
"122233444456" ergibt (3+4)/2
echter_Median_zerlegt.ods
(8.91 KiB) 90-mal heruntergeladen
ach OO-Bine war in der Zwischenzeit schon wieder aktiv ;)
LG
clag

nutzt: WinXP SP3 / AOO 4.1.6 / Firefox

clag
********
Beiträge: 3565
Registriert: Di, 27.01.2009 15:30

Re: Benötige bitte Hilfe bei ner Statistikberechnung

Beitrag von clag »

Hallo OO-Bine

so jetzt darfst du auch die Noten in der Reihenfolge würfeln
(wobei ich jetzt nicht wirklich verstehe warum die nicht sortiert sind oder werden)

in diesem Beispiel habe ich für die Formel einen Namen fesgelegt,
damit lässt sich die Formel erheblich einfacher wiederholt anwenden.
echter_Median_Notenmix_Formelname.ods
(10.46 KiB) 79-mal heruntergeladen
beschwer dich nicht bei mir über die Länge der Formel :lol:
OO-Bine hat geschrieben:Wie bekomme ich das eigentlich hin, wenn ich 10 oder 100 Werte auswerten möchte?
Ich kann mir nicht so recht eine längere Zahlenreihe vorstellen die Aus Wert und Zähler besteht, aber wenn doch,
dann müsste man über eine andere Lösung nachdenken.

Für normale Zahlen in Zellenreihen oder auch für größere Bereiche gibt es ja die Funktion "Median()" die den selbigen liefert.

Die Formel in meinem Beispiel bedient deine erstgenannten Bedingungen,
spätestens bei zB zweistelligen Werten/Noten funktioniert sie so nicht mehr.

edit: Nachtrag
der Wert Anzahl/Zähler ist praktisch beliebig.
LG
clag

nutzt: WinXP SP3 / AOO 4.1.6 / Firefox

Antworten