Tabellenblätter synchronisieren

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

Bugwelle
Beiträge: 4
Registriert: Di, 22.08.2017 21:35

Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von Bugwelle » Di, 22.08.2017 22:06

Hallo liebe OO-Freunde,
ich möchte ein Tabellenblatt mit Werten, Formeln, Spaltenbreiten und -höhen auf weitere sechs Tabellenblätter verteilen. D.h. Werteänderungen, die ich auf dem ersten Tabellenblatt mache, sollen in gleicher Weise auf den anderen Tabellenblättern auch auftauchen. Die "Tochtertabellen" unterscheiden sich nur in der verwendeten Zeichenfarbe. Geht das?

Warum will ich das?
Ich möchte meine Tabelle in verschiedenen Versionen ausdrucken, wobei jeweils einzelne Felder leer, aber vorhanden sein sollen. Das habe ich bisher dadurch erreicht, dass ich die Zeichenfarbe auf weiß für diese Felder gestellt habe. Das sechsmalige Rumeditieren mit der Farbe möchte ich mir sparen und stattdessen die einzelnen Tabellenblätter drucken. Verwegen, nicht wahr?

Martin schiebt die Bugwelle..

echo
******
Beiträge: 666
Registriert: Fr, 14.11.2008 15:27
Wohnort: BRA - Nds

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von echo » Mi, 23.08.2017 00:28

Hallo, sollte es so einfach sein?

Ich behalte mal deine Bezeichnung bei:
Wenn ich das richtig verstanden habe so machst du in der "Tochterzelle" ein Gleichheitszeichen; klickst dich durch bis zur "Mutterzelle", markierst diese und bestätigst die Eingabe mit Return.
Dadurch entsteht eine Verknüpfung die zB. so aussieht: =Tabelle1.A1 (Zeige den Inhalt der Zelle A1 vom Tabellenblatt Tabelle1)
Jetzt kannst du diese Formel beliebig kopieren/einfügen/ziehen. DIe Zelle wird sich dabei selbst anpassen.
danach wird bei Änderung der "Mutterzelle" die "Tochterzelle" angepasst

Siehe vielleicht auch absolute / relative Zellbezüge
Gruß Holger

Bugwelle
Beiträge: 4
Registriert: Di, 22.08.2017 21:35

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von Bugwelle » Sa, 26.08.2017 11:30

Hallo Holger,

sorry, dass ich mich so spät melde. Ging nicht eher. Danke für Deine Antwort.

Die relativen Zellbezüge sind mir bekannt. Was ich suche, ist die Möglichkeit eine komplette Tabelle 'relativ' anzulegen.
Gibt es so etwas?

Gruß
Martin

Mondblatt24
****
Beiträge: 119
Registriert: So, 14.05.2017 16:11

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von Mondblatt24 » Sa, 26.08.2017 11:49

Hallo,
wie wäre es damit?

Code: Alles auswählen

=WENN($Tabelle1.A1="";"";$Tabelle1.A1)
MfG Peter
Dateianhänge
Probe Tabelle.ods
(134.78 KiB) 22-mal heruntergeladen
LO 5.3.6; LO 5.4.2; LO 5.4.2 Portable; AOO Portable 4.1.4

Stephan
********
Beiträge: 10097
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von Stephan » Sa, 26.08.2017 11:57

ich möchte ein Tabellenblatt mit Werten, Formeln, Spaltenbreiten und -höhen auf weitere sechs Tabellenblätter verteilen.
Wegen "Spaltenbreiten und -höhen" dürfte das nur per Kopieren des Tabellenblattes möglich sein und/oder per Makro.


Gruß
Stephan

Bugwelle
Beiträge: 4
Registriert: Di, 22.08.2017 21:35

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von Bugwelle » Sa, 26.08.2017 12:25

Danke Peter,
mit Deiner Formel bin ich die Nullen in den Leerfeldern los.

Danke Stephan,
stimmt, um die Zellenhöhen und -breiten zu erhalten, muss man einmal die Tabelle kopieren und dann mit Peters Formel befüllen.
Das klappt ganz gut, nur sind danach alle Rahmen weg, da ich die Formel über Zellen -> Ausfüllen verteilt habe :-((
Die Lösung wäre, die Rahmen alle neu zu machen. Das ist aufwändig, aber geht.

Es fehlt die Möglichkeit, nur die Zellformatierungen einmalig komplett zu übernehmen und danach entsprechend zu ändern.
Ich überlege, ob das nicht mit ein wenig VBA-Zauber zu machen ist. Vielleicht mache ich das mal, wenn ich viel Zeit habe.

So long
Martin

echo
******
Beiträge: 666
Registriert: Fr, 14.11.2008 15:27
Wohnort: BRA - Nds

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von echo » Sa, 26.08.2017 12:47

Hallo
eigendlich geht das mit Format übertragen:
markierte den Original Bereich
wähle "Format übertragen" (Pinsel)
markiere den neuen Bereich

geht das so nicht erstelle eine komplezte Blattkopie mit Rechtsklick unten über die Tabellenreiter

Gruß Holger

Mondblatt24
****
Beiträge: 119
Registriert: So, 14.05.2017 16:11

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von Mondblatt24 » Sa, 26.08.2017 12:53

LO 5.3.6; LO 5.4.2; LO 5.4.2 Portable; AOO Portable 4.1.4

Bugwelle
Beiträge: 4
Registriert: Di, 22.08.2017 21:35

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von Bugwelle » Sa, 26.08.2017 13:18

Vielen Dank Holger und Peter. Das probiere ich aus. Aber nicht mehr heute.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
balu
********
Beiträge: 3543
Registriert: Fr, 24.08.2007 00:28
Wohnort: Warstein

Re: Tabellenblätter synchronisieren

Beitrag von balu » Sa, 26.08.2017 18:31

Hallo Martin,

wenn Du wieder Zeit hast, solltest Du hier unbedingt mal eine Beispieldatei anhängen und noch mehr Details dazu sagen. Denn deine bisherige Beschreibung und Erklärung ist doch zu allgemeim gefasst, hier mal ein Beispiel.
Es fehlt die Möglichkeit, nur die Zellformatierungen einmalig komplett zu übernehmen und danach entsprechend zu ändern.
Was fällt bei dir denn alles so unter den Begriff "Zellformatierungen"?
- Formatierungen die über Rechtsklick auf die Zelle angewendet werden?
- Formatierungen die per "Bedingter Formatrierung" ausgeführt werden?

Ich überlege, ob das nicht mit ein wenig VBA-Zauber zu machen ist. Vielleicht mache ich das mal, wenn ich viel Zeit habe.
Gute Idee!
ABER
mit VBA-Zauber wirst Du keinen Blumentopf gewinnen. Denn StarBasic (in AOO), oder LibreOffice-Basic (in LO) ist kein VBA. Dein Ziel ist also mittels VBA nicht zu erreichen, das ginge unter Umständen nur mit StarBasic (allgemein gesagt für AOO und LO).

Ich hatte selber mal angefangen ein Tool zu Programmieren welches eine 1:1 Kopie einer Calc-Datei erzeugen sollte. Und von daher kann ich nur sagen, das man mit "ein wenig Baic Zauber" nicht auskommt. Da muss man sich schon extrem stark mit befassen. Jedoch ist das aber widerum sehr stark davon abhängig was wirklich alles kopiert werden soll/muss. Denn ich hatte versucht alle nur erdenkliche Situationen zu berücksichtigen, wie z.B. verbundene Zellen, Bedingte Formatierungen, händische Zellformatierungen etc. Aber auch Spaltenbreiten sowie Zeilenhöhen, was aber eigentlich noch relativ einfach ist.

Wenn Du also demnächst mal zu der dann hier angehängten Beispieldatei mehr sagen kannst, können wir dann sagen ob es per StarBasic leicht machbar ist, oder doch eine schwierige Angelegenheit wird. Oder vielleicht können wir dann auch eine alternative vorschlagen.



Gruß
balu
Sei öfter mal ein Faultier, sag öfter mal "Ach was!" Dann kriegst du keinen Herzinfarkt, und hast ne menge Spass.

wehr rächtschraipfähler findet khan si behalden :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste