Zellen in Matrixen errechnen mit Calc

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

Gast2017

Zellen in Matrixen errechnen mit Calc

Beitrag von Gast2017 » So, 26.11.2017 17:39

Hallo... ich versuche eine Aufgabe zu lösen mit OppenOffic Calc...

Und zwar möchte ich gerne von einem Ausgangswert zu einem Zielwert gelangen und dafür die Kosten erhalten.

Im Prinzip Wäre das A2-A1=A3 (da ich das bei mehreren Punkten brauche würde das für jede Zeile erneut berechnet werden können).

Die Formel für die Werte ist eine Rechen Formel. Werte sind ganze, positive Zahlen (1-10) und die Zielwerte ebenso (2-11). Die Formel von 1-11 wäre (2*5+3*5+4*5+5*5+6*5+7*5+8*5+9*5+10*5+11*5). Der Ausgangswert ist IMMER niedriger als der Zielwert, so dass immer eine ganze, positive Zahl herauskommt.
Wenn ich also A1=4 und A2=5 habe, wäre A3=25, würd eich von A13 auf A2=5 gehen wollen wäre ich bei A3=40.
Nach einigem Überlegen habe ich mich für eine Matrix entschieden, die alle Zahlen umfasst (auf einer extra Tabelle).
Jetzt möchte ich also A3=SpalteA1;ZeileA2 haben um den Wert aus der Matrix zu hohlen.

Mein Problem: Wie gebe ich den Befehl ein, dass er genau danach sucht. Ich möchte durch das Dokument gehen und eingeben A1=1, A2=6 und bei A3=100 stehen haben. Ich weiß nicht wie ich zB eine Zelle mit Spalte/Zeile einer MAtrix verküpfe das er mir das nötige Feld herausgibt, oder wie ich die Formel schreiben muss damit er bei A1 berginnt und bei A2 endet.
Wenn ihr mir helfen könntet Festezahlen/Formeln mit den Zellen zu verknüpfen, damit ich mit den eingetragenen Zahlen diese lösen könnte, wäre mir extrem geholfen!

Vielen Dank für eure mühe ^^

mikeleb
******
Beiträge: 723
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Zellen in Matrixen errechnen mit Calc

Beitrag von mikeleb » So, 26.11.2017 18:24

Hallo,
???
Wenn ich also A1=4 und A2=5 habe, wäre A3=25, würd eich von A13 auf A2=5 gehen wollen wäre ich bei A3=40.
Wie geht diese Rechnung?
Werte sind ganze, positive Zahlen (1-10) und die Zielwerte ebenso (2-11). Die Formel von 1-11 wäre (2*5+3*5+4*5+5*5+6*5+7*5+8*5+9*5+10*5+11*5). Der Ausgangswert ist IMMER niedriger als der Zielwert
Was ist ein Ausgangswert? Die/Der Zielwert(e) bleibt ebenso unklar. Zielwerte (2-11) und dann die Formel von 1-11???
Gruß,
mikeleb

F3K Total
********
Beiträge: 3236
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: Zellen in Matrixen errechnen mit Calc

Beitrag von F3K Total » So, 26.11.2017 18:49

Moin,
ich habe mal eine Mischung aus geraten und probiert ... die Ergebnisse stimmen:
4-5 -> 25
1-6 -> 100
  • Trage in A1 den unteren Wert ein
  • Trage in A2 den oberen Wert ein
  • Schreibe in B1 diese Formel:

    Code: Alles auswählen

    =5/2*(1+A1)*A1
  • Schreibe in B2 diese Formel:

    Code: Alles auswählen

    =5/2*(1+A2)*A2
  • Schreibe in A3 diese Formel:

    Code: Alles auswählen

    =B2-B1
... oder ohne die Hilfszellen B1 und B2 gleich in A3 die Formel

Code: Alles auswählen

=5/2*((A2+1)*A2-(A1+1)*A1)
Gruß R

Gast2017

Re: Zellen in Matrixen errechnen mit Calc

Beitrag von Gast2017 » So, 26.11.2017 19:53

Also gemeint war: In A1 können die Zahlen 1-10 eingetragen werden, in A2 die Zahlen 2-11.
Diese Zahlen werden Manuell eingegeben.

Die Matrix sehe etwa so aus:
A2 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
A1
1 0 10|25|45....
2 0 |15|35 ....
3 0 |20 ....
4 0 ...
5
6
7
8
9
10

A1 setzt den 0 Wert fest (A1=3 beginnt man bei Zeile 3) und A2 den Zielwert (A2=4 geht man bis zu Spalte 4). Jede Zahl wird *5 genommen und zu den vorherigen Addiert (2=10, 3=15, 4=20). Ausgehend von A1 und bis hin zu A2. (A1=3, A2=4 bedeutet 20, A2=1, A2=4 wäre 10+15+20=45 bzw: (2*5)+(3*5)+(4*5)=45.

A3 soll eben dieses Ergebnis angeben (45, für das letzte Beispiel).

Das soll ja für alle Spalten Funktionieren: Also B, C, D, E, F, G etc.... und jede kann logischerweise andere Zahlen haben (wobei A1 Immer kleiner ist als A2, immer Positiv und beide immer ganze Zahlen, also sind "schwachstellen" (fall es sie gibt) mit negativen Zahlen, Decimalzahlen etc. Irrelevant.

Ich verstehe gerade nicht ganz wie, aber anscheinend klappt diese Formel Oo

Vielen Dank für eure schnelle und freundliche Hilfe ^^
(ich hoffe ich konnte mein anliegen etwas klarer machen? Wenn sich schon jemand die mühe Macht zu helfen, fände ich es unhöflich den auch noch verwirrt zurückzu lassen ^^*

mikeleb
******
Beiträge: 723
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Zellen in Matrixen errechnen mit Calc

Beitrag von mikeleb » So, 26.11.2017 20:28

Hallo,
A1 gibt die Zeile der Matrix, A2 die Spalte. Soweit klar. Wie ergeben sich die Matrixwerte?
Die erste Spalte ist offensichtlich immer Null. Die erste Zeile kann ich mit 10, 25 (=10+15), 45 nachvollziehen.
Warum aber in der 2. Zeile 0, 15, 35?
Gruß,
mikeleb

F3K Total
********
Beiträge: 3236
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: Zellen in Matrixen errechnen mit Calc

Beitrag von F3K Total » So, 26.11.2017 21:25

Moin,
Gast2017 hat geschrieben:
So, 26.11.2017 19:53
Ich verstehe gerade nicht ganz wie, aber anscheinend klappt diese Formel Oo
Wieso noch eine Matrix, wenn man das Ergebnis direkt ausrechnen kann:
1*5+2*5+3*5+4*5+5*5 = (1+2+3+4+5)*5 = (1+5)*5/2*5 das ist die berühmte Formel des kleinen Gauss, soll er mit neun Jahren wiederentdeckt haben:
Wikipedia hat geschrieben:Die genaue Aufgabenstellung ist nicht überliefert. Oft wird berichtet, dass Büttner die Schüler die Zahlen von 1 bis 100 (nach anderen Quellen von 1 bis 60) addieren ließ und Gauß feststellte, dass die erste und die letzte Zahl (1+100), die zweite und die vorletzte Zahl (2+99) usw. zusammen immer 101 ergeben. Der Wert der gesuchten Summe ergibt sich so zu 101 mal 50.
Gruß R

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4116
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Zellen in Matrixen errechnen mit Calc

Beitrag von lorbass » Mo, 27.11.2017 17:14

Wenn's denn unbedingt das Auslesen von Werten aus einer Tabelle auf 'nem zweiten Arbeitsblatt anhand ihrer Koordinaten in A1 und A2 sein soll, könnte dir diese Formel in der Zelle A3 helfen:

Code: Alles auswählen

=INDEX( Tabelle2.A1:CV100; A1; A2 )
mit
  • Tabelle2.A1:CV100 → Bezug; hier die 100×100-Matrix (A1:CV100) im Arbeitsblatt Tabelle2
  • A1 → Zeile der gesuchten Zelle in der Matrix
  • A2 → Spalte der gesuchten Zelle in der Matrix
Mit A1 = 1 und A2 = 11 erhält A3 den Wert aus der Zelle Tabelle2.K1

Gruß
lorbass

Antworten