Wochenstunden aus dynamischem Monatskalender berechnen

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

open_timbo
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 30.03.2020 23:52

Wochenstunden aus dynamischem Monatskalender berechnen

Beitrag von open_timbo »

Hallo, ihr alle,

dieses Forum ist großartig. Ich habe schon so viel hier still mitgelesen und so viel Hilfe bekommen, aber bei diesem Punkt hier komme ich einfach nicht weiter und mir fällt auch keine komplizierte Verschachtelung ein :D

~edit:

Da meine ursprüngliche Nachricht sehr wirr war, habe ich mir erlaubt, den Post nochmal anzupassen.

Es geht wie bei fast jedem dritten um Arbeitszeitnachweise. Nun werden bei uns die Wochenstunden miteinander verrechnet, sprich, wir haben eine Basis von 50 Wochenstunden. Um zu prüfen, ob ich auf die 50 Wochenstunden komme, brauche ich die Gesamtanzahl der Wochenstunden. Nun habe ich aber einen dynamischen Monats-Kalender, in dem jeder Monat in einer eigenen Tabelle ist. Ich hätte also gerne, dass nach jedem Sonntag die Stunden der Tage Montag bis Sonntag zusammengerechnet werden und separat ausgegeben werden – entweder in einer Hilfszelle, oder eleganterweise gleich als Extra-Zeile mit in der Tabelle integriert.

In einer statischen Tabelle würde ich das hinbekommen, aber in der dynamischen fehlt mir noch der passende Ansatz.

Nun hört bspw. der April 2020 mit einem Donnerstag auf, Freitag bis Sonntag der letzten Woche liegen im Mai, demnach in der nächsten Tabelle. Nun hätte ich zusätzlich gerne nach dem ersten Sonntag im Mai wieder die Zusammenfassung der Wochenstunden, aber nicht nur Fr-So, sondern auch die restlichen Wochentage Mo-Do aus dem April.

Ich habe im Ursprungspost was mit Überstunden geschrieben, aber ich denke mit den Wochenstunden ist das Prinzip einfacher und ich kann es mir auf die Überstunden ableiten.

Zum besseren Verständnis habe ich eine OO-Datei in den Anhang gepackt, 2 Tabellen davon sind die dynamischen, so wie ich sie in meinem Projekt habe, 2 Tabellen ("Wunsch Monat 1" & "Wunsch Monat 2") die Tabellen, wie ich gerne hätte, dass sie am Ende aussehen sollen.

Gibt es eine Formel oder irgendeine Möglichkeit, um dorthin (von "Monat 1" zu "Wunsch Monat 1") zu gelangen?
OO-Tabelle_IstWunsch.jpg
OO-Tabelle_IstWunsch.jpg (190.8 KiB) 3245 mal betrachtet

Ich bin euch über jede Hilfe dankbar. Ich verzweifle hier seit 3 Tagen.

Danke euch allen schonmal.
Beste Grüße,
Tim




Es geht wie bei fast jedem dritten um Arbeitszeitnachweise. Nun werden bei uns die Wochenstunden miteinander verrechnet, sprich wir haben eine Basis von 50 Wochenstunden (Durchschnitt 10h/Tag). Arbeite ich am Montag bloß 8 Stunden, am Dienstag dafür 12 Stunden und den Rest der Woche 10, dann sind verrechnet am Ende der Woche wieder 50 und die 2 Überstunden von Dienstag werden verrechnet. In einer statischen Tabelle würde ich das noch hinbekommen, aber ich habe eine dynamische Tabelle, die nach Angaben in einer Index-Tabelle generiert wird.

Ich brauche jetzt quasi eine Formel, die mir sagt, zähle alle Stunden zwischen wochentag 1 und 7 zusammen, wenn das <=50, dann Überstunden = 0, wenn >50 dann alle Stunden - 50.

ABER der Januar 2020 beispielsweise fängt bereits mit einem Mittwoch an, da fehlen dann die Tage 1 und 2 (Montag und Dienstag). Außerdem endet der Januar mit einem Freitag. Samstag und Sonntag der gleichen Woche liegen im nächsten Monat in einer neuen Tabelle. Gibt es eine Möglichkeit, den Samstag/Sonntag aus der Tabelle "Februar" mit dem Mo-Fr aus dem Januar rechnerisch in einer Woche zu fassen, sodass geprüft werden kann, ob in dieser Woche 50h überschritten wurden, und das in einer einheitlichen Formel?

Quasi so:
In Hilfszelle:
WENN Wochentag=Sonntag DANN zähle Überstunden von dieser Zelle bis Zeile-6 (also ausgehend von dieser Zelle 6 Tage zurück).
WENN aber nicht 6 Tage zurückgegangen werden kann, DANN springe in die Tabelle davor und zähle die letzten Tage bis Montag auch noch dazu

In sichtbarer Zelle:
WENN Hilfszelle <= 50 DANN Überstunden = 0 SONST Hilfszelle - 50.



Ich weiß, es klingt vielleicht etwas wirr. Ich weiß jedenfalls nicht mehr weiter und überdenke schon mein komplettes Tabellenkonstrukt, ob ich nicht doch etwas komplett andere mache.

Please help me! Ich bin verzweifelt.
Danke schonmal vorab. Liebe Grüße,
Tim
Dateianhänge
oo_StundenZählen_2Tabellen.ods
(20.97 KiB) 17-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von open_timbo am Di, 31.03.2020 22:12, insgesamt 3-mal geändert.

Deleted User 56227

Re: fortlaufende Werte zweier Tabellen miteinander verknüpfen

Beitrag von Deleted User 56227 »

Hallo,

eine Beispieldatei hochladen, wo ersichtlich ist, wie die Tabellen aufgebaut sind.

Gruß HeritzP

open_timbo
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 30.03.2020 23:52

Re: fortlaufende Werte zweier Tabellen miteinander verknüpfen

Beitrag von open_timbo »

Hey HeritzP,

danke für deine Antwort. Sorry, das ganze ist etwas wirr formuliert. Ich erkläre es mal einfacher.

Ich habe einen dynamischen Monats-Kalender, in den ich die Arbeitszeiten eintrage.
Nun möchte ich aber gerne die Wochenstunden separat ausgerechnet haben, entweder in einer Hilfszeile, die ich später ausblende, oder im Idealfall in in die Tabelle integriert. Nach jedem Sonntag soll dann eine neue Zeile erscheinen, in dem die Stunden der Woche zusammengerechnet werden.

Wenn ich jetzt in den neuen Monat gehe, die Woche aber noch nicht abgeschlossen ist, sollen die Wochentage des Vormonats mit den Resttagen des darauffolgenden Monats in der neuen Tabelle mit gerechnet werden.

In der angehängten Datei habe ich 3 Tabellen:
1. Angaben (hierauf bezieht die Tabelle ihre Monate
2. Monat 1
3. Monat 2
4. Wunsch Monat 1 (so hätte ich gerne, dass im Idealfall der Monat 1 aussieht)
5. Wunsch Monat 2 (so hätte ich gerne, dass im Idealfall der Monat 2 aussieht)

Oh je. Sorry für das Durcheinander.
Dateianhänge
oo_StundenZählen_2Tabellen.ods
(20.97 KiB) 28-mal heruntergeladen

open_timbo
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 30.03.2020 23:52

Re: Wochenstunden aus dynamischem Monatskalender berechnen

Beitrag von open_timbo »

Danke, dass niemand geantwortet hat. So bin ich nämlich nach 3 Tagen und unruhigen Nächten heute früh im Bett selbst auf das Ergebnis gekommen.
Habe herausgefunden, dass es (ganz simpel) eine Funktion "Kalenderwoche" gibt.

Damit lasse ich mir nun in einer Hilfszeile ausgeben, welche Kalenderwoche das Datum vorn hat. Nach jedem Sonntag lasse ich mir per Wenn-Funktion eine leere Zeile einfügen, in der ich dann mit SUMMEWENNS alle Stunden der einzelnen Kalenderwoche zusammenrechnen lasse, und mache eine Abfrage im Datumfeld, ob die darüberliegende Zeile leer ist. Wenn ja, dann das Datum einer Zeile drüber nehmen und +1 rechnen, so bekomme ich dann auch das nächste Datum nach meiner Zeile mit den Wochenstunden.

Geht vielleicht auch eleganter, aber so funktioniert es. Habe es bereits getestet. Schade trotzdem, dass es keine Antwort gab. :'(

Euch allen noch eine schöne Woche und bleibt gesund! =)
Tim

housefreund
******
Beiträge: 566
Registriert: Do, 03.01.2008 23:23

Re: Wochenstunden aus dynamischem Monatskalender berechnen

Beitrag von housefreund »

Ah, schön.

Darf ich fragen, wie alt Du bist und wie lange Du schon das Internet nutzt?

open_timbo
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 30.03.2020 23:52

Re: Wochenstunden aus dynamischem Monatskalender berechnen

Beitrag von open_timbo »

Hey housefreund, na klar darfst du das fragen.

Ich bin 36 und nutze das Internet seit 1997, also seit rund 23 Jahren. =)
Nun würde mich im Gegenzug interessieren, wie alt du bist und wie lange du schon mit den guten Verhaltensformen sozialer Interaktion vertraut bist?!

Schönen Tag dir auch. Ich freue mich immer über jeden konstruktiven Beitrag =)

housefreund
******
Beiträge: 566
Registriert: Do, 03.01.2008 23:23

Re: Wochenstunden aus dynamischem Monatskalender berechnen

Beitrag von housefreund »

Das möchte ich nicht offenlegen. Aber bin jünger als Du.

Ich frug, da mich Dein Äußerung in Deinem letzten Beitrag stark verdutzt hat. Ehrlich gesagt wirkt es passiv-aggressiv auf mich denn es hat Dich scheinbar bedrückt dass niemand mit der passenden Lösung zur Hilfe kam. Ich glaube: Dies ist bei relativ weit entwickelten Tabellen und relativ komplexen Fragestellungen (Formulierungen, Detailtiefe) die Regel. Zusätzlich dazu kommt ganz aktuell die Corona-Pandemie, was wahrscheinlich das Gros der Nutzer, aufgrund der Lebensumstände nicht so viel hier reinschauen lässt. Und es kommt meist dann eine Hilfestellung, wenn man 1. Zeit hat, 2. Verständnis des Problems, 3. eine zündende Idee und 4. Zeit für die Vermittlung der Lösung.

Dahingehend ... möchte Dir niemand etwas Böses oder Dich mit Nicht-Antworten strafen oder Ähnliches, nur... naja, die Prioritäten liegen woanders. Hoffe es hält Dich nicht ab, deine Posting-Anzahl zu erhöhen und Dich zu beteiligen. :)

t20r51
*
Beiträge: 15
Registriert: Do, 18.02.2010 10:22

Re: Wochenstunden aus dynamischem Monatskalender berechnen

Beitrag von t20r51 »

open_timbo hat geschrieben:
Mi, 01.04.2020 17:00
Danke, dass niemand geantwortet hat. So bin ich nämlich nach 3 Tagen und unruhigen Nächten heute früh im Bett selbst auf das Ergebnis gekommen.
Habe herausgefunden, dass es (ganz simpel) eine Funktion "Kalenderwoche" gibt.

Damit lasse ich mir nun in einer Hilfszeile ausgeben, welche Kalenderwoche das Datum vorn hat. Nach jedem Sonntag lasse ich mir per Wenn-Funktion eine leere Zeile einfügen, in der ich dann mit SUMMEWENNS alle Stunden der einzelnen Kalenderwoche zusammenrechnen lasse, und mache eine Abfrage im Datumfeld, ob die darüberliegende Zeile leer ist. Wenn ja, dann das Datum einer Zeile drüber nehmen und +1 rechnen, so bekomme ich dann auch das nächste Datum nach meiner Zeile mit den Wochenstunden.

Geht vielleicht auch eleganter, aber so funktioniert es. Habe es bereits getestet. Schade trotzdem, dass es keine Antwort gab. :'(

Euch allen noch eine schöne Woche und bleibt gesund! =)
Tim
Moin,

vergiss aber nicht, dass es Jahre mit 53 Kalenderwochen gibt. Die korrekte Formel dafür ist:

=(ISOKALENDERWOCHE(B2)&"/"&JAHR(B2+3-REST(B2-2;7)))

Damit bekommst Du den Wert xx/xxxx aufbereitet.

mfg

Michael

Antworten