Suche nach Updates

Setup und Komponenten-übergreifende Probleme.

Moderator: Moderatoren

Roman
*
Beiträge: 10
Registriert: So, 29.06.2008 11:03

Suche nach Updates

Beitrag von Roman » Sa, 08.11.2008 16:00

Hallo,

Wenn ich OO 3.0.0 nach Updates suchen lasse, bekomme ich diese Meldung: Die Suche nach einem Update ist fehlgeschlagen.
Unter Beschreibung steht das: Die Internetverbindung zu update30.services.openoffice.org konnte nicht hergestellt werden.
Liegt das Problem jetzt auf meiner Seite, oder am Server von OO ?

In meiner Firewall ist OO freigegeben. An was könnte das liegen ? Oder bedeutet das, dass zur Zeit kein Update zur Verfügung steht ?

Gruß
Roman
Zuletzt geändert von Roman am Sa, 08.11.2008 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Open Office 3.0.0 ( Build: 9358 ), XP - Professional SP3

1.ray
***
Beiträge: 82
Registriert: So, 13.11.2005 13:31

Re: Suche nach Updates

Beitrag von 1.ray » Sa, 08.11.2008 16:22

Hallo, Roman

Mir ging es genauso, allerdings nur auf dem MacBook, aber jetzt habe ich es gerade versucht und es hat geklappt
auf dem PC hat es neulich auch beim 2. oder 3. Mal geklappt.
Versuch es einfach nochmal.

Gruss
1.ray

Roman
*
Beiträge: 10
Registriert: So, 29.06.2008 11:03

Re: Suche nach Updates

Beitrag von Roman » Sa, 08.11.2008 17:35

Habs nach einer Weile neuerlich versucht. Da jetzt da stand, dass OO auf dem neuesten Stand ist, hats wohl jetzt auch geklappt. Ich denke, es lag einfach am Server von OO.

Gruß
Roman
Open Office 3.0.0 ( Build: 9358 ), XP - Professional SP3

Matthias.

Re: Suche nach Updates

Beitrag von Matthias. » Sa, 08.11.2008 17:46

Hallo,
Da jetzt da stand, dass OO auf dem neuesten Stand ist, ..

Musste ich gleich ausprobieren.
Bei mir sind auch 2.4.0 und 2.3.1 angeblich auf dem neuesten Stand.

Matthias

Armarius

Re: (mögliche Lösung) Suche nach Updates

Beitrag von Armarius » Mi, 19.11.2008 16:26

Ich hatte das selbe Problem (Windows XP SP3). Die Ursache ist die d**liche Windows-Firewall (jedenfalls bei mir). Probiere mal folgendes (Funktioniert erst ab SP2 glaube ich):

1. In die Systemsteuerung gehen über (Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung).
2. Dort auf die klassische Ansicht umschalten, falls noch nicht geschehen.
3. Doppelklick auf den Eintrag Windows-FireWall öffnet die FireWall-Steuerung.
4. Sicherstellen dass vor "Keine Ausnahmen zulassen" KEIN Haken ist (FireWall sollte aber aktiv sein).
5. Den Karteireiter Ausnahmen auswählen.
6. Jetzt wird's etwas aufwendiger (OpenOffice.org den Zugriff erlauben):
6.1 Auf die Schaltfläche "Programm..." klicken und aus der Liste erstmal "OpenOffice.org" hinzufügen (nicht die Programme wo Writer, Base etc. dahinter steht).
6.2 Mit "OK" übernehmen.
6.3 Nochmal auf die Schaltfläche "Programm..." klicken. Doch diesmal hilft die Liste nicht weiter.
6.4 Auf die Schaltfläche "Durchsuchen..." klicken und anschließend in der Dialogbox ins Installationsverzeichnis von OpenOffice.org gehen (z.B. "C:\Programma\OpenOffice.org 3.0") und dort das Verzeichniss "program" öffnen.
6.5 In das Feld "Dateiname" nun "*.bin" eingeben.
6.7 Aus der Dateiliste den Eintrag "soffice.bin" auswählen und auf "Öffnen" klicken.
6.8 Das Auswahlfenster aus 6.3 mit "OK" wieder bestätigen und auch das "FireWall"-Fenster mit "OK" bestätigen.
7. Die Systemsteuerung noch schließen (der Ordnung halber *g*).

So jetzt sollte es funktionieren. Ich nehme folgenden Grund für die Verwirrung an: Die MS-FireWall kontrolliert bei der Zugriffskontrolle anhand des Prozessnamens ob das Programm (jedes Programm ist mindestens ein Prozess) in Netz darf oder nicht. Da "OpenOffice.org" nicht eingetragen ist, funzt das leider nicht. Die Schritte 6.3 bis 6.8 werden allerdings durch eine Besonderheit von OpenOffice.org notwendig. So wird die OpenOffice-Basis (also wenn nichts aktiv ist wie der Writer, Base usw. so wie nach dem Start von OpenOffice.org wo der Assistent erscheint) als eigener Prozess, offensichtlich nicht als Sub-Prozess geladen, der gemäß seinem Ursprung "soffice.bin" heißt und auch das Updatemanagement enthält (Mutmaßung aufgrund des Verhaltens). Diese muss also zusätzlich freigeschaltet werden, damit es mit dem Update funzt.

Soviel als Versuch von mir, wäre schön wenn du sagen könntest ob es bei dir auch klappt, denn ich denke nicht dass wir die einzigen mit diesem Problem sind.

P.S.: Warum die Windows-FireWall die Blockade nicht meldet (obwohl angegeben ist) weiß ich allerdings auch nicht.

Matthias.

Re: Suche nach Updates

Beitrag von Matthias. » Mi, 19.11.2008 16:40

Hallo,

vorweg: Ich benötige automatische Update Funktion von OOo überhaupt nicht,
drum habe ich den Vorschlag mit der Einstellung in der Win-Firewall nicht umgesetzt.
Nur aus dem Grund, dass das öfters angesprochen wird, habe ich das AutoUpdate getestet.

Wenn ich sehr oft probiere, bekomme ich manchmal eine korrekte Rückmeldung (bei der standard Firewall Einstellung).

Matthias

darkkurt
Beiträge: 6
Registriert: Mo, 04.02.2008 22:08
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Suche nach Updates

Beitrag von darkkurt » Fr, 09.01.2009 19:35

Gibt es auch eine Lösung, wenn die Redmonder Firewall deaktiviert ist (stattdessen läuft Zonealarm)?

Ich hab vorsichtshalber mal den Windows-Firewall Tipp zusätzlich umgesetzt, bringt aber nichts... :(
Das Wort 'Raucher' gilt ab Januar 2008 als Diskriminierung. Korrekte Begriffe sind 'bronchial Herausgeforderte' oder 'Andersatmer'!
(Richard Rogler)

Neme

Re: Suche nach Updates

Beitrag von Neme » Di, 13.01.2009 18:56

hab genau das selbe Problem.

bei mir ist allerdings die Redmond FW deaktiviert da ich Kaspersky Internet Security verwende und die sowieso die Windows Firewall deaktiviert.

in der KIS ist OpenOffice aber auf " erlauben " trotzdem bekomme ich die Fehlermeldung.

Selbstbei deaktivierter Firewall wirdkeine Verbindung aufgebaut.

Sollte es doch an den Open Office Update Servern liegen ?

Armarius

Re: Suche nach Updates

Beitrag von Armarius » Mi, 09.06.2010 17:12

Falls es noch jemanden interessiert. Ich hatte das selbe Problem jetzt wieder mit der Version 3.2 (auf anderem Rechner). Hab genau das selbe gemacht wie ich es oben beschrieben habe (Redmond-FireWall) und es hat gefunzt.

Was die andere FWs anbelangt, das "nur" OpenOffice erlaubt ist genügt NICHT. Wichtig ist, dass auch die Datei "soffice.bin" (ist offensichtlich eine DLL oder sogar verkappte EXE - dafür würde die Binary-Endung sprechen) auch freigegeben ist.

Kurze Erklärung dazu, die meisten FWs, so die von Kasp. oder Redmond prüfen ob der gerade aktive Prozess auf das Netz zugreifen darf. Dieser heißt üblicherweise unter OpenOffice auch OpenOffice. Damit der Update aber das OpenOffice nicht blockiert wird hier ein eigener Prozess erstellt, den die FWs nicht auf OpenOffice zurückführen können. Dieser hat eben den Namen "soffice.bin", da er ja auch durch diese Datei generiert wird.

Bin übrigens durch den ProcessExplorer von MS dahinter gekommen.

Alle Jahre wieder
Armarius

Claudius

Re: Suche nach Updates

Beitrag von Claudius » Mi, 09.06.2010 18:36

Firewall hin, Firewall her, solange der Server für den Dienst nicht ausreichend dimensioniert ist, wird es immer mal wieder Probleme geben...
http://de.openoffice.org/issues/show_bug.cgi?id=95975

PiWi

Re: Suche nach Updates

Beitrag von PiWi » Fr, 11.06.2010 10:20

Solange jede Menge Deppen den ganzen Tag nichts besseres zu tun haben als auszuprobieren ob die Updatefunktion funktioniert und damit die Server unnötig verstopfen, wird sich an der Situation auch nichts ändern.

Laßt den Quatsch!

Ob eine neue Version zur Verfügung steht wird auf der Homepage des Projektes bekannt gegeben http://de.openoffice.org/index.html mit Links zu Spiegelservern über die ein Download schnell erfolgen kann. Die Seite ist doch ruckzuck mal angeklickt und wenn da nichts draufsteht, gibt es auch kein "Update". Der Abstand zwischen Bugfixes beträgt etwa 3 Monate. Täglich nachgucken bringt also eh nix.

Außerdem gibt es bisher keine Teilaktualisierung, es muss sowieso das gesamte Paket neu runtergeladen und installiert werden.

Ein Blick auf die Homepage lohnt sich dagegen immer, denn dort gibt es jede Menge Links zu Infos, Handbüchern und Anleitungen (Wikis), die sehr hilfreich sind und laufend aktualisiert werden.

Benutzeravatar
Kruemel112
*****
Beiträge: 428
Registriert: Mi, 07.11.2007 13:02

Re: Suche nach Updates

Beitrag von Kruemel112 » Fr, 11.06.2010 10:31

PiWi hat geschrieben:Laßt den Quatsch!
Genauso sehe ich das auch!
MfG
Meine Beiträge sind grundsätzlich von persönlichen Gefühlen, Meinungen oder Vorurteilen bestimmt!

TimoMF

Re: Suche nach Updates

Beitrag von TimoMF » Mo, 23.08.2010 14:12

Hallo,

es mus die 'C:\Programme\OpenOffice.org 3\program\soffice.exe' und die 'C:\PROGRAMME\OPENOFFICE.ORG 3\program\soffice.bin' freigegeben werden.

Bei jeder Firewall. Trend Micro macht nur von sich aus die Bin wichtig sind also beide Dateien. Anschließend geht es dann auch.

Hoffe jetzt kommt jeder klar und mus nicht mehr täglich testen.

Gruß Timo

Alf

Re: Suche nach Updates

Beitrag von Alf » Di, 28.09.2010 23:17

Sorry, aber der Hinweis, in der Firewall 'soffice.bin' freizuschalten ist - für VISTA-Benutzer:
1. Schrott
2. unmöglich
3. unnötig
Unter Vista kann man zwar auch über den DURCHSUCHEN-Botton weitere Programme hinzufügen, aber NUR vom Typ .exe .com und .icd - aber keine .bin!
Das geht einfach nicht!
Muss zum aber auch nicht. Die Erlaubnis für openoffice.org allein reicht. Danach klappt der Update.
Mit freundlichem Gruß - Alf

Antworten