Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Das Präsentationsgrafikprogramm

Moderator: Moderatoren

morgen Stern

Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Beitrag von morgen Stern » Sa, 31.10.2015 08:33

Hi,

ich möchte Folgendes erreichen, bin mir aber gerade nicht klar, wie ich das am elegantesten bewerkstelligen kann. Bitte helft mir.

Ich möchte einen Hauptpfad durch die Folien-Präsentation anlegen, der jederzeit in Nebenpfade verlassen werden kann. Auf diesem Nebenpfad soll auf jeder Folie eine Sprung-Referenz angelegt werden, die wieder auf die zuletzt angezeigte Folie des Hauptpfades zurück führt. D. h. ich brauche eine Variable, die den Foliennamen der zuletzt angezeigten Folie des Hauptpfades speichert. Mir scheint, dass ich das mit OLE-Objekten erreichen könnte, womit ich aber bislang noch keine Erfahrungen habe und was mir etwas kompliziert erscheint. Vielleicht wisst ihr einen einfacheren Weg. Oder könnt mir eine knappe Erklärung geben, wie ich das mit OLE-Objekten leicht realisieren kann.

Inhaltlicher Hintergrund zur Veranschaulichung: Ich fange gerade an, mich in die Sprachedukation für erwachsene Flüchtlinge einzuarbeiten. Dafür möchte ich möglichst kollektiv eine möglichst umfassende Präsentation als free content für alle Interessierten erarbeiten (was derzeit ja enorm viele Menschen sind), fange da aber gerade erst einmal bei Null bloß für mich mit an. Orientiert an Standardlehrwerken will ich als Hauptpfad der Folienpräsentation einen strikten Ablauf von Themen anlegen. Der soll aber jederzeit flexibel nach Interessen der jeweiligen Lerngruppe das volle Spektrum des Materials zugänglich machen. Als Neben-Ebenen kommen beispielsweise vertiefende Darstellungen zu Themen der Grammatik, Rechtschreibung, Phonetik, Übersetzung in bekannte Mottersprachen, Wortbildung etc. in Frage. Jede Folie des Hauptpfads soll auflisten, welche inhaltlich verwandten Folien auf Neben-Ebenen im Kontext der jeweiligen Folie interessant sein könnten (zudem könnte man Inhaltsverzeichnis-Folien anlegen, die einen Überblick geben, falls die Lerngruppe akut irgendetwas interessiert, was nicht als Kontext verlinkt wurde). Das kann ich mit dem Interaktions-Befehl erreichen. Weicht eine Lerngruppe vom Hauptpfad in solche vertiefenden Nebenpfade ab, springt sie vielleicht durch mehr als eine Folie, evtl. viele, weshalb mir die "Sprung zur letzten Folie"-Interaktion nichts bringt, um die Lerngruppen jederzeit wieder sicher zum Hauptpfad zurück geleiten zu können. Ich brauche wohl oder übel eine Variable, in der die letzte angesehene Folie des Hauptpfades gespeichert wird und in einem Interaktions-Objekt als Sprung-Referenz auf allen Folien der Nebenpfade angezeigt wird. Wie erreiche ich das am leichtesten?

Vielen Dank! :o)

F3K Total
********
Beiträge: 3138
Registriert: Mo, 28.02.2011 17:49

Re: Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Beitrag von F3K Total » Sa, 31.10.2015 09:48

Hi,
die Stichworte lauten Interaktion oder Hyperlink, siehe z.B. diesen Beitrag und die Beispieldatei NavigationMitInteraktionUndHyperlinks.odp
Gruß R

morgen Stern

Re: Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Beitrag von morgen Stern » Sa, 31.10.2015 10:51

Hi,

danke F3K Total. Aber entweder habe ich's nicht richtig verstanden oder du mich nicht. Die Lösung in der Beispieldatei ist statistisch. Sowohl in Hinblick auf die Interaktion als auch in Hinblick auf die Hyperlinks. Ich möchte aber eine dynamische Lösung haben. Sprich: Ich möchte ein Interaktionsobjekt oder einen Hyperlink kreieren, der auf die zuletzt im Hauptpfad angesehene Folie springt. Egal, welche Folie das gewesen ist. Diese Folie muss also vom Programm irgendwie "gemerkt" werden, also vermutlich dynamisch in eine Variable in dem Moment abgelegt werden, in dem der Hauptpfad verlassen wird. Ich sehe nicht, dass deine Hinweise mich zu diesem Ziel führen. Dennoch danke.

morgen Stern

Re: Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Beitrag von morgen Stern » Sa, 31.10.2015 10:57

Ach, Tippfehler: "Die Lösung in der Beispieldatei ist statistisch." Ich meinte selbstverständlich statisch, nicht statistisch.

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1606
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Beitrag von miesepeter » Sa, 31.10.2015 13:22

Hallo,

ich würde das in HTML bzw. CMS/PHP verwirklichen. Jedenfalls hast du dann kein Problem mit der Darstellung, weil jeder Nutzer über einen Browser verfügt. Wenn richtig installiert, ist es im Browser auch möglich, auch Media-Dateien abzuspielen.
Da du offenbar am Beginn deiner Arbeit steckst, solltest du im o.e. Bereich mal deine Fühler ausstrecken. Klar ist jedoch, dass die Einarbeitung je nach Programmwahl ein gewisses Maß an Zeit verlangt. Weitere Tipps kann ich dir dazu nicht geben, da ich in diesen Bereichen auch nur ein einfacher "user" bin.

Ciao

morgen Stern

Re: Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Beitrag von morgen Stern » Sa, 31.10.2015 14:57

Hallo miesepeter,

danke, ja, hatte ich auch schon drüber nachgedacht. Gleich auf XML gehen für maximale Portierbarkeit. Nur habe ich auch da bloß Laien-Erfahrung, bräuchte erstmal jemanden, der mir einen Server aufsetzt oder müsste mich da selber reinfuchsen. Und was mich am meisten stört: Dann wäre ich nur noch am skrippten, während ich das Maus-Handling von Impress ganz angenehm finde, WYSIWYG eigentlich nicht missen möchte.

Auch überlegt hatte ich, ob's vielleicht andere Präsentationssoftware gibt. Bin auf Prezi gestoßen, was einen extrem schicken Eindruck für die Generation Smartphone macht. Ich bin ja noch Generation C64. ;o) Prezi aber ist proprietär und verträgt sich insofern nicht mit einem free-content-Projekt. Und ich bin davon überzeugt, dass die OO-Entwicklercommunity spätestens in einem halben Jahrzehnt eh eine Portierung der aktuellen OO-Version in eine Smartphone-Touch-Intuitivitäts-Version zur Verfügung stellen wird, die Schickheit also früher oder später von OO eingeholt wird.

Auch überzeugt bin ich, dass ich mein Ziel mit OLE-Objekten grundsätzlich lösen können müsste. Also nichts Grundsätzliches gegen Impress spricht, das sich ja auch in Webbrowser einbinden lässt. Mir ist hinsichtlich OLE-Objekten nur gerade noch nicht klar, wie das geht. Und hoffe auf einen Crack hier, der mir eine simple Anleitung gibt.

Obwohl ... was vielleicht doch gegen Impress spricht, ist das potentielle Volumen solch eines Projekts. Bislang bin ich ja sehr begeistert von der Stabilität von OO. Stürzt zwar manchmal ab, aber fast nie dramatisch. Bloß habe ich bislang auch noch nie die Tausend-Seiten-Marke gesprengt. Bei dem Projekt, an das ich denke, können die Folien locker in einen fünfstelligen oder noch höheren Bereich gehen. Zudem befüllt mit Grafiken, Tönen, evtl. Videos. Das könnte, selbst wenn man es auf verschiedene Dateien verteilt, vermutlich selbst die Stabilität von OO zum Schwanken bringen ... hm, keine Ahnung. Gibt's damit irgendwelche Erfahrungen?

Soll heißen: Ich bin da zwar grundsätzlich gerade noch offen für alles, weil ich gerade noch in der Material-Sichtungsphase stecke, würde mir aber schon eine WYSIWYG-Arbeitsweise ohne Kopfzerbrechen über Server-Programmierung wünschen. Dies nicht nur für mich, sondern insbesondere auch für bereits aktive Lehrkräfte im Feld, die sich vielleicht auf Impress noch einlassen können, aber spätestens bei HTML den Eindruck haben könnten, dass sie unfähig sind, da eigene Inhalte einzubinden.

Aber danke. Ich bin zwar noch immer nicht am Ziel meiner Wünsche. Aber das hier ist zumindest hilfreich, um mir Klarheit darüber zu verschaffen, wie ich's am besten anfangen könnte. Immer her mit Tipps. :o)

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4013
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Beitrag von lorbass » Sa, 31.10.2015 17:45

Irgendwie ist mir auch nach deinen zwei Aufsätzen nicht klar WAS (fachlich) du eigentlich WIE (technisch) erreichen willst und WEN (Zielgruppe) du mit deinem Werk beglücken möchtest. Mir wird allerdings schon ganz schwummerig, wenn ich nur lese, dass du
morgen Stern hat geschrieben:noch nie die Tausend-Seiten-Marke gesprengt
hast. Da wir uns hier in der Impress-Abteilung tummeln, versuche ich mir vorzustellen, wie das Auditorium nach einer 1.000-Seiten-Präsentation – besser: 1.000-Seiten-Tortur – in den Seilen hängt…
morgen Stern hat geschrieben:Bei dem Projekt, an das ich denke, können die Folien locker in einen fünfstelligen oder noch höheren Bereich gehen. Zudem befüllt mit Grafiken, Tönen, evtl. Videos.
Wenn ich diese Sätze als Anforderungen an das zu realisierende System interpretiere, klingeln bei mir ganz leise z.B. das DMS*- und das CMS*-Glöckchen. Wenn es ein Kriterium sein sollte: Für beides gibt es freie Lösungen. Und eigene Foren. 8)

Und noch was: Wenn du tatsächlich „locker an einen fünfstelligen oder noch höheren Bereich“ denkst, arrangiere dich frühzeitig mit dem Gedanken an eine Datenbank, zumal dann, wenn du eine „dynamische Lösung haben“ willst. Dieses Datenaufkommen kannst du nie und nimmer (und ich auch nicht) zu Fuß und mit Impress handhaben!
morgen Stern hat geschrieben:Gibt's damit irgendwelche Erfahrungen?
Aus den dargelegten Gründen bitte ich dich zu überlegen, ob diese Frage vielleicht doch besser im Bereich Generelle Diskussion aufgehoben wäre.

Gruß
lorbass

_________________
*CMS:  Content-Management-System
 DMS:  Document-Management-System

morgen Sterin

Re: Pfad-Führungen durch Folien mit Variable auf Hauptpfad

Beitrag von morgen Sterin » Sa, 31.10.2015 19:13

Danke lorbass für deine skeptischen Bemerkungen.

Ja, ihr habt vermutlich recht, dass das zu groß gedacht ist, um es mit Impress zu realisieren.

Ich bin gerade dabei, mir Android Studio herunter zu laden. Mir scheint, dass eine Android-App dann doch state-of-the-art ist, um so ein Projekt zu realisieren. Nach ein bisschen Reinlesen habe ich den Eindruck, dass es relativ simpel ist, eine App aufzuziehen. Und ich will ja programmiertechnisch gar nichts Kompliziertes erreichen, sondern nur eine bequeme und ansprechende Möglichkeit, um eine Fülle von Informationen miteinander verknüpft zu präsentieren. Scheint mir vielversprechend, das mit Android anzugehen. Mal schauen. Ich hoffe mal, dass die Datenverwaltung mit Android auch bei größeren Volumina kein Problem darstellt. Wird ja vermutlich ähnlich wie bei HTML Möglichkeiten geben, verschiedene Informationen in unterschiedlichen Dateien abzulegen, falls man's für Smartphones nutzbar machen will. Ich denke vorerst eh bloß an offline-Nutzung, da dürfte Datenvolumen ja eigentlich kein Thema sein.

Ansonsten: Ich will selbstverständlich niemandem zumuten, sich 10.000 Folien an einem Vormittag reinzuziehen. Ich will ein Tool für die Sprachedukation, das möglichst umfangreich und vielschichtig ist und, was weiß ich, vielleicht in tausend Unterrichtsstunden komplett erschlossen werden kann, also über längere Zeitäume. Ich will vor allem Flexibilität in der Nutzung: Denn Leute lernen das am besten, was sie auch gerade interessiert. Also wäre m. E. das Optimum eine Kombination aus geführten Lektionen mit permanenter Möglichkeit, den Lernfokus auf das zu lenken, was die Lerngruppe gerade akut interessiert.

Danke auf jeden Fall, dass ihr euch bemüht habt, mir zu helfen. :o)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste