Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

mikeleb
******
Beiträge: 631
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von mikeleb » Mi, 25.10.2017 13:51

Hallo,
mir ist immer noch nicht ganz klar, was du erreichen willst.
Wir sind mittlerweile soweit, dass wir den Maximalwert innerhalb eines Bereiches finden (Wert und Position). Was soll nun passieren?
Bisher habe ich es so verstanden:
In der Zelle mit dem Maximalwert steht eine Formel (die diesen Maximalwert liefert). In der Formel sind zwei Operanden (zwei andere Zellen) und deren Werte oder(?) deren Zelladresse möchtest du herausfinden.
Da gibt es sicher Varianten. Sinnvoll wird es aber erst, wenn du verraten würdest, wie dein Tabellenblatt und die Formel aufgebaut sind, bevor eine Mörderformel konstruiert wird und es am Ende viel einfacher sein könnte.
Beispielsweise kann eine (versteckte) Hilfsspalte die Rechnung manchmal erheblich vereinfachen oder auch erst möglich machen.
Ich kenne also Ort und Länge der Zellkoordinaten. Wenn ich aber das Teil zB verschieben will, dann kann das Vorgehen gestört werden (zB AA statt C oder 124 statt 12).
Das begreife ich nicht. Was willst du an einem Formeltext verschieben? Welches Teil?
Gruß,
mikeleb

Patayaa

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von Patayaa » Mi, 25.10.2017 18:17

Sorry, bin erst jetzt wieder da!

Also ich suche den Maximalwert, weil die Terme in dieser Formel, die diesen Maximalwert geliefert hat, on mir herausgepickt und weiterverarbeitet werden sollen. Dass diese Formel den Maximalwert liefert, weiß weder sie noch ich. Das stellt sich ja erst im Vergleich mit allen anderen Ergebnissen heraus.
Ergebnis Deiner freundlicherweise mir mitgeteilten Summenproduktformel sind 4 Zellkoordinaten, konkret E83 und F83 sowie E74 und F74. Sie gehören paarweise zusammen. In diesen 4 Zellen stehen nur noch Werte, keine Formeln. Diese Werte will ich jetzt in neuen Zellen weiterverarbeiten.

Ich schaffe es aber nicht, in einen Neue Zelle den Inhalt von zB E83 einzuschleusen. Und zwar so, dass der Inhalt von E83 angezeigt wird und ich von einer anderen Zelle auf diesen Werte zugreifen kann.
Wenn ich zB von einer neuen Zelle auf das Ergebnis der Summenproduktformel zugreife, erhalte ich ja nur Zellkoordinaten. Die ich aber so noch nicht weiter verwenden kann.
Adresse() oder Verscheibung() damit hatte ich noch nie zu tun. Ich hoffte, dass man das mit einem einfachen Steuerzeichen umschalten kann, also zB nicht nur B3 sondern auch '2,3'. Aber das geht wohl nicht.

Ich habe jetzt in meinem Rechenblatt 4 Zellen, in die ich die ZahlenWerte dieser ermittelten Zellen eintragen will. Bisher habe ich das von Hand gemacht. Das soll jetzt über einen Zellbezug geschehen.

Mehrfaches Eintragen änderte zunächst nicht. Denn ich hatte in dem Format eingetragen, das auch ausgegeben wurde. Mit 2 Nachkommastellen. das wird aber nicht akzeptiert. Die Zahl muß wohl genau stimmen. Stimmt sie genau und es gibt 2 gleiche Maximalwerte erhielt ich das Doppelte des Ergebnisses.

Sag mir doch bitte, wie Du zu der Formel kommst. Das Gleichsetzen mit H87 und das Aufspalten in Zeilen und Spalten hab' ich noch nicht gerafft.

Wo wird denn so etwas erklärt?

In OPENoFFICE BasiskursCalc jedenfalls nicht.


grüsse Patayaa

Patayaa

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von Patayaa » Mi, 25.10.2017 19:23

Mit =ADRESSE(C124;C123;4;0;"Knödelfarm")

bekomme ich immer einen #Wert Fehler.


Bis morgen

mikeleb
******
Beiträge: 631
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von mikeleb » Mi, 25.10.2017 21:20

Hallo,
so ganz trivial sind die Formeln schon nicht mehr.
Was macht also

Code: Alles auswählen

=SUMMENPRODUKT(H59:AD83=H87;ZEILE(H59:AD83)+0*SPALTE(H59:AD83))
Zunächst

Code: Alles auswählen

H59:AD83=H87
vergleicht alle Zellen des Bereiches H59:AD83 mit der Zelle H87. Im Ergebnis ist es eine Matrix, die lauter Nullen enthält, außer an einer Stelle (da wo das Maximum sitzt).
Diese Matrix will ich nun (Element für Element) mit einer anderen Matrix (gleicher Dimension) multiplizieren, in der die Zeilennummern der Zellen stehen. Man könnte meine, dass Zeile(H59:AD83) eine solche Matrix liefert. Leider liefert Calc aber nur einen Vektor mit den beteiligten Zeilennummern (hier 59 bis 83). Erst wenn ich die Spaltennummern mit in die Teilformel integriere klappt es (ist erstmal nicht logisch, aber sei's 'drum). Daher das 0*Spalte(H59:AD83), was ja stets 0 liefert.
--------
Der Rest ist mir immer noch nebulös (offenbar reden wir aneinander vorbei). Du siehst deine Tabelle und weißt, was du willst. Ich ahne das ein oder andere. Ich ahne jetzt, dass sich der Maximalwert aus 4 Einzelwerte berechnet (E83, F83, E74, F74). "Meine" Formeln liefern dir aber nur zwei Zahlen (eine Zeile, eine Spalte) und schon ist die Verwirrung da ...
Angenommen, das Maximum steht in der Zelle M70. Ist dann automatisch klar, wo die 4 Einzelwerte herkommen oder muss erst die Formel (in M70) analysiert werden?
Dateianhänge
mehrdimensonaler vergleich im detail.ods
(12.39 KiB) 12-mal heruntergeladen
Gruß,
mikeleb

Patayaa

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von Patayaa » Do, 26.10.2017 10:31

Morgen mikeleb!

Wie kommst Du nur auf solche Formeln?
Das Matrixprodukt hatte ich mal nachgerechnet und mir so einiges zusammengereimt. Auch das mit der einzigen Eins. Womit ich immer Schwierigkeiten habe das ist das Auseinanderhalten von Adressen und Inhalten. Irgendwie musst Du da doch zwischen Inhalten und Zellenbezeichnungen wechseln. Das ist mir nicht so ersichtlich. Ist das OOCLogik?

Ich versuch' mal eine Bildschirmkopie zu posten.
Eigentlich bin ich fast am Ziel. J14 und J15 liefern mir meine Maxwertzelle. In I16 siehst Du die Formel. Sie sind alle gleich aufgebaut.(Ich weiss also an welcher Stelle ich ausschneiden und wie lang mein Schnipsel sein muß. Es sei denn ich verschiebe das Teil und die Ziffern werden deshalb 3 statt 2stellig oder die Buchstaben mehrstellig. Das war mein früherer Hinweis.) Darin wird auf vier Zelleninhalte zugegriffen. Ich schneide 8 mal aus und erhalte so Zellenspalten und Zellenzeilen jeweils separat(I19 bis K23). Jetzt will ich wie in O19 angedeutet die Inhalte, also die Zahlenwerte darin, weiter benutzen.

Das gelingt mir leider noch nicht.

Mit der OO-Hilfe und deem genannten Basiskurs komme ich da auch nicht wirklich weiter. Kannst Du mir den ein Papier zum runterladen empfehlen, das die Funktionen uns die Möglichkeiten damit intensiver beschreibe?

grüsse Patayaa

Anhang: BSBfuermikeleb.odt

Pataya

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von Pataya » Do, 26.10.2017 10:48

@mikeleb:

Boole läßt grüßen. Soweit verstehe ich ja. Aber warum liefert [ZEILE(A1:E8)+0*SPALTE(A1:E8)] immer die Werte der Spalte A?
Solche Möglichkeiten mit der Formel sind allerdings überhaupt nicht aus den Erklärungen der OOHilfe erkennbar. Habe da leider immer noch keine intensiveren Erläuterungen dazu gefunden. Da ist ja QBAsic besser dokumentiert {LOL}.

grüsse Patayaa

mikeleb
******
Beiträge: 631
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von mikeleb » Do, 26.10.2017 15:33

Hallo,
leider verstehe ich nun noch weniger als vorher. Der Screenshot ist wenig hilfreich, da nicht erkennbar ist, wie die Dinge zusammenhängen.
Lade bitte die calc-Datei hoch (ggf. anonymisiert, falls sensible Informationen enthalten sind).
Gruß,
mikeleb

mikeleb
******
Beiträge: 631
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von mikeleb » Do, 26.10.2017 17:11

Hallo,
Aber warum liefert [ZEILE(A1:E8)+0*SPALTE(A1:E8)] immer die Werte der Spalte A?
Das macht die Formel gar nicht! Die Formel liefert die Zeilennummern der Zellen A1:E8, also die Zahlen 1, 2, ..., 8.
Zeile(M15:R18) würde die Zahlen 15, 16, 17 ,18 liefern. In unserem Zusammenhang ist die Formel notwendig, da es ja darum geht herauszufinden, in welcher Zeile das Maximum steht.
Wenn ich den Screenshot jetzt richtig verstehe, findet sich das Maximum in der Zeile 83, Spalte 23 (also in der Zelle W83). In dieser Zelle steht die Formel

Code: Alles auswählen

=WURZEL((E83-$E$74)^2+(F83-$F$74)^2)
und du möchtest mit den Werte aus den Zellen E83, E74, F83, F74 weiterarbeiten.
Ich würde jetzt nicht versuchen, den Formeltext zu zerhacken, es sei denn, es geht nicht anders.
Die Zeile 83 ist ja schon klar. Die Zeile 74 ist immer fest (wie die absolute Adressierung vermuten lässt)? Warum wird in Spalte W auf die Spalten E und F Bezug genommen? Ich vermute mal weiter, dass es da einen Zusammenhang gibt. Nur mit Vermutungen werden wir hier noch eine Weile um den heißen Brei herumreden.
Angenommen, das Einzige, was sich in den Formel ändert, wäre die Zeile 83 (in der Zelle J13 bestimmt), dann würdest du mit folgender Formel weitermachen (O19):

Code: Alles auswählen

=(INDIREKT("E" & J13) +INDIREKT("F" & J13))^($E$74+$F$74) 
.
Es bleiben allerdings vage Vermutungen ...
Gruß,
mikeleb

Patayaa

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von Patayaa » Do, 26.10.2017 17:59

N'abend mikeleb:

Ich möchte mit dem Inhalt der so(=(TEIL(C118;15;1)&TEIL(C118;17;2))) gewonnenen Zellenkoordinate weiterrechnen.
Wenn ich aber in neue Zelle eingebe:[ =(TEIL(C118;15;1)&TEIL(C118;17;2))] dann erscheint da nur die Zellenkoordinate [hier E74], aber nicht der Inhalt der Zelle E74 mit dem ich weiterrechnen könnte.

grüsse Patayaa

und wo finde ich mehr über Calc-Formeln?

mikeleb
******
Beiträge: 631
Registriert: Fr, 09.12.2011 16:50

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von mikeleb » Do, 26.10.2017 18:11

Hallo,
dazu dient die Funktion INDIREKT(), wie ich sie in der letzten Antwort benutzt habe. Also

Code: Alles auswählen

(=INDIREKT(TEIL(C118;15;1)&TEIL(C118;17;2))
Ich glaube allerdings, dass dein Problem einfacher lösbar ist.
Eine erste Anlaufstelle (nach der integrierten Hilfe) wäre http://www.ooowiki.de/CalcFunktionen.html
Wie kommst Du nur auf solche Formeln?
Durch das Nachvollziehen vieler Beispiele hier im Forum und ganz viel Ausprobieren.
Gruß,
mikeleb

freedom
********
Beiträge: 2145
Registriert: Do, 16.08.2007 15:12

Re: Maximalwert über mehrere Spalten finden und verwenden

Beitrag von freedom » Do, 26.10.2017 18:16

und wo finde ich mehr über Calc-Formeln?
1. Öffne ein Calc-Dokument
2. gehe zur Programmhilfe: Entweder mit F1 oder über Menü Hilfe
3. tippe ins Suchfeld: Formeln.

Wenn du keine Programmhilfe installiert hast,
öffne eine Suchmaschine, tippe in das Suchfeld ein: OpenOffice Calc Formeln

Natürlich auch im Link von mikeleb, den dir auch die Suchmaschine anzeigen würde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste