PDF Datei nachträglich bearbeiten

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

localhorst
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 23.01.2009 12:44

PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von localhorst » Fr, 23.01.2009 12:51

Hallo an alle,
ich habe hier schon gesucht, aber nichts gefunden. Lasse mich auch gerne auf einen Lösungsthred verweisen, falls es einen gibt :-)

Ich habe irgendwo gelesen, dass es in OpenOffice 3 möglich sein soll, aus Writer heraus ein PDF Dokument zu erstellen, welches bearbeitbar bleibt. Ich habe eine solche Funktion bei den PDF Export Optionen aber nicht gefunden. Meine Frage:
Geht das überhaupt und wenn ja, wie geht das? Muss man evtl. diverse bearbeitbare Bereiche im Dokument festlegen, oder erledigt man das beim Export?

Vielen Dank im voraus...

Sanne

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von Sanne » Fr, 23.01.2009 14:04

Möglicherweise verwechselst Du da was. Wenn PDF-Dokumente bearbeitet werden sollen, brauchst Du ein Programm, das PDF's überhaupt mal öffnen und bearbeiten kann. Das Problem ist also nicht in erster Linie, wie das PDF erstellt wird, sondern welches Programm (ausser Adobe) so ein Format überhaupt einlesen kann. Zu OOo 3.0 gibt es eine Extension. Wenn man die installiert, kann man ein PDF in ein Draw-Dokument importieren und dort bearbeiten.
Die Extension ist immer noch als BETA-Version im Netz auf:
http://extensions.services.openoffice.o ... /pdfimport
Es ist allerdings so, dass Du nach dem Import lauter kleine Textrahmen hast, im Extremfall pro Textzeile einen Textrahmen. Ob das ein brauchbarer Ansatz ist, wage ich zu bezweifeln.
Aber schau Dir's mal an.
mfG

bonzo
******
Beiträge: 994
Registriert: Do, 23.03.2006 17:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von bonzo » Fr, 23.01.2009 14:05

Hallo,
du meinst Hybrid-PDF, eine tolle Sache.
Das Hybrid-Pdf muss mit dieser Extension erstellt und editiert werden.
Ciao
Windows 7
LO 5.0.2
Oo 4.1.2

Sanne

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von Sanne » Fr, 23.01.2009 14:11

bonzo hat geschrieben:eine tolle Sache.
Da scheine ich irgendwas verpasst zu haben. Kannst Du mal ein Anwendungsbeispiel nennen? Ich hab nur testweise mal geschaut, wie das abläuft und fand den Import in ein Draw-Dokument, in dem kein zusammenhängender Text entsteht, sondern -zig einzelne Rahmen nicht unbedingt brauchbar. Aber das hat vielleicht auch mit den betreffenden PDF's zu tun.
mfG

bonzo
******
Beiträge: 994
Registriert: Do, 23.03.2006 17:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von bonzo » Fr, 23.01.2009 14:15

Hallo Sanne,
du erstellst ein Textdokument und speicherst es mit der neuen Option (Extension) Hybrid-PDF ab. Der Empfänger, so er die Extension installiert hat, kann es nun wahlweise als PDF oder als ODT öffnen, also im Writer wie gewohnt editieren.
Das Editieren in Draw ist nur dann nötig, wenn kein Hybrid-PDF vorliegt, die Resultate finde auch ich nicht unbedingt prickelnd.
Der Trick dabei ist, dass das Hybrid-PDF eine Kombination von beiden Dateitypen ist. Versuchs einfach mal.
Ciao
Windows 7
LO 5.0.2
Oo 4.1.2

Sanne

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von Sanne » Fr, 23.01.2009 14:59

Stimmt, das ist natürlich etwas anderes.
mfG

localhorst
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 23.01.2009 12:44

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von localhorst » Fr, 23.01.2009 17:55

Hallo und erstmal vielen Dank für die Antworten!
Ich sollte das was ich vorhabe mal etwas genauer beschreiben :-)
Ich habe folgendes auf einer Webseite entdeckt und möchte so etwas ähnliches auch für meine Kunden anbieten. Hier wird ein PDF angeboten, welches man online bearbeiten und direkt ausdrucken kann. Hier mal die Domain zum anschauen:

kostenlose-vordrucke.de/html/kfz-versicherung-kuendigung-ab.html

Wie macht man sowas? Die PDF-Datei, welche ich auf meiner Homepage zum Download bereitstellen möchte, sollten mit jedem PDF Reader editierbar und ausdruckbar sein.

Vielen Dank

wolle2000

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von wolle2000 » Fr, 23.01.2009 18:02

Hallo Ortshorst,

das sind Formularfelder in dem PDF. Sowas müsstest du mit den Formularen von OOo auch erstellen können.

localhorst
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 23.01.2009 12:44

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von localhorst » So, 25.01.2009 12:02

Hallo Wolfgang und vielen Dank für den Hinweis.
Ich habe mich jetzt mal mit den Formularen beschäftigt und es klappt soweit alles ganz gut. Nur eine Frage habe ich noch. Im Beispiel sind die auszufüllenden Formularfelder mit Text vorformatiert (da steht also schon ein Beispieltext drin, welchen man dann mit seinen eigenen Daten ersetzen muss). Ich weiss aber nicht wie ich das hinbekomme. Bei mir bleiben die Formularfelder leer. Kann mir da jemand einen Tipp geben?

Vielen Dank!

wolle2000

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von wolle2000 » So, 25.01.2009 12:24

Hallo Horst,

schöne, dass es schonmal halbwegs funktioniert. Leider habe ich von Formularen selbst kaum Ahnung, aber bestimmt bekommst du hier von anderen Hilfe :)
Ansonsten könnte dir vielleicht auch das Kapitel 15 des Writer-Handbuchs oder eine Suche im Wiki helfen.

localhorst
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 23.01.2009 12:44

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von localhorst » So, 25.01.2009 16:15

vielen Dank @Wolle, ich werde da mal reinschauen. Ich habe mir jetzt schon viel durchgelesen, aber genau diese Lösung steht irgendwie nirgends. Ich vermute mal es geht nicht.

Wäre super wenn jemand eine Antwort auf mein Problem hätte :-)

Vielen Dank
localhorst

Sanne

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von Sanne » So, 25.01.2009 16:21

Meinst Du unter /Kontrollfeld das Feld "Standardtext"?
mfG

turtle47
*******
Beiträge: 1849
Registriert: Mi, 04.01.2006 20:10
Wohnort: Rheinbach

Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von turtle47 » So, 25.01.2009 17:09

Hallo Zusammen,

also ich mache das immer folgendermassen:

> Die Symbolleiste "Formular Steuerelemente" über Menue > Ansicht > Symbolleisten aktivieren
> Entwurfsmodus einschalten (Symbol Dreieck/Lineal/Stift)
> Auf Textfeld klicken und im Arbeitsbereich aufziehen so gross wie man möchte
> Darauf Rechtsklick > Kontextmenue > Kontrollfeld....
> Reiter "Allgemein" > bei "Standardtext" einen Text einfügen (Zeilenumbruch mit Shift + Enter)
> Bei "Rahmen" > "Ohne" auswählen.
> Exportieren als PDF
> Öffnen mit FoxitReader, bearbeiten und speichern.
> Wieder als PDF öffnen > Neuer Text ist erhalten geblieben

Fertig. :lol:

Markierfelder funktionieren auch, wogegen Listenfelder leider Probleme bereiten.

Hänge Euch mal ein Beispiel an.

Viel Erfolg.

Jürgen
Dateianhänge
Test_PDF.pdf
(14.38 KiB) 156-mal heruntergeladen
Software hat keinen Verstand - benutze deinen eigenen...!

Win 7 SP1/ LibreOffice 3.4.2 OOO340m1 (Build:203) / Firefox 15.0.1 / Notebook ASUS K70IO 64 Bit-Betriebssytem

hieke

PDF als Form unterlegen Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von hieke » Fr, 27.01.2017 15:35

Hallo,

ich suche eine Möglichkeit ein Formular welches als PDF vorliegt wie mit der Schreibmaschine auszufüllen.
Ich stelle mir vor das ein Texteditor es mir möglich macht die leeren Filder zu markieren und ich dann meinen Text rein schreibe,
z.B. Mietvertrag ausfüllen. Das PDF liegt aus quasi unter meinem transparenten Textblatt.
Das ganze kann ich dann Drucken/als PDF drucken.

Bisher benutze ich einen Scan (jpg) vom Formular und bearbeite diese im Bildbearbeitungsprogramm (irfanview) mit Textfeld einfügen, editieren, speichern.

Damit sollen keine Fälschungen erzeugt werden, nur freie Flächen sollen editierbar sein.

Danke

Benutzeravatar
miesepeter
*******
Beiträge: 1606
Registriert: Sa, 10.05.2008 15:05
Wohnort: Bayern

Re: PDF als Form unterlegen Re: PDF Datei nachträglich bearbeiten

Beitrag von miesepeter » Fr, 27.01.2017 20:30

Hallo,
ob es so sinnvoll ist, einen alten Post aus der Grube zu holen? Naja.
hieke hat geschrieben:
Fr, 27.01.2017 15:35
Möglichkeit ein Formular welches als PDF vorliegt wie mit der Schreibmaschine auszufüllen. ... Das PDF liegt ... quasi unter meinem transparenten Textblatt.
Das wird wohl zukünftig mit LibreOffice möglich sein, Version 5.3 soll diese Funktion "implementiert" haben, siehe https://wiki.documentfoundation.org/Rel ... PDF_filter.
hieke hat geschrieben:
Fr, 27.01.2017 15:35
Damit sollen keine Fälschungen erzeugt werden, nur freie Flächen sollen editierbar sein.
Über die Anforderungen für "fälschungssichere" Dokumente müsstest du ein paar mehr Informationen liefern. Ob hier aber OpenOffice/LibreOffice leistungsfähig genug sind, scheint mir unsicher. Besser wäre wohl Acrobat pro DC, aber dazu müsstest du dein Portemonnaie etwas stärker bemühen... ;-)
Ciao

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste