Karteikarten erstellen

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

Anneke.G
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.12.2014 00:04

Karteikarten erstellen

Beitrag von Anneke.G » Do, 04.12.2014 00:21

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Bin schon am verzweifeln.

Also ich möchte Lernkarteikarten mit OpenOffice erstellen, habe mir auch dazu extra Karteikarten zum selber bedrucken gekauft. Der Händler hat auch extra eine Anleitung bei gelegt, wie man das richtige Format einstellt, um im Endeffekt auf dem A4 Bogen Querformat 16 Kärtchen zu haben, die dann man beschriften kann. Der schlägt vor das Etiketten-Format. Soweit so gut, aber er hat nicht beschrieben, wenn man die ersten 16 Kärtchen mit Inhalt gefüllt hat, wie man so zu sagend auf die nächste Seite kommt. Dies kennt man vom normalen Texdokument, wenn die Seite voll ist, schreibt man weiter auf der nächsten Seite. Auf der einen Seite das Wort und auf der Rückseite die Übersetzung. Wir haben nämlich ein Drucker der beidseitig drucken kann.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Rocko » Do, 04.12.2014 08:50

Anneke.G hat geschrieben:... er hat nicht beschrieben, wenn man die ersten 16 Kärtchen mit Inhalt gefüllt hat, wie man so zu sagend auf die nächste Seite kommt.
Das geht nur, wenn die Datentabelle die richtige Reihenfolge aufweist. Wie ich das für mich gelöst habe, zeigt die anhängende Tabelle.
Dateianhänge
Kärtchentabelle.ods
(12.86 KiB) 2140-mal heruntergeladen
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Anneke.G
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.12.2014 00:04

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Anneke.G » Do, 04.12.2014 13:38

Ich weiß nicht genau, wie du das meinst mit der Datentabelle. Ich habe einfach das Format Etiketten gewählt und per Hand jedes Feld einzelt ausgefüllt. Sieht im Endeffekt jetzt so aus.
Dateianhänge
untitled_1.odt
(13.7 KiB) 1344-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
lorbass
********
Beiträge: 4013
Registriert: Mo, 01.05.2006 21:29
Wohnort: Bonn

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von lorbass » Do, 04.12.2014 14:45

Derartige Vorlagen sind so gestaltet, dass ihr Inhalt aus einer Datenbank eingelesen wird. Dann braucht man nur eine Seite, die für den Ausdruck immer neu befüllt wird. Darauf läuft Rockos Vorschlag hinaus. Du verfolgst aber offenbar ein anderes Konzept und willst alle Kopfmuskeln in einem Textdokument erfassen.

Du musst also Seitenumbrüche einfügen. Klicke rechts neben der letzten Karte (→ »Augenbrauenrunzler«) in die freie Fläche des grauen Hintergrundes. Du solltest dann die blinkende Schreibmarke außerhalb des Karteikartenrahmens sehen. Mit Strg+Eingabe kannst du jetzt einen Seitenumbruch einfügen.
Alternativ kannst du auch den letzten Textrahmen mit Strg+X entfernen, dann problemlos einen Seitenumbruch einfügen und den den Textrahmen mit Strg+V wieder einfügen.

Tipp1: Füge immer eine zweite Leerseite „auf Vorrat“ ein, bevor du die erste mit 16 neuen Textrahmen „vollkleisterst“.

Tipp2: Um zu sehen, welche sonst nicht sichtbaren Zeichen zur Positionierung der Inhalte auf der Karte beitragen, schalte mit Strg+F10 die Anzeige der Steuerzeichen ein.

Gruß
lorbass
Dateianhänge
Karteikarten.odt
16 Karten mit einer leeren Seite
(16.71 KiB) 931-mal heruntergeladen

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Rocko » Do, 04.12.2014 19:25

Anneke.G hat geschrieben:Ich weiß nicht genau, wie du das meinst mit der Datentabelle.
Du musst ganz einfach eine CalcTabelle anlegen, bei der die Datenfelder der Vorder- und Rückseite nacheinander in der richtigen Reihenfolge eingetragen sind. Diese Tabelle meldest du als Datenbank an (siehe "Kärtchentabelle").

Die "Muskelkärtchen" sind so angelegt, dass 16 Begriffe mit ihrer Übersetzung auf Vor- und Rückseite (im Duplexdruck) Platz haben. Deshalb kann man alle Begriffe im Seriendruck ausdrucken.

Der Textdatei musst du zuvor noch mit Hilfe von "Bearbeiten - Datenbank austauschen" den richtigen Pfad zur Datenbank mitteilen.

Falls noch etwas unklar bleibt, kannst du ja nachfragen.
Dateianhänge
Kärtchentabelle.ods
(15.38 KiB) 778-mal heruntergeladen
MuskelKärtchen.odt
(15.96 KiB) 707-mal heruntergeladen
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Anneke.G
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.12.2014 00:04

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Anneke.G » Sa, 06.12.2014 15:48

Entweder bin ich zu blöd oder ich machen ein Fehler. Ich habe jetzt die Tabelle von dir mit den Begriffen. Dann öffne ich eine neue Seite. Das leere Blatt habe ich im Querformat. Jetzt gehe ich auf Bearbeiten-Datenbank ausstauschen- wähle im Fenster "Verfügbare Datenbank" die Kärtchentabelle aus und drücke festlegen. Fenster schließt sich und weiter passiert dann nichts. Weiterhin habe ich ein weißes Blatt

Erkläre mir das bitte Schritt für Schritt

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Rocko » Sa, 06.12.2014 16:39

Anneke.G hat geschrieben:Dann öffne ich eine neue Seite. Das leere Blatt habe ich im Querformat.
Was soll die neue Seite? Dafür habe ich dir doch die fertig formatierte Writer-Datei "Muskelkärtchen" mitgeliefert. In dieser Datei sind bereits je 16 Kärtchen für Vor- und Rückseite und die Feldbefehlen bereits eingefügt. Die Feldbefehle werden durch die Daten aus der Tabelle entwender mit Hilfe des Symbols "Daten in Felder" oder auch mit dem Seriendruck befüllt. Wenn du diese Datei geöffnet hast, musst du zunächst die Verbindung zur Datenbank herstellen. Das geschieht durch "Bearbeiten - Datenbank austauschen." Die beiligende Datenbank musst du allerdings vorher auch angemeldet haben.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Anneke.G
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.12.2014 00:04

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Anneke.G » Sa, 06.12.2014 16:54

Rocko dann erkläre es mir genau. Ich habe deine Datei Muskelkärtchen vor mir, mit den zwei Blättern, aber überall steht das selbe drin. Erklare es mir jetzt, wie es weiter geht? Habe eine Datentabelle mit Vorderseite und Rückseite und den jeweiligen Begriffen geschrieben. Wie melde ich jetzt diese Datentabelle an?

Übrings ich benutze OO vielleicht einmal im Monat zum schreiben, du vielleicht jeden Tag, deswegen musst du mir das Schritt per Schritt erklären und das für Doofe

gast freedom

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von gast freedom » Sa, 06.12.2014 17:11

Wie melde ich jetzt diese Datentabelle an?
kannst du nicht vorgehen, wie in der eingebauten Programmhilfe beschrieben?
In meinem älteren LO finde ich es so:

F1 (Programmhilfe)
Suchbegriff: Datenbank -> Registrieren

In deinem OpenOffice wird es genau so oder sehr ähnlich sein.

Gast

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Gast » Sa, 06.12.2014 17:17

deswegen musst du mir das
Schritt per Schritt erklären und das für Doofe
das hatte ich übersehen.

Muss er nicht!
Muss
er überhaupt gar nix!

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Rocko » Sa, 06.12.2014 18:57

Anneke.G hat geschrieben:... musst du mir das Schritt per Schritt erklären und das für Doofe
Wohlan denn!

Gewisse Grundkenntnisse habe ich natürlich vorausgesetzt, da ich nur schwer einschätzen kann, wie „doof“ der Fragesteller ist.

Die Text- und die Tabellendatei habe ich so vorbereitet, dass du sie nur noch anwenden musst. Wegen des Drucks auf Vorder- und Rückseite habe ich pro Blatt in der Tabellendatei 32 Datensätze vorgesehen. Jeweils 16 sind für die Vorderseite gedacht (normale Reihenfolge). In den folgenden 16 Datensätze sind Formeln eingetragen, die den Eintrag der 2. Spalte in die richtige Reihenfolge bringen. Um die Datei zu erweitern, musst du also jeweils 16 Zeilen ohne und nachfolgend 16 Zeilen mit Formeln markieren und nach unten kopieren. Dann kannst du die Einträge einfach in Spalte A und B eintragen. Die Formeln bringen die Übersetzungen dann in die richtige Reihenfolge.

Die Textdatei ist bereits so vorbereitet, dass die Datensätze der Tabelle einfach eingespielt werden können. Dazu aber musst du selbst eine eigene Datenbank (Menü – Datei – Neu – Datenbank) erstellen und diese gegen die von mir erstellte Datenbank austauschen.

Neue Datenbank aufrufen, „Verbindung zu einer bestehenden Datenbank herstellen“, dann im DropDown-Festerchen „Tabellendokument“ anklicken und im Dateimanager die Datei suchen und auswählen; Fertigstellen. Der „Neuen Datenbank“ gibst du den Namen Kartei.odb.

Du öffnest die Textdatei und siehst die Feldbefehle, wie ich sie zuletzt eingespielt und synchronisiert hatte. Wenn du jetzt „Bearbeiten - Datenbank austauschen“ aufrufst, wird diese neue Datenbank zur Verfügung stehen und du wählst sie aus. Die Feldbefehle zeigen jetzt den Feldbefehlsnamen „Bezeichnung“ an.

Mit F4 öffnest du die Datenbank und kannst dort Datensätze auswählen (bei gedrückter Umschalt-Taste zunächst den 1., dann den 32. Datensatz markieren. Das Symbol „Daten in Felder“ ist jetzt aktiv. Damit kannst du die Daten einspielen.

Auch der Serienbriefdruck funktioniert, weil nach dem 32. Datensatz automatisch ein Zeilenumbruch erfolgt und die nächsten 32 Datensätze eingespielt werden.

Die Vorgehensweise ist komplex. Wenn etwas nicht klappen sollte, stellst du bitte gezielte detaillierte Fragen. Es sind immerhin drei Module im Spiel, die unterschiedliche Funktionsweisen haben.
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Anneke.G
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.12.2014 00:04

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Anneke.G » So, 07.12.2014 21:55

Also nach vielem ausprobieren habe ich endlich geschafft, bis zum letzten Schritt zu kommen. Also ich markiere den ersten Begriff (deutsch) und den letzten Begriff (latein). Der Rest dazwischen nicht? Was drücken ich dann noch, damit OO die Begriff auf das Blatt überträgt?

gast freedom

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von gast freedom » So, 07.12.2014 22:13

Also ich markiere den ersten Begriff (deutsch) und den letzten Begriff (latein).
Der Rest dazwischen nicht?
Rocko schrieb -> mit gedrückter Umschalttaste.
Du siehst, dass alles, was dazwischen ist, markiert wird. (F1 - Tastaturbefehle, Tastaturkombinationen)

Rocko
*******
Beiträge: 1089
Registriert: Do, 11.10.2012 13:19

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Rocko » So, 07.12.2014 22:18

Anneke.G hat geschrieben:Also ich markiere den ersten Begriff (deutsch) und den letzten Begriff (latein). Der Rest dazwischen nicht? Was drücken ich dann noch, damit OO die Begriff auf das Blatt überträgt?
Ich zitiere mich mal selbst:
Mit F4 öffnest du die Datenbank und kannst dort Datensätze auswählen (bei gedrückter Umschalt-Taste zunächst den 1., dann den 32. Datensatz markieren. Das Symbol „Daten in Felder“ ist jetzt aktiv. Damit kannst du die Daten einspielen.
Was konkret hast du davon nicht verstanden?
Hast du schon mal einen Blick in die Writer-FAQ und in die Calc-FAQ des Forums geworfen?
Für jeden vor dem Beginn seiner Seminararbeit ein unbedingtes MUSS: http://openoffice-uni.org/

Anneke.G
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.12.2014 00:04

Re: Karteikarten erstellen

Beitrag von Anneke.G » So, 07.12.2014 22:38

ich finde es Super das hier mir helfen wollt, aber ihr musst dran denken, ich bin totaler Anfänger. Ich bin froh das ich überhaupt weiß, wie der Laptop angeht. Ne so schlimm ist es nicht :)

Ich lese mir deine Anweisung durch und versuche das umzusetzten, was ich finde, gut hinkriege. Das habe ich bis zum letzten Schritt hinbekommen. Jetzt drücke ich die Umschalttaste, markiere die erste Zeile (deutsch) und dann?

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste