Tabellenbreite in Druckversion instabil

Das Textverarbeitungsprogramm

Moderator: Moderatoren

wersonst
Beiträge: 1
Registriert: Do, 23.11.2017 09:03

Tabellenbreite in Druckversion instabil

Beitrag von wersonst » Do, 23.11.2017 09:29

Ein mit Microsoft WORD erstelltes Dokument, das eine Tabelle enthält, habe ich mit Open Office (OO) eingelesen und darin bereits eine veränderte (von 16 cm auf 12,25 cm verschmälerte) Tabellenbreite festgestellt. Mit OO-Mitteln habe ich die ursprüngliche Tabellenbreite wieder hergestellt. Seitdem kann ich das Dokument mit OO nicht mehr drucken, weil die Tabellenbreite sich in der Druckversion der Datei automatisch auf nahe 0 verringert.
Wie komme ich wieder zu einer stabilen, von mir selbst fixierten Tabellenbreite?

Stephan
********
Beiträge: 10383
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Tabellenbreite in Druckversion instabil

Beitrag von Stephan » Do, 23.11.2017 09:50

Seitdem kann ich das Dokument mit OO nicht mehr drucken, weil die Tabellenbreite sich in der Druckversion der Datei automatisch auf nahe 0 verringert.
Was ist die "Druckversion der Datei"?
Wie komme ich wieder zu einer stabilen, von mir selbst fixierten Tabellenbreite?
Wohl nur wenn Du ein Beispieldokument zur Verfügung stellst. Mir jedenfalls ist völlig unklar woher dieses Dateiverhalten kommen soll, denn z.B. könnte ich mir noch denken warum eine Tabelle nicht gedruckt wird (z.B. ein Bereich ist ausgeblendet), aber nicht wie das dadurch geschehen kann das die Breite sich auf nahe 0 verringert.


Gruß
Stephan

Antworten